iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 25 883 Artikel
"iPhone X" auf Android-Basis

100-Dollar-iPhone: Erstaunlich detaillierte Produktfälschung

20 Kommentare 20

Jason Koebler hat für das US-Magazin Motherboard eine chinesische Kopie des iPhone X unter die Lupe genommen. Das Gerät wird in Asien für 100 Dollar angeboten und präsentiert sich als funktionsseitig zwar deutlich eingeschränktes, aber mit viel Aufwand angefertigtes Abbild des Originals.

Bl

Bilder: Motherboard/Jason Koebler

Auf den ersten Blick dürften unerfahrene Käufer tatsächlich Probleme haben, das Gerät vom Original zu unterscheiden. Karton, Packungsbeilage und das Gerät selbst zeigen sich erstaunlich ähnlich und auch nach dem Anschalten könnte man zunächst meinen, ein echtes iPhone vor Augen zu haben. Kennern werden hier allerdings direkt die zu großen Bildschirmränder oben und unten ins Auge stechen.

Zz

Die Apps präsentieren sich teilweise identisch nachgebaut und erst in den Tiefen der Einstellungen wird deutlich, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht. So lässt sich die Einrichtung von „Face ID“ zwar erfolgreich abschließen, in der Folge kann das Gerät aber mit jedem beliebigen Gesicht entsperrt werden. Auch die vorhandene Kopie des App Store funktioniert nicht wie erwartet, sondern wirft eine Fehlermeldung zum Google Play Store aus. Ein erster Hinweis darauf, dass die Fälscher die auf dem Fake-iPhone laufende iOS-Kopie mühsam auf Android-Basis aufgebaut haben.

Mit Blick auf die Sicherheit der persönlichen Daten ist vom Kauf solcher Geräte streng abzuraten. Im Rahmen des Tests haben sich Sicherheitsforscher das gefälschte iPhone angesehen und eine Vielzahl potenzieller Angriffsflächen ausgemacht. So seien etliche Hintertüren zumindest vorbereitet worden und unter den vorinstallierten Apps befinde sich auch potenzielle Schadsoftware.

Die von Motherboard veröffentlichten Screenshots sind mit dem Wissen, dass wir hier kein iOS-Gerät, sondern einen Android-Nachbau vor Augen haben, jedoch definitiv einen Blick wert. Feinste Fälscherarbeit aus dem Reich der Mitte.

Freitag, 20. Jul 2018, 16:16 Uhr — chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • So lässt sich die Einrichtung von „Face ID“ zwar erfolgreich abschließen, in der Folge kann das Gerät aber mit jedem beliebigen Gesicht entsperrt werden. Auch die vorhandene Kopie des App Sto

    An der Stelle müsste ich herzlich lachen und stelle mir das vor wenn es der stolze Käufer feststellt.

  • Wer ein 100 $ teures Gerät mit einem ca. 1.100 $ teuren iPhone verwechselt und dann noch glaubt, erhärtet den selben Funktionsumfang und die selbe Sicherheit wie beim Original, dem dürfte wohl kaum mehr züngelten sein.
    Wahrscheinlich würde er auch einen Dacia mit Mercedes-Stern für einen echten Benz halten.

  • Ich frage mich warum man es immer mit Android probiert. Warum nicht so wie auf dem YouTube Channel der hier immer wieder kommt (glaube heißt „Strange Parts“) – aus Einzelteilen die in Fabriknähe verschleudert werden.

    Kann man das ein professioneller Fälscher nicht akkurat und kostengünstig genug zusammensetzen, reagiert Apple/Zoll etc. zu scharf auf so etwas oder sind die „guten“ Fakes nur noch nie aufgefallen?

    • Könnte auch mein Fehler sein – aber wo ist die Verbindung zwischen android und den verbauten teilen?

      • Original teile lässt Orginal Software laufen

      • Ich stell mal die These auf, dass Apple alle iPhones kennt und du die Software dadurch nicht ohne weiteres ans Laufen bekommst, da die Installation serverseitig signiert wird (?!?). Ich vermute beim Hackintosh laeuft das anders…

      • Such doch in den erwähnten Channel auf iFun, der Typ hat das alles schon hinbekommen.

  • Gibt es in Istanbul auf dem Bazar. Man erkannte es auch in den deutschen Einstellungen – manche Worte waren da immer noch ausländisch.

  • Hund, Katze, Maus…
    der Chinese macht was draus.

    Gilt halt auch für iPhones

  • Kopieren heißt noch lange nicht kapieren… man kann das iPhone nicht kopieren.., man kann nur so aussehen wie ein iPhone… aber immer wieder schön zu sehen wie andere Firmen lieber kopieren als selbst was eigenes zu erschaffen… ein Samsung Galaxy könnte man ohne Probleme 1:1 kopieren… macht nur niemand… deshalb hat Apple auch so eine große Fan Gemeinde… Think Different

    • :) eine Ode aufs iPhone und apple. Schau dir bitte mal das Huawei P20 pro live an. Vor allem die Cam stellt das IPhone in ein schlechtes Licht. Hier findest du eine perfekte bzw. bei der Leica Cam eine bessere Kopie vom IPhone X!
      Fan Box hin oder her, man darf nicht immer alles so schwarz und weiß sehen.

  • Wo gibt’s den so schön günstige Verträge?

    • Ich zahle monatlich 30€ für meinen Vertrag (iPhone 8). Die Kinder bekommen im Schnitt 10€ die Woche! Somit können sie den Vertrag spielend selbst zahlen (wenn die Eltern zustimmen)

  • und immer schön seine AppleID eingeben wenn das Fake Handy danach fragt ;)

  • du bekommst garantiert nichts geschenkt. rechne mal genau nach und du wirst festellen das die anbieter sogar an dir gewinn erziehlen

  • Man bezahlt mit den Verträgen immer das Smartphone monatlich ab. Eine Subventionierung der Geräte wie noch vor einigen Jahren erfolgt nicht mehr. Ausser bei den sehr teuren Verträgen.

    • Ohne dich jetzt enttäuschen zu wollen, aber auch 1998 gab es keine „subventionierten“ Endgeräte, man hat schon immer die Geräte über die Laufzeit abbezahlt. Es gab nur so gut wie keine Laufzeitverträge ohne Endgerät und die Geräte waren entsprechend günstig. Für mein S35i Anfang 2000 rum habe ich keine 400DM bezahlt, dafür bekommt man heutzutage gerade mal ein Einsteiger Xiaomi. Umfang und Technik ist heutzutage natürlich ein anderer, aber damals war auch das S35 Highend.

  • Warum 100$ ? Das Geraet gibt es hier in Peking fuer ca 28EUR. Das entspricht dann auch dem Wert der verbauten Hardware

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25883 Artikel in den vergangenen 4400 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven