iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 323 Artikel
   

C64-Emulator: Zurück im App Store

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Als der C64-Emulator von Manomio im September in den App Store kam, wurde er bereits heiß erwartet. Lange hat die Freude aber nicht angehalten, bereits zwei Tage später war das Programm wieder aus dem App Store verschwunden. Ursache dafür war vermutlich die im Programm versteckte Möglichkeit, Basic-Kommandos einzugeben. Sei’s drum. Jetzt der Emulator zurück und wie zuvor zum Preis von 3,99 Euro im App Store erhältlich. (Danke für eure Mails!)

Dienstag, 10. Nov 2009, 13:52 Uhr — chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • kann man auch eigene c64 games in den emulator laden vom mac aus, oder geht das nur mit den in-app purchases?

  • Was isz mit den Basic Commandos gemeint? Das hab ich bisher nicht verstanden.
    Danke wenns mir einer erklärt

    • commodore basic commands bei Tante G. einzugeben ist nicht leicht. Kopiere es daher einfach aus diesem Posting heraus.

    • Basic Kommandos musste man eingeben um z.B. ein Spiel zu laden. Es ist eine Programmiersprache. Durch eine spezielle Bedienung konnte man in diesem C64 Emulator Basic Kommandos eingeben und so Programm Code in einem Programm ausführen. Apples App Store Richtlinien erlauben jedoch keine Ausführung von „externem“ Code innerhalb einer App.

      • Dankeschön, sowas verstehe ich als perfekte Antwort!

      • @Phil

        Basic Commands sind Ausführungsbefehle und wurden verwendet um z.B. Spiele zu laden. So wie man es früher bei den PCs unter DOS gemacht hat. Unter DOS waren es halt andere Befehle. Ein Commodore hatte nun mal keine GUI Grafische Benutzeroberfläche.

  • Kann man der neuen Version immer noch eigenen C64-Games auf seinem jb-iPhone unterschieben? …will das vlt. jmd. testen? ;-)

  • LOAD“$“,8

    Herrlich, ein Grund mal wieder in der Garage nach dem Brotkasten zu schauen, und einen Blick in das Handbuch zu werfen…

    Endlich darf man wieder Dutzende von Seiten Basic aus diversen Zeitschriften eingeben; bin nämlich zu blöde meine alte Datasette hier anzuschließen (Lieblingsspiel damals auf Kassette : Little Computer People).

    Jetzt fehlt nur das der passende Emulator für die Atari VCS 2600, das CBS, und natürlich Atari 800 XL incl. Schachteinschub…

  • Was ermöglichte einem denn die Eingabe von basiccodes. Könnt man damit sein iPhone „beschädigen“ oder wie?

    Lg 

    • Wenn ich mich nicht Irre sind die Basic Kommandos nichts weiter als die damalige Programmiersprache für den C64. Damit konnten man seine Anwendungen, Spiele und so weiter programmieren.

      Wenn sie das wirklich entfernt haben wäre das schon sehr bedauerlich, da das dann nicht mehr für mich ein C64 wäre. Ich habe noch ein ganzes Deck von C64 Spielen herumstauben und darunter sind auch ein paar damalige erste Gehversuche mit Basic.

      Wenn man also nur per In-Purchase die Spiele und Anwendungen in diesen Emulator bekommt sehe ich darin kein Kaufgrund.

      • Richtig, man will die Spiele wie in den Commodore Zeiten laden können ala „LOAD „$“,8,1″ usw. usf. Da kommen erst wieder Nostalgiegefühle auf.

      • Syntax error oder was?! :)

        Load „*“,8,1

        oder

        load „$“,8 – oder?

      • Oder „PRESS PLAY ON TAPE“ :-)

  • Cool, diesmal schnell kaufen, bevor sie wieder was finden und ihn entfernen!

    • @Kai: ich hatte damals die App gekauft und die wurde mir von Apple wieder vom 3G entfernt – OHNE Vorwarnung oder Nachricht. Also: der Kill-Switch funktioniert. Hab mich beschwert und ‚einmalig‘ den Kaufpreis zurück bekommen. Also: schnell kaufen reicht nicht aus – danach dann nie wieder Online gehen … :-)

  • ach würde gerne wieder in Basic programmieren. Sprites und so…..
    zu doof aber auch.
    So ist es nur ein Game-Emulator, mehr nicht.

  • Ich meine sowas ist ja ganz nett. ich hab mir erst so was ähnliches für die xbox geholt. sowas schaut man sich 2 tage an und dann ist es wieder alter käse. tut zwar gut alte erinnerungen wieder aufzurufen und ist auch lieb gemeint, aber wirklich brauchen tut man sowas nicht

  • Mein Gott, waren das noch Zeiten. Ich, die Programmiersprache Basic und mein Sinclair ZX81mit 1024 Byte Hauptspeicher. Der C64 war ja dann schon echt der Hammer dagegen. Da juckt es einen ja sofort in den Fingern zum Losspielen.

  • Sorry, aber die App hat mit einem Emulator nicht wirklich was zu tun. Das hier ist mehr eine „Hülle“ um einige, wenige vorselektierte C64 Spiele laufen zu lassen. Die mitgelieferten Spiele sind allesamt nicht gerade die Kult-Klassiker an die man sich erinnert.

    Ein Emulator wäre es erst dann, wenn man selbst Software drauf laufen lassen könnte und nicht nur aus einer Liste von 8 spielen aussucht.

    Habe lange darauf gewartet, bin aber definitiv eher enttäuscht.

  • Eigene ROMS kann man nicht mehr einfügen.

    Ausserdem verstehe ich wieso man zahlen muss für Spiele, die offziell freigegeben sind.
    Nicht alle aber viele

  • In diesem Fall ist KEIN Update besser! :D

  • Da bekommt Cloud-Computing eine ganz neue Dimension!

  • :( Ich habe die Tricks der „alten Version“ versucht und eine weitere D64 eingebaut (via jb und Filetransfer). Geht nicht, wird nicht erkannt. Jemand erfolgreich gewesen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21323 Artikel in den vergangenen 3673 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven