iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 448 Artikel
LTE-Hotspot statt Festnetz

Congstar Homespot: 20GB mit festgelegtem Surfbereich

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Der anbrechende Herbst scheint dem etwas entkräfteten Mobilfunkmarkt wieder einiges an Leben einzuhauchen. Nachdem o2 angekündigt hat, zum 5. Oktober neue Mobilfunk-Tarife mit gelockerter Geschwindigkeitsdrossel einzuführen, meldet sich heute der Discount-Anbieter Congstar zu Wort und informiert über sein neues Homespot-Angebot.

Wlan

Mit dem Congstar Homespot bietet der Kölner Mobilfunkanbieter eine Lösung für WLAN-freie Orte an, die das Surfen ohne Festnetzanschluss auf Mobilfunkbasis ermöglicht und sich mit mobilen Hotspots wie dem TP-Link M7350 einsetzen lässt.

Der Congstar Homespot ist ab heute erhältlich und beinhaltet für 20 Euro pro Monat 20GB Datenvolumen bei Surfgeschwindigkeiten von max. 20 Mbit/s. Anwender, die mehr Datenvolumen benötigen, können sich für 10 Euro jederzeit weitere 10GB hinzubuchen.

Nicht enthalten ist die klassische Festnetz-Telefonie. Voice-over-IP etwa via Skype, WhatsApp-Telefonie oder Facetime ist jedoch möglich.

Gibt es einen Haken? Ja!

Neben der schwachen Drossel – bei Erreichen des Datenvolumens wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 384 kbit/s (Download) und 384 kbit/s (Upload) beschränkt – verfügt das Homespot-Angebot über einen festgelegten Surfbereich.

Bei der Bestellung muss der Kunde die Adresse des gewünschten Surfbereichs angeben, um so die entsprechende Mobilfunkzelle zu identifizieren. Außerhalb des festgelegten Bereichs lässt sich der Homespot, dessen einmalige Einrichtungsgebühr 30 Euro beträgt, nicht einsetzen.

Montag, 26. Sep 2016, 17:10 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Haken ist egtl., dass nicht dem Mobilfunk, sondern den Festnetzmarkt hier Leben eingehaucht wird ;)

  • O2 Datensnack 5.99 für Verzehnfachung des Volumens

    • Du wirst doch nicht das o2 Netz mit dem Telekom Netz vergleichen wollen

      • Mittlerweile muss sich o2 – zumindest in Städten – nicht mehr verstecken. War auch skeptisch und bin nach vielen Jahren mal wieder zurück, aber ich bin positiv überrascht.

      • Nein, selbst in Berlin Kränkelt o2 an vielen Ecken, obwohl LTE. Außerhalb braucht man es garnicht erst probieren…

  • Ohne Bereichsgrenze wäre es gut. So naja ich weiß nicht so recht..

  • Und dieses super Angebot beinhaltet natürlich kein lte. Weil Congstar ja total zeitgemäß ist. Was ein langweiliger alter Hut. Da sind selbst 20 Euro viel zu teuer!

  • Ohne lte natürlich ganz zeitgemäß und typisch für Congstar. Selbst 10 Euro wären noch zu teuer.

  • Erster Congstar Tarif mit LTE Nutzung

  • @ Mr x
    congstar nutzt das Netz Mobilfunknetz der Deutschen Telekom, hat aber keine eigenen LTE-Tarife im Angebot. Stattdessen bieten wir unsere günstigen Mobilfunktarife zum Telefonieren, Simsen und Surfen in HSDPA-Speed an, die je nach Surfverhalten völlig ausreichend sind. Und wenn du doch einmal mehr Speed brauchst: mit unserem Datenturbo, den du einfach zu deinem Tarif dazubuchen kannst, kannst du deine Geschwindigkeit und dein Datenvolumen bei Bedarf nochmal verdoppeln. Übrigens: Bei Onlinebuchung gibt es den Datenturbo zu den Allnet Flats jetzt sogar ohne Aufpreis, wenn du 24 Monate Laufzeit wählst.

  • Hompage Congstar „Wir empfehlen dir den congstar WLAN-Cube für deinen congstar Homespot. Am besten direkt mitbestellen.
    Ansonsten funktioniert congstar Homespot mit allen LTE-fähigen Endgeräten, die eine Micro-SIM unterstützen – Stichwort Tethering. Eine Verbindung zu deinem congstar Homespot ist dann mit jedem WLAN-fähigen Endgerät möglich. “

    Heißt das, dass ich auch eine Fritzbox mit Surf-Stick nutzen könnte?

  • Habe Congstar Allnet Flat und hatte den Datenturbo getestet. Von Turbo war da nichts zu merken außer mehr Volumen, also wieder abbestellt.

    • Die 42,2 Mbit mittels HSDPA werden nur durch Kanalbündelung erreicht. Nach wir vor ist das 3G Netz allerdings absolut überlastet, so dass sich da fast nichts bündeln lässt. Dazu kommt, dass man die 42Mbit nur unter Idealbedingungen erreicht und wann hat man die schon einmal.

      Die meiste Zeit reichen ja 10Mbit locker aus, aber gerade dann wenn man mehr Geschwindigkeit braucht, ist es umso ärgerlicher wenn nichts ankommt. Von daher habe ich damals meinen Congstar -Vertragbauch widerrufen und blieb bei der Telekom. Da zahle ich gerne 10-15€ monatlich mehr, wenn ich dafür LTE nutzen kann das, zumindest in unserer Region, ländlich deutlich besser ausgebaut ist und zudem nicht sonderlich limitiert ist in der Geschwindigkeit.

  • Ich frag mich bei der ganzen mobilen Datennutzung nur:

    O2 hat mir gerade ein Willkommensgeschenk (ich bin ehemaliger Base Kunde) gemacht. Soll heißen, für 5,99€/p.m. bekomme ich jeden Monat zusätzlich 27GB im LTE-Netz als Surfvolumen. Somit habe ich insgesamt 30GB zum Surfen im „All in one L“ Tarif….

    Also wie kann es sein, dass ein paar GB im mobilen Netz so teuer sind…?
    O2 beweist doch gerade bei mir, dass 27GB für 5,99€ im Monat machbar sind.

  • Wieso wird hier eigentlich immer wieder behauptet, dass dieser Tarif mit LTE sei? Weder im Artikel steht was davon, noch auf der verlinkten Seite mit dem Angebot steht was von LTE, sondern klar und deutlich „Surfen mit HSDPA-Speed“.

    • OK, ich muss mich ein klein wenig revidieren, ganz oben im Artikel, noch über der Überschrift, steht „LTE-Hotspot statt Festnetz“, was definitiv falsch ist – siehe die Angebots-Seite von Congstar.

      • Was Du zu HSDPA auf der Congstar Seite liest gilt dem „normalen“ Handytrarifen.
        Das es sich hier um ein LTE Angebot handelt geht leider nur eher indirekt aus den FAQs hervor.
        –>
        Wie viele Endgeräte kann ich gleichzeitig mit dem Homespot ins Internet bringen?
        Wenn Du den congstar WLAN-Cube nutzt, können bis zu 32 Endgeräte mit dem Internet verbunden werden.

        Betreibst Du Deinen Homespot über ein anderes LTE-fähiges Endgerät, dann hängt die Anzahl der möglichen Verbindungen natürlich von diesem Endgerät ab.

      • Hast du auch unter Tarif-Details geschaut?

      • @Christoph L & KaroX: OK, ihr habt recht, dort steht dann tatsächlich, wenn auch etwas versteckt, das LTE drin. Ich nehme somit meine Aussage vollständig zurück. :-)

  • Mit o2 hat man nicht überall Netz.
    Bei meinem Onkel (30km hinter Lübeck in Mecklenburg-Vorpommern) gibt es halt nur Telekom LTE (kein DSL, kein Kabel). Da wären 20GB besser als die 5GB in seinem Aktuellen Tarif für 25€

  • Der Markt ist eindeutig Festnetz-Surfen. Ich finde 20 GB nicht großzügig oder billig, da ich mit Unitymedia keine Drossel habe und mit 5-Fach so schnell Surfe.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19448 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven