iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 865 Artikel
Einfach und direkt im Blick

App-Geheimtipp FotoMap: Alle Schnappschüsse auf einer Karte

27 Kommentare 27

Die iPhone-App FotoMap gibt es schon länger – die einfach zu handhabende Applikation steht jedoch erst seit heute in Version 2.0 zum Download bereit. Ihr solltet zugreifen.

Fotomap

40MB klein, erfüllt FotoMap genau eine Funktion: Nach dem Start zeigt euch der Gratis-Donwload eine Weltkarte an, auf der all Schnappschüsse eures Foto-Archives an den entsprechenden Geo-Koordinaten abgelegt sind.

Ein Feature, das so ähnlich auch von der Foto-App Apples angeboten wird, hier jedoch zu versteckt abgelegt und zu kompliziert aufzurufen ist. FotoMap hingegen arbeitet simpel und schlicht. Die App Startet mit einer Weltkarte, die sich beliebig vergrößern und verkleinern lässt.

Hier werden Cluster eurer Bilder an den jeweiligen Aufnahmeorten angezeigt, die sich nun durchscrollen und vergrößern lassen. Ein besonderer Clou: Mit einem Tap blendet die App die Street-View-Perspektive des Aufnahmeortes ein, falls diese verfügbar ist.

Eine Alternativ-Ansicht zeigt zudem eure Foto-Bibliothek nach Jahren, Monaten und Tagen sortiert. Scrollt ihr euch hier durch die Bilder zeigt eine kleine Kartendarstellung den Aufnahmeort. Vertraut uns: FotoMap ist super.

Laden im App Store
FotoMap - Blend Photo into Map
FotoMap - Blend Photo into Map
Entwickler: Green Lake Technology Ltd
Preis: 3,49 €
Laden
Dienstag, 28. Aug 2018, 13:03 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich tippe in der Foto-App direkt auf „Orte“ und es erscheint die gleiche Ansicht und Funktion. Was ist daran jetzt umständlicher/versteckter?

  • App hängt sich beim zoomen auf, startet mehrfach neu nach Crash.. gelöscht! (iP X)

  • Unter „Alben“ wird auch das Album „Orte“ angezeigt.
    Da findet man entsprechendes…..

  • Typisch Irrsinn AppStore: Bei eine Suche nach „FotoMap“ wird die App nicht gefunden … Der Link hier führt zur App. Ob man die App wirklich braucht, sei mal dahingestellt …

  • Ich hatte die zwar schon, aber ich habe sie nochmal geladen.
    Sehe hier auch nicht den Mehrwert zu ios 12. Foto – runterscrollen Personen/Orte

    Aber es ist immer gut, eine Alternative zu haben, daher meckere ich mal nicht über die Empfehlung.

  • Muss nicht ios 12 sein. Ging auch schon lange im alten ios.
    Sehe da auch kein Mehrwert…..

  • Dislike für je Monofunktionalität, welche bereits in iOS nativ eingebaut ist. Hat da jemand coden üben wollen?!

  • Die App ist kostenlos, weshalb also dieser „Aufschrei“? Ich finds echt krass, wie sowas heutzutage gehandhabt wird. Geht uns auch bei unserer App „Lignite Music“ so. Die App funktioniert auf unseren Test-Geräten problemlos. Es gibt allerdings Benutzer, die Probleme haben. Statt sich aber mit dem Entwickler in Verbindung zu setzen, löscht man die App lieber umgehend und vergibt eine 1-Sternbewertung im App Store. Wir haben dort nur sehr begrenzte Kommunikationsmöglichkeiten und das ist doch sehr frustrierend.

    • Diese App ist in meinen Augen nicht nur kosten- sondern auch sinnlos.
      Wenn es dann noch zu Problemen kommt ist der Schritt zum löschen naheliegend. Bzg. der negativen Bewertungen sprichst du jetzt von deiner App oder von dieser hier?

  • Leute, in der normalen Foto App von iOS gibts das Album Orte. Das kann man leicht finden.

  • Ich habe sie eben (trotz der Kommentare) mal heruntergeladen. Und ich finde sie gar nicht mal so schlecht. Auf meinem iPhone 7 werden die Bilder deutlich schneller auf der Karte dargestellt. Und das bei circa 10.000 Bilder über mehrere Jahre hin weg. Außerdem finde ich die Die 360 Ansicht nicht schlecht.

  • Völlig sinnlos, bei mir, ich habe 41.000 Bilder auf dem iPhone, geht das Laden so flott unter Bilder, Orte, wofür diese sinnlose App?

    • 41000 Bilder auf dem iPhone?!? Bist du Messi? Ich habe Fotografen in meinem Bekanntenkreis die in ihrer 30 jährigen Berufslaufbahn vielleicht ein viertel so viel in ihrem Archiv haben…

      • Das ist das Problem die/wir haben analog angefangen und das kostet. Da überlegt man was man fotografiert.
        Ich habe mit meinen 2640 Bilder über 7 Jahren etwa schon gefühlt zu viel.
        Aber manchmal ist das nicht schlecht. Hat Tagebuchcharakter was nicht schlecht ist aber dann würde ich bei solchen Fotos eine kleiner Auflösung bevorzugen, wegen dem Speicher.
        Und oft ist das Handy auch Notiz Hilfe nur sollten die Fotos gelöscht werden

    • Hmm, habe aktuell 9 Fotos und 2 Screenshots…
      Lohnt sich da so ’ne App überhaupt?

  • Kann es sein, dass die Kritik nicht auch durch die Überschrift „Geheimtipp“ kommt?

  • Also ich finde auch die StreetView-Verlinkung nicht schlecht – schon interessant, wie ähnlich und unterschiedlich manch eigene Bilder und die Google-Bilder sind. Alle anderen Funktionen finde ich bei Apple besser gelöst.

  • Kann ich bei Fotos den Ort nachträglich eingeben um sie auf der Karte dann zu finden?
    Wie funktioniert die 360 grad Ansicht
    Mal erscheint sie oben rechts mal nicht?

  • Es gibt keinerlei Datenschutz Erklärung und noch nicht mal ein Impressum auf der Entwickler-Seite. Für mich ist das so definitiv kein Geheimtipp.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25865 Artikel in den vergangenen 4397 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven