iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 26 470 Artikel
Flexible Einsatzmöglichkeiten

Bluetooth-Lautsprecher IKEA ENEBY jetzt erhältlich

31 Kommentare 31

IKEA hat seine ENEBY-Bluetooth-Lautsprecher jetzt im Angebot. Das Einrichtungshaus hat die neue Produktreihe bereits vor einiger Zeit angekündigt, jetzt sind die in verschiedenen Ausführungen erhältlichen Lautsprecher auch lieferbar.

Ikea Eneby Lautsprecher Schwarz

Die ENEBY-Lautsprecher sind in unterschiedlichen Größen und Farbvarianten erhältlich. Das kleinere Modell misst 20 x 20 Zentimeter und kostet 50 Euro, der größere Lautsprecher mit 30 x 30 Zentimetern wird für 89 Euro angeboten. Die Lautsprecher können nicht nur gestellt, sondern auch an die Wand montiert werden, entsprechendes Zubehör hat IKEA ebenfalls im Programm.

Die Front der ENEBY-Lautsprecher ist mit Textil bezogen, die Lautsprecher werden wahlweise mit schwarzer oder hellgrauer Bespannung mit farblich passendem Gehäuse angeboten.

Ikea Eneby Bluetooth Lautsprecher

Kleineres Modell auch mit Akku zu betreiben

Der kleinere ENEBY-Lautsprecher 20 x 20 kann optional auch mit einem separat erhältlichen Akku betrieben werden. IKEA hat diesen zum Preis von 20 Euro im Programm und verspricht eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden ohne Steckdose.

Beide ENEBY-Lautsprecher können mit bis zu acht Geräten verbunden werden und bieten zusätzlich einen 3,5-mm-Eingang. Die ENEBY-Reihe ist ausschließlich online erhältlich.

Freitag, 27. Apr 2018, 8:20 Uhr — chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Finde der sieht echt klasse aus!
    Sound ist nur bestimmt nicht so berauschend…

    • Wie kommst du zu diesem Schluss? Vorurteile oder Basiswissen?

    • AppleHead - Kritik ist meist der Wunsch auf Verbesserung und wird doch oft als Angriff gesehen

      Naja, für Zimmerlautstärke wird es schon reichen. 8 Stück verbindbar finde ich persönlich interessant. Und der Preis ist top.

      Man kann die Lautsprecher zur Not auch mit besseren upgraden.

      • Mit acht Stück verbinbar ist gemeint das du acht verschiedene abspieler koppeln kannst, nicht das du multiroom machen kannst

      • ich glaube das „8 Geräte gleichzeitig verbinden“ bezieht sich eher auf Endgeräte die man koppeln kann und nicht 8 Lautsprecher untereinander

      • Ich verstehe den Text so das du die Lautsprecher mit bis zu 8 Bluetooth Geräten koppeln kannst, sonst könnte man sich ja Sonoslike ein 8.1 System aufbauen.

  • Sieht gut aus und liest sich interessant. Suche sowieso für Küche, Fitnessraum und Terrasse Boxen, da würden die gut passen. Aber erstmal ein paar Testberichte abwarten.

  • Der wird sich garantiert verkaufen. Der Sound wird wohl im Durchschnitt liegen, mit bekannten HiFi schmieden wird er wohl nicht mithalten können. Interessant, sogar Ikea ist in der Lage einen Lautsprecher auf den Markt zu bringen, Apple sollte sich ein paar Mitarbeiter von Ikea abwerben, die können Produkte auf den Markt bringen.

    • Es ist natürlich nicht die Frage, wie er sich gegen Bose & Co. schlägt, deren vergleichbare Boxen über den vierfachen der Ikea-Boxen liegen, sondern wie er sich gegen die Konkurrenz in der gleichen Preisklasse (zB Anker) schlägt

    • Find ihn schicker als zB die Sonos oder Apple Eimer…

    • Sieht aus wie ein Lautsprecher aus den 70ern – hat was von einem Schuhkarton

    • Pfui sind die Dinger hässlich. Aber wer sich das hinstellen will… Naja, zum Glück sind Geschmäcker verschieden.

      • Geschmäcker sind nicht verschieden. Entweder hat man Geschmack oder nicht.

        Designtechnisch sind die Dinger auf jeden Fall wesentlich besser als das was die Konkurrenz abliefert. Reduzierte, auf das wesentliche Formsprache. Über die Detailausbildung lässt sich streiten, aber das ist Ikea und damit der Preisklasse geschuldet.

      • @jens: Dein binäres Denken hat dir im Leben bestimmt schon ganz viel gebracht. Ich bspw finde die Boxen nicht unbedingt hässlich, aber hinstellen würde ich sie mir auch nicht. Insofern muss ich Snörkel hier zustimmen. Geschmäcker sind nunmal verschieden. Invidualität bringt uns weiter und nicht deine schwarz/weiße Denkweise!

      • @Horst
        Du musst nicht beleidigend werden wenn du in Themen wie Geschmack und Design nicht sattelfest bist. Das macht nichts, bin ich in Themen in denen Begriffe wie „binär“ vordergründig sind nämlich auch nicht. Viel wichtiger ist dass man weiß wenn man etwas beitragen kann und wann eher andere gefragt sind. Alles eine Frage der individuellen Denkweise…

      • Ja Jens ungemein bereichernd deine Beiträge

    • Nein, Ikea hat ein Patent darauf, Stereo mit einer Box zu realisieren. Daher muss man beim Preisvergleich auch nur 50% ansetzen, weil bei Songs brauchst du für Stereo ja zwei Boxen.

  • Hässlich… aber da geht der Geschmack hier ja auseinander… finde das spitz / eckige nicht schön …
    Schuhkarton mit Teppich umklebt…

    • Schön ist anders, wie viele andere Ikea Artikel auch. Finde, Ikea wirkt immer irgendwie, wie billig aus den 70ern kopiert. Aber soll ja Leute geben, die es toll finden, wenn man beim Betreten der Wohnung gleich sieht, dass die Einrichtung aus dem schwedischen Kaufhaus kommt.

  • Mit dem passenden Regal lässt sich prima ein Marshall-Stack nachbilden? Vielleicht kauf ich mal einen für das abspielen der Übe-Jam-Tracks im Musikzimmer. Ein Kabel als Stolperfalle weniger.

  • Zeitloses Design auf höchstem Niveau. Das hat ja fast schon Braun Look & Feel…

    • Feel wahrscheinlich eher billig.. ;)

      Und so gehen die Geschmäcker auseinander. Ich finde das Design auch sehr gelungen, aber viele Kommentare hier gehen ja eher in eine andere Richtung ;)

  • ganz ehrlich, der Klang kann gar nicht auf einem Niveau von dem HomePod oder anderen hochwertigen Geräten sein, wie soll das bei der Bauweise und dem Preis realisierbar sein?
    Finde dennoch, dass das Gerät gelungen ist (Design), den Klang müsste man sich anhören.
    Für 89 Euro muss man sicher Kompromisse eingehen.
    Das ganze Gemeckere war allerdings (mal wieder) zu erwarten. Aber das liegt uns Deutschen ja im Blut :-P

  • wann gibt es die denn in den läden zu hören und kaufen

  • Hat Ikea gar nicht mit Sonos zusammen gearbeitet?

  • Hab mir das Ding geholt, weil mir das Design gefällt und ich es ins Kinderzimmer hängen will.
    Optisch: top – klanglich flop.
    Ich finde, dass er schon früh anfängt, die Höhen zu verzerren. Partytauglich ist dieser Lautsprecher deswegen auf keinen Fall. Auch der Drehknopf hakt hier und da, läuft undrund und macht einen ziemlich billigen Eindruck (im Vergleich zu der richtig tollen Stoff-Blende).
    Eigentlich keine Kaufempfehlung… aber fürs Kinderzimmer schön einfach zu bedienen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26470 Artikel in den vergangenen 4488 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven