iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 570 Artikel

200 GB Datenvolumen inklusive

Congstar X: Kombitarif mit SIM-Karten für Smartphone und Zuhause

22 Kommentare 22

Die Telekom-Tochter Congstar hat mit Congstar X einen neuen LTE-Kombitarif für die Nutzung zuhause und unterwegs gleichermaßen im Programm. Zum Monatspreis von 58,49 Euro sind neben einer Flat für Telefonie und SMS auch 200 GB Datenvolumen mit bis zu 50 Mbit/s über LTE inbegriffen, die mobil und lokal genutzt werden können.

Congstar X

Der Provider vermarktet Congstar X als besonders für kleinere Haushalte geeignete Alternative zum herkömmlichen DSL- oder Kabelanschluss. Nutzer erhalten bei Vertragsabschluss zwei SIM-Karten, von denen eine im Smartphone und eine weitere in einem beliebigen LTE-Router verwendet werden kann. Congstar selbst bietet für diesen Zweck einen kompakten Homespot-Router gegen eine Monatsmiete von 4,87 Euro an.

Das im Vertrag enthaltene Datenvolumen kann mit beiden SIM-Karten gleichermaßen genutzt werden, eine gesonderte Zuweisung ist nicht nötig. Zudem gibt es keine Beschränkung seitens der verbundenen Geräte, die Obergrenze hängt hier einzig von der Kapazität des genutzten LTE-Routers ab und der Vertrag gestattet auch den Datenverbrauch über Tethering. Allerdings ist die für den Router bestimmte SIM-Karte standortbegrenzt und kann nur im Bereich der Heimatadresse des Nutzers verwendet werden.

Congstar X Nutzungsbeispiele

Um die im Vertrag enthaltenen 200 GB in Relation zu setzen, verweist Congstar auf eine aktuelle Erhebung der Meinungsforscher Statista. Dem zufolge hat ein durchschnittlicher Drei-Personen-Haushalt in Deutschland im Jahr 2019 monatlich etwa 137 GB Daten verbraucht.

Sollte das enthaltene Datenvolumen vor Monatswechsel erreicht sein, tritt automatisch eine Bandbreitenbeschränkung auf max. 64 Kbit/s für die Smartphone-SIM-Karte und max. 384 Kbit/s für den Router in Kraft. Optional können zum Preis von 9,75 Euro weitere 10 GB Datenvolumen als SpeedOn-Option gebucht werden.

Grundvoraussetzung für die Nutzung von Congstar X ist natürlich ausreichender LTE-Empfang am Heimatort. Dementsprechend findet vor Vertragsabschluss eine Verfügbarkeitsprüfung statt. Der Tarif kann auch als Flex-Option monatlich kündbar gebucht werden, dann fällt allerdings eine Einrichtungsgebühr von 34,12 Euro an. Bei Laufzeit über 24 Monate beträgt diese lediglich 14,63 Euro.

Montag, 05. Okt 2020, 9:07 Uhr — chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hört sich nach einem wirklich interessanten Tarif an, für Leute die nicht zu viel surfen.

    • … und das trifft auf viele zu. Für alle jüngeren Leute, die nie einen Bezug zu einer Festnetznummer hatten (wie meine Eltern, 60+) ist das aus meiner Sicht die Zukunft.

      • Das einzige: die jüngeren Leute nutzen mehr Netflix, Konsolen etc. Wenn ich mir da ein Game runterlade sind natürlich mal schnell <50Gb verbraucht. Eine Festnetznummer habe ich mit 23 auch nicht mehr, aber 200 Gb könnten auch etwas knapp werden.

      • Peak bei mir war bisher 6TB Traffic in einem Monat…..
        Die Zukunft werden solche Tarife also mit Sicherheit nicht sein….Zumindest nicht, solange es da nicht deutlich mehr Datenvolumen gibt. Wenn man sich überlegt das immer mehr ins Netz ausgelagert wird, ist da ne deutliche Erhöhung nötig.

  • Puh. Wenn man regelmäßig Netflix oder Amazon Prime schaut wird’s schon eng mit den 200 GB. Ich verbrauche monatlich knapp 350 GB. Und unterwegs kann die 200 GB dann auch nur eine Person des Haushalts nutzen, oder? Also eher nix für WGs. Das Angebot ist also nur was für Single Haushalte (die wenig streamen) oder alte Ehepaare.

  • Verstehe nicht, warum eine Standortbindung Vertragsbestandteil ist. Das ist bei Vodafone nicht der Fall und man kann den Vertrag auch im innerdeutschen Urlaub nutzen.

    • Ist die Standortbindung nicht hinfällig, wenn ich auch 200 GB mit dem Handy mobil und 0 GB stationär zuhause nutzen kann? Ich würde ja meinen Router bei meinen innerdeutschen Urlaub nicht mitnehmen.

  • Wenn es schon keine vernünftigen Unlimited Tarife gibt, würde ich mir langsam Tarife wünschen bei denen man einfach nach Nutzung bezahlt.

    Ja es gibt Monate wo sogar 10 GB reichen würden…..Es gibt aber nunmal auch welche wo deutlich mehr als 200GB durch die Leitungen gehen. Ich weiß nicht wie lange das in Deutschland noch dauernd bis es endlich mal vernünftige Tarife gibt…..das kann doch nicht so schwer sein….die Provider tun ja fast so, als würde der GB Preis in Deutschland dem Goldpreis entsprechen….

    • Das verstehe ich leider auch nicht…in vielen EU-Ländern gibt es Flats mit 300GB für 20€ oder eben unlimeted…nur in Deutschland ist es scheinbar nicht wirklich möglich. Und es geht ja auch nicht immer um „braucht man das wirklich“ ich brauche es wahrscheinlich auch nicht…aber wenn ich es hätte würde ich es sicher nutzen. Das Nutzungsverhalten passt sich ja dem Vertrag irgendwie an. Ich habe aktuell StreamOn Music und 10GB. Schaue aber nie Videos, da dann die Flat von 10GB schnell weg wäre…müsste ich mir da keine Sorgen machen hätte ich sicher im Urlaub auch mal Videos gestreamt…..Es ist leider irgendwie alles etwas veraltet in DL, wenn man überlegt, dass es immer noch Gegenden gibt wo nicht mal 10 Mbit bei DSL ankommen….

  • Ist es bei Congstar eigentlich noch immer so, dass der Betreibername auf dem iPhone nicht angezeigt wird? Soweit ich weiß besteht das (nur kosmetische) Problem schon seit 2014…

  • Congstar würde sich einen echten Marktvorteil verschaffen, wenn sie einen Kombitarif Sim + eSim mit gleicher Rufnr. hinbekämen. Als Telekom-Tochter aber sicher nie umsetzbar wegen strategischer Markentrennung… egal. Wollte es nur mal sagen

  • 200GB für 60€… In GB bieten sie ne echte Flat für die Hälfte. Wir lassen uns so verarschen…

  • Ich finde das komplett am Zahn der Zeit vorbei. Im Zeitalter von Netflix &Co. sind 200GB viel zu wenig.

  • Warum sollte man 60 Euro für 200 GB zahlen?Flat über’s Festnetz geht das für 35 Euro!

  • Congstar sollte lieber mal endlich E-Sims für die Apple Watch anbieten! Echt schwaches Bild bisher!

  • Eine bestehende Rufnummer kann nicht zu Congstar X umgebucht werden!

    • Ah, okay, wollte heute eigentlich genau das nachfragen. Damit ist das Thema dann wohl raus … könnte aber bei einem Umzug als temporäre Lösung durchaus mal wieder interessant werden. Oder für den Schrebergarten, wenn ich sowas hätte ;-)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28570 Artikel in den vergangenen 4802 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven