iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 459 Artikel
   

Dropbox integriert PDF-Drucker, TomTom mit neuen Karten

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Seit 2009 bietet der Navi-Anbieter TomTom seine iPhone-Applikation TomTom Westeuropa im App Store an und versorgt seine Nutzer seitdem kontinuierlich mit neuem Kartenmaterial.

tomtom-500

Auch die heute freigegebene Version 1.21.1 liefert erneut frisches Straßenmaterial und verlangt noch immer keine gesonderten Gebühren für die Offline-Karte. Nutzer, die weder auf Zusatz-Stimmen noch auf den Verkehrs-Dienst „TomTom Traffic“ setzen, bekommen damit seit gut fünf Jahren verlässlichen Support.

Auf der einen Seite, eine Dienstleistung die bei einem App Store-Preis von immerhin 55€ erwartet werden darf, auf der anderen Seite eine heutzutage eher seltene Erscheinung im App Store.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB

Dropbox mit PDF-Drucker

Die Online-Dateiablage Dropbox nutzt ihre heutige Aktualisierung für die Integration eines PDF-Druckers, der sich aus Apples mobilem Safari-Browser heraus ansprechen lässt.

ropbox

Besuchte Webseiten können so mit wenigen Taps in das PDF-Format konvertiert und im eigenen Dropbox-Konto gesichert werden. Zur Nutzung der Funktion müsst ihr diese einmalig im Aktions-Menü des Safari-Browsers sichern: „… zum Aktivieren tippen Sie einfach auf das Freigabesymbol in Safari und schalten die Erweiterung unter „Mehr“ ein“.

Ansonsten neu in Dropbox 4.1:

  • Beim Kopieren von Dateien und Ordnern können Sie mehrere Elemente auswählen und zum Kopieren auf den Abwärtspfeil tippen
  • Touch ID-Unterstützung bei der Verwendung von App-Erweiterungen
  • Bessere Nutzung des Gerätspeichers durch raffinierte kleine Verbesserungen
  • Bessere Darstellung internationaler Schriftzeichen bei der Anzeige von Dateien, die nach Namen sortiert sind
  • Verbesserungen hinsichtlich Barrierefreiheit
  • Verwerfen-Bewegung funktioniert zuverlässiger beim Schließen des Aktionsmenüs und von Dateien mit Kommentaren
  • Nach dem Datei- bzw. Ordnernamen wird jetzt „Datei“ bzw. „Ordner“ vorgelesen
  • Behebung eines seltenen Problems, bei dem Ordnernamen mit griechischen Schriftzeichen das Laden oder das Erstellen von Links verhinderten
  • Fotos werden nun auch bei Mobilfunkverbindungen auf dem iPhone 6 und neueren Geräten unverzerrt dargestellt
  • Weniger lästige Abstürze durch Behebung mehrerer seltener Problemfälle

dropo

Dienstag, 03. Nov 2015, 15:24 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • TomTom soll lieber endlich mal die neue App bereitstellen für iOS! Die für Android ist doch schon seit Monaten im Store. :-/

  • Wer TOMTOM kennt wird NAVIGON lieben!

    • Navigon ist mMn die aktuell beste Offline-Navigationslösung.
      Auch Sygic macht einen sehr guten Eindruck.

      • Ich trau dem frieden nicht um Navigon.
        Navigon wurde von Garmin gekauft. Alla Navi Systeme sind vom Markt verschwunden. Ich befrüchte, dass Garmin Navigon einfach komplett dicht macht und dann ist die App auch wertlos.

    • @ tartaros84: Die NAVIGON Geräte wurden vom Markt genommen, da Garmin hier selbst stark vertreten ist. Das Interesse an der Übernahme galt der NAVIGON App und dem Würzburger Entwicklungszentrum. Die Übernahme liegt über 4 Jahre zurück, der Name NAVIGON ist als App etabliert, da wird Garmin nichts mehr dran ändern.

  • Gestern das Update von Dropbox geladen! Freue mich über das Feature, welches ja auch innerhalb iOS mit „PDF to iBook“ existiert. Da iBooks aber der letzte Dreck ist, lobe ich mir die Integration in Dropbox.

    • zumal man die Dokumete aus iBooks schlecht raus bekommt. Man kann die sich ja nur per Mail schicken. „Öffnen in…“ geht da ja leider nicht.
      Das funktioniert mit Dropbox da schon erheblich entspannter. Entweder hat man seine Dateien dann direkt in der Dropbox oder (sofern man wie ich mit OneDrive arbeitet) man kann die Dateien einfach mithilfe von z.B. Documents 5 oder PDF Expert in einen anderen Cloud-Dienst verschieben.

  • Für mich ist die TomTom App in der aktuellen Version die beste der Navigationslösung.
    Sie ist sparsam im Akku-Verbrauch, hat alles, was ein Navi benötigt (bis auf die fehlende Spracheingabe).
    Und bei den Live-Verkehrsdiensten (die man zwar bezahlen muss) sind sie in meinen Augen bei dem Navi-Lösungen bisher ungeschlagen.
    Die Navigon App finde ich etwas zu überladen, die Symbole auf dem Bildschirm sind mir zu klein, und bei den Verkehrs-Diensten kann kommt sie leider nicht an die TomTom Lösung heran :-(

  • wo bleibt das lang ersehnte große Update.
    Ich warte auf die überarbeitete Benutzeroberfläche.!

    • freu dich doch daß das update noch nicht draußen ist. Sonst kommt mit dem neuen Produkt dann ein Mietmodell, wo du monatlich oder jährlich zahen musst für die App !

  • „Auf der anderen Seite eine eher seltene Erscheinung“ – nein ist es nicht! Ich habe fast 90€ für ganz Europa bezahlt inklusive LIFE TIME Update. Daher muss das eine absolute Selbstverständlichkeit sein, die man mit keinem Wort loben muss.

  • Finde CoPilot besser und vor allem billiger. Activtraffic funktioniert sehr gut.

  • Ok, wer jetzt dachte dropbox wurde die Konvertierung DOC →PDF ermöglichen für den habe ich einen Tipp: DOC mit der App DocuSign öffnen, die verwandelt auch etwas kompliziertere Dokumente korrekt in PDF wo natives iOS Schriften oder Layout zerschießt!

    • DocuSign läuft leider nur nach Registrierung… Bisher hat mir iOS noch keine Layouts zerschossen, aber leider exportiert/bettet Pages bspw. nicht die Schriften ein. Die Typo muss also immer beim Empfänger des PDFs vorhanden sein. Das ist verdammt schade. Unter OSX lässt sich ein PDF auch inkl. der Schriften erstellen. :(

    • Ok, ich nehme alles zurück. Es ist bestimmt ein Jahr her, dass ich das mit dem Font-Export zuletzt getestet habe. Nun scheint Pages die Schriften in das PDF einzubetten!!! Endlich!!!

  • Kann Dropbox jetzt endlich lange Dateinamen aufbauen iPad anzeigen? Auf dem iPhone geht das im Querformat ja längst.

  • Zwei Sachen, die für mich leider nicht in einer Navigations-App münden: Die Live-Services von TomTom sind unerreicht gut. Dafür hat TomTom keine LKW-Navigation. Navigon hat eine bezalbare LKW-Navigation, aber die Live-Services sind eher mässig. Wenngleich die in der neuen Version besser geworden sind. Wofür braucht man LKW-Navigation? Fahrten mit Anhänger und Wohnwagen sind deutlich entspannter damit.

  • Ist es nicht so, dass die Karten die TomTom der App spendiert schon älter sind als die auf ihren eigenen Navi-Geräten? Hab mal sowas gelesen…keine gute Quelle ich weiß.
    Was mich eher stört ist vie fehlende Innovation bei der TomTom App. Seid Widgets etc. möglich sind hätte ich hier gerne mehr Felixibilität wie z.B. oft genutzte Ziele als Widget festlegen oder gar als Button auf den Homescreen. Zumindest in der App selbst würde ich gern solch einen Button erstellen können. Ich muss 1000 mal drücken bis ich eine einfache Fahrt organsiert habe. Ich versuche mich gerate damit über die iOS-App „Workflow“ einen button auf dem Homescreen zu erstellen, der mir ein festgelegtes Ziel mit einem Knopfdruck ansteuert.
    Ansonsten schätze ich auch HD-Traffic. Habe keinen Vergleich zu Navigon, konnte ich noch nicht testen und hatte auch keinen Bedarf ehrlich gesagt.

  • Wer Fehler in meinem Text findet darf sie behalten. Ein Graus was ich da zusammengetippt habe. Sorry

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19459 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven