iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 184 Artikel
Neuer Bereich im App Store

Apple startet kleinen App Store für Indie-Spiele

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Wenn ihr euch für die Spiele unabhängiger Entwickler begeistert, bietet der App Store für iOS jetzt eine feste Anlaufstelle für euch. In einer separaten Rubrik listet Apple von nun an dauerhaft Spiele von freien Entwicklern.

Den Startschuss für diesen Bereich gab die Promo-Aktion „Wir lieben Indie-Spiele“ mit Titeln wie Transistor, Monument Valley oder Don’t Starve. Wie Apple nun mitteilt, soll der Indie-Bereich zur festen Einrichtung im App Store werden.

Indie Games App Store

Wundert euch nicht über momentan noch sehr überschaubare Auswahl, wenn ihr den neuen Bereich im deutschen App Store aufruft. Wer sich die Seite in der amerikanischen Version anschaut, findet tatsächlich einen kompletten kleinen „Indie-Store“ vor, mitsamt Empfehlungslisten, aktuellen Neuvorstellungen und eigenen Charts. Apple wird das deutsche Angebot in den kommenden Tagen wohl ebenfalls auf diesen Stand bringen.

Freitag, 17. Mrz 2017, 14:39 Uhr — chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Spreading die Frage… iOS oder MacOS?

  • Eine weitere Kategorie? Klasse, genau was dem App Store gefehlt hat um noch übersichtlicher zu werden…

    Ja, ich weiß das der Großteil der Umsätze im Store mit Spielen gemacht wird, diese Kategorie besonders zu bewerben macht aus Sicht von Apple sicherlich Sinn.

    Ja, es gibt einige wirklich tolle Indie Spiel, aber was ist so besonders daran? Was genau macht Indie überhaupt aus? Was ist also ein „unabhängiger“ Spieleentwickler? Wohl ein Spiel hinter dem keine große Firma und kein großes Team sitzt sondern eine kleine Mannschaft oder auch nur ein einzelner Entwickler, der mit viel Fleiß ein wirklich tolles Produkt herstellt… Toll, und?

    Lassen wir die 95% Schrott Apps von Hobbyentwicklern (auch irgendwie „Indie“ oder?) einfach mal komplett außen vor. Dann bleiben drei Kategorien:
    1. Apps von ganz großen Entwicklern wie Google, Microsoft, Facebook & Co,
    2. Apps die von Agenturen für große Firmen erstellt werden, also z.B. für Zalando, etc.
    3. Der ganze Rest der von relativ kleinen Firmen / Teams entwickelt wird.

    Was bei den Spielen ganz schick „Indie“ heißt, ist in jeder anderen App-Kategorie ebenso gang und gäbe und quasi der Standard.

    Statt also den App Store mit noch mehr „Hier Klicken und Kaufen, damit wir mehr verdienen“ Seiten zu Pflastern, sollte Apple den Store lieber mal Grundlegend besser strukturieren.

    Bei seinen bisherigen „Favoriten“, „Diese Woche Angesagt“, „Neu und beachtenswert“, „Unsere Empfehlung“, „App des Jahres“, etc. geht Apple jedenfalls nach keinem erkennbaren Muster oder Kriterien vor und stellt scheinbar wahllos irgendwelche Apps vor. Entweder Apple hat einen geheimen Masterplan, der Azubi hat stellt die Listen zusammen oder Optik, Nutzerwertungen, Bedienbarkeit, etc. spielen bei den Vorstellungen einfach keine Rolle.

    Also: Nicht noch mehr Kategorien, sondern lieber mal mehr Augenmerk auf Qualität!

    • Schön wenn man seinen Frust mal nieder schreiben kann. Hmm?

      • Schön, wenn hier mal jemand eine differenzierte Meinung äußert.
        Schlecht, wenn der erste Kommentar dazu die Dummheit der sonstigen Kommentarschreiber widerspiegelt.

      • Wie es um die Intelligenz derjenigen bestimmt ist die die Form des „Indie“ nicht versteht oder was Apple damit bezwecken will, lasse ich mal außen vor. Ich begrüße es sehr das es jetzt so ist. Sind es gerade die Indie Titel die noch auf Kleinigkeiten, Träume und Wünsche achten weit ab vom Mainstream. Siehe
        Mal über den Tellerrand bei den großen Konsolen dort werden Indie Titel wichtiger denn je, weil den großen Playern (EA z.b) nichts mehr einfällt außer der 17. Aufguss von Spiel XY. Ich bin froh das ich jetzt eine solche Kategorie habe und dort schneller
        Fündig werde um eine wirkliche Perle zu finden als sie in 10000 anderen APPS ausfindig zu machen. Also her damit! Nun werden die Indies geehrt was sie auch verdient haben. Sie sind nämlich etwas besonderes. Und Besonderes hat eben eine eigene Kategorie.

      • Wenn „Indies“ etwas Besonderes sind (lassen wir das mal so stehen), sind es sicherlich nicht nur die Spiele , sondern alle „Indie-Apps“. Insofern ist Apples Einführung einer speziellen Kategorie nur für „Indie-Spiele“ wie so oft in letzter Zeit weder nachvollziehbar noch konsequent.
        Anstatt für ein bestimmtes „Genre“ eine eigene Kategorie zu erstellen, sollte Apple dem App Store lieber vernünftige Suchfilter spendieren, damit könnten sie endlich den unübersichtlichen Laden wesentlich, und zwar für alle, Entwickler wie Nutzer, verbessern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20184 Artikel in den vergangenen 3495 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven