iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 002 Artikel
   

Wallaby: Adobe-Tool konvertiert Flash-Dateien zu HTML-Seiten

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Als die Flash-Experten von Adobe Ende Oktober ihren (damals noch namenlosen) Wallaby-Konverter vorstellten, wirkten die Entwicklungsarbeiten an einem Werkzeug das aus Flash-Dateien Browser-kompatible HTML Seiten zaubern sollte, wie ein Eingeständnis an Apple. „Wenn ihr unsere Technik nicht unterstützt, bewegen wir uns eben auf euch zu“ – anders konnte man das damals veröffentlichte Youtube-Video nicht intepretieren.

Jetzt steht der Download der ersten Vorab-Version des sowohl für Windows als auch für den Mac erhältlichen Programms zur Umrechnung von FLA-Projekten. Das Programm konvertiert Flash-Dateien in iPhone-freundliche HTML5-Webseiten und soll so auch Flash-Entwicklern den Entwurf iOS kompatibler Web-Inhalte ermöglichen.

Dienstag, 08. Mrz 2011, 9:35 Uhr — Nicolas
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Frage ist jetzt nur ob die Entwickler dieses Programm auch nutzen um uns eine freude zu machen.

    • Die machen doch nicht „uns“ ne Freude, sondern sich selbst, weil dadurch mehr Menschen deren Seite besuchen können, was ja Sinn und Zweck des ganzen ist.

      • Naja ich weiß nicht… Einerseits werden Seiten dann zwar iPhone-kompatibel, allerdings können manche (Desktop-)Browser noch kein html5, ich weiß nicht ob es den Seiteninhabern so gefällt, gleichzeitig Flash und html5 anzubieten.

  • Ich kenne einige Flash Seiten Besitzer die wollen nix umstellen was läuft das läuft ist die memtalität von denen.

  • Der Anfang vom Ende für Flash :)

  • Da sieht man ja wieder einmal mehr, dass man Flash nicht braucht. Aber warum geht Adobe nun den Weg und kickt Flash selbst vom Markt? So wie ich Adobe kenne, kann man bestimmt wieder nur bestimmte Dinge konvertieren. Naja ich werde mir das tool mal ansehen. DIe Technik dahinter ist echt beeindruckend :-) Danke für die News.

    • Naja ganz einfach weil wegen HTML 5 und CSS 3 niemand mehr FLASH braucht weil es vom programmieren schwieriger ist etc. Adobe kickt es nicht nur vom Markt geht einfach mit auf die neuen Technologien… Besser n kleinen stück vom kuchen als gar keinen…

  • das werden dann wieder so tolle seiten wie die mit baukästen erstellte seiten… :(

  • Habe das Programm gerade einmal getestet.
    Ergebnis: Es werden nur FLA-Files unterstützt. Nicht schlimm, doch das Programm gibt bei jedem File ein Error, das dieser FLA-File nicht unterstützt wird. Ich habe das natürlich mit vielen verschiedenen Flash-Seiten ausprobiert. Ohne Erfolg!

    Schade! Vielleicht folgt ja eine neue Version…

  • Wieso sollte Flash verschwinden? Vielleicht irgendwann mal die AS3 VM, aber Flash als Grafik/Animationsprogramm ist sehr etabliert und sehr gut zu bedienen. Und der HTML5 Standard soll erst 2014 stable werden. Bis JavaScript die Verarbeitung von Binärdaten unterstützt dauert das sicherlich auch noch mal ne Weile.
    Flash zumindest als Entwicklertool wird sicherlich noch sehr lange existieren… Ob und wie gut HTML5 die ganze Funktionalität von Flash ersetzen kann bleibt abzuwarten. Wenn das dann irgendwann der Fall ist, wird Adobe Flash sicherlich weiter als Entwicklungsumgebung für HTML5(Flash)Anwendungen existieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19002 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven