iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 037 Artikel
Künftig mehr oder weniger in der Packung?

Apple fragt Nutzer, was sie mit alten Netzteilen machen

147 Kommentare 147

Es gibt mittlerweile sowohl Gerüchte dahingehend, dass Apple die kommenden iPhones ganz ohne Netzteil ausliefert als auch solche, die ein noch leistungsfähigeres Ladegerät als Beigabe sehen. Eines ist sicher: Bei Apple macht man sich Gedanken über die Zukunft des iPhone-Packungsinhalts. Aktuell berichten Nutzer von einer Umfrage, in der sie von Apple danach gefragt werden, was sie mit überzähligen USB-Adaptern machen.

Die Umfrage-Einladungen wurden offenbar gezielt an Nutzer geschickt, die ein vorhandenes iPhone gegen ein neueres Modell eingetauscht haben. In solch einem Fall will Apple weder das Netzteil, noch Ladekabel oder Ohrhörer zurück. Der iPhone-Hersteller stellt damit verbunden die Frage, was Nutzer mit ihren überzähligen Netzteilen machen. Wohl auch, um abschätzen zu können, wie oft beim Kauf eines neuen iPhones tatsächlich auch ein neues Netzteil vonnöten ist.

Ein brasilianischer Twitter-Nutzer hat obigen Screenshot aus der Umfrage online gestellt. Bei der Frage nach Wiederverwertung des Netzteils kann man demnach angeben, dass man es in der Familie weitergegeben, recycelt oder verloren hat, man es weiterhin nutzt oder es mittlerweile kaputt ist. Wie sich Apple in der Netzteilfrage letztendlich entscheidet, bleibt zumindest zunächst noch offen.

Titelbild: Markus Winkler / Via MacRumors

Freitag, 03. Jul 2020, 20:37 Uhr — chris
147 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na klar, Apple spart kosten und der Endverbraucher zahlt dafür noch extra, RESPEKT!!!

    • Ob Apple daran verdient oder nicht spielt letztlich doch keine Rolle. Wenn du ein iPhone kaufst, verdient Apple eh daran.

      Ich würde es begrüßen, wenn man sich das Netzteil sparen würde. Viele Leute haben mehrere zu Hause oder wie ich ein Leistungsstärkeres gekauft. Ich habe die beigelegte Netzteile noch nie verwendet.
      Die Kopfhörer können sie von mir aus auch weglassen, da es oft ähnlich ist.

      Und nein, hier geht’s nicht um mich, sondern um die Umwelt.

      • Wie wäre es, wenn sie gleich ein stärkeres mitliefern?!

      • Ich gebe dir zu einem Teil recht. Fakt ist man würde sich einiges an gewicht sparen und ein gewisser UmweltVorteil wäre wohl vorhanden.

        Apple ist dann aber doch nicht Mutter- Theresa ihnen geht es schlichtweg um Gewinnmaximierung.
        Kleinere Verpackung = mehr passt in das Flugzeug/Container. Weniger Beilagen = gleichwohl mehr Gewinn.

        Und warum man bei Apple sagt: „Ja warum sollen sie etwas mitschicken, man kauft ja eh ein Schnellladegerät..“
        Warum wird nicht verlangt, dass sie gleichwohl ein Schnellladegerät mitschicken?

        Also bei aller Liebe zu Apple Produkten, etwas differenzierter muss man solche Sachen schon sehen. Ein Auto wird auch nich ohne Räder verschickt nur weil es performatere Räder auf dem Markt gibt.

        LG

      • Deine Aussage ist aber selbst undifferenziert, da du mit einem eigenen Urteil daher kommst.
        Du behauptest es ginge Apple schlicht um Gewinnmaximierung.
        Dass Apple aber sehr teure Programme fährt (zum Teil ganz ohne direkten Zusammenhang zum Produktverkauf) lässt Du außen vor, bzw. sprichst es ihnen von vornherein ab.
        Klar wollen sie ihren Gewinn maximieren. Das müssen sie ja auch aus diversen, unter anderem auch rechtlichen, Gründen.
        Aber dabei könnten sie Maßnahmen wie das Einsparen von Netzteilen als einziger (!) Hersteller auf dem Markt auch sein lassen und erstmal andere Baustellen bedienen.

      • Naja das weiß ich schon aber das grüne Handeln lassen sie sich auch teuer bezahlen, so ist es nicht. Zumal wir beide nicht wissen, mit welchen Subventionen das – in verschiedenen Ländern der Welt – einhergeht.

        Ich bin ja selber ein Fan von der Langlebigkeit
        Der Produkte, beispielsweise ist mein iPhone 7 noch in Verwendung i der Familie oder mein Late 13 MacBook Pro
        verrichtet noch gute Dienste – das ist in der Tat nicht mehr selbstverständlich und mag der Umwelt gut tun allerdings darf dann auch wirklich nichts kaputt gehen so kostet das Retina Display 600€, aufrüsten etc ist halt auch nicht.
        Also bei allem Lob sollte man manches auch kritisch hinterfragen.

        So würde ich verstehen wenn sie sagen ok die XY€ für die Kopfhörer und das Ladegerät werden vom iPhone-Preis abgezogen. Dann finde ich das okay. Alles andere ist nicht ehrlich und wird dann unter dem Mantel der Umweltliebe verkauft.

      • Ich würde keines mehr in die Packung machen, da man sich ja selbst kaufen kann oder die alten weiter benutzt, sofern sie leistungsstark genug sind. Zudem kann man Rohstoffe sparen.

      • Ich bin froh über jedes Netzteil.

      • Kommt mir nicht immer mit der Umweltkarte. Wenn ich für ein iPhone und das Netzteil zahle dann will ich den auch haben. Punkt! Ob ich das Netzteil selber benutze, bei mir in der Familie weitergebe oder verkaufe, interessiert keinen. Merkt ih nicht in welche Richtung das geht? Früher hat man eine App bezahlt und dann hat die dir gehört. Jetzt bezahlst du solange damit du es nutzen kannst.

      • Ich hab. It jetzt nen. Dies 11er Probgelsuft und hatte vorher kein Schnellladegerät-Netzteil. It, ist jetzt usb-c und ich müsste mir dann wieder neue Nabel kaufen, wenn ich – wie bisher – meine Netzteile einfach auf mir wichtige Stellen verteile (Arbeit, zu Haus, Elternhaus usw.).
        Grade nach einem Wechsel der Anschlüsse Gänse ich es mies, wenn Apple das nu auch noch einsparen würde. Ansonsten seh ich das auch so: diese 1A USB Lader sind echt über :D

      • * hab mir jetzt nen 11 Pro gekauft..

      • Reiner, wenn die Geräte langlebig genug sind (4 Jahre altes iPhone), dann kann für den ein oder anderen das Netzteil bei Neuanschaffung bereits veraltet sein, da deutlich weniger Leistung. Die, die wohl am lautesten schreien, das man wegen der Umwelt keines beilegen brauchen, sind wohl auch die, die sich jedes Jahr oder jedes zweite ein neues iPhone holen. Das ist für mich dann die Doppelmoral, an den Netzteilen sparen, aber jede Menge iPhones kaufen, obwohl es das alte wohl noch super tut

      • Das Beispiel passt nun ja mal gar nicht. Es wird ja auch nicht ohne Display verkauft.
        Wenn man bei einer Metapher bleiben möchte, dann kannst du sagen, dass VW auch Autos ohne eigene Tankstelle verkauft. Oder weil das etwas hoch gegriffen ist, zumindest ohne eine volle Tankfüllung…

      • —Reiner Bezug auf das Netzteil—
        Faszinierend, wie schräg wir EU Bürger sind. Einerseits leisten wir es uns Gesetzgebungen zu verabschieden, die die Nutzung einheitlicher Netzteile vereinfachen und regen uns tierisch darüber auf, wenn Hersteller dennoch weiterhin brav jedem Produkt ein eigenes Netzteil beilegen. Und dann blöken wir wiederum genau so laut, wenn Hersteller tatsächlich zumindest darüber nachdenken, ob man den Hintergedanken der ganzen Übung einmal in die Tat umsetzen soll. Nämlich tatsächlich nicht mehr für jedes Endgerät ein eigenes Netzteil beizulegen. Dies wird durch die Regelungen zwar impliziert, jedoch der Kurzsichtigkeit der Entscheidungsträger geschuldet, nicht erzwungen. Und schon blökt der Mob erneut.
        Natürlich gibt es für Apple finanzielle Einspareffekte, wenn weniger von dem Kleinkram beigelegt wird. Das kompensiert vielleicht die Mehrkosten für den teureren 5G fähigen Chipsatz.
        Der ganze Umweltaspekt an der Sache kommt jedoch von uns. WIR haben uns das so ausgesucht. WIR wollten das. Wir haben das als GEMEINSCHAFT das so beschlossen. Wenn der Rest der Welt jammern würde, weil Apple seine Produkte möglichst einheitlich hält, und EU Entscheidungen damit Einfluss auf den Produktumfang außerhalb der EU hat, könnte ich ja gerade noch so verstehen. Aber wir sollten uns da vielleicht einen anderen Adressaten für unseren aufgestauten Frust suchen und ich empfehle an dieser Stelle einen Spiegel.

      • Es ist doch ganz Simpel, Apple zu teuer, dann kauft sich halt was anderes. Ich finde das Verhalten von Apple richtig besonders in Bezug auf die Umwelt Maßnahmen, die die machen, Gewinn hin oder her, kein anderer Hrrsteller macht soviel für die Umwelt, das sollte man nicht vergessen.

      • AirForceNiceOne

        Mimimimi Umwelt Mimimimi

    • Gut möglich das es dann 2 Varianten zu kaufen gibt. Eine ohne und eine mit Netzteil, dann natürlich 50€ teurer. Ist ja immerhin Apple. ;-)
      Ich persönlich bräuchte es auch nicht. Seit dem iPhone 5 blieb das Netzteil bei mir immer im Karton.

  • Die können mich bald gerne haben.

  • Entweder verlaufen damit man den immensen Preis etwas entgegensteuert … oder weitere Apple Geräte an anderen Orten benutzen wenn die die alten Ladegeräte dort verweilen :)

  • Danielvonderelbe

    Also wegen mir reicht das USB (C ) auf Lightning in der Box. Ich habe mittlerweile 9 Netzteile von verschiedenen Anbietern.

  • Ich habe so viele Netzteile, brauche nicht noch eins….

    • Ich habe keine Netzteile übrig. Woher auch.
      Wenn ich ein altes iPhone verkaufe dann komplett mit allem Zubehör.
      Also brauche ich ein neues Netzteil, vor allem wenn man mit dem neuen iPhone ein stärkeres Netzteil benötigt.
      Ohne Netzteil geht gar nicht.

      Kaufe auch kein Auto ohne Sitz nur weil in meinem alten Auto einer drin war. WTF.

      • Genau so denke ich auch.
        Ich verstehe es nicht, warum hier so viele sich extra welche kaufen und dann meckern, dass sie so viele rumliegen haben.
        Das ist wohl gut für die Umwelt? Wenn man so viele hat, kann man sie auf in Kleinanzeigen verkaufen. Irgendwer freut sich immer.

      • Komplett richtig. Ich verkaufe ein iPhone so wie ich es bekommen habe. Mit allem drum und dran. Natürlich will ich von Apple ein neues Netzteil bei einem neuen iPhone!

      • Danielvonderelbe

        Also ich verschenke meine alten iPhones an Familienmitglieder und die habe alle Netzteile

      • Papa? Von nun an darfst du mich auch Sohn nennen…und wo bleibt nun mein iPhone ;-)

  • Ich sammle die. Habe schon ne ganze Kiste voll

  • Ich habe seit Jahren keines der schwachbrüstigen Ladegeräte aus der iPhone Verpackung geladen. Diese kleinen Ladegeräte sind unnötiger Elektroschrott.

    • Bei mir ähnlich: Ich lade mein iPhones über Powerbanks auf, und die Powerbanks lade ich mit alten iPad-Netzteilen auf.

      • Das ist wie
        – Mail ausdrucken
        – mit Kugelschreiber Antwort draufschreiben
        – als PDF einscannen
        – PDF per Mail zurückschicken

        Mal überlegt wieviel Energie auf dem Weg vom Netzteil zur Powerbank zum iPhone als Wärme flöten geht? Ganz abgesehen davon, dass so doppelt so lange dauert bis das iPhone geladen ist.

        Kopfschüttel

  • Inzwischen hat man überall ein Ladegerät liegen. Ich finde das praktisch. Wobei ich jetzt bei der Entsorgung alter Verpackungen noch drei gefunden habe, die noch originalverpackt waren. :)

  • Die zugehörigen Smartphones laden, blöde Frage.

  • Also ich schneide es klein ,verfeinere es mit Gürkchen Tomaten und Kürbiskernen .
    Ergibt einen vorzüglichen Salat

  • Einfach weiter verwenden oder ggf. mit dem Device wieder verkaufen.

  • Von mir aus kann Apple die neuen 12er ohne Kopfhörer und ohne Netzteil ausliefern. Das Zeug vergammelt bei mir in rauhen Mengen in der Gerümpelkiste.

  • Bin froh wenn dieser unnötige Elektroschrott vermieden wird. Das sind jedes Jahr Tonnen, die dabei eingespart werden könnten. Am besten einfach einen Rabatt gewähren, wenn man ein neues iPhone gekauft hat und wirklich ein neues Netzteil benötigen sollte.

    • Weißt du, wie noch mehr Elektroschrott vermieden wird? Wenn die Leute sich nur das kaufen, was sie brauchen, und nicht jedes Jahr das neue iPhone holen. Dann ist das Problem mit dem Netzteil auch vom Tisch

      • Eben nicht. Wir nutzen die Geräte in der Familie relativ lange. Brauchen wir das Zubehör nicht. Zuhause stehen die Teile auf Qi-Ladeschalen, da kommste mit den beigepackten Mini-Netzteilen nicht weit. Ansonsten ist da noch ein fettes Netzteil, was bei Bedarf auch mehrere Geräte laden kann, und wo sonst alles geladen wird, was in irgend einer Form via USB geladen werden kann. Was dann auch für Reisen genutzt wird. In der Firma reicht mir ein Ladekabel, für den Laptop oder die Dockingstation. Unterwegs wird im Auto geladen oder, wenns notwendig sein sollte, die Powerbank mitgenommen. Ich möchte dann ungern von anderen Steckdosen abhängig sein.

        Und mit den Apple-Kopfhörern konnte sich bei uns noch nie jemand anfreunden. War aber früher bei den beigelegten Kopfhörern anderer Handys nicht anders.

  • Wenn das iPhone dadurch weniger kostet, oder APPLE einen Gutschein für ein preisreduziertes Netzteil beilegt, wäre das durchaus sinnvoll. Die meisten von uns haben doch mittlerweile jede Menge Netzteile zu Hause rumfliegen. Es kann damit ein wertvoller Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden (weniger Elektroschrott)!

    • Tja dann fände ich das auch gut. Der Preis fürs iPhone wird aber ziemlich sicher deshalb nicht sinken und das Netzteil zu Apple Preisen im Zubehörshop auftauchen.

      • Ist wumpe…gibt genug Alternativen am Markt und wer denkt, dass so ein Netzteil so viel in der Herstellung kostet, dass Apple merklich den Preis senkt, dem ist eh nicht mehr zu helfen – wie bei so vielen hier.

  • Ich habe bisher nicht eins von den ganzen Ladegeräten benutzt. Entweder ein stärkeres beilegen oder ganz weglassen. Wobei ich eher zu weglassen tendiere. Denn ein stärkeres würde sich Apple auch gut bezahlen lassen.

  • Da ich jedes Jahr auf das neuste iPhone Wechsel, lasse ich das Zubehör komplett unberührt. Die Käufer freuen sich immer drüber und der Wert steigt auch minimal.

    • Bestes Beispiel, dass man den ganzen Quatsch nicht braucht. Aber hey, die Chinesen fluten die Welt und irgendwer wird den Mist ja kaufen.

      • Na ja, das würde ich etwas anders sehen … Käufer von gebrauchten Geräten sind eher nicht die Leute, die mehrere oder stärkere Ladegeräte zu Hause herumliegen haben …
        Ich verwende zwar zu Hause auch andere Ladegeräte, z.B. von 12 South, aber habe das original Ladeteil immer in der Aktentasche dabei, wenn ich beruflich unterwegs bin …
        Ich verkaufe meine iPhones i.d.R. immer mit wenig- oder unbenutztem Zubehör über Kleinanzeigen und bekomme dadurch auch einen besseren Preis als bei Apple!

  • Wenn es dadurch günstiger wird warum nicht. Es wird aber nicht günstiger werden, garantiert. Also ich habe immer alle Ladegeräte benutzt, die dabei wahren. Man sollte aber auch endlich mal stärkere Netzteile beilegen, für die wird man jetzt extra Kohle verlangen. Wieso spart sich Apple nicht gleich auch das Kabel? Man sollte auch an der Verpackung sparen, die braucht nun wirklich niemand. Apple wird das einsparen vom Netzteil als Umweltschutz verkaufen und alle werden es wieder toll finden, wie man hier schon in den Kommentaren liest. Wenn die das eingesparte Geld nicht an den Kunden weiter geben wird, ist es wieder eine Preiserhöhung. Kein Kopfhörer ist für mich OK aber kein Netzteil finde ich nicht so gut. Dem Kunde sollte man die Wahl lassen. Eine Verpackung mit Netzteil und eine ohne, und gut ist.

  • Bitte kein Netzteil mehr mit rein. Wenn es mach mir geht auch kein Ladekabel mehr. Die Kopfhörer sowieso nicht.
    Nur das Gerät und die Nadel zum öffnen des SIM-Schachtes – fertig.
    Und einen Zettel mit Link zum Handbuch auf der einen und Erklärung der Knöppe auf der anderen Seite. Gibt ja auch unbedarfte Nutzer.

  • Das „in Zahlung“ geben wird nicht die Regel sein. Das alte Netzteil gibt man beim Verkauf dem neuen Besitzer mit, entsprechend Wechsel ich meins alle 2 Jahre. Hier fliegen keine rum… klar hat man zusätzliche verteilt, aber das eine originale ist genau so im Einsatz.

  • Vor allem die 5W Netzteile liegen bei mir alle unbenutzt rum und warten darauf irgendwann inkl iPhone auf Kleinanzeigen zu landen

  • Ich bin auch einer von den Jüngern, die ihr Gerät ordentlich behandeln und beim Wechsel auf ein neues Gerät das alte mit allem Zubehör verkauft. Ja und der neue Besitzer freut sich drüber wenn alles Zubehör ( auch Netzteil) dabei ist.
    Es soll Leute geben, die starten mit guten gebrauchten Geräten ins Apple Lager!
    Also bitte in Zukunft auch weiterhin das Zubehör mit rein in den Karton. Vor allem auch unter der Maßgabe, dass es noch keinen einheitlicheren Standard gibt.

  • Es fehlt die Antwortoption: „Liegt im Schrank neben den 20 anderen. „

  • Das beste wäre: Auswahloption wie bei den Uhren mit den Armbändern die im Laden je nach Kundenwunsch zusammengestellt werden:
    – kein Netzteil (-5 €)
    – 5W Netzteil (0€)
    – 18W Netzteil (15€)

    • Genauso Kopfhörer:
      – keine (-5€)
      – EarPods (0€)
      – AirPods (169€)
      – AirPods Pro (269€)

      o.ä.
      Vermeidet das doppelt kaufen vom Zubehör und den Shitstorm für den Fall dass Apple einfach nichts mehr beilegt.

    • Sehe es ähnlich, wenn man kein Netzteil/Lightning Kabel/Earpods auswählt sollte der Preis für die günstigere Verpackung/Versand mit abgezogen werden. So kauft dann jeder nur das was er benötigt.

    • Finde ich auch richtig, immer ein iTunes Gutschein über x Euro zum Kauf eines Netzteils und / oder Kopfhörers ihrer/seiner Wahl dabei.

  • Ich lasse mein Zubehör immer in der Schachtel. Gibt beim Wiederverkauf mehr Gewinn wenn diese original verpackt sind.

    Sollte Apple dieses Jahr auf usb-c umstellen würde ich behaupten sie sollten noch ein Netzgerät hinein packen.
    Wenn sie usb-c auslassen und direkt ohne Anschluss gehen dann kann es dieses Jahr gerne auch weg gelassen werden.

  • Wer zu viele hat und nicht mehr braucht einfach in den Hausmüll. Man kann sie aber auch aufheben für schlechte Zeiten , oder bei Ebay. Ist doch voll einfach.

  • Stefan B. aus H.

    Weiter nutzen. Es gibt immer irgendwelche (neuen) Gadgets, wo die leistungsschwachen Netzteile von Apple ausreichen. Zum Laden in der Nacht reichen die ja auch immer. Kleine Überschüsse werden strategisch im Haus verteilt.
    Es wäre lächerlich, wenn Apple bei tausend Euro teuren Geräten keine Netzteile mehr liefert, Amazon beim FireTV-Stick für 20,- jedoch schon.

    • Und dein Akku hält länger, weil er dann nicht so belastet wird. Ach ja, dann hat man ja nichts zu jammern, wenn nach wiederholtem Laden mit 15-20Watt der nach einem Jahr kaputt ist!

  • Pure Geldgier von Apple. Einsparen und mehr kassieren. Siehe aktuelle Mwst. Senkung!!! Nettopreise erhöhen und abkassieren. … müsste man Apple.

  • Ich brauche weder Kopfhörer noch Netzteil.

    Nehme das aus der neuen Verpackung und verkaufe es mit dem alten iPhone.

  • iPhone wird immer zusammen mit Netzteil und Ladekabel verkauft. Wozu brauch ich mehrere Netzteile daheim? Eines fürs iPhone reicht und wenn das kaputt ist, muss halt ein neues her. Bisher aber noch nie passiert. Wenn ich jetzt mein iPhone mit Netzteil wieder verkaufe und ein neues kommt, das dann keines dabei hat, na dann steh ich aber blöd da.
    Sie sollten lieber diese dummen Beipackzettel weglassen. Würde Platz sparen und ich hab die nur aufgemacht um an die Nadel zu kommen. Die Kopfhörer wurden immer genutzt. Auf die verzichten wäre schlimmer

  • Gerne ohne Netzteil in der Packung- der Umwelt zuliebe. Kann mir niemand erzählen, dass er kein Kabel oder Drittanbieter Netzteil rumfliegen hat.

  • Ich verwahre es unausgepackt in der Originalpackung, und gebe es mit dem iPhone weiter wenn ich mir ein neues kaufe.

  • Auf die Ohrhörer kann ich verzichten, da nutze ich mittlerweile seit längerem kabellose Varianten. Ein Netzteil gehört aber für mich zu 100 % dazu. Ich gebe meine alten iPhones immer an Freunde oder Familie weiter und dann auch mit Netzteil.

  • Glaub das stört nur wenige.
    Beim iPod Touch war auch immer schon kein Netzteil dabei und da hat sich auch keiner aufgeregt.

    Da Apple immer nur die langsamen Netzteile (5W) dazugelegt hat die letzten Jahre, hat sich mittlerweile auch der Großteil – andere Stärke Netzteile besorgt.

    Mal sehen ob sie dann aber auch den Preis nach unten anpassen.

  • Ich benutze immer das Ladegerät aus der Packung und habe auch kein weiteres. Ich gebe zudem beim Verkauf meines iPhones das zugehörige Ladegerät ab. Ich hätte dann also bei einem Neukauf keines. Wieso sollte man das weglassen? Wie soll ich es denn dann laden? Nur weil andere 10 Stück haben? Dann sind die doch diejenigen, die die Umwelt belasten.

  • Clever, diejenigen zu Fragen, die ihr Altgerät eintauschen und das alte Ladegerät behalten dürfen. Die werden es dann sicherlich weiter nutzen oder wegwerfen oder verkaufen, weil beim neuen ja wieder eins dabei ist.

    Das die meisten Kunden die Altgeräte samt Netzstecker an Familienmitglieder weitergeben oder verkaufen, wird unter den Tisch gekehrt.

    Apple nutzt diese Umfrage dann als Vorwand, kein Netzteil mehr beizulegen, spart Geld und kann die Dinger für 30 Mäuse extra verkaufen.

    Und Schnellladen geht auch nicht mit jedem Netzteil.

    • Dein Punkt mit der Auswahl der Befragten ist nachvollziehbar. Allerdings frage ich mich wie Apple herausfinden soll wer gerade sein iPhone privat verkauft oder verschenkt hat um diese dann gezielt zu fragen was sie mit dem Zubehör gemacht haben. Deswegen fragen sie Leute wo sie das genau wissen.

  • Könnte man nicht in die Verpackung des iPhones oder beim Kauf einen Gutschein beilegen, der zum Erhalt eines Ladegeräts mitsamt Kabel berechtigt?

  • Ein paar Netzteile braucht man schon:
    Je Eines im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, auf der Toilette, auf der Arbeit, bei der Freundin…

  • Apple sollte 2 Versionen Anbieten:

    Version 1: komplett alles dabei – perfekt für Neu-AppleUser! Denn die brauchen zum Start ja erstmal alles… mMn.

    Version2: nur das iPhone ohne Zubehör. Für die Alten iPhone Recken die schon gefühlte 1 Mio. Netzteile und Earpods zuhause haben.

    Preispolitik entsprechend angepasst – dann fände ich das okay! Aber dann gehts gemeckere los: was sind Earpods u. Netzteil „wert“ – also der Faktor um den der Verkaufspreis sinken müsste…

    Jetzt seht wie schwer das auch Apple hat an den Endverbraucher zu bringen… Bitte auchmal in deren Lage versetzen. Da gehts um Marketing in der oberen Liga mit all seinen Vor- u. Nachteilen die ein Aktiennotierter Konzern eben hat!

    Alles MEINE MEINUNG!
    #EUREMEINUNGISTMIRSCHEISSEGAL
    LOL

    Schönes WE liebe Community
    ;-)

  • Für Neukunden sollte es dabei sein.

    Benutze selber seit Jahren kein Kabel und Ladegerät von Apple.
    Vom Mac,Book, vom iPhone hab ich direkt verkauft.

    Anker bietet sehr gute Qualität bei Kabeln und Ladegeräte.

  • Hab nur das Original Ladegerät vom iPhone und iPad. Brauche auch keine besseren Ladegeräte. Und schon gar nicht weitere für Büro Auto usw. das wäre ja noch Umwelt schädlicher…

  • Ich verkaufe meine altes Netzteil immer mit dem alten iPhone.
    Ich lade immer Nachts. Da reicht mir ein 5W locker.
    Zubehörnetzteile kaufe ich nicht, und brauche ich auch nicht.
    Ich hoffe es ist auch künftig ein Netzteil dabei. So wie auch die EarPods bitte weiter mit liefern. Ich benutze mit dem iPhone auch nur diese.

  • Wenn, ich das gebrauchte iPhone nach 2-3 Jahren auf ebay verkaufe leg ich den Adapter wieder in die Packung und verkauf den mit. Was soll ich sonst damit machen?
    Beim neuen ist ja auch wiedern neuer Adapter dabei. Bzw. nutze ich die eig. eh nie, da die bis auf die 11er iPhones ja immer nur 5W hatten und ich nen eigenen 45W USB-C Charger nutze (um mit den max. 18W zu laden).

  • Ich habe auch fünf iPhone- und drei iPad-Ladestecker, die hier im Schrank verstauben, ganz zu schweigen von den EarPods…
    Einfach weglassen und nen Gutschein für Zubehör anbieten.

  • Für mich eindeutig weglassen, habe weder Netzteil noch Ladekabel und auch noch nie die Kopfhörer genutzt seit iPhone 4! Gibt es günstig und öfters in besser Qualität von anderen Herstellern und die nutze ich immer über mehrere iPhone hinweg! Dafür sollte Apple mit den Preisen runter, was höchstwahrscheinlich leider nicht passiert wird!

  • Ich packe das beiliegende Netzteil nie aus. Es bleibt im Karton und bei Verkauf des alten iPhone wird es selbstverständlich mit gegeben. Ich nutze ein 60W Netzteil von Apple.

    • Und dein Akku ist nach 2 Jahren noch wie gut? 50% ?

    • Und dein Akku ist nach 2 Jahren noch wie gut? 50% Restkapazität?

      • Nur weil das Netzteil 60W kann bedeutet das nicht, dass das iPhone auch 60W zieht. Informiere dich doch bitte mal.

      • Ich habe das studiert und bin seit 30+ Jahren in dem Job, keine Angst … ich gehe davon aus, dass ein 60 Watt Netzteil die vollen 12-15 Watt abgibt, die das iPad Netzteil liefern würde, wenn nicht noch mehr (habe leider kein 60 Watt Netzteil zur Hand). Dazu sind die Spezifikationen der neuen Geräte noch nicht bekannt, sie könnten also wesentlich mehr Leistung ziehen, wenn möglich.

        Tatsache ist nunmal, dass leistungsstärkere Ladevorgänge mit einer schnelleren Schädigung der Akkuzellen einherläuft und eigentlich Kontraproduktiv zur Nutzungszeit ist. Weswegen hier alle mit noch höheren Ladeleistungen daherkommen, gleichzeitig sich beschweren, dass deren Geräte nach kurzer Zeit Kapazitäten einbüst, ist mir ein Rätsel.

      • Keine Ahnung was du studiert hast, Elektrotechnik auf alle Fälle nicht, sonst hättest du Ahnung von Ladezyklen usw.

      • @ Ernsthaft? Wir reden von Ladeströmen und du sprichst von Anzahl Zyklen bis zu einer Maximalladung? Dir ist schon bewußt, dass deine (sehr spärliche Argumentation) etwas mal nichts mit dem der Frage zu tun hat? Mount Stupid in Reinkultur …

  • Apple hatte glaube ich mit dem X ordentlich an der Preisschraube gedreht. Jetzt ohne Netzteil und Kopfhörer. Ich denke damit werden sie ebenso durchkommen. Somit müssen Sie auch nicht den Auflagen der Netzteil Standardisierung nachkommen. Sie legen einfach keines mehr bei. Wahrscheinlich wissen sie dass der Absatz dieses Jahr nicht berauschend sein wird „nach Apple Maßstäben“ und die, die Kaufen das nicht wirklich interessiert ob NT und Pods beiliegen.

    • Jetzt wo die meisten Smartphone drahtlos geladen werden können, spielt es keine Rolle mehr ob ein Netzteil dabei ist. Ich persönlich habe ich ein Wecker mit drahtlose Ladefunktion und eine drahtlose Powerbank. Damit kann ich jedes Handy laden egal ob Appel oder Samsung.
      Ich finde es gut das man nicht alles neu haben muss. Netzteile oder Kopfhörer.

  • Ich nutze bereits seit dem iPhone 4S Multi USB Ladegeräte. Also ein Stecker in die Dose und dann 5 oder 6 USB Anschlüsse mit je 2,4 A. Mittlerweile habe ich sogar eines mit 4 USB-A Anschlüssen und einem 40W USB-C Port mit Power Delivery für die Schnellladefunktion des iPhones. Die Multi Lader habe ich am Nachtisch, Schreibtisch und Couch. Auch im Urlaub ist das Super praktisch. Ein Ladegerät an das man denken muss und damit kann ich alle Geräte gleichzeitig laden.
    Die originalen nutze ich überhaupt nicht.

    Meinetwegen könnte Apple die also gerne weglassen….Dann müssen sie aber auch bitte auch den iPhone Preis beibehalten (keine versteckte Erhöhung) und ihn um genau den Betrag senken, den das Netzteil direkt bei Apple kostet.

  • Szenario A: Alles mit dabei in einer minimalen Ausstattung, die trotzdem gut funktioniert und das Material schont: Gemecker seitens der EU wegen überflüssiger Netzteile und der Kunden, die von eine, Centartikel erwarten, einen BMW als Ladegerät zu bekommen, welches am Ende einen Akku aber mehr schadet als es hilft (Klagen in USA erwartet, dass Apple ja wusste, dass ein 60Watt Netzteil den Akku schneller zum alternative bringt wie ein 5W Netzteil)

    Szenarien B, Alles wird weggelassen, Handy wird in recyclebarem Eierschaltenverpackung ausgeliefert. Jeder beschwert sich, dass er Teile nun einzeln kaufen und damit etwas vergessen könne („Mir war nicht klar, dass mein ein Handy auch laden muss! Habe meine Solararmbanduhr noch nie geladen!“ … Zubehörshops freuen sich, man kann endlich die Ladegeräte seiner Wahl kaufen und benutzen, ist ja alles USB A und C inzwischen (ok, Androidnetzteile zicken, weil sie sich mit QS einem eigenen propäritären Standard verschrieben haben, der sogar bei den Ladegeräten untereinander nicht voll kompatible ist). Aber Anwender kaufen nun billigste Netzteile aus China, sterben in Badewannen und platzende Akkus weil billig ist geil). Aber wie Gottschalk in seiner MacDonald Werbung im TV sagte: Macht ja wohl keiner, wieso machen die überhaupt auf? – Kauft ja keiner, wieso wird es dann angeboten?

  • An die Fraktion: „Ich habe nur das eine original Apple Ladegerät und nutze nur dieses.“

    Habt ihr keine anderen Geräte in eurem Leben?
    Bei allen anderen Geräten liegen doch auch noch USB Ladegeräte bei. Mittlerweile wird doch wirklich alles über USB geladen. Ich habe mittlerweile so viele von den Teilen rumliegen, weil bei allem wieder eines bei ist. Das finde ich bereits seit Jahren quatsch. Nicht nur bei Apple. Ihr könnt euer iPhone doch mit jedem USB Ladegerät laden.

    • Außer Apple Watch haben ich nur noch eine Powerbank die versorgt werden muss. Bei dieser war kein Netzteil dabei. Also bleibt nur das iPhone Netzteil.

    • Korrekt, da aber andere Netzteile u.U. nicht mit der Ladelogik am USB Stecker mit dem Gerät selbst kommunizieren können, wird hier meistens nur mit 500mA bis 1000mA bei 5V geladen. Können iPhone denn schon die USB 3.1/3.2 Spezifkatonen zum Ladestandard um höhere Leistungen aufzunehmen? Dann wären richtige USB C Geräte mit passendem Kabel eine echte Alternative.

    • Richtig. Ich habe keine anderen Geräte.

  • Es wird verkauft, zusammen mit dem alten Gerät. Ein akkubetriebenes Gerät ohne Ladegerät verkaufen…immer wenn ich glaube Apple könnte nicht noch tiefer sinken.

  • Irgendwann überlegen die sich glaube ich mal das iPhone wegzulassen weil das alte taugt :’D

  • Gutschein Code beilegen wo man sich eins anfordern wer es braucht.

  • Dreist & selbstgefällig dass hier die paar zuviel Geld Protzer, die sich aus Faulheit an jeder Ecke Ladegeräte hinlegen, meinen dass alle so blöd wären u sich zusätzlich zum Original Ladegerät weitere holen würden.

  • Das alte Telefon wird verschenkt oder verkauft. Aber immer mit Ladeteil.

    Das reicht auch absolut von der Ladegeschwindigkeit…. für mich, natürlich.
    Das schnellladen presst den Akku auch ordentlich, würde gern wissen was bei Besitzer des iPhone X S z.Z. „Max Kapazität “ steht an %

    • iPhone 8 Plus, in zwei Monaten wird es 4 Jahre alt, 95% immer mit kleinem Ladegerät geladen.

      • Na, 3 Jahre wird’s alt …

      • Mein iPhone X wird jetzt auch 3.
        nach zwei Jahren hat es mit Service im Batteriestand angezeigt. Durch die AppleCare Abdeckung habe ich ein neues Gerät bekommen, nachdem Apple den Akku zwar tauschen konnte, aber das Gerät nicht mehr angibt. Jetzt habe ich wieder 100% Kapazität.

  • Wie kommen so viele Leser drauf, dass das iPhone dann günstiger würde, wenn das Netzteil wegfällt? Wie wäre es denn, dass das Zubehör bislang gratis im Karton dabei war? Wer es echt Sonntag hat, der kann sicher beim lokalen Wertstoffhof ein Netzteil finden…

  • Ich fand das Video von Marques Brownlee interessant.

    Ich bin noch unentschlossen wie ich es finden soll aber ich hab hier noch genug Zubehör rumliegen und benötige nicht unbedingt ein neues Ladezubehör. Als Option bei der Bestellung für nen iPhone fände ich es gut.

  • Hallo zusammen, ich wollte mich eigentlich nicht dazu äußern, geht aber nicht anders.
    Ich muss Jim voll u ganz zustimmen.
    Aber warum wundert es mich nicht, dass Apple wieder einmal so einen Gedankengang hat?
    Bei Apple wird seit Jahren alles nur schlechter, fällt das dann niemanden auf??
    Was soll ich mit einem IPhone, wenn ich es nicht laden kann? Wenn ich es verkaufe, ohne Ladegeräte, dann fragt mich der neue Besitzer, ob ich sie noch alle hab. Logisch, den zum Lieferumfang gehört nun mal ein Ladegerät.
    Und bei den Applepreisen werde ich nicht noch Geld zusätzlich ausgeben, um mir nen Ladegerät zu kaufen. Auf solche Idee kann nur Apple kommen, da kann man mal sehen, mit wie viel Arroganz u Überheblichkeit, sie am Nutzer vorbei, an die Tat gehen. Mir fehlen echt die Worte!!!

    • Danke, sehe ich auch so. Ein Auto wird auch nicht ohne Autobatterie verkauft. Hier will Apple nur wieder für sich Geld einsparen und sonst nichts. Deshalb werden die Geräte ja nicht günstiger, ganz im Gegenteil.

    • „Auf solche Idee kann nur Apple kommen“?
      Ich tippe bei dir auf Dunning-Kruger-Effekt. Der Schritt wurde doch durch eine EU Forderungen zu standardisierten Netzteilen zur Vermeidung vermeintlich unnötigen Elektroschrotts impliziert. Der Wegfall des Netzteils aus dem Lieferumfang wäre nur eine konsequente Weiterführung des Grundgedankens dahinter.
      Kein Vorwissen, dass man haben muss. Es sei denn man möchte die Situation bewerten. Dann sollte man sich schon vorher darüber informieren, ehe man das Maul aufreißt.

  • Die Konsumgesellschaft besteht aus ihrem Kern aus einer einfachen Forderung: viel für möglichst viele. Selbst wenn es schlecht ist, wir haben ein Recht darauf, möglichst viel und möglichst oft von dem Mist etwas abzubekommen. – brandeins

  • Zu einen Smartphone gehört ein Ladegerät. Was soll die Diskussion ? Ein Auto wird auch nicht ohne Batterie usw. verkauft.

    • Aber ohne Ersatzreifen. Ein beigelegtes Ladegerät ist halt einfach nicht zwingend notwendig um ein Smartphone zu betreiben. Genauso ist es mit dem Ersatzreifen.

  • Was kommt als nächstes ? Wir verzichten auf die Verpackung ? Oder ich muss mir den Akku selber kaufen ?

  • Wenn ich ein iPhone verkaufe dann doch mit allem Zubehör, also ich habe genau drei Netzstecker und alle sind in Benutzung. Wenn das iPhone 12 gekauft wird dann wird das Xer mit Stecker verkauft.

    Hier liegen keine unnötigen Stecker rum, weiß nicht so recht wie das passieren kann?

  • Nun ich habe auch etliche Netzteile, Kopfhörer und Lightning Kabel rum liegen, man sollte das Zubehör einfach als Option anbieten.

    Aber hier macht es Apple halt dann richtig, extra anbieten für extra Geld. Und das Gerät wird natürlich teurer da so viel Innovation drin steckt.

    Und Ökologisch oder einen Umwelt Gedanken hat Apple eh nur als Fassade. Bestes Beispiel mein neues Macbook Pro 2020, Aufrüstbar gleich null, SSD tauschen bei defekt gleich null, RAM rauschen bei defekt gleich null, Akku selbst tauschen gleich null. Fällt das Macbook Pro aus wenn Supportende und hat Probleme ab in den Müll dank T2 Chip

  • Wie wäre es, wenn man direkt bei der Bestellung die Option hätte, ob man es mit oder ohne Ladegerät haben möchte? Das wäre doch mal ein Anfang

  • Ich verkaufe mein Netzteil und Zubehör immer zusammen mit meinem alten iPhone. Würde es also ziemlich kacke finden wenn kein Netzteil oder Kopfhörer dabei wären. Ich finde eher das es negatives Marketing für Apple ist und das sich ggf. User ein billig Netzteil holen was nicht richtig lädt oder gar das iPhone schädigen kann.

  • Ich liebe Netzteile, habe alle vom ersten bis zum letzten iPhone!

  • Ich wäre auch dafür das Apple und auch die anderen Handy Hersteller nicht jedes Jahr ein neues heraus bringen sondern alle drei bis vier Jahre. Das würde sehr viel Elektroschrott einsparen. Und sie hätten genug Zeit ein perfektes Betriebssystem und Handy zu basteln.

    • Das Konzept würde vielleicht aufgehen, wenn es nur einen einzigen Hersteller von Smartphones auf dem Planeten gäbe, der das eine „Weltvolksfon“ herstellt. Diejenigen, welche immer ein Gerät mit (zumindest vermeintlich) neuester Hardware haben möchten, würden dann zumindest im Android Lager munter von Gerätegeneration zu Gerätegeneration den Hersteller wechseln. Dort ja bereits jetzt gängige Praxis.
      Der einzige „Vorteil“ wäre ein künstliches Zurückhalten technischer Optimierungen. Zumal weniger effiziente Prozesse (z.B. bezüglich Strukturgröße) dadurch ebenfalls künstlich am Leben gehalten würden.
      Auf die Softwareentwicklung hätte es schlussendlich auch nur bedingt positive Einflüsse. Als letzt Innovationsquelle wären die Hersteller gezwungen noch schneller noch mehr (unausgereifte) Software“innovationen“ in ihr Betriebssystem zu drücken um ihre Plattform interessant zu halten, wenn sie schon jahrelang nicht mit Hardware gegenüber der Konkurrenz punkten können.
      Technischen Stillstand zu fordern geht häufig nach hinten los.

  • Ich gebe meine ältesten funktionsfähigen Stecker und Kabel immer im Krankenhaus ab und die verteilen diese an die Stationen.

  • Bin dankbar für jedes Netzteil, da heutzutage fast alle Geräte nur mit Ladekabel aber ohne Netzteil daher kommen. Außerdem verliert man die gerne ;)

  • Die Lösung wäre ziemlich einfach. Bei der Bestellung wird ein Gerät einfach ohne zusätzliche Infos in Papier, Ladegerät, Kopfhörer etc. bestellt. Zusätzlich können die weggelassen Komponenten einzeln mitbestellt werden. Der Preis muss extra ausgewiesen werden. Dadurch sollte zumindest das iPhone günstiger werden. Wer den Rest benötigt oder will kann dazubestellen.

  • Lasse Kopfhörer und Netzteil unberührt in der Packung und verkaufe es dann mit dem jeweiligen iPhone wieder wenn ich ein neues bekomme.

  • Ich benutze auch weder Kopfhörer noch Netzteil. Die 5 Watt-Geräte sind sowieso ein schlechter Scherz.

  • Verkaufe ich das iPhone, geht das Netzteil logischerweise mit. Also brauche ich eine Neues. Demnach muss alsoeines mitgeliefert werden. Alles Andere wäre ein NoGo !

  • Ich habe meinen Stecker noch nie ausgepackt .

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28037 Artikel in den vergangenen 4724 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven