iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 301 Artikel
Teils ab Werk Malware installiert

Bundesamt warnt vor Billig-Smartphones

31 Kommentare 31

Billig-Smartphones sind teils schon für rund 100 Euro erhältlich. Wer ein solches Gerät kauft, hat vermutlich ohnehin schon nicht viel Spaß damit. Extrem problematisch ist allerdings die Tatsache, dass die Telefone teils mit vorab installierter Schadsoftware bestückt sind.

Mhorse Pure 1

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt aktuell vor der Benutzung der Smartphone-Modelle Doogee BL7000, M Horse Pure 1, VKworld Mix Plus und Keecoo P11. Für Letzteres steht immerhin ein bereinigendes Firmware-Update zur Verfügung, Besitzer der anderen Geräte freuen sich momentan über zum Glück nicht allzu teuren Elektroschrott.

Die gefundene Schadsoftware zeigt sich breit aufgestellt und ist in der Lage, Module wie Banking-Trojaner nachzuladen. Eine Entfernung sei bis auf die genannte Ausnahme aufgrund der tiefgreifenden Integration nicht möglich.

Unsere Untersuchungen zeigen ganz deutlich, dass IT-Geräte mit vorinstallierter Schadsoftware offensichtlich keine Einzelfälle sind. Sie gefährden die Verbraucherinnen und Verbraucher, die diese günstigen Smartphones kaufen und letztlich womöglich mit ihren Daten draufzahlen.

Freitag, 07. Jun 2019, 13:10 Uhr — chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mal eine kurze Frage:
    Wenn das BSI schon vor der Nutzung warnt oder gar abrät, wieso wird der Verkauf/ Vertrieb dieser Geräte nicht direkt verboten? Hierbei handelt es sich doch offensichtlich um betrügerische Absichten?

    • Naja, das Gerät an sich wird „sauber“ ausgeliefert. Es kann aber unbegrenzt Code nachgeladen werden.
      Und dass die Leute irgendeinen Schrott aus China kaufen, kann man nicht verbieten, man kann sie nur warnen.

    • Höchst warscheinlich kommen diese smartphones nicht von MediaMarkt sondern von gearbest…

      • Das Gerät kann nicht sauer ausgeliefert werden, wenn es in der Lage ist, autonom „Dreck“ nachzuladen. Somit ist es im Original schon eine Gefahr

    • Diese Geräte bezieht man ja meistens nicht beim Media Markt um die Ecke, sondern lässt sie sich direkt auf China über Seiten wie Aliexpress, Gearbest, etc. schicken.

      • Ja, Media Markt verkauft nur beste Made in Germany-Technik. Der deutsche Michel mit seiner Feindlichkeit gegenüber ausländischer Produkte.

    • Wenn ein gerät verboten wird, kommen fünf neue leicht veränderte Versionen davon auf den Markt.

      Außerdem muss ein mündiger Bürger auch ein wenig den Verstand einschalten…
      ..wenn es zu günstig ist, könnte es sein, dass der Kunde in Wahrheit die Wahre ist (facebook, whatsapp, Google etc.)

    • Weil wir immer noch in einem Land von selbstständig denkenden Menschen leben. Wenn wir gefährliche Dinge verbieten würden nur weil irgend ein Institut davor warnt, würden wir weder Bier, Zigaretten noch Würstchen irgendwo bekommen.
      Wenn der Markt so reguliert wird, ist das einfach nicht gut.

  • Warum verbietet man nicht einfach den Verkauf genannter und wohl geprüfter Smartphones solcher Firmen? Solche Erkenntnisse sich doch wohl gravierend genug.

    • Das ist ein Argument, und eine reine Warnung ist meiner Auffassung nach auch zu wenig. Ich denke, die Identifizierung solcher Geräte ist schwer zu erledigen, weil das eben schlauerweise nicht mit allen Geräten gemacht wurde, und unterschiedliche Marken sind. Ein offizieller „Pflicht-Warnungsaufkleber“ wäre hier angebracht ;)

    • China-Plagiate sind auch verboten und was bringt es? Gefühlte 50% aller Amazon und eBay Artikel sind so ein Schrott und werden nach wie vor gekauft… wer so wenig Gespür für seine persönlichsten Daten hat und alles einem 100€ Handy anvertraut soll meinetwegen damit leben…

  • Das Problem bei den Dinger ist aber auch, dass selbst die billigen nicht mehr wirklich schlecht sind.

    • Andersherum gefragt: sind die teureren von der Sicherheit her so besser?

    • Artikel gelesen? Doch, sind sie! Die Leistungsfähigkeit sollte in genanntem Szenario GAR KEINE Rolle spielen!?

      • Ich verstehe den Kommentar auch so gar nicht. Was bringt mir ein leistungsfähiges Gerät, welches bspw. meine Bankdaten und Passwörter abgreift? Wo ist überhaupt das beschriebene Problem? Nicht einmal geschenkt würde ich so etwas haben wollen…

      • Sicherlich und das problem ist das sich viele denken „ui die sind aber gut ausgestattet und laufen schön flüssig, da reicht das für 100€ doch auch“ und dann eben eines kaufen welches diese Sicherheits probleme hat.

  • Naja gut, ich sag mal so: Wer sich so ein Billiggerät holt und dann ein Bankingtrojaner darauf landet, bei dem gibt es höchstwahrscheinlich auch nichts zu holen. Mein Mitleid hält sich in Grenzen für Androidnutzer. Wie sagt man doch so schön: Wer kein iPhone hat, hat eben kein iPhone :)

  • Ich habe am Wochenende Nokia 5.1 für 94,00 EUR bei Saturn gekauft. Warum sollte ich da auf solche hier erwähnten Geräte zurück greifen??

  • Ist doch jeder selbst schuld, der so nen Müll kauft.

    Einführungsstopp und gut ist, dann bleiben Sie beim
    Zoll hängen.

    • Ja, aber ich befürchte, dass die aktuelle Gesetzeslage das (noch) nicht hergibt. Die Gefahr von „Polenböllern“ versteht jeder Politiker, die Gefährdung von Verbrauchern (und mehr) durch digitale Bedrohung leider noch immer nicht.

    • Diese Dinger dürften auch jetzt schon i.d.R. nicht importiert werden, Stichwort CE-Prüfung usw. Leider rutschen immer noch genug beim Zoll durch, die chinesischen Versender sind ja sehr „kreativ“ diesbezüglich…

      • Eine CE-Prüfung gibt es beim Zoll / Einfuhr nach EU nicht!
        Es wird lediglich eine optische Kontrolle durchgeführt, ob sich eine CE-Prägung auf dem Gerät befindet.

  • Generell scheint es so wie wenn Deutschland ein Paradies für Betrüger zu sein scheint. Dieser Trojaner ist gegen andere Dinge pilepalle. Wer jemand um sein Geld bringen will braucht keinen Trojaner mehr zu programmieren, das geht viel einfacher. Banking über Apps ist eigentlich sehr sicher und Abbuchungen kann man jederzeit zurückholen.

    • Du hast es nicht verstanden? Die buchen nicht ab, sondern überweisen von Deinem Konto auf ein Konto im Ausland.

      Und eine Überweisung kannst Du nicht stoppen.

  • Jemand der so ein Handy kauft, hat in der Regel eh ein überzogenes Konto oder ein Pfändungskonto.

    Von daher wäre das mit dem Banktrojaner nicht ganz so schlimm.

    • Das finde ich ja toll vor urteile habe keine Pfändung oder so hab aber trotzdem ein blackview vor allen Dingen wieso sollte ich 1000 Euro für den Samsung oder iPhones ausgeben mein Handy ist sicher und hat nur 100 Euro gekostet

  • Also ich Kauf mir 1000x lieber so ein Billighandy, die Software kann man darauf meist nach Geschmack ändern, als ein völlig überteuertes Handy auf das wiederum völlig überteuerte Apps nutzen darf!

  • Hab mir mal eines bei Wish gekauft für 30€ .. obtisch schick, aber Android 8 war das definitiv nicht, sondern eher Android 6. Auch waren einige Apps absichtlich versteckt worden, ebenso einiges an Schadsoftware, was ein Virenscanner ermitteln konnte. Sehr fragwürdig das Ganze. 

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25301 Artikel in den vergangenen 4308 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven