iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 256 Artikel
Zahlen aus den Vereinigten Staaten

Digitale Medien: 6 Stunden am Tag, fast 4 am Smartphone

16 Kommentare 16

In den vereinigten Staaten verbringen volljährige Anwender inzwischen mehr als sechs Stunden pro Tag mit digitalen Medien; also Apps und Websiten, auf die über Handys, Tablets, Rechner oder auch Spielekonsolen zugegriffen wird

In den vergangenen zehn Jahren hat sich der durchschnittliche Nutzungszeitraum dabei mehr als verdoppelt.
Interessant: Für die Zunahmen scheint fast ausschließlich der Siegeszug des Smartphones verantwortlich, das im vergangenen Jahr 3,6 Stunden täglich für den Konsum digitaler Medien eingesetzt wurde.

Während 2008 knapp zwei Stunden am Rechner und nur zwanzig Minuten am Mobiltelefon verbracht wurden, entfallen 2018 drei Stunden und 40 Minuten auf das Smartphone und 40 Minuten auf andere Geräte wie Konsolen. Laptops und stationäre Rechner liegen weitgehend unverändert bei zwei Stunden.

Geraete Nutzung

Dienstag, 05. Nov 2019, 7:33 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und zwei davon bestimmt bei euch XD

  • ich dachte die haben 2-3 Jobs? Wann schlafen die? Oder klicken sie während der Arbeit?

  • Ich erschrecke schon immer wenn ich in meinem wöchentlichen Bericht eine tägliche Nutzungsdauer von etwas mehr als 45 Minuten habe…
    Ich empfinde das ständige Glotzen aufs Smartphone für mich persönlich als unglaubliche Zeitverschwendung und versuche das aufs Mindeste zu reduzieren.
    Meine Oma sagt immer „Früher haben wir uns schon manchmal gelangweilt.. aber nicht lange und dann haben wir was mit unserer Zeit angefangen!“
    Ich versuche das so gut es geht ins hier und jetzt zu transportieren, weiss aber dass es natürlich bequemer ist sich ne Stunde lang völlig belangloses Zeug in TV, Instagram oder Facebook anzuschauen.
    Jeder wie er/sie es braucht, nur ich empfinde es als Zeitverschwendung!

    • Es muss da auch unterschieden werden, denn sie schreiben einfach nur Digitale Medien (Apps und Websiten). Hier fallen auch Apps dann rein, die einfach nur etwas anderes ersetzten. Beispiel früher haben die Leute eine Tageszeitung gekauft für das lesen auf den Weg zur Arbeit, nun lesen sie aber eventuell diese Zeitung auch schon Digital.

      • Hallo Ich, natürlich muss man unterscheiden.
        Da bin ich voll Deiner Meinung. Früher gab es nen Kalender, ein Adressbuch, die Zeitung/Buch was man mit sich rumgeschleppt hat.
        Hier hat ein Umschwung auf ein digitales Endgerät stattgefunden. Das halte ich garnicht für das Problem.
        Und natürlich gibt es Berufe und Notwendigkeiten 4, 5 oder 8 Stunden am Tag am Handy zu sein.
        Aber da hier explizit von 3,6h Konsum digitaler Medien über das Handy die Rede ist, glaube ich schon dass mein Punkt mit sinnlosem Facebook und Instagram Surfen zutreffen ist… Also sinnlos ist jetzt natürlich meine persönliche Meinung ;-)

      • Ja aber die digitalen Medien werden doch nur zusammen gefasst in Apps und Webseiten. Früher war es ein Buch, nun die Bücher App. Früher war es die Tageszeitung in Papierform, nun ist es die App der Tageszeitung. Früher war es der Walkman/Discman/MP3 Player, nun ist es die Musik App. usw. usw. Es sind bei den 3,6 Stunden also sicherlich viele Sachen drinnen, die einfach nur verlagert wurden.

        Wenn es aber wirklich 3,6 Stunden Facebook und Instagram ist, ist es wirklich bedenklich.

      • Berufe? In meiner Verwandtschaft verbringen Kinder! bis zu 6 Std. vorm Handy. Krank ist das, aber sowas von krank!

  • Ja, ja. Es ist wieder wie beim Bildzeitung lesen. Die anderen werden bedauert, dass sie so viel Schund lesen und man selber verhält sich da viel intelligenter. Man kann auch 4 Stunden sinnvolle Sachen am Tag mit dem Smartphone machen. Nicht das Smartphone ist das Problem, es ist der Typ, der davor hängt.

    • Sinnvoll hin oder her, ungesund ist es bestimmt…für Augen und Nacken.

      • Es kann sich auch anders hin gesetzt werden, so dass der nicht nach unten geschaut werden muss und der Nacken gebeugt.

        Und ob nun ein Buch/Zeitung etc. gelesen wird oder auf einen Bildschirm ist für die Augen auch egal. Sie werden so oder so unbeansprucht.

      • Da spricht ein Experte?! Sprich mal mit einem Augenarzt! ;-)

      • Der Augenarzt gibt dir die gleiche Diagnose wenn du ähnlich viele Stunden täglich vor einen Buch verbringst. Das Auge verlernt schnelle das Fokussieren auf andere Entfernungen.

        Sprich du mal mit einen Augenarzt und sag das nicht jemanden der seit Jahrzehnten 1x im Jahr zum Augenarzt geht.

  • Gott sei dank das ich nicht heute 18 oder so bin, früher haben wir mit Freunde an der frischen Luft gespielt und keiner hat mit irgendwelchen Sachen angegeben. Keiner hatte Schlaf Probleme, schmerzen oder sonst was.
    Heutzutage redet man nur per Chat und postet Fotos um andere eifersüchtig zu machen…

  • Hinzu kommt noch die Arbeit am PC Bildschirm, somit kommt man schon auf 14 Stunden, bei 7 Stunden schlaff bleiben noch 3 Stunden um zu essen und für sonstige Dinge. Von denen macht sich keiner Gedanken um andere Dinge um sich herum, der perfekte Sklave…oder so.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26256 Artikel in den vergangenen 4456 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven