iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 501 Artikel
Fusionsgerüchte

Car2Go und DriveNow planen Zusammenschluss

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Car2Go und DriveNow, die Car-Sharing-Angebote der beiden Autokonzerne Daimler und BMW, sollen zusammengelegt werden. Dies berichtet das Manager-Magazin in seiner heute veröffentlichten Ausgabe und schreibt unter Berufung auf gut unterrichte Personen und Top-Manager der Unternehmen, dass die entsprechenden Verhandlungen schon „weit gediehen seien“

drivenow

Neben der Fusion des Mietwagengeschäftes sollen Daimler und BMW zudem darüber nachdenken zusätzliche Dienst und Mobilitätsdienstleister in das geplante Joint Venture einzubringen:

Die Unternehmen wollten den Markt lieber gemeinsam besetzen, bevor sich Konkurrenten wie der amerikanische Taxivermittler Uber in Europa breitmachten. […] So könnte Daimler den Taxivermittler Mytaxi und die Internet-Plattform Moovel einbringen. BMW betreibt unter anderem die Marken ParkNow (Parkplatzsuche und -vermietung) und ChargeNow (Aufladen von Elektroautos). Es sei noch offen, ob sich auch andere Unternehmen an dem geplanten Gemeinschaftsunternehmen beteiligen könnten.

DriveNow, hierzulande einer der populärsten Anbieter App-gestützter Car-Sharing-Dienste, dementierte den Bericht des Manager Magazins bereit. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter teilte das Unternehmen mit: „Wir befinden uns aktuell weder in Fusionsgesprächen mit Car2Go, noch verhandeln wir über eine engere Zusammenarbeit.“

Laden im App Store
DriveNow Carsharing
DriveNow Carsharing
Entwickler: DriveNow GmbH & Co. KG
Preis: Kostenlos
Laden
Laden im App Store
car2go
car2go
Entwickler: car2go Group GmbH
Preis: Kostenlos
Laden

Danke Ehssan!

Freitag, 16. Dez 2016, 9:30 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenns nicht teurer wird für den Kunden, gerne!
    Aber bitte mit dem An- und Abmeldesystem von Car2Go.
    TouchID, sechsstelligen PIN vom Display im Auto eingeben, einsteigen und los fahren.

    Läuft um einiges schneller und auch zuverlässiger als bei DriveNow.

    • Also ich hatte bisher nie Probleme mit dem Anmelden bei DriveNow: Karte ans Auto halten (oder per App) – PIN im Auto eingeben und losfahren! Ich wüsste jetzt nicht, was da komplizierter dran ist im Vergleich zu Car2Go?!

    • Sehe ich auch so. Die Karte soll endlich raus aus dem Portmonee. Dann braucht man auch nicht mehr die PIN (die ja davor schützt, dass jemand ein Auto stehlen kann, wenn er ein Portmonee/die Karte findet/klaut). Bis man sich da mal durchgeklickt hat durch das Drive Now Menu… Allerdings eine Knaller hat die Drive Now PR Abteilung ja vor kurzem gebracht: Das automatische Zubuchen, der 1€ Selbstbehaltreduzierung haben sie als Beschleunigung des Mietvorgangs beworben, weil man dadurch ja einen Bildschirm weniger durchklicken muss. Wer auf die Idee kommt so etwas nur zu schreiben.. Ein Genie! :)

      • Du brauchst bei DriveNow auch keine Karte mehr. Man muss aber trotzdem den PIN im Auto noch eingeben.
        Das System von Car2Go ist da deutlich komfortabler. Insbesondere das Parken.

      • Besonders die App-Pflicht von Car2go war letzte Nacht sehr hilfreich: Akku leer, stehe vor dem zuvor noch reservierten Auto, welches aber nur per App – und nicht mehr alternativ per Karte – zu öffnen ist: So bekam halt DriveNow mein Geld …

      • Und natürlich ist jetzt car2go daran schuld, dass der Bub sein Smartphone leer gespielt hat vor lauter Tinder und Facebook gelle?

  • Ihr solltet noch erwähnen, dass Sixt anscheinend nichts von den Gesprächen weiß und auch gegen eine Fusion ist. Sixt hält 50% an Drive&Now

  • Aw yeah. Hier glaube ich tatsächlich, dass die Kunden nur profitieren. Die beiden Anbieter nehmen sich mittlerweile (zumindest hier in Hamburg) eh nicht viel, seit Car2Go auch A-Klasse und GLA hat.

  • Das sind sehr schlechte Nachrichten für die Kunden. Denn sie werden wegen Mangel ab Wettbewerb wohl höheren Preisen ausgeliefert sein.
    Außerdem und viel schlimmer: die Unternehmen werden unter dem geringeren Wettbewerb selber leiden. Der Innovationsdruck wird gebremst. Das ist besonders zu beklagen, weil sich dieser Bereich der Mobilität noch in den Kinderschuhen befindet und langfristig durch andere Mobilitätssysteme irrelevant gemacht werden kann.

    • War auch mein Gedanke: Gespräche, um gegen Uber o.ä. gewappnet zu sein, okay. Aber jeder Mangel an Konkurrenz ist eigentlich zu bedauern. Besser wäre, noch weitere Anbieter stiegen in den Markt ein.

  • BITTE NICHT!

    Heisst das ab dann das es auch bei Car2Go bei JEDER anmietung am Tag wieder JEWEILS 23 Euro KAUTION auf der Kreditkarte zusätzlich belastet werden?! Die dann erst ne Woche später wieder entblockt werden auf der Kreditkarte?! Das macht DriveNow nämlich gerne.

    Horrorszenario, wenn man auf Citytour zwei, drei mal am Tag ein Wagen mietet. Schwupps sind zusätzlich zum Mietpreis erstmal pauschal zwischen 50 bis 100 Euro „geblockt“ wegen KautionEN und stehen tagelang nicht zur Verfügung. Ätzend und umständlich. Und DriveNow behauptet dann jedes Mal wie schnell das Geld wieder entblockt wird liegt an meiner Bank. Diese nach Klärung jedes mal als Antwort „nein DriveNow hat es noch nicht freigegeben“ Ich als Kunde bin dann final erstmal dee Dumme dazwischen der auf sein Geld wartet.

    • DU wartest dann aber nicht auf DEIN Geld!
      Es ist das Geld der KK-Gesellschaft! Es schmälert dann halt Deinen Verfügungsrahmen.
      Wenn Du es weißt, dann stell Dich drauf ein, dass weniger GELIEHENE Kohle zum shoppen zur Verfügung steht.

      • Was für ein Schwachsinn. Es gibt echt Leute die sind so infantil und borniert das man es nicht glauben mag.
        NATÜRLICH IST ES MEIN GELD. Auf welchen Planeten lebst du denn?
        Während dee Mietdauer OKAY, kein Problem das Kaution geblockt wird um das Inventar/Auto zu schützen. Sobald ich das Auto aber wieder abstelle, erwarte ich auch das MEIN Geld mir sofort wieder in vollen Umfang zur Verfügung steht. Und nicht erst TAGE später.

      • Was ist denn das für ein Ton hier?

        Nebenbei gesagt hat er Recht: Das Geld wird zwar auf deinem Konto geblockt, dir aber nicht belastet.
        Du zahlst also keine Überziehungszinsen oder ähnliches.

    • Ich habe da eher Verständnis für, auch der Anbieter möchte Sicherheiten. Und ob auf der Karte nun 100 Euro mehr oder weniger geblockt sind macht doch selbst bei kleinen Kreditrahmen mit nur 1500 nix aus.

      • Soll ich mir jetzt an den Kopf fassen?!
        Nicht jeder lebt auf dekadenten Fuss wie du…. „auf 100 euro mehr oder weniger kommt es nicht an“. So einen Schwachsinn habe ich ja schon lange nicht mehr gehört. Nur weil man eine Kreditkarte hat, heisst das noch lange nicht das man zwangsläufig auch einen Kreditrahmen nutzen will. Ich komme auch gerne mit reinem Guthaben klar…und finde es dann eben ärgerlich wenn mir MEIN Geld nach Ende dee Dienstleistung noch mehrere Tage vorenthalten wird. Jesus was sind hier bloss für Menschen am schreiben, teilweise.

  • wäre vernünftig, wenn die unternehmen endlich kooperieren – die Zukunft soll gemeinsam gestaltet werden. ist einfach und bringt allen was.

    der Staat sollte sich auch vermehrt an erfolgreichen Unternehmen beteiligen, anstatt immer bei irgendwelchen schwindligen firmen, die nur Günstlinge unterstützen.

  • Hahaha wird nie kommen das DriveNow und Car2Go Fusionieren, glaubt den Mist hier nicht. Es gab nie Gespräche darüber !!

    Es ist einfach ein Gerücht !
    Dies wäre allein schon kartellrechtlich unrealistisch!

  • Das wurde von Sixt als Miteigentümer von DriveNow doch schon längst dementiert …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21501 Artikel in den vergangenen 3703 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven