iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 403 Artikel

"Apple-Fabrik" für Bildschirme in Santa Clara

Apple-Gerüchte: Eigene Micro-LED-Fertigung und ein goldenes iPhone X

Artikel auf Mastodon teilen.
26 Kommentare 26

Apple arbeitet angeblich an eigenen Bildschirmmodulen mit MicroLED-Technik. MicroLED wird als Nachfolger aktueller OLED-Bildschirm gehandelt. Mikroskopisch kleine Bildpunkte sollen dabei für hervorragende Bildqualität und Kontrastwerte sorgen.

Apple Watch Series 3

Wie das Wirtschaftsmagazin Bloomberg berichtet, betreibt Apple die Forschung diesbezüglich bereits seit einigen Jahren in einem anonymen Industriegebäude im kalifornischen Santa Clara, unweit der eigenen Firmenzentrale. Das Projekt sei nicht durchweg vielversprechend verlaufen und wäre zwischenzeitlich beinahe eingestellt worden. Die Fertigung von MicroLED-Displays sei deutlich anspruchsvoller als dies bei OLED der Fall ist, der Lohn seien dünnere Bildschirmmodule mit mehr Leuchtkraft und weniger Stromverbrauch.

Wie beim Einsatz neuer Technologien üblich, dürften die MicroLEDs zunächst für kleinere Bildschirmflächen produziert werden. Apple könnte wie bei OLED zunächst die Apple Watch und später auch ausgewählte iPhone-Modelle mit MicroLED-Bildschirmen ausstatten. Bis es soweit ist, dürften allerdings noch etliche Monate vergehen.

Ohnehin bleibt abzuwarten, ob Apple tatsächlich selbst in die Fertigung einsteigt, oder sich auf Basis der eigenen Forschung Partner ins Boot holt. Die Gerüchte über Apples Engagement in diesem Bereich haben jedenfalls für Verunsicherung auf dem Markt gesorgt und sich negativ auf die Aktien einiger Apple-Zulieferer ausgewirkt.

Goldenes iPhone X bereits in Produktion?

Und wenn wir schon bei Spekulationen sind: Die Gerüchte um ein iPhone X in goldenem Gehäuse halten sich hartnäckig. Der für seine Vorabveröffentlichungen bekannte Designer Benjamin Geskin begleitet diese Gerüchte nun mit Fotos. Darauf abgebildet seht ihr ein roségoldenes iPhone X, das Geskin zufolge bereits in Produktion ist.

Iphone X Gold

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Mrz 2018 um 18:27 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich finde den neuen Gold Farbton vom iPhone 8 oder 8 plus ganz goldig :-) wirklich sehr schön anzusehen.

  • Das Gerücht und genau diese Fotos zu dieser gewöhnungsbedürftigen Farbe gab es doch schon vor der Ankündigung des iPhone X…

  • Na dann kann das iPhone 11/12 ja dann 1600€ kosten, mit dem amazing awesome new Display :D

  • Nichts gegen rosé-farbene iPhones, meinetwegen auch in azuré mit crème-farbenen Sternchen – bei vielen verschwindet ja notgedrungen das iPhone eh in irgendwelchen Hüllen, damit einem das glatte Gerät nicht aus der Hand rutscht. *rolleyes*

    Wenn ich ehrlich bin, sind _dies_ jedoch nicht die Neuerungen, die ich derzeit von Apple erwarte.

  • Goldenes iPhone mit schwarzer Front, das würde ich sofort kaufen :)

      • Früher hab ich auch immer dies ist das erwartet und man ist von Zeit zu Zeit immer mehr enttäuscht worden. Nun erwarte ich nichts mehr und lssss mich überraschen und bin mit Kleinigkeiten zufrieden. Aber das ist reiner Selbstbetrug für den Haufen Geld den wir zahlen ;o)

  • Dass MicroLED-Displays erstmal klein sind, ist nicht unbedingt zu erwarten. MicroLEDs lassen sich nicht so einfach in klein herstellen. Samsung als „Vorreiter“ der Technologie hat auf der CES im Januar einen Riesenschirm gezeigt, der trotz seiner Größe von 146 Zoll grad mal 8K Auflösung hatte, Stichwort „The Wall“. Es dürfte problematisch werden, die hohe Pixeldichte aktueller Handydisplay mit dieser Technik zu realisieren.

    • Ich verstehe, das ein Artikel länger 3 Sätze nicht in deine Aufmerksamkeitsspanne passt, daher hier das Extrakt

      der Lohn seien dünnere Bildschirmmodule mit mehr Leuchtkraft und weniger Stromverbrauch

      • Obwohl das mit der Dicke an sich Quatsch ist. Dünner als OLEDs macht kaum Sinn.

        Was nicht genannt wird, ist die deutlich verbesserte Haltbarkeit, da anorganische LEDs keiner Alterung unterliegen. Einbrennen durch lokale Leuchtkraftverluste usw. sind damit ausgeschlossen.

  • das Armband an der schwarzen Sportuhr sieht auch nicht schlecht aus.

  • Kleiner Spoiler,
    der maßgebliche Entwickler ist ein Deutscher.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37403 Artikel in den vergangenen 6080 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven