iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 372 Artikel

Neues "altes" Werbevideo

AirPods-Werbung: Apple bringt die iPod-Silhouetten zurück

Artikel auf Mastodon teilen.
21 Kommentare 21

Apples neuester Werbespot mit dem Titel AirPods with Spatial Audio referenziert unübersehbar auf die mit der Einführung des iPod mini im Jahr 2004 gestartete und über mehrere Jahre beibehaltene iPod-Werbung. Die damals in Anzeigen, auf Plakaten und in Videos präsenten tanzenden Silhouetten kehren in Apples aktuellem Videospot zurück. Beim Blick auf die Farben und vor allem die immer wieder weiß aufleuchtenden AirPods könnte man beinahe meinen, Apple habe hier altes Originalmaterial mit einfließen lassen. Auch in der alten iPod-Werbung waren die Ohrhörer quasi als Markenzeichen für den Musikplayer stets auffällig weiß in Szene gesetzt.

https://www.youtube.com/watch?v=LkRoRQAkelI

Den iPod gibt es seit letzter Woche aber definitiv nicht mehr. Apple stellt jetzt seine erfolgreichen und mittlerweile auch kabellosen Ohrhörer auf altbewährte Weise in den Vordergrund und wirbt insbesondere für die damit verbundene Möglichkeit zum Hören von 3D-Audio. Die Erkennung von Kopfbewegungen soll beim Ansehen von Filmen und Videos Surround-Sound imitieren und das Gefühl vermitteln, der Tone käme aus allen Richtungen.

Während Apples deutsche Webseite noch hinterher hinkt, zeigt sich der neue alte Werbestil in Verbindung mit den AirPods der dritten Generation auch schon auf der amerikanischen Apple-Webseite.

Apple Airpods Werbung

AirPods Pro 2: Hauterkennungssensor aber optisch gleich

Dazu passend können wir auch gleich noch das Neueste aus der Gerüchteküche zum Thema AirPods anhängen. Während weiterhin darüber spekuliert wird, wann genau Apple die zweite Generation der AirPods Pro auf den Markt bringt, gilt ein Start noch in diesem Jahr als gesetzt. Wer allerdings ein neues Design oder wie hier und da die Rede war noch kürzere „Stengel“ am erwartet, dürfte enttäuscht werden.

Aus unterschiedlichen Quellen kommen mittlerweile Hinweise darauf, dass sich das Äußere der AirPods Pro wenn überhaupt, dann nur unwesentlich verändern wird. Dafür werden die Ohrhörer von Apple aber technisch auf aktuellen Stand gebracht, allem voran hier die bereits bei den AirPods der dritten Generation integrierten Hauterkennungs­sensoren, mit deren Hilfe die automatische Ohrerkennung deutlich verbessert werden und beispielsweise ein versehentliches Abspielen in der Hosentasche verhindert werden soll.

02. Jun 2022 um 19:45 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich bin gerade von AirPods 2 auf 3 umgestiegen und ärgere mich über die knubbelige Bauform.
    Ist leider so gar nicht mit meinem einen Ohr kompatibel. Rechts okay, links brauche ich nur nach oben zu schauen und das Teil fällt herunter. Ätzend…
    Hat jemand einen guten Tipp für Fremdhersteller True Wireless parat?
    Sollte nach Möglichkeit unter 100€ sein und kein billiger Asiaschrott.

  • Ich muss korrigieren: Die „Silhouette“-Kampagne von TBWA startete 2003 für den iPod, nicht den iPod mini.

  • ich persönlich finde die AirPod Pro‘s optisch absolut perfekt. Also da braucht Apple meiner Meinung nach nicht wirklich was verändern. Ich würde mir nur ein besseres Mikrofon, was auch Windgeräusche vielleicht besser rausfiltern kann, wünschen, da ich die AirPod Pros mehrere Stunden an Tag geschäftlich zum telefonieren benutze. Wenn zudem noch das ANC stärker wird, wäre ich tatsächlich wunschlos glücklich.

    Ich liebe die Dinger einfach.

    • „besser“? Du meinst überhaupt mal was rausfiltern… im Büro nutze ich mittlerweile nur noch die eingebauten Mikros vom Laptop und die sind schon bescheiden :D ansonsten wird man vor lauter Nebengeräuschen gar nicht mehr verstanden.

  • Patrick Schulze

    Lusstig, spielt man solche eingebetteten Videos ab dann funktioniert das spatial audio. Der Ton kommt aus richtung meines Iphones mit dem ich gerade schaue. Schaue ich das gleiche Video aber in der Youtube App funktioniert kein spatial Audio.

  • Also ich hatte mir gerade die Pros geholt (für 188€ musste ich zuschlagen).
    Hatte vorher die Gen2. Bisher habe ich vor echten InEars immer einen Bogen gemacht.
    Hatte auch mal die BeatsX. Ei denen war das Tragegefühl schrecklich. Köpperschall wurde ins Ohr übertragen.
    Von den Pros bin ich total begeistert.

  • Ach ja, das erinnert an den coolen U2-iPod.

    lange lange ist es her, damals waren die Apple Geräte noch der Konkurrenz voraus.

  • Musste meine Pro leider verkaufen bekamm auf beiden Ohren so eine starke Reaktion in Form einer Entzündung. Echt Schade sind für mich absolut die besten. Vieleicht ist es bei der 2.Generation bessen, probieren werde ich es auf alle Fälle. Hab dann in Netz einiges gefunden anscheinend bin ich nicht der einzige. Vieleicht mit anderen Aufsätzen oder so.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37372 Artikel in den vergangenen 6075 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven