iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 584 Artikel

"Pride Fäden Zifferblatt"

Apple Watch: Neues Zifferblatt und neue Armbänder verfügbar

Artikel auf Mastodon teilen.
112 Kommentare 112

Apple hat die Auswahl an Zifferblätter für die Apple Watch um zwei neue Designs ergänzt und wird ab Donnerstag zudem zwei neue Armbänder für die Computeruhr anbieten. Anlass ist der bevorstehende Start des sogenannten „Pride Month“, der traditionell im Juni gefeiert wird und für mehr Sichtbarkeit der LGBTQ+ Community sorgen soll.

Pride Armbaender Square

Pride Fäden Zifferblatt

Entsprechend hat Apple das neue Zifferblatt wieder wieder mit den Farben des Regenbogens versehen und wird dieses im Bereich „Pride“ der Zifferblatt-Auswahl in der offiziellen Apple Watch-App einsortieren. Ein Bereich, der von Apple seit 2016 gepflegt und seitdem jährlich um neue Pride-Armbänder und Zifferblätter ergänzt wird.

Das heute neu verfügbare Pride Fäden Zifferblatt ist laut Apple in Anlehnung an die gewebten Schleifen des Sport Loop gestaltet und reagiert auf die Digital Crown der Apple Watch. Wird diese gedreht, bewegen sich die bunten Fäden des Zifferblattes. Dies gilt auch für Handbewegungen und Display-Berührungen.

Pride Armbaender

Sport Loop & Nike Sport Loop Pride Edition

Neben dem neuen „Pride Fäden Zifferblatt“ wird Apple ab Donnerstag sowohl das Sport Loop als auch das Nike Sport Loop in einer neuen Pride Edition verschicken. Letztgenanntes können Nutzer der Apple Watch mit dem regenbogenfarbene „Nike Bounce Zifferblatt“ kombinieren.

Apple wird die neue Pride Edition des Nike Sport Loop zum gleichen Pries wie auch das Pride Edition Sport Loop verkaufen und verlangt jeweils 49 Euro für die bunten Textil-Armbänder.

Die neuen Pride Edition Armbänder lassen sich ab sofort in Apples Online Store bestellen und werden ab Donnerstag auch in den Filialgeschäften Cupertinos erhältlich sein. Das neue Pride Zifferblatt wird sich ab heute über die Apple Watch App oder über den Besuch dieser Seite installieren lassen.

Vorausgesetzt wird mindestens eine Apple Watch Series 4 und watchOS 8.6, sowie ein begleitendes iPhone mit iOS 15.5.

Mit Dank an Dietmar!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Mai 2022 um 16:53 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    112 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich hoffe, dass man die Kommentarsektion eines Beitrags über Armbänder nicht deaktivieren muss, weil sich Leute davon, wieso auch immer, angegriffen fühlen.

    • Das hoffe ich auch, das meine ich wirklich so. Aber darf ich mich darüber wundern, wie es sein kann, dass man immer noch keine individualisierenbaren Zifferblätter hat und Apple dafür meint regulieren zu müssen welche Themen als Motiv an alle User gestreut werden sollen? Und ich betone extra nochmal: nein, ich habe nichts gegen sämtliche Bewegungen /sexuelle Orientierungen / usw., die haben alle irgendwo ihre Berechtigung. Ob ich sie aber für mich benötige oder haben will, das will ich immer noch frei entscheiden dürfen.

      • Du darfst dich darüber wundern, dass es noch keine individualisierbaren Watchfaces gibt, nur der Zusammenhang zur Pride ist halt Bullshit

      • Finde ich nicht. Warum steuert Apple welche Designs meine Watch-App überfrachten dürfen? Hab ich ne Option die nicht anzunehmen? Ne!

      • Natürlich hast du die, was soll denn der Quatsch!?

        Das ein Ziffernblatt im Portfolio erscheint heißt nicht, dass du es auf der Watch hast. *Wenn du willst*, kannst du es aber installieren und nutzen.

      • Genau um das Portfolio geht es mir doch! Das Portfolio ist überfrachtet und genau in diesen muss ich erst durchgehen und es ist wirklich nicht mehr übersichtlich mittlerweile. Da würde ich mir wünschen, dass ich hier schon ähnlich wie beim App Store nur eine Best Of oder Favoriten und der Rest irgendwo versteckt ist und nur auf Suche hin gefunden wird. Noch geht es ja, aber wenn die so weitermachen wird das irgendwann nichts mehr

    • Hab ich am Anfang auch gedacht. Aber mein Pride-Armband von 2019 ist seit fast drei Jahren fast täglich in Gebrauch und auch beim Schwimmen immer am Start. Egal ob im Meer oder sonst wo. Und klar es ist nicht mehr so perfekt wie am Anfang aber immer noch sehr gut.

  • Das Zifferblatt is grauenhaft, leider. Das schwarze Band hab ich schon bestellt :D
    Schade dass es kein neues Geflochtenes heuer gab.

  • „Zifferblatt für deine Watch nicht verfügbar“.. ? AW7

  • Toll, dass es Apple hier um die LGBTIQ*-Rechte geht und nicht um den Kommerz!

    • LGB… was? Was bedeutet dieses Kürzel eigentlich? Hab ich noch nie verstanden. Und auf was ist man eigentlich stolz? Ist dieser Pride Kram stolz auf alles? Z.b stolz das man 178cm groß ist oder anderes.

      • LGBTQIA* = Lesbian, Gay, Bisexuals, Transsexuals, Queer, Intersexual, Asexual, * = alles, was es sonst noch gibt (z.B. Pansexual)

      • Ds gibt nix anderes…Männer Und Frauen… hetero homo oder bisexuell… sorry der Rest ist bullshit weil nicht mehr gibt. Und ja es gibt zwitter ist mir bekannt aber im Vergleichviel zu wenig als das es zum Tragen kommt…

    • Solange es Kommentare wie den Deinen gibt, reicht es noch lange nicht.

    • warum? für heteros kommen mehrmals pro jahr mehrere bänder raus? schwarz oder blau ist mir einfach zu hetero? warum kommen immer nur für heteros bänder raus???? das ist diskriminierend. für die LGBT+ nur dieses jahr 2 und für alle anderen sehr viele mehr… das ist wirklich diskriminierend!

    • Tim Cock ist schwul. Deshalb setzt er sich auch etwas mehr für LGBTQ ein.

    • Dann geh doch nach Russland, da hast du dieses schreckliche Problem nicht!

    • @Zapple
      ich mag das auch nicht. Jeder sollte seine Sexualität ausleben wie es ihm gefällt, Sofern es legal ist.
      Jeder sollte aber für sich behalten was und wie und mit wem er es im Bett macht. Muss man nicht auf die Große Glocke hängen ob schwul, hetero, transfluid und was weiss ich noch was es gibt. Nervt echt dieses öffentliche gequatschte.
      ich finde die Bänder aber cool, letztes Jahr das geflochtene sowieso mega. Also von mir aus kann Apple weiterhin bunte Bänder raushauen.

      • Herrje, es ist ein Armband, kein Pimmel … komm mal von deinem hohen Ross runter

      • @Magicmac:
        Dir ist schon klar, dass es um die Sexualität geht und nicht um Sexualpraktiken? Wir bitte soll man das für sich behalten? Soll man beispielsweise seinen gleichgeschlechtlichen Partner verstecken, damit niemand merkt, dass man homosexuell ist? Versteckst du deine Freundin, damit niemand merkt, dass du hetero bist? Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen: Mich stört es schließlich auch nicht, dass Heteros wie selbstverständlich händchenhaltend durch die Straßen laufen und damit ihr Heterosein „jedem auf die Nase binden“. Und ja, ich will auch nicht wissen, was und wie sie es im Bett oder wo auch immer treiben. Aber zum Glück erzählen mir das auch die wenigsten Heteros ungefragt. Scheinbar hast Du da andere Erfahrungen gemacht mit  LGBTQ+s? Oder wie soll ich dein Leiden interpretieren? Merkst Du was…? :-)

      • es ist ein buntes Armband – mehr nicht. Und auch DU bist Teil des Regenbogen!

    • Ganz ehrlich, ich kann es auch nicht mehr hören und sehen. Ich meine Leben und leben lassen aber immer dieses aufdringliche und das Bedürfnis zu haben jedem mitzuteilen was für eine sexuelle o4ientierung man hat ist echt langsam zum ******

      • Absolut meine Meinung – warum sollte man seine Sexualität permanent jedem*er*innen anschaulich machen? Jeder soll seine Freuden im Rahmen der verbliebenen Gesetze ausleben, die Abschaffung, bzw. Streichung des §175 war unbedingt richtig und wichtig, Wowereits Statement im Jahre 2001 ebenfalls – danach wurde es mehr und mehr einfach nur überflüssig und gipfelt darin, dass es mittlerweile – zumindest in Kreisen der „woken“ Bewegung, die unter anderem in den Medienkonzernen weltweit überproportional vertreten ist – eher von Nachteil ist, einfach nur „hetero“ zu sein, schlimmstenfalls noch als Mann…

      • Na klar Devin … und auf Arbeit erzählst du also nie was deine Freundin/Frau ihr so am Wochenende unternommen habt?

      • Doch, sicherlich – was hat das mit dem Thema zu tun? Solche Erzählungen gibt es mittlerweile doch aus den unterschiedlichsten Beziehungskonstellationen und niemand stört sich daran – was also soll die ganze Medienpropaganda? Ich weiss ja nicht, wo „LGBTQ+\~“ noch diskriminiert werden, aber sicherlich nicht in den Ländern, in denen das permanent gefeiert wird. Bedauerlicherweise gibt es noch Staaten, in denen sogar drakonische Strafen auf unterschiedliche sexuelle Orientierungen stehen – vielleicht sollte man da mal ansetzen? Bunt durch Berlin, San Francisco etc. zu hüpfen und dort offene Türen einzutreten, zeugt lediglich von Gratismut!

      • @ioxx
        Du meinst, die Darstellung sexueller Vielfalt würde in Kulturerzeugnissen „überproportional“ vorkommen? Dann scheinst du wohl von etwas unrealistischen Zahlen auszugehen. Es gibt genau eine Orientierung, die bisher überproportional vorkam, und das ist Heterosexualität.

        Und wenn du meinst, dass queere Menschen in diesen Teilen der Welt nicht mehr diskriminiert würden, nur weil sie staatlich/rechtlich gleich behandelt werden, dann scroll hier mal durch die Kommentare, wo genug Achims und Dieters ihre homophobe Fratze zeigen. Wenn man es selbst nicht erlebt hat, weiß man eben nicht, was es heißt, mit 15 oder 25 oder wann auch immer mit der eigenen Sexualität zu strugglen, und was das mit einem macht. Das muss man auch nicht und ist natürlich nicht schlimm. Aber man sollte sich vielleicht etwas geschlossener halten mit Bewertungen von etwa alles „Propaganda“ oder a la Andreas Gabaliers „Man hats scho schwer, wenn man heutzutooch als Manderl noch auf a Weiberl steht“

      • Es ist ein buntes Armband, thats it. Der Regenbogen auch ein Symbol für Frieden. Und es gehört jeder von uns zum Regenbogen. Er steht für Vielfalt und nicht für ich bin Schwul oder was auch immer. die Community verwendet dieses Symbol nur für Vielfalt und Gleichberechtigung (und unglaublich, die heterosexuelle Randgruppe gehört dazu) – und ja, hey das darf man auch als Hetero tragen. Ja – unglaublich. Schwul wäre ausschließlich ein rosa Armband. Schwarze und Dunkelblaue Armbänder sind ausschließlich Lesben vorbehalten ;)

  • Die Version vom letzten Jahr benutze ich ständig, aber das neue ist extrem schwer zu lesen. Das mit dem weißen Hintergrund ist besonders schlimm. :(

  • Johnny Kasuppke

    Wird es die alten Pride Bänder (das geflochtene z.B.) auch weiterhin geben, oder werden die alten abgelöst?

  • Bedauerlicherweise muss ich den Kommentaren recht geben, die sagen, dass es nicht lesbar ist. Werde ich meine Solidarität mit meinen LGBTIQA-Freunden eben mit einem älteren Watchface zeigen.

  • Mehr Watchfaces finde ich immer gut gerne monatlich was neues rausbringen.

  • Zwei Dinge empfehle ich denen, die das Ziffernblatt für kaum lesbar halten:
    1. einen Besuch beim Augenarzt.
    2. das Mickey-Maus-Ziffernblatt, das sagt einem die Uhrzeit auf Antippen nämlich an.

  • Sehr Schönes Zifferblatt, aber die Lesbarkeit ist grauenhaft!

  • Das weiße Zifferblatt ohne die Regenbogen Farben und stattdessen mit wählbaren Farben, wäre klasse.

  • Man wird von Apple mit „pride“ zugedröhnt, das steht mal in überhaupt keinem Verhältnis zur sexuell-orientierten Zusammensetzung der Bevölkerung. Was wird da eigentlich kompensiert? Warum gibt es noch kein Mohammed-Warchface oder eins mit dem Spaghettinonster? And what about Jesus, Leute?
    Wo ist der Veganismus und Climate Change-Kram?

  • Also haut mich gar nicht um. Da waren die Bänder der vergangenen Jahre besser.
    Letztes Jahr das geflochtene war mega.

  • Wann kommt die Apple Watch als Taschenuhr?? Dann braucht es keine Bänder…! Und die Pulsfunktion kann entfallen… hält der Akku 4 Stunden länger…

  • Reicht die Rechenleistung meiner AW3 für das neue Zifferblatt nicht mehr aus??

  • Schlomo Biernbaum

    Sehr gut das mit den neuen Bändern. Dann sehe ich schon von weitem, ob ich mich gegen Affenpocken schützen muss.

  • Das Design gefällt mir überhaupt nicht. Jetzt gibt es alles nur noch eine n Regenbogen Design. Wie Langweilig.

  • Statt das mal eine Apple-Watch mit längerer Laufzeit rauskommt als die 18 Stunden (bei der Kongruenz eine Woche schon Standart) wird als Innovation an doofe Wach-Face + Bänder herumgeschaut ……
    enttäuschend auf der ganzen Linie ……

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37584 Artikel in den vergangenen 6115 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven