iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
Apple-Aktie mit deutlichen Verlusten

Apple plant angeblich Preisreduzierung für iPhone XR und Nachproduktion des iPhone X

Artikel auf Google Plus teilen.
137 Kommentare 137

Das Wall Street Journal gesellt sich zu den kritischen Stimmen aus Analystenkreisen, denen zufolge sich Apple im Smartphone-Bereich mit geringeren Absatzzahlen konfrontiert sieht, als erwartet. Der Zeitung zufolge versucht Apple dieser Entwicklung durch Preissenkungen entgegenzuwirken. Japanische Mobilfunkanbieter erhalten das iPhone XR anscheinend mit zusätzlichen Rabatten.

Iphone Xr Blau Schwarz

Der Bericht sieht die Preissenkungen in Japan gemeinsam mit verringerten Produktionsmengen nicht nur als Zeichen für eine Sättigung des Marktes, sondern unterstellt auch, dass Apple-Kunden das neuste iPhone-Modell XR besonders im Japan, einem der wichtigsten Märkte für Apple, nur mit mäßiger Begeisterung betrachten. Die japanischen Provider sollen die Preissenkung schon in der kommenden Woche an ihre Kunden weitergeben. Ob vergleichbare Aktionen für weitere Länder geplant sind, sei nicht bekannt.

Im gleichen Bericht ist auch die Rede davon, dass Apple die Produktion des iPhone X wieder aufnehmen will. Entsprechende Verträge bezüglich der Lieferung der Bildschirm-Module durch Samsung seien bereits unter Dach und Fach. Es ist anzunehmen, dass Apple den Vertrieb des bei Apple selbst nicht mehr erhältlichen Geräts über Mobilfunkanbieter und sonstige Vertriebspartner vorsieht.

Apple-Aktie mit deutlichen Verlusten

Die Apple-Aktie hat in den vergangenen Wochen dramatisch an Wert eingebüßt. Anfang Oktober hatte das Papier noch an der 200-Euro-Marke gekratzt, am heutigen Donnerstag steht der Kurs nur noch etwas über 150 Euro. Zumindest ein Teil dieser Verluste lässt sich allerdings auch mit dem allgemein schlechten Börsenklima für Technologieaktien erklären.

Apple Aktie

Donnerstag, 22. Nov 2018, 20:01 Uhr — chris
137 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na? Preisschraube überdreht? Haha…

    • Bei dem iPhone, dass nicht teurer ist als sein Vorgänger? Ernsthaft?

      • Ich denke das auch ein zu teures XS Käufer abhält ein XR zu kaufen.
        Viele werden wohl zu einem Flaggschiff Modell eines anderen Android Herstellers greifen, anstatt sich mit der trotzdem teureren „billig Variante“ zu begnügen.

      • Vielleicht schon beim Vorgänger für den ein oder anderen zu stark an der Preisschraube gedreht?

      • Ich denke auch, dass das XR viel zu wenig beachtet wird. Dabei ist das ein Top Gerät. Zum XS fehlen lediglich die zweite Linse und der OLED Bildschirm. Dafür hat es den größeren Bildschirm. Und der TFT ist auch extrem gut – und brennt nicht ein, wie es OLEDs nunmal tun.
        Dafür deutlich günstiger. Und, wie ich vorher bereits angedeutet habe: es ist preisstabil. Ich habe damals für mein 6S mit 64GB auch schon 849€ bezahlt. Das gleiche kostet das XR. Ich kann demnach keine Verteuerung erkennen.

      • Richtig analysiert! Wer möchte schon gerne eine abgesteckte „billige“ Variante? Im letzten Jahr hat man für das gleiche Geld noch ein Topmodell bekommen, FaceID ersetzt die fehlenden Features auf keinem Fall, dann lieber wieder Homebutton.

      • Naja man kann jetzt schon nagelneue iPhone X auf eBay für 650€ bekommen. Warum sollte man da ein XS oder XR kaufen?

      • Aber nicht mehr Premium ist von der Technik, sondern mid-range? Ernsthaft?

      • @revosback: Nein, nicht ernsthaft! Alles nur Spaß!

      • Ich denke da gibt es mehrere Gründe: erstens sind ältere iPhones Nach wie vor gut. Es gibt für mich überhaupt keinen Grund, mein iPhone 7 Plus gegen ein neueres auszutauschen, gleiches gilt für die Apple Watch drei und mein iPad Air 2. Als weiteres haben viele auf ein iPhone SE gewartet, alleine ich kenne schon eine zweistellige Anzahl. Das gibt es nicht, also benutzt man sein altes weiter oder muss sich vielleicht doch überlegen, auf ein iPhone 7 oder acht umzusteigen. Andrew id wäre auch nicht zu vernachlässigen , wer sich für vierhundert Euro ein Mittelklasse Gerät kauft , ersetzt es in zwei Jahren durch ein vergleichbares, hat im Vergleich zu heutigen Flaggschiffen ähnliche Technik und sogar einen frischen Akku. Auch ist der Boom bei Smartphones längst vorbei, die meisten nutzen es als Gebrauchsgegenstand und haben überhaupt nicht den Anspruch auf die modernste Technik. Das ist wie mit der Stereoanlage oder auch dem Auto, jüngere Leute haben auch keinen Bock mehr auf dicke Schlitten. So ändern sich die Zeiten, wenn die Hersteller das nicht erkennen, gibt es eben so wie aktuell Apple. Auch ist die Kaufkraft nicht gestiegen, für viele ist aktuell Smart Home ein Thema. Ich kenne auch viele, die greifen bewusst nicht zur aktuellen Modellen, teltarif weißt darauf auch regelmäßig hin, weil ihnen die Leistung der Vorjahresgeräte im Alltag locker ausreichen. Das ist bei Apple nicht anders oder gerade da, aufgrund der hohen Preise. Zwei Personen Gruppen, mit denen ich regelmäßig zu tun habe, sind blinde Menschen und Studenten. Aufgrund von VoiceOver ist das iPhone beim Blinden an wenn dann sehr beliebt und von daher kauft man dann auch mal mit dem Vertrag ein neues Modell und sieht es als Hilfsmittel. Das ist die einzige Gruppe, bei denen ich neue iPhones sehe. Bei Studenten hingegen ist es so, dass sie nicht viel Geld haben und sich dann auch eher gebraucht für ein Gerät entscheiden oder ihr altes beim Türken um die Ecke reparieren lassen, weil sie es sich einfach nicht leisten können, 650 € auf den Tisch für ein Alltagsgegenstand zu legen. Wenn man nicht gerade BWL oder Jura studiert und von Beruf Sohn ist, ist das aktuell zumindest hier die Regel. Bei Geschäftsnutzern ist es anders, das kenne ich hier auch, die sagen sich: ich gebe für ein Gerät, dass im Alltag durchhalten muss, nicht viel Geld aus, weil es einfach nach einer gewissen Zeit verbraucht ist. D.h., da läuft keiner mit einem teuren und modernen iPhone rum. Die greifen auch eher zu einem Galaxy aus dem letzten Jahr. Bevor jetzt wieder so ein dämlicher Spruch kommt, wie: dann wird aber schlecht gewirtschaftet, nein. Alles Mittelständler mit gut gehenden Unternehmen, die seit Jahrzehnten existieren.

      • Bei dem iPhone, dass nicht teurer ist als sein Vorgänger? Ernsthaft?
        Das ist ganz einfach falsch.

        8er – 800€
        XR – 850€

    • Nach fest kommt ab! Aber Spaß beiseite. Das XR ist vom Preis her in Ordnung aber mir persönlich einfach zu groß. Das XS ist dagegen von der Größe her gerade noch klein genug (wenn ich ein Auge zu drücke) aber mir persönlich für ein Handy zu teuer.

    • ohhhhh so ein pech. kann man die apple jünger nicht mehr ausquetschen

  • Wieso ist das eigentlich so, dass in der Technologiebranche momentan die Aktien von so vielen Unternehmen abstürzen? Egal ob Google, Apple, Microsoft, Amazon oder Facebook, bei vielen ist so etwas zu beobachten.
    Hat jemand eine fachliche Erklärung dafür?

    • Die Börse kann man nicht fachlich erklären. Das hat viel mit Psychologie zu tun. Angst & Gier.

      • @marc: das stimmt zwar, aber Angst und auch Gier werden ja durch irgendetwas ausgelöst. Und das sind dann die Gründe.
        – Ob berechtigt oder nicht…

    • Die sehr hochgesteckten Erwartungen werden nicht erreicht.

      Dann geht man von einem tieferen Verdienst aus. Mit tieferen Ertrag lassen sich die überhöhten Aktienpreise nicht mehr erklären.

      Früher war ein Aktien Preis/Ertrag pro Aktie (PE ratio) von über 11 schon recht hoch.

      Heute gibt es wenige Ausnahmen die darunter liegen.

    • Weil in den Wochen/Monaten/Jahren zuvor unfassbar hohe Erwartungen in die Kurse eingepriesen wurden, gerade bei den Tech-Aktien. Wenn Aktien wie Nvidia, Amazon, Netflix etc. in einem Jahr 50, 100 oder 200% machen mit KGVs von 200 und höher, finden das aber seltsamerweise alle, die drin sind, völig normal und organisch … :) Bis dann halt die fette Korrektur und ggf. sogar der Crash kommt.

    • Der Aktienmarkt war überbewertet und es findet eine Preisanpassung bei einigen Aktien statt. Das war lange überfällig und ist nicht ungewöhnlich. Im Grunde der perfekte Zeitpunkt um bei breit aufgestellten Firmen einzusteigen.

      Ändert aber nichts daran das hier scheinbar Marksättigung und Gerätepreis Investoren aufhorchen lassen hat.

    • Hängt wohl mit dem Märchen vom unbegrenzten Wachstum zusammen.

    • Das liegt wohl an der Zinserhöhung der FED und ihrer Bilanzreduzierung. Kredite für Unternehmen werden teurer und Aktienrückkäufe werden weniger.

    • Allgemein: Zinserhöhung(en) der FED

      Apple: Abkehr der Veröffenlichung von Verkaufszahlen, was darauf hindeutet, dass mit keine (signifikanten) Steigerungen der Absatzzahlen zu rechnen ist; Gerüchte über reduzierte Produktionsanfragen; Gerüchte wie in dieser Meldung

      Nvidia: (relativer) Niedergang der Cryptogroschen, weswegen die Verkaufszahlen ihrer GPUs nach unten gehen und der Ausblick für die Zukunft die Phantasie zu wenig befeuert

      Facebook: Ein Fauxpas jagt den nächsten; zuerst die Manipulation von Wahlen und Abstimmungen; aktuell die Beauftragung von Schnüffeleien und Kampagnen gegen die Kritiker des Unternehmens; außerdem die Feststellung der wichtigsten Zielgruppe, dass das Leben (irl) außerhalb des Netzwerks mindestens genauso unterhaltsam sein kann – in jedem Fall nicht so Echokammer-Bad-News-narzistisch-Style.

      Das alles ist für Börsianer ein Indiz, die Erwartungshaltung an die Zukunftserwartung des jeweiligen Unternehmens zu überdenken. Und wenn der Sog mal eingesetzt hat …

      Nicht zuletzt: nach jeder Hausse folgt ein Baisse

    • Bei Apple liegt es beispielsweise mitunter daran, weil viele Zulieferer für’s XS, XS Max und XR die angepeilten Margen der Bauteilen nicht liefern, weil Apple die Produktion bereits zurückgefahren hat. Auch die Firma Pegatron, die iPhone‘s herstellen und mit einspringen sollten, wenn die Nachfrage zu groß ist, wird nicht produzieren. Apple gibt auch keine Verkaufszahlen mehr bekannt. Das verunsichert Anleger und führt zum mit zum Absturz.

    • Das liegt einfach an der Gier von Apple. Amazon Aktie ist nicht abgestürzt. Im gegenteil, sie steigt und steigt immer weiter. Bitte kein schwachsinn erzählen.

      • Also wenn hier jemand behauptet die Amazon Aktie wäre in den letzten Wochen nicht abgestürzt frage ich mich wer hier Schwachsinn redet……

  • Californiasun86

    Geschieht denen Recht! Die Preise immer höher anzusetzen und das XR mit knapp 900 EUR als „günstig“ zu bezeichnen ist langsam peinlich.

    • Leider machen es die Kunden ja weiterhin mit, zumindest viele. Die guten iPhone X-Verkäufe haben gezeigt, dass man locker über 1000€ für ein Smartphone aufrufen kann. Das wird sich erst wieder ändern, wenn die Leute es nicht mehr mit sich machen lassen. „Leider“ lasse ich es aktuell noch mit mir machen, aber die Zähne knirschen jedes Jahr schon deutlich lauter. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich noch 450€ für das iPhone 4 gezahlt.

  • I h glaube ja, Apple hat’s in erster Linie mit den Preisen übertrieben. Ich hab eigentlich seit langem aufs neue iPhone gewartet, aber keines der neuen Modelle ist mir persönlich das Geld wert.

    • Dito. Neuer Akku (20 €) für mein 6S und es ist für ein weiteres Jahr gut.

    • Ich war eigentlich auch sehr angetan vom Xr als es präsentiert wurde. Als ich es mir dann angeschaut habe, war ich enttäuscht, die Farben sind wegen des Glases auf der Rückseite total milchig und es ist mir einfach zu groß. Von der Größe her bliebe bei den aktuellen Modellen nur das Xs, aber ehrlich gesagt, ist es mir zu teuer. Ich könnte es mir durchaus leisten, aber mein 6S hat vor Kurzem erst den neuen Akku bekommen und ist ansonsten wie neu. Bei den Preisen warte ich lieber noch bis das 6S den Geist aufgibt oder keine Updates mehr bekommt. Insgesamt denke ich, dass Apple es bei den Preisen insgesamt völlig übertrieben hat und der Markt mittlerweile gesättigt ist. Bei den Preisen für ein Handy überlegt man sich das halt dann doch.

      • Dito. Und irgendwie gibt es auch wenig neues, was mein altes 6S nicht kann – gerade erst durch iOS12 verjüngt. Einzig die neue Kamera würde mich interessieren, aber die ist nur in den großen und teuren Modell vorhanden. Die will ich nicht.

        Außerdem ist mir mein iPhone nicht mehr so wichtig, wie vor ein paar Jahren noch. Die Leistung ist ausreichend, komplexe Sachen mache ich eh nicht mehr, innovative Apps sind rar geworden und Hardware-hungrige Spiele gibt es a) eh nicht mehr und b) würde ich eher woanders spielen – wenn überhaupt. Für alles andere reicht ebend auch ein paar Generationen vorher.

        Und wenn man dann noch überlegt, was man mit den 1000+ € alles machen könnte: neues Fahrrad, echte Kamera, neue Objektive, Reisen … Ich ziehe da einfach mehr Nutzen raus, als aus einem neuen iPhone.

      • Exakt! Ich war bereits letztes Jahr nach der Präsentation vom iPhone X und des Preises derart enttäuscht und sauer, dass ich es auf mich genommen habe, das Ökosystem teilweise zu wechseln!
        Seither habe ich diesen Schritt nicht eine Sekunde bereut.

  • Das sind 25% Wertverlust, das passierte noch nichtmal bei z.B VW als der Abgasskandal Public wurde. Und das nur wegen minimal weniger Verkäufen..?

  • Die Geräte sind nicht etwa zu teuer, nein der Markt ist gesättigt. Wer hat schon Bock sich jedes Jahr für 1200€ ein neues iPhone zu kaufen!?

    • Wer hat schon Bock 1200€ für ein Smartphone auszugeben, dass zu ~95% alter Wein in neuen Schläuchen ist?

      • Gibt Leute die zähmen gutes Geld für alten Wein. Egal wo drin der lagert. Also überprüf deine Vergleiche.

      • So ein sinnfreier Kommentar… 1. Ist die Technik von Apple alles andere als alt…. (Zeig mir doch ein schnelleres Smartphone…) 2. Wird Wein mit der Zeit immer wertvoller…. *Facepalm*

    • Ich warte seit dem X auf ein neues iPhone, aber die Teile kann ich mir nicht leisten. Also,doch zu teuer ;-)

    • Ich weis nicht wo das mit dem „jedes Jahr ein neues kaufen“ her kommt.
      Das ist falsch!

      Vorteil ist das man ein iPhone länger benützen kann und dann hat selbst der Käufer noch was davon.

      Also alle paar Jahre ein neues.

      Ich für mich mit einem noch 6 er hadere aber auch was ein Neukauf angeht.
      So an die 1.000€ fürs Top Modell würde ja noch gehen aber mehr sehe ich auch nicht ein. (Trotz sehr gut Verdiener).

      • Stimmt, ich habe gerade mein 5S mit einem SE ersetzt. Dürfte die nächsten 4 Jahre noch reichen.

  • Völlig unverständlich. Das Xr ist ein fabelhaftes iPhone! Ist schon krass, welche Macht ahnungslose und voreilige Youtuber haben. Echt schade. Ich bin mega zufrieden mit dem Xr.

    • Ich auch und ich muss sagen dass ich den Preis gerechtfertigt finde. Klar könnte es immer billiger sein aber verglichen mit den Vorgängern ist er gerecht.

    • Es geht um den Preis … für viele ist glaub ich das Maximum erreicht.
      Das nächste iPhone würdest du dir dann auch kaufen, wenn es mit 64gb bei 1800 € anfangen würde.

      • Ich hab mir das iPhone XR gekauft weil ich unter 1000€ bleiben wollte und das wird sich auch nicht so bald ändern. Aber ich bin ja jetzt erstmal für ein paar Jahre versorgt…

      • @xChris
        Und das glaubst du wirklich?
        Vor dem X konnte sich auch niemand vorstellen das der Startpreis mal bei über 1100 liegen würde und voila ein Jahr später wurde genau der ausgepriesen.

    • Ich bin mit meinem auch vollkommen zufrieden. Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen warum es sich schlecht verkauft. Aber wenn es billiger werden sollte ist mir das nur recht.

    • @ One Apple: Im 3. Geschäftsquartal haben die iPhone-Verkäufe, die fast 60% des Umsatzes ausmachen, bereits stagniert, die Verkäufe von iPads gingen stark und die Verkäufe von Macs gingen leicht zurück; trotzdem stieg der Gesamtumsatz um 20% und der Gewinn um 40% – wie lange kann man diese „Gewinnsteigerung durch Preissteigerung“ wohl noch fortsetzen?
      Und Apples CEO hat vor dem Ergebnis des 4. Quartals gewarnt…
      Haben diese ahnungslosen YouTuber jetzt also schon den Apple-Vorstand unterwandert?
      Und dass Börsenkurse Zukunftserwartungen abbilden ist dir klar?!?

  • Sehr schön. Hoffen wir mal, dass die Aktie noch weiter fällt ( für die Aktionäre hier natürlich nicht so top), eine andere Sprache spricht Tim Cook nicht. Service wieder höher Schrauben, und Preis wieder an die 800-1000€.

  • Aktionäre der späteren Stunde müssen jetzt stark sein. . . .

  • Das mag sein, dass es eine tolles Gerät ist, trotzdem rechtfertigt es diesen Preis nicht.

  • Fände es super, wenn das x weiterproduziert werden würde. Ist in meinen Augen besser als das xr (wegen der Größe und 3dtouch). Wollte mir das x nächstes Jahr als Nachfolger meines 6s kaufen.

    • Habe auch noch mein iPhone X und bin damit sehr zufrieden. Werde es auch noch ein Jahr weiter nutzen,

      • lkjkljöjkdjafölkj

        Können so Leute wie Du mit nem gerade mal 1jährigen iPhone hier nicht einfach mal ruhig sein. Natürlich ist das X noch völlig in Ordnung und nur unwesentlich „schlechter“ als das Xs..
        Leute gibts..

  • Der Einstiegspreis beim iPhon XR ist doch gar nicht so viel höher als damals beim iPhone 8 aber es ist viel mehr Gerät das man bekommt. Verglichen mit einem iPhone 8 Plus(Einstiegspreis damals 909€) bekomme ich sogar ein größeres Display und 128GB für den selben Preis wenn ich ein iPhone XR kaufe. Ist natürlich trotzdem noch teuer aber bei welchem Premium Hersteller ist das heute nicht mehr so?

    • Das kannst du so nicht vergleichen.
      Das Xr ist das aktuelle Einstiegsmodel – das 8er war das Einstiegsmodel vom letzten Jahr. Der Einstiegspreis vom 8er lag bei 799 und beim Xr bei 849 – also 50 Euro Aufschlag für das diesjährige Einstiegsgerät ist schon gut.

    • Es ab mal Einstiegspreise für ein iPhone Topmodel von 630€. Neu. Mit allen Funktionen die es in einem Apple Smartphone gab.
      Und dieses iPhone 4S tut noch heute seinen Dienst als Musik- Hörbuch Player und ein bisschen daddeln bei den Kindern.

      Und jedes „S“ Modell hatte ein exklusive Funktion.

      4 Siri
      5 Touch ID
      6 3D Touch
      7 (8) Induktiv laden

      Welche exklusive Funktion kam beim XS dazu, die es rechtfertigt den Preis so weit oben zu halten?

      • Also nochmal direkt in Zahlen:
        iPhone 4S Topmodell Einstieg 630€
        iPhone XS Topmodell Einstieg 1150€

        In meinen Augen hat Apple die Preise bei Smartphones fast verdoppelt.

      • m.E. ist dein Vergleich Apfel mit Birne.
        Das 4s kam nicht parallel zum 4 und ist damit kein Topmodell. Generell ist es schwer zu vergleichen, da die Produktlinie flacher war.
        Bestenfalls sehe ich einen Vergleich des 4s mit dem Xr möglich: 630€ zu 850€.

        Bei der Frage wo die dicken Unterschiede vom X zum Xs liegen, welche die Preiserhöhung rechtfertigen stimme ich dir zu.

      • Dass Apple die Smartphone Kategorie aufgespalten hat, ändert nichts an der Tatsache dass es damals ein TOP iPhone mit ALLEN aktuellen Specs für 630€ gab. Wohingegen heute eine iPhone mit ALLLEN Specs 1150€ kostet.

        Aber wenn du dich mit einer abgesteckten iPhone Version zufrieden gibst, oder bereit bist den Preis zu zahlen, verstehe ich das. Nur ich unterstütze solch horrende Preise für kaum Mehrwert nicht mehr. 800€ sind meine Schmerzgrenze. Dann bleibe ich lieber beim Vorjahres Modell. Was sogar mehr Specs hat > 3D Touch.

    • Naja das 8er iPhone ist von allen „normalen“ Versionen (4/4s/5/5s/6/6s/7) mit großem Abstand am meisten „geflopt“. Das kann mehrere Gründe haben, gesättigter Markt z.B. Die letzten beiden Galaxys (S8&S9) sind nochmal stärker geflopt.
      Das kann aber eben auch mit der neuen Preisstruktur Apples zu tun haben. Und damit meine ich nicht, dass das iPhone XR jetzt bei 850€ beginnt, und die iPhones davor bei 700-800€. Sondern eher, dass man damals für (damals teure 750€) das beste iPhone des Jahres bekommen hat. Nun bekommt man aber für 1150€ das beste iPhone des Jahres. Das sind mal eben 400€ Preisanstieg, für was? Ein OLED? Eine bessere Kamera? Das sind in meinen Augen ganz normale Verbesserungen und kein neues Feature was mehr als 50% Preisanstieg rechtfertigen würde. Das heißt du kaufst jetzt ein iPhone wie damals für einen ähnlichen Preis und hast direkt zu Beginn nur noch die Nummer 2 aus dem Apple Kosmos ( Konkurrenz jetzt mal außen vor gelassen).

      • Nun das 8er war ja genau 5 Minuten das neue Top iPhone.
        Bis dann wieder Tim auf die Bühne kam und das X vorgestellt hat ;-)
        Was sollte mich vom z.B. iPhone 6 zum 8er bringen?
        Wenn ich schon bereit bin viel Geld für ein neues in die Hand zu nehmen, dann wäre ich letztes Jahr auch aufs X gegangen.. die 250 Euro… mein Gott!

    • Das Xr hat das Display Problem. Beim 8 Plus hast du für den Preis 1080p erhalten.
      Beim Xr bekommste nur 821p. Das ist für den Preis halt richtig „mäh“. Schau euch gerne den krassen Unterschied auf Youtube an. Wäre es ein 1080p Display würde es sich besser verkaufen. Da wurde am falschen Ende gespart.
      Hinzu kommt das man bei Apple Premium will. Mit 821p bekommt man halt nur Lacher und kein Premium-Gefühl.

      • Sehe ich genauso. Habe mir das Xr im Apple Store angeschaut und finde die Auflösung viel zu niedrig. Dafür ist der Preis viel zu hoch. Nein danke!

    • Die 50€ mehr beim OVP des iPhone Xr zum 8 mal außen vorgelassen ist das Xr eigentlich ein gutes Gerät.
      Respekt an die Leute (@Lor), die die niedrigere Auflösung des LCD durch blankes ansehen im Store erkennen.
      Wer sich mit dem Display, evtl. der Kamera und dem fehlenden 3D Touch arrangieren kann, erhält eigentlich ein vernünftiges Gerät.

      Mit was ich mich persönlich nicht anfreunden kann ist die Bauform. Komme vom 5S, jetzt 7, da ist das Xr genauso zu groß wie ein Plus Gerät. Kann mich da beim besten Willen nicht mit anfreunden. Habe es schon 2x in Shops zum Rumspielen gehabt, kann mich dem aber wirklich nicht öffnen.
      Das nächste in normaler Bauform (Xs) ist für davon betroffene Leute einfach zu teuer. Damit ist man alternativlos.
      Könnte mir vorstellen, dass es vielen anderen auch zu groß ist. Da wartet man dann lieber ein Jahr und hofft auf Besserung in Nachfolgemodellen.

    • Das iPhone 8 war aber damals das TOP-Modell. Das iPhone XRetarded das nicht. Glücklicherweise scheint es wohl so, dass die Leute doch nicht Flagschiff-Preise für Mittelklasse-Geräte bezahlen wollen.

      • Ich ziehe meine Aussage mit den 8er zurück. Hatte das 7er gemeint – von dem war aber nicht die Rede.

  • Wäre nur Fair, wenn die Leute vom Verkaufsstart dann auch einen Gutschein oder so bekommen.

    • Da kannst du lange drauf warten xD.
      Das ist bei Android Gang und gäbe, da gibt’s ein Samsung S? ein paar Monate später für die Hälfte des Preises. Ich denke bei den Xr wird es maximal 100€ Nachlass geben, eher 50€ und dann eben auch nur in Verbindung mit einem Vertrag. An den Store Preisen wird sich nichts ändern.

      • Die freien Händler haben auch das iPhone X letztes Jahr rabattiert verkauft – ohne Vertrag…

    • BruderBleistift

      Warum? Dinge werden mit der Zeit halt günstiger. Bekommst ja für deinen Fernseher von 2014 auch keinen Gutschein, weil er jetzt nur noch 1/3 kostet.

    • Es geht um den Aktienkurs, nicht um Kundenzufriedenheit. Eine Gutscheinaktion wäre dafür sicherlich nicht sehr hilfreich…..

    • Warum? Das ist der First Adaptor Preis. Dafür könnten die dann in ihrem Umfeld rum Posen, was für geile Typen sie sind. Das ist unbezahlbar.

    • Warum? Kann man auch als Deppen-Steuer verbuchen. Passt scho‘.

  • Das iPhone X wird immer noch produziert. Apple selbst führt es nur nicht mehr in den Stores.

  • Ich seh nicht den Mehrwert der den gleichen Preis vom X zum XS rechtfertigt. Fie Konkurrenz hat da mit dem Mate 20 Pro weitaus mehr zu bieten was die Features angeht (Akkulaufzeit, Top Kamera, und und).

    Vom xR möchte ich erst gar nicht anfangen, totale verarsche.

    • Das Mate 20 Pro ist dem Xs in keinem einzigen nennenswerten Punkt so dermaßen überlegen, dass man von einem definitiv besseren Gerät sprechen könnte. Huawei hat einfach alles, was es gibt, ins Handy gepackt. Wenn man das geil findet, dann schlag zu. Allein iOS ist mir 200€ Aufpreis wert und dann stimmt der Preis auch wieder.

  • Wow haben wir Kunden es wirklich geschafft und unsere Macht nicht zu kaufen genutzt, um denen endlich klar zu machen: es ist zu teuer!

  • Sieht so aus das iPhone X besser ist als das iPhone XS und klar wegen dem Preisunterschied?

  • Also ich bin wirklich ein Fan von Apple und habe seiner Zeit mit dem Laptops angefangen G3/G4 weil sie damals am stabilsten liefen. Genauso war der Hype groß wo ich mein erstes IPhone 2g aus Amerika von At&t importiert habe mit Fracht/Steuern zusammen 400€ für das IPHONE!!! Selbst wenn ich es mir leisten könnte, hole ich mir immer Modelle sie 2-3 Jahre alt sind aktuell iPhone 7 Plus 256gb halbes Jahr alt für 400€ geschossen. Wie kann man Preise über 1000€ für ein Telefon aufrufen? Rechtfertigt das Die Displays oder schnelleren Prozessoren/ Kameras? Was können die heutigen Geräte mehr als iPhone 6?

  • Uuuups, kann es sein, dass wir es mit dem Preis etwas zu sehr übertrieben haben?
    Bei Tim Cook kommt eindeutig jetzt der COO von damals durch.
    Klar werden die Geräte jedes Jahr besser, aber die verbaute Technik wird doch auch erschwinglicher. Wir hatten am auch nicht vor 6 Jahren schon ein OLED Bildschirm. Geschieht Apple recht. Punkt.

  • Ich würde mich freuen wenn Apple auf den Geräten sitzen bleibt. Ich bin auch ein Fan und besitze viele Apple Produkte vor allem neue, teure. Aber so langsam denke ich, geht es so nicht mehr weiter mit der Preisschraube… oder wenn ich nur an die unverschämte Speicherbestückung bei den IPhones denke. 64-256 !!!! Warum nicht 128 dazwischen? Oder 128 GB SSD bei den MacBook „PROs“! usw.

  • Ich hab noch das 6s und will bald upgraden. Mich reizt einfach das 8 Plus mit 256 GB am meisten… da befindest dich auch unter 1000€ und das mit dem Top Modell der 8er Reihe. Selbst das Xr mit 128GB wäre dann teurer.

    • Das Problem ist halt, dass die alten Modelle bis zum 8 eben so unfassbar altmodisch wirken (obwohl sie es nicht sind) durch die breiten Ränder.

      Ich habe mich jetzt ausgiebig mit dem XR eines Bekannten auseinandergesetzt. Mir ist es zu groß (habe aktuell ein 7). Mal schauen, was Apple für das das X aufruft und ob es überhaupt frei erhältlich sein wird. Wenn es unter 1000€ bleibt, ist es meins.

      • das X gibt es doch noch bei diversen händlern im netz
        schau mal bei cyberport
        830€ für das graue mit 64 gb

    • Bin auch vom 6s (hat jetzt meine Frau) auf das 8Plus umgestiegen und bereue keine Sekunde, ist aber schon ein ganz schöner Klopper das Teil..

  • Den besten Tipp, den ich Apple geben möchte ist Back to the Roots. Es gibt zu viele iPhone Modelle, die parallel angeboten werden. Max 1 Vorjahresgerät. Das XR braucht keiner. Macht die XS einfach 200€ günstiger und schon läufts

    • Genauso muss das laufen. Da bin ich überzeugt von…
      Aber in Cupertino sitzen so schlaue Leute und machen dann genau das Gegenteil.

      Mal ehrlich, wer will ein XR wenn es das Xs gibt. Keiner hätte geweint wenn es das XR nicht gegeben hätte. Die tun doch nur so als ob man eine Wahl hat. Teuer sind sie einfach alle.

      Bei mir hat es Apple echt geschafft, dass ich mir seit dem 7er keins mehr gekauft habe. Obwohl ich mir davor echt jedes Jahr das neue gekauft habe. Ok, man wir älter, reifer, aber trotzdem mag ich das neue Zeug immer noch.
      Mir ist das Xs gefühlt 200€ zu teuer und total Schwachsinnig dass es kein 128 GB Modell gibt. Irgendwann kommt die Quittung, Apple!

  • Mein 4S läuft noch wie am ersten Tag. Das ist schon 6 Jahre her. Zugegeben nicht alles der neuen Technik und Software läuft. Aber Telefonieren, E-Mail, WhatsApp und Internet laufen super. Mehrere Tausend Euro gespart. Ich unterstütze die überzogen Preise schon lange nicht mehr.

  • Wenn es mal ein kleineres iPhone mit den meisten aktuellen Features gäbe, dann würde ich mich ja von meinem iPhone SE trennen, aber mit diesen Riesenteilen kann ich mich einfach nicht anfreunden, schade.

  • Momentan gönne ich Apple das was momentan um de Firma passiert, explodierende Preise, schlechter werdende Qualität, konsequente Entwicklung gegen den Kunden tragen endlich Früchte. Mal sehen ob sich Apple im nächsten Jahr wieder fangen wird. Die Preissenkungen sind in Verträgen versteckt, anscheinend will man die schlechten Verkäufe dann doch nicht so offensichtlich zeigen. So richtig glauben will ich es noch nicht und ich vermute dass alles wieder nur heiße Luft ist. Apple braucht aber endlich mal einen Denkzettel von den Kunden, dass es nicht so weiter gehen kann. Hat sich ein Kunde von Apple abgewendet wird er vermutlich so schnell auch nicht wieder zurück kommen. Praktisch überall werden momentan die Preise kritisiert, nur wenige sind bereit weiter das Geld hinzublättern. Man wird sehen wie sich die Umsätze entwickeln werden. Von mir verdienen die aktuell überhaupt nichts mehr! Warum sollte ich so einem Reichen „Beutel“ Buffet noch reicher machen? Warum soll ich so hohe Preise bezahlen für Geräte die auch nicht mehr haltbarer sind als andere Hersteller? Es gibt genug günstigere Alternativen, es muss nicht immer Apple sein, bei mir ist der Bogen definitiv endgültig überspannt.

    • Exakt so ist es. Ich bin letztes Jahr, aufgrund des Preises vom X, ins Android-Lager gewechselt und habe es nicht bereut. Ich habe damals gesagt, dass dieser Preis (vom X) jetzt in Stein gemeiselt und die unterste Grenze ist – braucht mir jetzt keiner mit Vorjahresmodellen oder dem Retarded phone kommen. – und ich hatte Recht.
      Ich glaube es zwar nicht, aber selbst wenn Apple die Flagschiff-Preise wieder senken würde, wäre ich nicht bereit wieder zurück zu wechseln.
      Ich bin aktuell sehr froh, die Abhängigkeit von Apples Ökosystem aufgebrochen zu haben und das MacBook Pro wird auch das letzte gewesen sein. Auch hier: Preis/Leistung

      • Zeig mir ein Konkurrenznotebook das bei vergleichbarer Leistung und Design deutlich günstiger ist. Gibt’s nämlich nach wie vor nicht.

  • So sehr wie ich die apple Welt mag, das Preis Niveau ist völlig überzogen!

  • Wenn man keine Ahnung von der Börse etc hat sollte man einfach die Klappe halten. Diese ganzen Kommentare zeugen von Nichtwissen. Der Aktienkurs liegt normal wie alle anderen Aktien im Kursverlust. Das wird sich auch wieder einpendeln. Das hat sicherlich nichts mit den Preisen zu tun und wer sich das iPhone nicht leisten kann sollte sich ein android kaufen und gut ist. Dieses ständige Neid Geraschel nervt tierisch ab.

  • Die neuen sind einfach alle auch zu groß und zu schwer, das liest man auch immer wieder in Kommentaren.

  • Ich denke einfach, dass die Neuerungen einfach nicht mehr kommen. Klar, was soll noch kommen? Die Dinger sind voll mit allem was geht.
    Ich habe seit letztes Jahr ein IPhone X und sehe keinerlei bedarf was neues zu kaufen. Meiner Meinung nach ist es fast perfekt.

    • Naja dein Gerät ist eben auch erst ein Jahr alt. Es sollte nicht Sinn und Zweck sein, sich jedes Jahr ein neuen iPhone/Smartphone für 800-1000€ zu kaufen. Und was hatte das 4S so besonderes was das 4 nicht hatte? Siri? Die 2018 immer noch scheisse ist?
      Was hatte das 6S, was das 6 nicht hatte? Einen stabilen Rahmen, den das 6er eigentlich schon zwingend hätte haben müssen?

  • Damals hatte jedes neue Iphone auch ein neues Feature. Die Zeiten sind vorbei. Behalte mein X, da weder das XS (neues feature?!) oder das XR (abgespeckt) was reizbares hat. Es sind auch viel zu viele Handys auffem Markt.

  • Ich finde es ja schon eine Frechheit dass das Iphone X significant schlechtere Bilder als das XS macht, gerade bei Dunkelheit ist es eine Katastrophe.
    Habe beide Geräte hier rumliegen.

    Die Kamera ist Haar genau die gleiche, im X und XS.

    Also liegt es nur an der Software, dass gefällt mir gar nicht.

    Aber wie wir Apple kennen, muss das XS ja unbedingt ne bessere Kamera haben.

    Klar, mit den passenden Apps geht es irgendwie aber ich will nicht immer tweaken und auch mal mit der Standard App los fotografieren.

    • Wie kommst du darauf, dass die genau die gleiche Kamera haben?
      Das XS hat einen anderen größeren Sensor als das X. Dadurch hat man natürlich schon mal bessere Bilder. Zum anderen ist der A12 Prozessor leistungsfähiger und kann die Bilder ganz anders bearbeiten.

  • Dasselbe betrifft ja auch das iPad Pro. Mein 2 Jahre altes 9,7 iPadPro mit LTE und 128GB Speicher hat damals teure 900 EUR gekostet. Für das neue verlangt Apple in vergleichbarer Konfiguration 1200 EUR – also mehr als 30% Preissteigerung in 2 Jahren – das ist einfach nur frech…

    • Harald, das ist nicht nur frech, das ist Wucher. Stehe voll hinter Dir.

    • die 30% kriegst du an Mehrleistung.( CPU/GPU ). …Ist aber auch frech !

      • Ja, nur fallen in anderen Bereich gleichzeitig die Komponentenpreise und ein Gerät bleibt dadurch relativ preisstabil.
        Dass Apple schon immer die Preise hoch hält sieht man ja auch an den überzogenen Preissprüngen für höherwertige Speicherausstattungen. Das spiegelt nicht die reellen Preisunterschiede wieder sondern soll einfach einen „günstigen“ Preis suggerieren, den aber nur Leute nutzen können, die ein Gerät wenig nutzen. Sobald man mehr Speicher braucht wird es unverschämt teurer…

  • Tja, irgendwann holt die Realität auch Optimisten ein…

  • Wunderbar, daß Apple jetzt, ganz offensichtlich, endlich den Druck von verringertem Absatz ausgesetzt zu sein scheint!

    Tja – die Ratten verlassen das sinkende Schiff …

  • Ich hab es schon vor 3 Jahren vorhergesagt. Der Zeitpunkt scheint eingetroffen und die Lawine rollt nun, das Imperium sink and strikes back.
    NAch AppleTV nun iPhone, bald iPads und Macs. Hat Tim super gemacht mit seiner Weitsicht gelenkt.

  • Die Apple Aktie „stürzt ab“… So auch die Öl-Aktie. Kommt bald auch noch jemand, der behauptet, dass die iPhone-Preise für den Fall der Öl-Aktie verantwortlich sind?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4123 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven