iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Cobi: Kickstarter-Team baut Fahrrad-Carplay

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

$100.000 wollen die Cobi-Macher auf dem Finanzierungsportal Kickstarter einsammeln – $45.000 sind bereits zusammen gekommen und noch hat das Team aus Frankfurt 28 Tage Zeit. Es sieht also ganz gut aus.

cobi

Die Arbeitsgruppe iCradle arbeitet an einer Art Fahrrad-Carplay. Eine Kombination aus iPhone-Halterung, Daumen-Fernbedienung, Lampe, Lenkstangen-Befestigung und iOS-Applikation, die Ordnung auf dem Fahrrad-Lenker schaffen und das Smartphone stärker als bislang in den Zweirad-Alltag einbinden soll.

Sollte das Projekt von der Community vorfinanziert werden, dann startet Cobi im Juni 2015 in vier Varianten auf den deutschen Markt und stattet seine Kunden mit einem Bremslicht, einer Echtzeit-Datenanalyse, einer Rad-Navigation und einer Musik-Steuerung aus, deren Einsatz das eingebettete Video anschaulich beschreibt.

Die finalen Verkaufspreise des Cobi sollen bei $119 starten und je nach Ausstattung bis in den $300-Bereich vordringen.

(Direkt-Link)

Freitag, 05. Dez 2014, 9:04 Uhr — Nicolas
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das sieht richtig gut aus, kann ich mir sehr gut vorstellen.

  • Na seit langem mal wieder ein Kickstarter Projekt was wirklich innovativ zu sein scheint.

  • Macht aber nur Sinn, wenn das Telefon auch geladen wird.

  • Steht doch da. Wird über Dynamo geladen und wasserdichte Handyhalterung.

  • Was ist, wenn es regnet?
    Ansonsten sieht das echt Super aus, auch von den Funktionen. Aber Hoffentlich lenkt es nicht zu sehr ab.

  • StVO zugelassenen? Ich fand keinen Hinweis auf der Projektseite

    • Genau, für ein noch nicht existentes Projekt gibt es sicherlich ne Zulassung, schon klar…

      • Aber man kann ja wenigstens die gültigen Vorschriften über navis und telefonbenitzung etc. am fahrrädern mal durchlesen und mit dem projektvorhaben grob abwägen

      • Sie haben Prototypen! Also könnten Sie doch eine Zulassung beantragen. Ich kaufe nicht die Katze im Sack.

      • Kickstarter ist immer „Katze im Sack“ kaufen. Oder eben bis zur offiziellen Produkteinführung warten.

    • Als wenn da jemand drauf achtet, solange man Bremsen dran hat und Licht sagt keiner etwas. Und das sieht 100 mal sicherer aus als das, was die StVO vorschreibt mit Blinker Bremslicht etc.

    • Hallo Deutschland, das ist mal wieder typisch. Bis ins kleinste muss alles per Gesetz definiert sein. Ich bin froh um jeden Radfahrer der n Licht hat. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit.

  • Das sieht klasse aus und sorgt für einen aufgeräumten Lenker. Meines Erachtens sollte man aber auf die lampe verzichten. Ein so hoch angebrachtes LED-Licht blendet nämlich unheimlich. Ich nehme ja nicht an, dass darin eine china-Funzel verbaut werden soll. Aber eine richtig gute iPhone Halterung für das Fahrrad wäre mal was.

  • Endlich mal was innovatives in dem Bereich aus Deutschland

  • Was ist mit Diebstahlschutz? Ich denke, dass bei einem max. Preis von 300€ das Produkt teurer ist also so mancher Drahtesel. Werden die Erschütterungen des iPhones in der Halterung ausreichend gefedert? Beim Mountainbiken wirken schon massive Kräfte ein. An sich sieht es sehr gut aus, da kriegt man wieder Lust auf Fahrradfahren.

  • Sehr gute Idee, toll umgesetzt. Wobei die Innovation einen kleinen Dämpfer erhält, sobald man im Video das weiße Kopfhörerkabel von der Halterung, über den Rahrem zu den Ohren, baumeln sieht :-D

    • Hier ergeben Bluetooth-Kopfhörer wirklich mal Sinn.

      • Beim radeln Kopfhöhrer im Ohr???
        Sich über StVO Tauglichkeit beschweren, aber mit Dubstep auf 98dB auf den Ohren durch die Innenstadt radeln… Alles klar.

      • @Berndstein: Es gibt auch Radtouren durch die Natur und Gegenden, in denen Kopfhörer beim Radeln durchaus vertretbar sind.

  • Wenn man das iPhone noch schräg stellen könnte, hätte man noch eine Action-Cam. :)

  • sogar mit Blinker. Allerdings sieht man mal wieder was dabei rauskommt, wenn schickes Design im Vordergrund steht und Funktionalität nicht zu Ende gedacht wird. Blinker bringt nur dann was, wenn die signalgebenden Lichter ausreichend großen Abstand zueinander haben. Sonst sonst sind sie für nachfolgende Verkehrsteilnehmer nicht unterscheidbar.

  • na das ist mal ne gute Entwicklung! Hoffe sie bekommen das Projekt an den Start.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven