iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 108 Artikel
Teilweise Update möglich

AirPlay 2 als Basis für Multiroom-Audio und Apples HomePod-Lautsprecher

Artikel auf Google Plus teilen.
63 Kommentare 63

Bis wir umfassend und verbindlich über den HomePod urteilen können, werden noch einige Monate vergehen. Im Anschluss an dessen Vorstellung durften ausgewählte Journalisten den Siri-Lautsprecher jedoch zumindest schon mal Probehören. Der erste Eindruck hat durch die Bank für Begeisterung gesorgt.

Homepod Technik

Apple hat den HomePod im Rahmen verschiedener Hörbeispiele auch gegen den Amazon Echo und einen Sonos Play 3 antreten lassen. Der direkte Vergleich mit dem Echo ist natürlich unseriös, die beiden Lautsprecher spielen in zwei völlig unterschiedlichen Ligen und mit Blick auf den Sonos Play 3 muss gesagt werden, dass dieser nicht für ein Rundumerlebnis konzipiert, sondern für die Platzierung in Ecken oder Wandnähe ausgelegt ist. Aber auch mit diesem Wissen im Hinterkopf werden dem Apple HomePod durchweg hervorragende Klangeigenschaften bescheinigt. Erfreulich sachlich und kompetent legt dies wie gewohnt Jason Snell im Blog Sixcolors dar.

Wer also die Musikwiedergabe auf dem HomePod mit Siri steuern will, muss demnach über ein Apple-Music-Abo verfügen. Andere Quellen lassen sich zwar auf dem HomePod wiedergeben, das Gerät fungiert hier allerdings als schlichter drahtloser Lautsprecher. Details über die darüber hinaus gehenden Optionen sind ebenfalls noch Mangelware, laut aktuellem Stand ist der Funktionsumfang mit den vom iPhone bekannten Siri-Optionen vergleichbar – begonnen beim Erstellen von Kalendereinträgen oder Terminen bis hin zur Steuerung von HomeKit-Geräten.

Homepod Funktionen

Multiroom mit AirPlay 2

Ein interessantes Detail ging im Rahmen der Vorstellung des HomePod beinahe unter: Die Basis für Apples Multiroom-Soundsystem bildet die neue AirPlay-Generation 2 und ihr müsst keineswegs in jedem Zimmer einen HomePod stehen haben, um Apples Multiroom-Features zu nutzen. AirPlay 2 ist ein Standard, der auch von anderen Herstellern integriert werden kann. Zudem können ältere AirPlay-Geräte zumindest teilweise per Software-Update aktualisiert werden. Teils ist Apple zufolge allerdings auch neue Hardware erforderlich, um die neuen Funktionen zu nutzen.

Airplay 2

Mit dem neuen AirPlay 2 steuerst du das Audiosystem und die Lautsprecher bei dir zu Hause.5 Du kannst einen Song gleichzeitig im Wohnzimmer und in der Küche abspielen. Die Lautstärke in jedem Raum anpassen. Oder deine Musik sofort auf all deinen Lautsprechern starten – vollständig synchron.

In den nächsten Wochen werden wir sicherlich weitere Details rund um den neuen Standard und die damit verbundenen Möglichkeiten erfahren. Laut Apple sind neben der Firmentochter Beats bereits namhafte Hersteller wie Bang und Olufsen, Denon und Bowers & Wilkins mit im Boot. Als einer der ersten Anbieter hat zudem Libratone ein Firmware-Update angekündigt, mit dessen Hilfe die Lautsprecherfamilien ZIPP und ZIPP mini um AirPlay-2-Unterstützung erweitert werden sollen.

Dienstag, 06. Jun 2017, 19:32 Uhr — chris
63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Für mich wäre noch interessant, wie die weitere Zusammenarbeit mit Sonos jetzt aussieht. V.a. bezüglich dem ja schon länger erwarteten Direkt-Streaming auf die Sonos-Anlage (analog Spotify). Und in wieweit der Homepod in ein Sonos-System integriert werden könnte…

  • Seit dem iPhone 4 warte ich auf Multi-Airplay vom iOS. Post-PC Era my ass! Nur iTunes am Desktop kann Multi airplay :/.
    Nun ja, das scheint nun bald mit dem neuen Protokoll zu funktionieren – ob meine 3 alten Airport Express in den Genuss von AP2 kommen? Ich wage es zu bezweifeln.
    Und so wie ich es aus der Keynote heraus gehört habe, soll der AppleTV ENDLICH HERRGOTT auch SYNCHRONES Airplay können. Ja das man das noch erleben darf. Wieviel Zeit ich mit dem Support verbracht habe, bis wir herausgefunden haben, das Airplay am ATV nienichtniemals synchron mit den AirportExpress sein wird ….

    Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

    Shakko

    • Wie nicht Syncron auf allen Geräten ?? Wenn bei mir über iTunes Musik läuft und ich auf dem per Ethernet gesteckten ATV3 und 2 Airport Express alle nur per WLAN verbunden im unterschiedlichen Räumen mit Betonwänden aufgestellten Boxen auf den jeweiligen Anlagen per Klinke oder per toslink verbunden sind spielen sie alle syncron den Sound ab… hmm… wie meinst du das ?

      • Ich habe einen ATV2 – der scheint zu Puffern, deswegen ist der nicht synchron mit der Airport Express. Der ATV hängt über HDMI am Fernseher. Nicht über tos link. Aber eigentlich sollte das kein Unterschied machen ..

    • ich denke mal laut: die oft günstigste lösung, nämlich eine airport express an eine bestehende anlage anzuschliessen, wird dann nicht mehr state of the art sein. ohne mikro kann man die netten siri features nicht nutzen …

  • Interessant wäre zu wissen ob es damit ( vielleicht ) in Zukunft auch ein 5.1 System möglich wäre z.B mit 5 HomePod die man nach und nach kaufen und damit das System erweitern könnte ähnlich wie bei Sonos

    • Wenn ich gestern die Keynote richtig verfolgt habe, kann man die Kisten zusammenfassen, der Sound wird angeblich dann auch interpoliert weitergegeben. Aber warten wir mal ab.
      Ich bin zur Zeit immer noch Bose (abhör)Fan!

    • Das war auch mein erster Gedanke
      Per Apple TV angesteuert müsste das doch gut möglich sein

    • Du willst dir ein 5.1 System aus 5 HomePods bauen?
      Dir ist klar, dass das dann ca. 1750€ kostet?

    • Für den preis von 5 HomePods wirst du aber ein weitaus besseres Lautsprechersystem bekommen.
      Außerdem sind die doch klar auf Musik ausgelegt und nicht auf Heimkino.

      • Wäre das Ding wirklich auf Musik ausgelegt, wären es Zwei, die man räumlich getrennt hinstellen muss. Nennt sich Stereo. Alles andere ist Software-Fake und kommt nie an echtes Stereo ran.

  • Es lebe die Singlewohnung. Es wäre schön, wenn der Pod die Stimmen den Familienmitgliedern zuordnen könnte um dann Kalendereinträge, Erinnerungen usw. auch entsprechend erstellen kann.

    • Auf solche Sachen komme ich auch jedes mal und frage mich dann immer, ob bei apple und Co nur Menschen ohne leben arbeiten :D

      • Google Home kann das soweit ich weiß!
        Ist also möglich. ;)

      • Das muss glaube ich so sein, sonst gäbe es längst Multi-User zumindest für das iPad ;))))

      • Kann es ja.
        Aber dann ist nix mehr mit lokaler oder verschlüsselter Datenverarbeitung.
        Für Apple ohne einen gigantischen Datenpool à la Google wohl noch nicht umsetzbar.

  • Multiroom geht schon seit jaaahren. Nur nicht vom iPhone aus. Das nervt mich schon ewig. Kommt also endlich aufs iPhone, was ich vom Mac aus schon so lange habe. Apple ist so stur in manchen Dingen.

  • Ob die aktuellen BOSE SoundTouch Boxen ein entsprechendes Update erhalten werden?

  • @luke
    Kauf dir lieber für das Geld was die 5.1Anlage kosten würde eine günstige nuBox oder nuPro HiFi Boxen von Nubert oder von Teufel.

  • Um alle Funktionen des Pod’s nutzen zu können, noch ein extra Abo abschließen ? Argh….

  • Mit der App WHAALE (als Ziel bei mir ein ATV3 und zweite Steinzeit Airport Express) ist AirPlay schon seit langem meine günstige multiroom Lösung. Bin mal gespannt ob ich das (aufgrund der alten Express) durch AirPlay 2 ersetzen kann… wahrscheinlich nicht :(

  • Für Menschen die wirklich noch keine funktionierende Multiroom Lösung besitzen ist das ja dann im Jahr 2018 eine Option. Wenn Siri dann noch funktionieren sollte auch nicht schlecht, allerdings bleibe ich bei Spotify. Apple ist innovationsmäßig zu langsam, ich will mich da nicht weiter als beim iPhone und dem Mac binden und zuschauen wie Google und Amazon User Funktionen nutzen können, die Apple 2-3 Jahre später bringt. Trotzdem ein schönes Gerät meiner Meinung nach :)

  • Airplay 2 wird natürlich nur von der neusten iPhone Generation vorgestellt im September funktionieren, da diese den neuen AirPlay2 „Chip“ integriert“ im neuen AXX Prozessor hat.
    Ich erinnere mich noch an die „Hey Siri“ Verarsche, da der M Prozessor im A Prozessor aus Energiegründen sein muss….ja ne…is klar.

    • Ich würde nicht von eine verarsche ausgehen.
      Alte iPhones: für „Hey Siri“ Erkennung muss das Mikrofon dauerhaft aktiv sein und ein Algorithmus muss dauerhaft laufen um die Worte zu erkennen und die eigentliche Siri Funktion zu aktivieren.
      –> braucht viel Energie, da der Hauptprozessor dauerhaft arbeitet. Also kann es nur aktiv sein, wenn das Gerät am Ladekabel hängt.

      Neue iPhones: der Algorithmus um „Hey Siri“ zu erkennen wurde in der neueren M-Prozessor Generation direkt in der Hardware umgesetzt und benötigt massiv weniger Energie. Der Hauptprozessor kann währenddessen schlafen.
      –> braucht wenig Energie, also kann es nebenbei immer aktiv sein

    • Ja ne ist klar, dass du keine Ahnung hast wovon du sprichst. Über Cydia gab es oder gibt es nämlich einen Tweak mit dem das „Hey Siri“ Feature auf ältere Prozessoren ermöglicht wird. Dem Akku kannst du beim entleeren zugucken ohne auch nur was zu tun.

  • Klar, gegen einen Play 3….das ist der letzte „alte“ Lautsprecher von Songs.
    Warum nicht den neuen Play 5?
    Außerdem ist der Play 3 ja ein Stereo Speaker, das kann der HomePod auch nicht.

    Ich bleibe bei Sonos.

  • Ich frage mich welcher Beats Lautsprecher AirPlay 2 unterstützen soll, es gibt doch gar kein WLAN Lautsprecher von Beats.

  • Tim Cook: „Uns geht es nicht darum, Erster auf dem Markt zu sein“. Nun die Frage?! Warum wird dann ein unfertiges Produkt jetzt schon vorgestellt? Warum nicht erst im Herbst oder Frühjahr präsentieren wenn es fertig ist? Ist genau wie mit den AirPods, ich warte immer noch seit dem 02.01 von Saturn.

  • Bin echt gespannt. Glaube jedoch nicht das HomePod in die Schweiz kommt. Bis jetzt hat man Siri nicht mal aufs ATV geschafft.
    Da gemäß Keynote eine anonyme Verbindung zu Apple hergestellt wird, frage ich mich auch wie die überprüfen, ob man ein Abo gekauft hat. Das schreit ja nach einem Hack.

  • Vielleicht könnt ihr ihn ja wenn er zu haben ist mal klanglich gegen einen Sonos 1 antreten lassen? Für mich dass einzige das Sinn macht. Auch das man für die Musikwiedergabe via Siri ein Apple Music Abo braucht leuchtet mir nicht wirklich ein – das wäre so als würde die Sprachsteuerung des Apple TV nur Angebote von Apple anzeigen. Auch der Stromverbrauch im Standby wäre intressant und wie es aussieht lässt sich der ja auschließlich per App oder Sprache bedienen ist also meiner Meinung nach z.B. nichts fürs Badezimmer.

    • Kannst im Badezimmer nicht reden?

      • Das schon aber wenn er am anderen Ende steht und z.B ein Badezimmerlüfter läuft, tauscht Apple ihn dann um, wenn Siri nicht versteht was man gesagt hat? Fragt Siri dann ob man im Internet danach suchen will? Oder stellt Sie dann fest das man kein Applemusic hat und man kann deshalb nicht zum nächsten Titel springen?;-)

        Sprachsteuerung ist sicher eine tolle Sache, aber wenn man z.B. heiser ist, bleibt dann Musik aus oder muss ich den Netzstecker ziehen um sie wieder auszukriegen?

      • Wäh? Wenn du also heiser im Bad bist, soll  deinen Homepod umtauschen, wenn er dich nicht versteht? Ei Ei Ei… Das nimmt ja Ausmaße an…

  • Warum wird Apple eigentlich von Jahr zu Jahr unseriöser?

    play3??? WTF? von wann ist der? 2011…

    so, so… die Journalisten waren nicht beim „aufsetzen“ des Setups dabei… ah ja…

    also kommt schon Leute, dass ist nicht mal ansatzweise nen erster vergleichender Eindruck.

    Und den Echo dann auch noch mit ins Set-up zu nehmen ist ja völlig Banane, da der nun wirklich eine ganz andere Aufgabe erfüllen soll…
    an dieser Aufgabe scheint Apple dann aber gänzlich gescheitert:
    Music nur aus einer Quelle, wenn mit Siri gesteuert? Wo ist denn das noch smart?
    Radio wird wohl auch nicht gehen…

    Alles in allem scheint mir das Ding nen teurer Single-Speaker, der vielleicht sogar nen netten Klang hat, aber ziemlich „blöde“ ist.
    Gerade Echo und GoogleHome, leben ja von ihrer Flexibilität.

    Weiterhin für mich ungeschlagen: Der Dot via Kabel (!!!!) an einen guten Receiver.
    Audiophile, haben eh schon nen Receiver… und in Zeiten von HomeCinema, sind wlan-single Speaker wohl eh nur etwas fürs Bad, die Küche, usw.

    Es wird wieder genug Leute geben, die das Ding kaufen, da mache ich mir keine Sorgen, aber es sollte auch genug Leute geben, die zumindest etwas die Augen öffnen und sehen, was das für ein Produkt ist…

  • Bestenfalls ist dieser ganze Streaming-Müll für die Hintergrundbeschallung geeignet. Wenn man aber wirklicher Musikliebhaber ist und über eine einigermaßen vernünftige Anlage verfügt kann man alle Streaminganbieter die die Tonne klopfen da die Qualität einfach nur grottig ist.

  • Ich habe damals extra 3 AirPort Express gekauft um Multiroom zu nutzen. Sollten diese nicht kompatible mit AirPlay2 sein wäre ich echt sauer.

    • Hies es nicht das die Express aus dem Update und Reparaturzyklus gerade raus sind?!? Da erübrigt sich die Frage nach einem Update.

      • Ich möchte nur darauf hinweisen das sie immer noch von Apple direkt verkauft werden

    • Mit welcher Selbstverständlichkeit die Leute neue Technik in alten Geräten erwarten.

      • Ich würde gern neues kaufen, aber wie ich den HomePod an meine Boxen bekomme hat mir noch keiner zeigen können, daher ist es für mich alternativlos.

    • Ich verstehe nicht wirklich, warum das ein Problem sein soll? AirPlay2 muss doch vom Empfänger gar nicht akzeptiert werden. Die Latenz und Berechnung bis zur Ausgabe des Klangs übermitteln die Lautsprecher doch eh an den Sender. Dann ist doch eher das iPhone mit AP2 in der Bringschuld… Der APexpress ist es doch Latte, ob noch 2 oder 7 andere Geräte damit synchron laufen…

  • Ich hoffe die Sonos Integration von AirPlay 2 ist nur eine Frage der Zeit

  • Insgesamt ist das einfach eine peinliche Nummer…
    Vor ein PAAR Wochen hat Schiller noch erklärt, dass Systeme ohne Display nichts taugen…
    Jetzt DAS (und das Minidisplay lassen wir Mal aussen vor, es sei denn man schaut sich den ganzen Tag den Pod von oben an).
    Dann bringt Apple ein System, welches nicht Mal ansatzweise fertig ist, nur um bei den Jüngern die Lust zu Echo oder Google home zu unterdrücken… Sollen sie doch lieber Jan Jahr warten…
    Und weil Siris Spracherkennung eh für den allerwertesten ist, kommt das Ding auch vorerst nur auf englisch…

    Ich glaube da schwitzen sicher noch so einige Leute bei Apple und hoffen, dass sie bis zum Release irgendwas hinbekommen, was mehr als nur halbwegs guten Klang bietet.

    Ich habe echt mal Apple geliebt. Die haben Dinge vorgestellt, veröffentlicht… Und es hat funktioniert (lassen wir Mal online Dinge wie mobileme aussen vor).

    Inzwischen präsentiert man irgendwelche Luftnummern, Brauch jeweils nach dem Release ein Jahr Updates, bevor irgendwas vernünftig läuft…
    Zieht mit den Preisen ins Nirwana…
    Ist technisch bei jedem Produkt nur noch der Konkurrenz am hinterherrennen…
    Es wirkt alles peinlich bemüht.

    Die neuen Optionen in iOS 11 wirken wie 1:1 aus Vanilla Android, aber in hässlich…

    Das iPad haben sie völlig zugrunde gerichtet, weil z.b. JAHRE nach der ersten Vorstellung weiterhin keine Multiuser-accounts möglich sind (gerade auch beim Pro-Witz)…

    Der 1 TB Speicherplatz der iCloud wird auf 2 TB erhöht, der Grundspeicher bleibt aber lächerlich klein, egal wie viele Geräte (und damit Kohle) man Apple abkauft…
    iTunes ist auch nen Witz.

    Und den Höhepunkt stellt dann diese „smarte“ Box dar… Die nur Smart ist, wenn man bei Apple nen Music Abo hat, ansonsten gerade mal den Wetterbericht vorlesen kann.

  • [email protected]

    Sonos baut ein eignenes Netz auf.
    Mehrere verschiedene Airplay Lautsprecher über Itunes/ Mac waren nie synchron.
    Selbst zwei Libratone Zipp waren als Paar nicht synchron, Laufzeitunterschiede sind nicht zum Aushalten.
    Sonos ist synchron, zwei P5 plus Sub klingen gut, zwei P1 als Stereopaar sind auch geil im Schlafzimmer.
    Sonos P3 klingt scheisse, habe ich in der Küche.
    Sonos hat nie Aufälle bei mir, läuft synchron und stabil. Airplay Lautsprecher hatten ständig mit meinem Wlan zu kämpfen, viele Störungen und nie synchron.

    • Ist eben schon eine Weile auf dem Markt und kann ich bestätigen.
      Habe nen Sonos Connect an den Monitorausgang meines Receivers und dort einen Airport Express angeschlossen damit streamt man jede Quelle die dort angeschlossen ist in jeden Raum – läuft einfach. Wäre nett wenn die Sonos App noch mit „Hey Siri“ gesteuert werden könnte.
      Musste schmunzeln als sie bei der Präsentation aufgefallen ist dass es schön wäre Lautsprecher mit HomeKit steuern zu können;-)

  • Für mich sind solche hochwertigen und teuren Klangbüchsen nichts, im Wohnzimmer steht ein HiFi-System, in das ich sehr viel Geld investiert habe. Für Küche, Schlafzimmer oder Bad tut es für mich was günstigeres. Dennoch finde ich die Dinger hochinteressant, so rein theoretisch betrachtet.

    Mich persönlich freut, dass mit AirPlay 2 endlich eine AirPlay-Weiterentwicklung ins Haus steht. Mein Wunsch wäre, dass auch HiRes-Audio übertragen werden kann, ohne dass Bitrate und Samplerate runtergerechnet werden. Und natürlich mehr Stabilität!

  • Interessanter Lautsprecher und sehr interessante Diskussion.
    Ich bin schon etwas länger raus, wenn es um Apple Produkte geht. Aber Airplay war für mich jahrelang das Nonplusultra, wenn es um Musikstreaming ging, daher auch immer noch mein Interesse an diesem Thema.

    Irgendwann hat Spotify bei mir iTunes abgelöst, dass war dann auch irgendwie der Anfang vom Ende meiner Apple Zeit. Heute nutze ich an meinen Stereo Anlagen im Haus Chromecast Audios von Google. Beide Systeme haben sicher ihre Vor- und Nachteile. Aber auch für iPhone Nutzer kann Chromecast Audio eine sinnvolle Alternative zu Airplay (2) sein. Vor allem für Android/iOS Mischhaushalte, allerdinhs nur wenn man nicht Apple Music oder Amazon Music nutzt. Beide Anbieter ignorieren Googles Dienst.
    Multiroom funktioniert übrigens schon seit Ende 2015. Was ich auch sehr gut finde: das Smartphone/Tablet ist nicht Sender und Empfänger zugleich (wie bei AirPlay oder Bluetooth), sondern eher eine Fernbedienung, die den Stream steuert. Das heißt, ich kann während der Musikwiedergabe telefonieren, Fotos/Videos machen, zum Bäcker gehen etc., die Musik wird weiterhin abgespielt. Gerade auf Partys ist das sehr nett.

    Ich bin gespannt, wie erfolgreich Apple mit dem HomePod wird. Ich denke, es wird schwer für Apple jetzt bzw 2018 noch Fuß zu fassen. Besonders dann, wenn tatsächlich nur Apple Music „voll“ unterstützt wird. Was ich aber ehrlich gesagt stark anzweifle. Zumindest auf lange Sicht.

  • Kommt es nur mir so vor, aber früher war es immer so, wenn neues Produkt vorgestellt wurde, war der Marktstart nur wenige Tage entfernt. Jetzt wartet man bei Apple auch Monate….

    • Das ist um die Leute davon abzuhalten vorher ein Mitbewerberprodukt zu erwerben. Bei völlig neuen Produkten hat Apple das früher auch schon gemacht. Jetzt kann man auch offiziell das Interesse erfragen und messen, damit man die Produktionsmenge steuern kann.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21108 Artikel in den vergangenen 3639 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven