iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 500 Artikel
   

Bloß nicht: Piano Passcode ersetzt iPhone-Codesperre durch Klaviatur

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Neben vielen, durchaus nützlichen System-Modifikationen, zaubert die Jailbreak-Community immer wieder auch kleine Spielereien aus dem Hut, die die betroffenen iPhone-Einheiten eher unproduktiver und kniffeliger zu benutzen machen, als Apples Unzulänglichkeiten auszubügeln.

Der Piano Passcode ist ein prototypisches Beispiel aus dieser Kategorie. Anstatt nach vier Zahlen bzw. dem ab Werk ebenfalls verfügbaren alphanumerischen Passcode zu fragen, verriegelt der Piano Passcode das iPhone mit einer zuvor festgelegten Melodie und gewährt den Zugriff auf das System erst nach dem Einspielen der richtigen Notenfolge.

passcode

Die System-Modifikation kostet im Alternativen App Store Cydia knapp einen Euro und stellt sich jetzt im Video vor.


(Direkt-Link)

Danke Romuald

Freitag, 03. Mai 2013, 12:43 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ha, wie geil. Das wäre was für meine Frau. Sie ist Pianistin =) Allerdings kommt ein Jailbreak auf unsere Geräte nicht drauf. Mal schauen, ob es das auch für Android gibt, dann installiere ich das auf ihrem Tablet =)

    • kein Jailbreak aber Android auf dem Tablet?
      das ist ja wie kein Analverkehr aber sie hat eh Syphillis!

      • Nur bei Stau

      • Mein lieber 3-Hund

        Seehr schön! XD

      • @awol: Ich verstehe deinen Zusammenhang nicht. Wir benutzen beide ein iPhone, weil wir auf unserem Smartphone Kontakte speichern, Fotos machen, Termine verwalten, etc. Alles private Daten, die möglichst sicher aufbewahrt werden sollen. Daher das geschlossene iOS System dafür. Beim Tablet haben wir kaum private Daten darauf und haben nicht hohen Anspruch auf Sicherheit. Bei den Tablets bastel ich auch gerne mal rum. Daher haben wir neben zwei iPads auch ein paar Android Tablets. Da meine Frau mit dem iPad Probleme hat einige chinesische Seiten zu besuchen, nutzt sie lieber das Galaxy Tab.
        Wir wählen unsere technischen Geräte immer noch nach unseren Ansprüchen und nicht nach der Marke aus, weshalb wie iOS und Android verwenden. Je nachdem, was die Anforderungen sind.
        Bevor hier eine Debatte zur Sicherheit entsteht. Auch iOS ist nicht 100%ig sicher. Wenn man sich allerdings die Verbreitung von Viren unter iOS und Android anschaut, kommt man zum folgen Ranking:
        1. Android: Viele Viren, Tendenz stark steigen
        2. iOS mit Jaibreak: einige Viren, Tendenz langsam steigend
        3. iOS ohne Jailbreak: keine wirkliche Viren bekannt .. höchstens Scareware oder Datensammler, die versehentlich durch die AppStore Kontrolle gerutscht aber meist schnell entfernt werden
        Die Daten auf unseren Smartphones sind zu sensibel, als dass ich da irgendwas durch einen Jailbreak riskieren würde. Einen Nutzen von einem Jailbreak haben wir persönlich nicht. Andere sehen das anders und haben andere Ansprüche. So ist das halt.

      • Awoi! Dein Kommentar gehört gelöscht und Du für Kommentare gesperrt.
        Den Zusammenhang zwischen jemandem, der von seiner Frau schreibt und einem Analverkehr-Vergleich (Du bist anscheinend unbefriedigt) grenzt an Beleidung und zeigt, dass von Deinem Hirn anscheinend nicht viel zu erwarten ist.

        Verständnislos!!!

      • blablabla ! Genauer lesen, dann rumbrüllen! Der Vergleich ist klasse!

  • Warum „bloß nicht“? Ist für einige bestimmt ganz ansprechend. Ist mal was anderes, für die Idee einen Daumen hoch.

  • dann kann jeder der die Melodie hört und Klavier spielen kann mein iPhone entsperren… auch nicht gerade sicher…

    • Jeder mit Augen der dir über die Schulter schaut kann dein iPhone entsperren.
      Das es sich aber hier um eine Spielerei handelt sollte wohl klar sein..

      • Jeder mit Händen kann den Code verdecken, nicht so viel mit den Füßen schreiben!

      • Wieso, wenn ich mit den Füßen schreib, habe ich sogar zwei Hände zum verdecken und abwehren von Datendieben frei?
        (Oder Steck mir Kopfhörer rein)
        Man kann ja sogar in brenzligen Situationen zum Herkömmlichen Lockscreen zurückwechseln.
        Nicht so viel Paranoia.

    • Mein erster Gedanke nach dem Lesen der Überschrift war, dass man zum Entsperren ein MIDI-Keyboard anschließen muss. Das wäre dann aber wohl ein zu großes Opfer für mehr Sicherheit.

  • Warum „Bloß nicht“?
    Ich bin kein JB-Fan, aber ich finde es gibt deutlich unnützlichere Sachen.

  • Ab wann wird dieser Passcode verfügbar sein?:)

  • ich finds lustig. aber nutzen würde ich es nicht. gehöre allerdings eh zu den „leichtsinnigen“ die gar keine passcode sperre nutzen

  • Kanns leider auch nicht finden? Brauchts da eine neue Quelle bei Cydia ? Das selbe mit Velox

  • Spielerei. Aber nochmal in die Runde geworfen, wo bleibt VELOX ? Sollte doch im April erscheinen?!

  • Wenn ich diese „Sprache“ höre, bekomme ich Brechreiz!

  • code sperre, hat den nachteil dass wenn mir was zb im strassenverkehr paasiert, niemand meine angehörigen verständigen kann! es fehlt der ICE bottom!

  • Schöne Sache, aber noch verbesserungswürdig. Querformat wäre für alle, die nicht bleistiftspitze Finger haben sicherlich besser. Halbtöne haben keine Funktion und ein zusätzliches C für die Oktave wäre für viele Melodien sicherlich nützlich. Wir hoffen auf die Entwickler…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19500 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven