iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 462 Artikel
   

Die nächste Generation der App-Gestaltung (Video)

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Je flacher das Design, desto schwungvoller die Animationen. Je schlichter die Texturen, um so knalliger die Farben. Auch wenn ihr die iOS-Applikation „City Guides“ (AppStore-Link) des amerikanischen Printmagazins National Geographic derzeit noch nicht für die anstehenden Reiseziele benötigen solltet, und auch dann, wenn euch die In-App Preise von 4,49€ je angebotener Stadt zu teuer sind, schaut euch den jetzt veröffentlichten Reiseführer „City Guides“ einfach mal an.

Die 12MB große Applikation ist einer der App-Prototypen, mit denen sich die nächste Generation iPhone-optimierter Anwendungen eindrucksvoll beschreiben lässt. Flacher, schlichter, schneller, satter und fast komplett frei von Apple-eigenen Interface-Elementen.

ng1

In zwei Jahren, werden Applikationen die sich nicht wenigsten marginal an den hier gezeigten UX-Konzepten orientieren, durch die Bank weg altbacken wirken. Die National Geographic City Guides setzen einen neuen Standard.

Eckdaten: Die App bietet London, Paris, Rom und New York für je 4,49€ bzw. zusammen für 12€ an. Die Basis-Infos gibt es gratis, die Touren Restaurant-Infos und Umgebungsinformationen erst mit der Premium-Version.


(Direkt-Link)

ng2

Donnerstag, 16. Mai 2013, 12:23 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sieht schön aus, hoffentlich ziehen andere nach.
    Vllt sieht iOS7 ja auch so ähnlich aus (wäre wünschenswert) :)

    • Gehe ich persönlich sogar fast von aus, dass es zumindest in diese Richtung geht.
      Mir gefällt zb das Design der freischwebenden Buttons wie in google Maps ganz gut, nur dass die Button eine geringfügig stärkere Button-/3D-Wirkung haben sollten und einen (stärkeren?) Schatten darunter, um sich vom eigentlichen Appinhalt besser abzugrenzen..

      • @Acrobat1986: Da hast du völlig recht! Das nennt man dann Nearly-Flat-Design ;) Der Trend zur komplett flachen Oberfläche bringt eben auch das Problem mit sich das die Konversationsraten sinken! Mit den Nearly Flat Design hat man das Problem nicht! Z.B. Tui.com ist aus diesem Grund recht schnell von „Complete Flat Design“ (Ende 2012) wieder auf ein „Nearly-Flat-Design“ (2013) gewechselt! Zumindest die „Call-To-Action“ Elemente wie Buttons und Navigationselemente sollten klar erkennbar sein…

    • Grauenhaft. Weiße Schrift auf schwarzem Grund ist in höchsten Maße unergonomisch und lässt sich vor allem im Freien noch schlechter ablesen. Für einen City Guide ist das ein No-Go.

  • Die app wirkt altbacken, ich frage mich was so ein rückschritt soll.

    • Altbacken? Ich glaube du bist irgendwie nicht ganz auf der Höhe der Zeit was UI / Web Design angeht. Das was Apple da abliefert ist altbacken. Deiner Meinung nach wäre dann das Design von iFun auch altbacken!

      • Aha. Weil „auf der Höhe der Zeit “ für Dich das ist, was irgendeiner sich gerade mal ausgedacht hat, ja? Schon mal was von „Geschmack“ gehört? Nicht jedem gefällt, was andere sich ausdenken.

      • Nicht alles was apple macht ist zeitgemäß!! 3D wäre viel Zeitgemäßer. Räumliche tiefe falls dir das stichwort etwas sagt

    • Ich finde diese Appgestaltung auch ziemlich unübersichtlich und unpraktisch. Für eine neue Generation, die sich mit „älteren“ (alle bisherigen) Versionen nicht auskennt, ist das jedoch meiner Meinung nach einfacher und simpler zu erlernen, deshalb auch so neustrukturiert gestaltet.

  • Sehr schönes UI, tolle Effekte. Wirkt fast schon ein wenig Effekt überladen. Der Karussell-Effekt, das Sliden, das Schieben, auch das + rechts oben, welches sich einfach als „x“ dreht. Schöne reindrehende Popups, wenn man etwas „liked“. Sieht schon frisch und schön aus, aber irgendwie auch too much. Vielleicht auch einfach Gewöhnungssache.

  • Jaja, der Trend geht Weg von Apple: Ich sehe auf meinem Android Phone immer weniger Apps, die nach iOS ausschauen und dafür auf meinem iPod immer mehr, die nach Android aussehen. Und die neue Google Play Music App deklassiert iTunes auf den iOS-Geräte in Sachen Optik, Funktionalität und Haptik geradezu.

    Da hat Apple leider den Zug verpasst, was ich persönlich als sehr schade empfinde. Es wird auch schwer werden, etwas zu finden, was Apple wieder zu typisch Apple macht.

  • Also ich kann mich mit dem 2D-Zeugs nicht anfreunden. Auf den ersten Blick modern finde ichs sehr bald ziemlich langweilig. Hoffentlich geht Apple NICHT diesen Weg, sondern findet etwas eigenes.

  • Denke mal,dass es eine reine Geschmacksache ist, persönlich muss ich sowas nicht haben, da für mich die Beschriftungen zu sehr verblassen. Wie werden sehen wohin der Weg gehen wird.

  • Mich interessieren ehrlich gesagt diese 2D Geschichten nicht so sehr. Viel eher die fehlenden freien Gestaltungsmöglichkeiten des Phone/iOS Gerätes selbst.

    DIE fehlen allesamt und sind sicherlich ein wichtiger der Grund warum sich – neben dem Preis – die Leute nicht mit Apple anfreunden. Das ist zumindest das Echo von verschiedensten Seiten. Personalisierung ist durchaus ein Wunsch, den man bei Preisklasse zumindest bei Apple nicht bekommt. Das was Apple bislang macht hat erst wchsen müssen über viele Jahre. Traurig und meist zu spät. Oder habt Ihr Widgets ausser Aktien und Wetter von Apple gesehen? Oder eigene Themes? Anordnung der Icons im freien Bereich wo man will?

    Ich finde durchaus, dass es nicht altbacken ist wenn einem das 3D Design bislang, was meiner Meinung nach APPLE Design ausmachte und ausmacht. Warum nicht beibehalten, wenn die CPU das locker kann?

    Im Übrigen: Design hin oder her. Wenn man komplett auf Apple Controls verzichtet, wird es da auch keinerlei einheitliche Linie geben.

  • Einerseits ja cool, andererseits zu unübersichtlich.
    Irgendwie kann ich mich mit diesem „Flat“ Design nicht anfreunden.
    Ich glaub ich bin zu alt… und das obwohl mir ein neues Design ebenfalls zusagen würde. Aber so, hmmm, ich weiß nicht ob mir das gefällt.

    Wenn es da ist, werde ich es ja sehen….

    • genauso sehe ich das auch.
      Sieht echt wie Win8 auf dem Handy und das mag ich gar nicht.
      Aber es sind ja alles noch Vermutungen und wir können auf besseres hoffen. ;)

  • Genau wegen diesem flachen Design mag ich das Android-Design nicht. Altbacken hin oder her mir gefällt das alte Apple-Design der heutigen Apps besser. Hoffentlich ändert Apple das nicht zu stark. Das was ich als „Augenschmaus“ in dem Apps wahrnehme, ist durch Flat-Design (meinem Geschmack nach) nicht zu erreichen.

  • Ich finde auch, es liegt im Auge des Betrachters. Mir gefällt es nicht. Ist zu verspielt und zu viel Schnickschnack. Wem’s gefällt und die Usabilty nicht leidet….bitte.
    Ich hoffe nur das Apple nicht diesem Weg, in dem Ausmaß, mitgeht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19462 Artikel in den vergangenen 3384 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven