iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
   

Drei Lese-Tipps: Datensicherheit bei Apple, Spiele-Controller und Nintendo

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16
  • Schlechte Noten für iPhone Spiele-Controller:

Sean Hollister hatte als einer der ersten US-Redakteure das Glück, die beiden iPhone Spiele-Controller von Moga und Logitech (ifun berichtete) im Live-Einsatz miteinander vergleichen zu können. Hollisters Fazit fällt vernichtend aus.

Die Knöpfe sind schlecht verarbeitet, der Support in hochkarätigen App-Store-Spielen so gut wie nicht vorhanden, der hohe 100€-Preis nicht gerechtfertigt. Auf einer Skala von 1-10 vergibt Hollister nur 4 bzw. 4,2 Punkte für die beiden Spieler-Accessoires, die sich seit rund einer Woche auch im deutschen Apple Store bestellen lassen könne.

brrm

Bild: The Verge
  • Noten für Apples Security-Team:

Welche Großkonzerne verschlüsseln die Daten ihrer Nutzer und die Online-Verbindungen ihrer Rechenzentren? Die amerikanischen Netz-Aktivisten der Bürgerrechtsorganisation EFF haben die Angebote Apples, Amazons und Twitters mit 15 anderen Tech-Konzernen verglichen und fünf unterschiedliche Kategorien in einer übersichtlichen Matrix bewertet.

daten

  • Nintendo experimentiert mit Smartphones:

Kommt Super-Mario auf das iPhone? Interview-Auszüge mit dem Präsidenten der amerikanischen Nintendo-Niederlassung, Reginald Fils-Aime, deuten zumindest eine ernste Auseinandersetzung des japanischen Konzerns mit den Möglichkeiten des iPhones an. Der Nachrichten-Sender King5 zitiert Fils-Aime:

„We recognize that there are a lot of smartphones and tablets out there, and so what we’re doing is we’re being very smart in how we use these devices as marketing tools for our content. We’re also doing a lot of experimentation of what I would call the little experiences you can have on your smartphone and tablet that will drive you back to your Nintendo hardware.“

mario

Bild: ReadWrite
Donnerstag, 19. Dez 2013, 9:58 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Weihnachten kann kommen !
    Euch alleine frohe Weihnachten <3

  • Da hat nintendo endlich mal auf mich gehört :P
    War es doch an dieser Stelle, wo ich nintendo aufgerufen habe, auch endlich mal die ältere Generation, die mit NES/SNES N64 aufgewachsen ist, mit Apps abzuholen. Das ist ein Markt nintendo! Und da passt es doch so herrlich, das in diesem Artikel die Controller so schlecht abschneiden. Meine Idee: bringt iphone/iPod touch Controller auf dem Markt, für 40€, im Stil der NES oder SNES Controller, mit nem guten gleichzeitigen Launch von diversen alten Titeln im App Store.
    Verkauft sich wie warme Semmeln Japaner!!

  • Richtig lesen:

    „what we’re doing is we’re being very smart in how we use these devices as marketing tools for our content.“

    Und:

    „that will drive you back to your Nintendo hardware.”

    Heißt: Inhalte für die eigenen Spiele und wir sollen wieder zu der Nintendo Hardware zurück finden. Also nix mit Nintendo spielen im AppStore.

    • Endlich mal jemand der den Text gelesen UND auch verstanden hat.

    • Unsinn. Es geht hier auch nicht um irgendwelche Werbebotschaften, die künfitg auf den iOS devices aufploppen sollen „Kauft euch eine Wii U – seht nur, wie toll Mario in HD aussieht“ oder so etwas. Wenn er davon spricht, die Geräte als Marketing-Werkzeug für nintendo Inhalte zu benutzen, muss man wissen was Marketing bedeutet. Marketing heist nicht nur Werbung. Sondern auch: Siehe, was für eine Spielfreude du an nintendo Apps hast, willst du nicht auch die neueste Konsole haben oder mit nintendo eigenen Handhelds ein noch besserer(weil haptischeres) Spiele-Erlebnis fühlen?
      Mein Fazit: Die GameBoy generation möchte sich keinen Nintendo3DS XL kaufen. Aber nintendo kann Kapital aus iOS Apps schlagen. Denken wir nur daran, dass die Kinder so etwas bei den Eltern sehen und sich dann einen Handheld von nintendo Wünschen.

      All diese Überlegungen sind teil des Marketing oder Folgen daraus. Warum sollte Fils-Aime also nicht passenderweise sagen, dass iOS-Devices in Zukunft als Marketing-Werkzeuge benutzt werden können um den eigenen Inhalt an die Leute zu bringen, um so auch längerfristig wieder gewisse Absätze in nintendo-eigener hardware zu erzielen? Weiter definiert er ja die Hardware nicht richtig, es kann also durchaus sein das Nintendo Hardware „Made for iPhone / iPad“ herstellt und mit passenden Apps die Leute an sich bindet und „back to (your) Nintendo hadware“ bringt.

      • Hab in nem ausführlicheren Artikel gelesen dass gerade nicht ganze Spiele von Nintendo kommen sollen. Nur Apps die neugierig machen. Spiele bleiben auf NintendoHardware.

  • Obama hat vor kurzem erst gesagt, dass er aus Sicherheitsgründen kein iPhone haben darf. Soviel zur Sicherheit Apples.

    • Bedeutet doch nur das die US Regierung sparen muss! ;o)

    • Ok und jetzt? Soviel zur Sicherheit Apples? Oh da geht es doch um einiges mehr was ein Mobilfunkgerät sicher oder unsicher macht. Ein gewisser Herr Nohl hat 2009 gezeigt, dass die Verschlüsselung von GSM durch A5/1 praktisch in Echtzeit geknackt werden kann. Funkt mit diesem Standard also ein Obama oder Michel aus Lönneberga, ist es egal welches Device er benutzt. Es ist unsicher. Interessanter: Wenn man dann den, bis heute zumindest, sicheren Standard A5/3 benutzt. Man fähr sicherer, weil (bisher) nicht geknackter Standard.

      Zweitens und auch wieder Device-Unabhängig: Sogenannte IMSI-Catcher, die sich einfach zwischen dein Handy und der Mobilfunkstation einklinken. Für dein Handy wirkt das IMSI-Catcher Gerät wie eine Mobilfunktstation. Das gerät weist dein Handy an, unverschlüsselt zu kommunizieren und leitet alles direkt an die echte Mobilfunkstation weiter, ohne dass diese bemerkt, dass es gar nicht vom richtigen Handy kommt. 2010 hat der Brite Chris Paget gezeigt, wie man so ein Teil für unter 1000 Euro bauen kann.
      Eine Liste der A5/3 kompatiblen Geräte gibt’s hier:
      http://www.telekom.com/medien/.....ern/209938
      Und bisher hat auch nur die Telekom angefangen Sendemasten umzustellen auf den neuen Standard. Erst wenn mal die Kommunikation sicher ist, können wir über Geräte-Details sprechen und wie sicher/unsicher Hersteller und Betriebssysteme sind. Davor nützt dir diese Diskussion gar nichts.

    • Das ich nicht lache… Er will es nicht benutzen, weil sonst seine Leute ihn auch abhören können! :D

  • Sascha Migliorin

    100 € für ein Kontroller, der schlecht verarbeitet ist, kein Support der Spiele und beim nächsten iPhone nicht mehr passt.
    o_O

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven