iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 906 Artikel

Mit anonymen Standort-Daten

Behörden nutzen UEFA-Ticket-App zum Fan-Tracking

Artikel auf Mastodon teilen.
92 Kommentare 92

Das Politikmagazin Kontrovers, das der Bayerische Rundfunk seit dem Jahr 2007 ausstrahlt, konzentriert sich in dem aktuellen Beitrag “Risiko-Fans bei der EURO 2024” von Niklas Eckert und Till Rüger eigentlich auf mögliche Eskalationen unter den Fußballfans bei der laufenden Europameisterschaft.

Heatmap Br

Bild: Kontrovers | BR

Was im sechs Minuten langen Bericht nur ganz nebenbei Erwähnung findet: Bayerns Sicherheitsbehörden arbeiten eng mit der UEFA zusammen und werten die von der UEFA-Ticket-Applikation eingesammelten Standortdaten aus, um damit die Bewegungen der Fans zu überwachen.

Die Daten laufen dann beim sogenannten Host City Operations Center ein und werden dort zusammen mit den Informationen zu den Einsatzkräften ausgewertet. In München koordiniert die Projekt- und Eventmanagerin Brigitte Rottberg dieses Zusammenspiel und lässt die Informationen der Fan-Bewegungen auf einer Heatmap visualisieren. Hier scheint die Lösung von CrowdConnected zum Einsatz zu kommen.

“Wir haben ein Auge und Ohr zu den Fans”, so Rottberg im Beitrag, die unterstreicht, dass man damit dann auch entsprechend schnell reagieren könne. Die UEFA-Ticket-App versorgt die Koordinatoren mit anonymen Standortdaten aller Fans, die über ein Ticket für das jeweilige Spiel verfügen und trackt diese live. Dies würde es ermöglichen, schnell zu erkennen, wo sich Fans versammeln. Den entsprechenden Kurzausschnitt aus der Kontrovers-Reportage haben wir euch im Anschluss eingebettet.

Keine Hinweise auf Dauer-Tracking

Der Link, den die UEFA-Ticket-App im App Store zur eigenen Datenschutzrichtlinie angegeben hat, führt derzeit leider ins Leere. Wer auf der offiziellen Webseite des europäischen Fußballverbandes nachschaut, muss mit der UEFA Privacy Policy vorliebnehmen, in der nur ganz allgemein davon die Rede ist, dass sich die UEFA das Recht vorbehält, auch Informationen über den Standort ihrer Nutzer zu sammeln. Im Datenschutz-Beipackzettel des App Stores ist von Standortdaten hingegen keine Rede.

Laden im App Store
‎UEFA Mobile Tickets
‎UEFA Mobile Tickets
Entwickler: UEFA
Preis: Kostenlos
Laden

04. Jul 2024 um 18:23 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    92 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Chicken Charlie

    Schönes Beispiel, wie das alles missbraucht werden kann. Darf halt nur nicht in die falschen Hände geraten

    • Die UEFA sind schon die falschen Hände!

      Antworten moderated
    • Ist doch kein Missbrauch. Du bist bestimmt ein erwachsener Mensch und nutzt du Smartphones, darf man grundsätzlich davon ausgehen, dass du weißt, wie das mit der Technik funktioniert. Und du schreibst hier sogar auf iFun … Also bitte ich dich, cool bleiben. Alle Apps beinhalten eine Vielzahl von Trackern, dass weiß sogar Lieschen Müller, nachdem sie es von Otto Normal gehört hat. Hehe Es dauert nur Sekunden, eine heruntergeladene App zu prüfen. Machst du das nicht, ist das dein Bier. Aber, nun ja, so etwas ist wieder Mal ein sehr schönes Beispiel, um die EU auf den Plan zu rufen. Denn wenn die Bevölkerung heutzutage selbst so leichte Dinge nicht alleine schafft, muss eben Mutti aufzwingen, was Sache ist. Hehe Selbst die Apps von ARD, ZDF, von der HÖRZU, von Duden, DM und so weiter beinhalten so etwas (um einige Beispiele zu nennen) und bei allen kann man es auch deaktivieren.

      • Das anlassfreie automatische Tracking von Fussballfans durch Behörden ist für dich also kein Problem? Na dann gute Nacht, Marie … so weit sind wir schon gekommen. Aber stimmt, wer nichts zu verbergen hat, der muss auch nichts verheimlichen. Sperrst du deine Tür eigentlich noch ab? Oder gibst du gleich deinen Standort für den Blockwart deines Wohnhaues frei? Also wenn schon, denn schon, oder?

      • Die Daten sind anonym und keiner weiß, wer genau hinter dem Punkt auf dem Monitor steckt. Damit habe ich tatsächlich überhaupt kein Problem. Null. Es ist erschreckend, dass du damit ein Problem hast. Denn dies ist eine echt gute Sache. Hinzu sind die Ortsdaten gar nicht metergenau, sondern +/- 10 bis 15 Meter. Es geht ja nicht darum, Karl-Heinz Biermauer von Angepisst das ganze Spiel über beim Wurstkauf zu bespitzeln. Es wäre erschreckend, würden die Behörden nicht alle technischen Mittel nutzen, um schlimmeres zu Verhindern. Es gibt eben nicht nur Schwarz und Weiß!

      • @Mario hat ja nichts zu verbergen und kein technisches Verständnis ….lol
        Die tranken immer mit dem WLAN und wenn das digitale Geld,Euro, oder auch CBDC kommen, ist nichts mehr wie es war! Bargeld anonym ausgegeben ist Geschichte. CBDCs sind programmierbar, nur bestimmte Dinge kaufbar, andere nicht! Und morgen läuft dein Geld ab……

      • Zusätzliche Anmerkung: Wichtig zu wissen ist auch, dass das keine Live-Ortung ist. Die ungefähren Positionsdaten werden nur alle 10 bis 30 Minuten übertragen. Immer wenn die App im Hintergrund aktualisiert wird. Man kann es also durchaus, geht es dir so auf den Senkel, deaktivieren. Entweder die Zustimmung zum Zugriff auf Bluetooth verweigern, um damit auch den Zugriff auf die WLAN-Triangulation zu verweigern UND/ODER wenn das nicht geht, da von App-Entwickler zwingend vorgehen, in den iOS-Einstellungen die Hintergrundaktualisierung für die App ausschalten (dann wird die ungefähre Position aber noch immer beim direkten benutzen der App übertragen). So, denke jetzt haben wir es soweit. ;)

      • @Geld Klar, ich habe kein technisches Verständnis. Wenn du wüsstest, wo ich arbeite. Danke für den Lacher. Hehe

      • Na klar, nur alle bis zu 30min ein Signal. Komisch, wie stand es noch mal im Text?

        „Dies würde es ermöglichen, schnell zu erkennen, wo sich Fans versammeln.“

        Wenn man also nur alle 30 Minuten erkennt, wann sich Fand irgendwo versammeln, macht das ja soooo viel Sinn.

        Wer die App mit einem Legal erworbenen Ticket nutzt verknüpft automatisch seine ID mit dem Ticket und seinem Namen. Anonym ist da gar nichts. Es sind einfach nur zwei Datensätze. Das nennt sich pseudonymisiert. Eine Person alleine kann nicht auf den Namen schließen, zusammen mit dem Herausgeber des Tickets aber sehr wohl.
        Nicht ohne Grund ist das reine Austauschen des Namens mit einer ID keine Anonymisierung im Sinne der DSGVO.

        Also bitte, so hoch scheint dein technisches Verständnis dann wohl doch nicht zu sein.

      • Mirror, mirror on the wall ...

        @_Knight_: Sorry, aber selten so viel Quark hier gelesen. Jeder deiner Kommentare ist ein Witz! Du denkst, du bist der Allwissende und alle Anderen sind Dumm. Leider wird nur andersherum ein Schuh daraus! Ja, ich war jetzt genauso beleidigend und herablassend, wie du es zu Kommentatoren mit anderer Meinung auch jedesmal bist. Toll, oder?
        Mit deinen Kommentaren entlarvst du dich selbst als absolut verblendet mit Tendenzen zu Verschwörungstheorien!

      • Hui, was ein Brüller.

        Sorry, wenn du auch nur ein wenig meiner Kommentare gelesen hättest, wüsstest du, dass ich so weit weg von VT bin, wie nur möglich. Aber wer Tracking geil findet, ist schon sehr naiv.

        Und bitte du allwissende Krönung der Erleuchtung. WO habe ich beleidigt? Bitte, mit Zitat. Kommt da was?

        Aber für diesen dünnen Post dich hier unter neuem Namen anzumelden ist schon arm, oder?

      • @mirror…: Aber dann beantworte du Schlauberger mir doch, wie die angeblichen 30min zwischen zwei Abfragen (Aussage von Mario) zu dem „jederzeit erkennen, wo Fans sich aufhalten“ passen?

        Oder warum niemand den Unterschied zwischen anonymisierten und pseudonymisierten Daten kennt?

        Na? Da kommt bestimmt wieder Nix.

      • @_Knight_ Deine Ausführungen was anonym und pseudonym sind mögen ja richtig sein, aber in den konkreten Fall interpretierst du viel rein. Wenn die UEFA App an die Positionen eine ID schreibt und diese ID den Daten des Ticketkäufers zuordnen kann, werden sie nur pseudonymisiert weitergegeben. Das weißt du doch aber gar nicht. Eventuell haben die Daten gar keine ID dann sind sie anonym.

      • Das ist aber für die Frage, ob die Daten anonymisiert sind völlig egal. Sobald du zwei Datensätze, von denen einer, Name etc enthält und beide Datensätze über Kreuz mit dir verlinkt sind, im gleichen Container aufbewahrst oder erzeugst, ist das nicht mehr anonym.
        Wer viel Zeit, Geld und Spaß dran hat, sollte das mal gegen die DSGVO halten. 4% des Umsatzes ist die Strafe für Verstöße. Und die UEFA wird eine Menge Umsatz machen.

    • Das sind anonyme Daten. Jetzt haltet mal die Bälle flach! Eure Bank weiß auch, wo du Geld abgehoben hast. Die tracken alle User sogar personalisiert. Jeder Mobilfunkprovider kennt deinen ungefähren & bei Bedarf deinen genauen Standort und sieht auch, wenn sich plötzlich hunderte in einer Zelle einbuchen.

      • Es sind pseudonymisierte, das ist ein großer Unterschied. Versteht bloß keiner …

    • Gut so!
      Schönes Beispiel wie versucht wird die ganzen „Fans“ bei Ausschreitungen schnell in den Griff zu kriegen.
      Hoffentlich spart das viele Kosten für Hjndetschaften usw. Die ich unnütz mit bezahle.
      Am besten wären reine Streaming-Events ohne Fans vor Ort.
      Dann gibt es auch weniger Schlägereien was kosten und Aufwand für das gesamte Gesundheitssystem mindert, sowie weniger Sachbeschädigungen für die man wieder keine Schuldigen findet und ebenfalls nur kosten und Verteuerungen mit sich zieht.

    • Missbraucht? Ja klar. Wir wollen möglichst 100% tige Sicherheit für uns – aber ja kein bisschen dafür an Informationen abgeben. Typisch deutscher Verfolgungswahn. In Wirklichkeit interessiert sich der Staat kein bisschen für Dich.
      Aber einige von den Herstellern anderer Apps haben Dich schon längst durchleuchtet.

  • Oder garnicht erst diese App nutzen. Die Tickets gibts nicht nur über diese App.

  • prettymofonamedjakob

    Da merkt man mal wieder wie viel der Datenschutz in Europa wirklich wert ist. Die Maßnahmen der EU sind alles nur Augenwischerei und werden regelmäßig durch sie selbst oder nationale Behörden untergraben.

      • Nun ja ticket 154 bekommt id 123. An der nächsten Station wird Ticket mit der id 123 wieder gescannt und können es Ticket 154 zuweisen. Somit wissen die wo das Ticket überall war. Und wenn man vielleicht noch die Handy id trackt kann man auch bestimmen wen sas Handy gehört anonym ist nicht immer sicher bzw anonym

      • Anonymisiert, da lachen die Hühner wenn das stimmt.

      • Pseudonymisiert ist nicht das Gleiche wie anonymisiert …

    • Uh, ich bin am Spieltag in der Stadt in der das Spiel stattfindet, wie unwahrscheinlich :D.

    • Datenschutz wird in Europa viel zu eng gesehen. Er behindert sehr viel, auch die Behörden, wenn es um unsere Sicherheit geht. Wenn dann in einer besonderen Situation mal so etwas (gerichtlich sicherlich abgesichert) genutzt wird, um vielleicht
      potentielle Terroristen überwachen zu können – perfekt!
      Nur wenn ich kriminell bin ist es für mich ein Problem, wenn man mich tracken kann. Bin ich es nicht, interessiert sich niemand für meinen Aufenthaltsort. Und wenn, dann aus harmlosen Gründen. Aber das ist dann meist auch eingeschränkt. Also macht nicht immer gleich einen auf Panik.

      Antworten moderated
  • Bruno Bouyajdad

    Ah ok. Einfach zustimmen. Wie wir den RKI Protokollen entnehmen können, meinen sie es ja nur gut.

    Wobei, war Fussball nicht irgendwas mit Brot und Spielen, damit im Hintergrund weitere wohl gemeinte Regelungen festgelegt werden können?

    Einfach weiter vor und in den schönen Trikots noch ein weitres Tor..

    Man könnte es nicht glauben, würde man es nicht selbst zu sehen bekommen.

  • Naja, wenn ich sehe, dass die Dame am Schluss Ayatollah Khomeini auf dem Monitor hat, weiß ich gar nicht, ob ich überhaupt ins Stadion will, wer weiß, wen die da alles erwarten…..

  • Sorry Leute, aber denkt bitte auch an die Risiken eines z.B. Paniksituation, Krawall oder Anschlages und die Organisationen, die sich mit all den Themen beschäftigen.
    Wenn was passieren sollte schreien wieder alle. Weshalb man sowas nicht genutzt hat.
    Es sind tausende von Fans in den Stadien und Fanzonen und auf den Wegen dahin und zurück

  • Finde ich absolut in Ordnung und wird ja auch von allen Netzbetreibern gemacht, geht es um Stauerkennung. In jeder App gibt es Einstellungen, auch hier in der angesprochenen, wo man so etwas deaktivieren kann. Und tatsächlich hat auch so gut wie jede App Tracker verbaut. Also, nach dem herunterladen IMMER mal in die Einstellungen der App schauen. Auch wissen viele nicht, dass Apple Anti-Tracking lediglich für Tracker von Drittanbietern greift. Die UEFA darf in ihrer App aber sehr wohl eigene Tracker verwenden und die Daten dann weiterreichen. Und was das vorhin angesprochene Stautracking angeht: kann man bei jedem Netzbetreiber deaktivieren lassen. Also, alles kein Aufreger. Zumindest nicht für die Leute, die in 2024 schon angekommen sind.

  • Wo ist das Problem, wenn dadurch schlimmeres verhindert werden kann.

    • Da haben wir wieder das liebste Argument: Der Zweck heiligt alle Mittel …

      Pssst, Spoiler: Nein, tut er nicht.

      Wenn du es anders siehst, hast du bestimmt nichts dagegen, deinen Schlüssel für deine Wohnung, dem Siedlungs-Blockwart zu geben, damit er einmal die Woche nach dem Rechten sieht. Hast ja eh nichts zu verbergen, stimmt’s?

      • Sehr weltfremde Argumentation.
        Äpfel mit Birnen vergleichen!

      • Wieso? Die Argumentation „wenns amir Schlimmeres verhindert werden kann“ wird immer bei solchen Unfug benutzt.

        Willst du eine Liste, bei welchen versuchten und getätigten Einschränkungen der persönlichen Freiheit dieses „Argument“ benutzt wurde? Was ist daran weltfremd. Sei doch nicht so naiv.

        Aber bitte: Liefere doch bessere Argumente. Du bist bestimmt auch für den Bruch von Chat-Verschlüsselung, oder?

      • Tut er doch! Warum? Weil DU einer der Ersten bist, der nach besserem Schutz schreit, wenn ein Terrorangriff während der EM stattfindet!
        Hört auf immer dann gegen soclhe Maßnahmen zu sein, wenn nichts passiert, und dann entsprechende Maßnahmen zu fordern, wenn was passiert IST!
        Diese Einstellung ist dumm, kleindeutsch und völlig sinnfrei.

      • Wo liefert er denn Argumente? Meinst du den Äpfel-Birnen-Spruch? Das ist doch kein Argument. Das ist Polemik.

        Und um Gegenteil, meine Kritik ist sehr sinnvoll.

        Warum sollen immer mehr neue Möglichkeiten zur Einschränkung der Freiheit geschaffen werden, nur weil man die bestehenden nicht mal ansatzweise ausnutzt.

        Wieso wird nicht am Stadioneingang kontrolliert, dass nur die Personen reinkommen die auch auf der Karte stehen? Warum können polizeibekannte Hooligans noch Karten kaufen?

        Und wenn du schon auf Terror abzielst. Wieso können sich RAF-Terroristen jahrzehntelang in Deutschland verstecken? Warum interessiert es niemanden, wenn sich Gefährder entgegen der richterlichen Anordnung nicht regelmäßig bei der Polizei melden?
        Wir könnten so viel kontrollieren, tun es aber nicht. Dafür werden immer mehr Freiheiten versucht einzuschränken. Chat-Security soll gebrochen werden? Wozu? Damit wird nicht ein Anschlag verhindert werden. Aber jeder Bürger wird ein Stück gläserner.

        Frei nach B. Franklin:

        Wer bereit ist, Freiheit zu opfern, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder das eine noch das andere, und wird am Ende beides verlieren.

        Und das ist nicht kleinkariert, sondern weitsichtiger, als alles was ich hier sonst so lesen muss.

  • Richtig so! Die ganze Fußball Hooligans gehören sowieso nicht zugelassen zu den Spielen.
    Was diese Scheiße immer an Steuergeldern kostet, da regt sich keine auf?! Die ganze Polizei etc. da kommt eine schöne Summe zusammen, die auch ich als nicht Fußballschauer mit bezahle.

    • Natürlich regt man sich darüber nicht auf, das solche Veranstaltungen eben zum Menschsein dazugehören. Schon immer. Dir gefallen dafür andere Dinge die andere mit tragen. So funktioniert Gesellschaft eben. Wenn du das nicht magst, kannst du ja tief in die kanadischen Wälder ziehen. Da hast dann deine Ruhe. Im übrigen bin ich auch kein Fußballfan und werde es auch nie werden, dennoch kann ich mich, sogar sehr, für meine Mitmenschen freuen, die daran Spaß haben.

      • Mir geht es doch nicht generell um Fußball, sondern um die Idioten beim Fußball.
        Die, die sich ein Spiel in Ruhe und friedlich anschauen, alles prima, viel Spaß dabei. Für die braucht man auch nicht Heerscharen an Polizisten und digitale Überwachung.

      • So funktioniert die Gesellschaft, dass die Einen ständig für den Spaß, Dreck und Polizei und Vandalismus der Anderen zahlen? Dein Egoismus lässt tief blicken.

    • Als ob mit dem ansatzlosen Tracking aller Fans auch nur ein Hooligan daran gehindert wird, ins Stadion zu gehen. Polizeibekannte Hooligans sollten bei Einlass durch personalisierte Tickets und deren Kontrolle schon abgefangen werden, passiert bloß nicht. Danach aber alles und jeden zu trocken, ist wohl eine Frechheit.

      Antworten moderated
  • „Auge und Ohr“ hieß früher „Horch und Guck“ aka Stasi.

  • Abseits der Datenschutz Debatte interessiert sich niemand für die Kosten? Der Dienst ruft 7£/Teilnehmer auf, da kommen fast ne halbe Mio/Spiel zusammen!

  • Man sieht doch immer wieder, das Regime lässt überwachen was immer zu überwachen geht.

    • Kommentare dieser Art von Menschen, denen es nur um das Motzen geht, die unseren Staat hassen, sich aber als „Patrioten“ sehen, sind für mich einfach wertloser Müll.
      Und keiner von Euch ist ein Patriot. Im Gegegnteil. Ihr steht NICHT zu unserem land, Ihr bekämpft es. Geht doch einfach nach Russland oder wo IHR meint, es wäre besser, und lasst uns dan hier in Ruhe. Das würde ALLEN helfen.

      • Boah, was für in inhaltsleeres Geplapper. Patriot? Na dann muss ja China das Eldorado der Patrioten sein, so wie da überwacht wird. Merkst du selber, was?

    • Ich kann dich beruhigen, die UEFA ist nicht Teil der großen Weltverschwörung, sondern einfach nur eine Gelddruckmaschine unter dem Mantel eines gemeinnützigen Vereins.
      Und ein „Regime“ gibt es hierzulande (noch) nicht.

  • Ist alles nur für unsere Sicherheit.
    Es ist wie mit Atomenergie, die Menschen müssen erst lernen verantwortungsbewusst damit umzugehen. Wahrscheinlich muss erst was passieren bevor es eine Awareness geben kann q.
    Vor 1986 hatte man schon fast die Idee überl eine Atomreaktor einzubauen,ibis man nicht die Grenzen der technologisch verstanden hat

    Antworten moderated
    • Dein Beitrag bzgl. Atomenergie beweist, das du wenig verstanden hast und mit deinem Wissen irgendwo vor 25 Jahren stehen geblieben bist. Aber da reihst du dich ja bei den Regierenden
      prima ein! Die haben auch kein Plan von moderner Energiepolitik und sonstigem…

  • Wieso gibt es hier so viele Kommentare, die sich über angebliche Datenschutzverletzungen ärgern??? Immerhin gibt es genügend Gründe für Sicherheitskräfte, geliefert immer von sogenannten Fans, sich über potenzielle Gefahrenquellen zu informieren! Gut so!

    • Aber echt! Womöglich hilft das auch gegen KiPo! Also wer gegen totale Überwachung ist, hat bestimmt was zu verbergen dies bezüglich!

      Wer es nicht kapiert: Dieser Beitrag ist ironisch und soll die dummheit vieler aufzeigen.

      • Du meinst sicher die Dummheit derer, die meinen, dass Datenschutz für sie unabdingbar ist.

  • Bester Aufreger der Woche!
    Maximale Sicherheit wollen, aber bitte nur mit dem Faxgerät!

    Ich wette, (fast) alle die sich hier aufblustern, haben kein EM-Ticket und benutzen folglich diese App gar nicht!

    Übrigens: Bundesliga-Tickets gibt es zunehmend auch nur noch digital!
    U.a. auch für die Nutzung des enthaltenen Tickets für den ÖPNV!

  • Also ich habe bei Installation der App einen Hinweistext bekommen, das genau das gemacht wird.

  • Ich kann mich noch erinnern wie damals über die Stasi gewettert wurde……………

  • …mann dann schaltet halt einfach Euer Handy in den Flugmodus… achso dann kann man natürlich kein Bild in den Whatsapp, Insta und FB-status posten… am Schluss krieg ich noch nen Strafzettel wegen falsch Parken und die Verkehrbehörde weiss auch noch dass ich Fussball schaue….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37906 Artikel in den vergangenen 6168 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven