iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 363 Artikel

Spotify bietet Rückerstattungen

Abrechnungssystem fehlerhaft: Spotify räumt Probleme ein

Artikel auf Mastodon teilen.
6 Kommentare 6

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify hat Probleme mit seinem Abrechnungssystem eingeräumt, über deren Auswirkungen ifun.de bereits am Mittwochabend berichten konnte.

„Zwangskündigungen“ im Family-Abo

So war es in den vergangenen Tagen mehrfach zu spontanen „Zwangskündigungen“ bei Nutzern der von Spotify angebotenen Familienkonten gekommen. Teilnehmer in sogenannten Spotify Premium Family Abonnements wurden von dem Streaming-Dienst plötzlich darüber informiert, dass der eigene Zugang aus dem zuvor verknüpften Familienkonto entfernt wurde.

Entsprechend verfügten betroffene Nutzer plötzlich nicht mehr über den Zugriff auf den vollen Funktionsumfang des Streaming-Dienstes, sondern mussten mit der abgespeckten Gratis-Version Vorlieb nehmen.

Zudem informierten begleitende E-Mails darüber, dass die Verantwortung für den Spotify-Ausschluss beim Inhaber des fraglichen Familien-Kontos zu suchen sei. Dieser „hat entweder das Premium-Abo gewechselt, selbst keinen Zugriff mehr darauf oder dich aus dem Premium Family-Abo entfernt“, erklärte Spotify hier.

Spotify Problem

Bild: Spotify Support

Spotify räumt Probleme ein

ifun.de gegenüber hat eine Unternehmenssprecherin jetzt Probleme mit dem Abrechnungssystem eingeräumt. Derzeit sei man dabei, dieses zu untersuchen. Von dem geschilderten Fehlverhalten sollen laut Spotify lediglich deutsche Hörerinnen und Hörer betroffen sein. Der Konzern spricht in diesem Zusammenhang von einer „kleinen Anzahl“ betroffener Kunden, führt jedoch keine konkreten Zahlen an.

Immerhin: die kürzlich durchgeführten Preiserhöhungen, die dazu geführt haben, dass deutsche Anwender jetzt eine teurere Monatsgebühr zahlen als Spotify im Rest Europas veranschlagt, sollen nicht für die Probleme des Familienabos verantwortlich sein.

In der Bundesrepublik müssen seit der Preiserhöhung vom 2. Oktober 10,99 Euro für den Einzelzugang und 17,99 Euro für den Family-Zugang ausgegeben werden.

Spotify bietet Rückerstattungen

Wie erste ifun.de-Leser berichten, reagiert der Spotify-Support aktuell mit folgender Botschaft auf Fehlermeldungen betroffener Nutzer:

„[…] Danke, dass du dich meldest. Wir wissen, dass es Probleme mit unserem Abrechnungssystem gibt, und entschuldigen uns dafür. Während wir das Problem untersuchen, erstatten wir dir den Betrag des Vormonats, damit du dich erneut anmelden kannst. Bitte versuche, eine andere Zahlungsmethode zu verwenden. Wir gehen davon aus, dass wir das Problem bald lösen werden. Wenn wir noch etwas für dich tun können, zögere nicht, uns zu fragen.“

23. Nov 2023 um 13:56 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bei mir kam das als E-Mail Antwort:

    Hallo Florian,
    Danke, dass du dich gemeldet hast. Es tut uns leid zu hören, dass dir das bei der Nutzung von Spotify passiert ist. Das ist definitiv nicht die Erfahrung, die wir dir bieten wollen.
    Im Moment wissen wir, dass es Probleme mit unserem Abrechnungssystem gibt, und wir entschuldigen uns dafür. Während wir das Problem untersuchen, werden wir die Premium-Mitgliedschaft für dein Konto wiederherstellen. Wir gehen davon aus, dass wir das Problem bald lösen können.
    Wir danken dir für dein Verständnis in dieser Angelegenheit. Solltest du weitere Fragen oder Bedenken haben, zögere nicht, uns diese mitzuteilen.
    Bis dahin,

  • Wo meldet man sich denn? ich finde keinen Kontakt wo man sich bei Spotify melden kann

    Antworten moderated
  • Patrick Schulze

    Ich habe heute eine ähnlich latende Info von meinem Lotto Anbieter bekommen. Technische Probleme mit der Zahlung und eine Entschuldigung. Wer weiß ob es da zusammenhänge gibt.

  • Mail vom Support bekommen nach Anfrage, danach war Familiy Abo wieder aktiv, aber alle Mitglieder mussten neu hinzugefügt werden:

    Hallo!
    Wir melden uns bei dir, um zu bestätigen, dass das Problem, das wir vor Kurzem mit dem externen Abrechnungssystem hatten, nun behoben wurde. Das bedeutet, dass wir dein Spotify-Abonnement wiederhergestellt haben, sofern du dies nicht bereits selbst getan hast.
    Wenn Du ein Premium Individual Abo hast, musst du nichts weiter tun. Genieße einfach weiterhin deine Musik!
    Wenn du den Familien- oder Duo-Plan nutzt, müsstest Du deine Familienmitglieder möglicherweise erneut einladen, damit sie die wieder Teil deines Abos sein können.
    Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten, die dir dadurch entstanden sein könnten. Wenn Du sonst noch Hilfe benötigst, zögere bitte nicht, dich bei uns zu melden!
    Viel Spaß beim Hören!

    Antworten moderated
  • Ich hatte Spotify am 22.11. eine Mail geschrieben, dass bis zum 31.12. Zeit eingeräumt worden ist, den Preisanpassungen zuzustimmen und dass Spotify keine ordentliche Kündigung ausgesprochen habe. Ich hätte keine Premium-Funktion trotz abgebuchtem Monatsbeitrag und habe sie aufgefordert, den alten Status wiederherzustellen.
    Zunächst keine Reaktion von Spotify aber am 23.11. eine automatische Mail „Du bist auf Spotify Free umgestiegen“, dann am 24.11. um 14 Uhr eine Mail „“Willkommen bei Premium Family“ Es ist Zeit, Mitglieder deines Haushalts zu deinem Premium Family Abo einzuladen.“ — worauf ich erstmal nicht reagiert habe, weil nicht sofort gesehen und Spotify App nicht benutzt, da nicht „benutzbar“.
    Um 23 Uhr dann eine Mail nach der anderen „User1, User2, User3, usw. ist deinem Spotify Abo beigetreten“. Das hat Spotify also für uns erledigt und ist damit der Aufforderung nachgekommen, den alten Stand wiederherzustellen.
    Am 25.12. noch eine Willkommensmail „Willkommen zurück bei Premium Family, schön, dass du wieder da bist!“

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37363 Artikel in den vergangenen 6074 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven