iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

TopBrewer: iPhone-gesteuerte Espressomaschine für aufgeräumte Küchen

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Im Freundeskreis empfehlen wir den Espresso-Liebhabern Rancilios Silvia, etwas reduzierter gibt es guten Kaffee auch aus der AeroPress – zwei Lösungen die bislang noch ohne iPhone-Anbindung auskommen müssen, dafür jedoch wahrscheinlich weit weniger ins Geld gehen als die jetzt vorgestellte TopBrewer-Maschine der Dänischen Manufaktur Scanomat. Die in Kokkedal ansässigen Kaffee-Experten haben mit dem TopBrewer nun eine Espressomaschine vorgestellt, die von außen betrachtet an einen Wasserhahn erinnert und sich direkt in die eigene Kochinseln integrierten lässt.

Fernbedienbar über eine noch unveröffentlichte iOS-Anwendung, benötigt das Gerät nur 45 Sekunden vom Kaltstart bis zum ersten Espresso, nutzt den zur Installation vorausgesetzten Frischwasseranschluss für die Selbstreinigung nach jedem Shot und hält neben der Kaffee-Mühle auch Tank-Anschlüsse für Milch und Säfte vor. Im Standby-Betrieb verbraucht der TopBrewer keine Energie – ein Komponenten-System erlaubt eine weitgehende Personalisierung der Getränke-Station. Preise gibt es auf Nachfrage, alle Infos in diesem PDF. via Wired


Direkt-Link

Mittwoch, 07. Dez 2011, 12:55 Uhr — Nicolas
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Genial, und was soll der Spaß kosten?

  • “ Im Standby-Betrieb verbraucht der TopBrewer keine Energie“ das kann ich mir ja mal gar net vorstellen, vllt wenig aber bestimmt „keine“. Sonnst wäre es ja unmöglich das ding an zu steuern wenn der empfänger keinen strom hätte.
    Naja ich bleib bei meiner Senseo und meinem „Guten Morgen“ Kaffee. Schickt mir vollkommen bin eh net so der Kaffee Gourmet als das ich da was anderes auser „lecker“ oder „schmeckt net“ rausbekomme :D

    • „Scanomat has pioneered a new 0-watt standby system that completely shuts down all consumption. Our entirely new approach in heating technology allows for the machine to go from standby to ready in only 45 seconds, leaving the standby mode as a viable option for an office, café or restaurant with inactivity periods.“

      • Bitte noch ins spanische übersetzen- das kann froody auch nicht…

      • Dirk Peter Küppers

        Jaja, das Gerät hat dann einen 0-Watt-Verbrauch, und die Ansteuerelektronik, die ja separat verbaut wird, braucht ein kleines AKW…
        Die Wasserarmatur des Wachbeckens benötigt ja auch keinen Strom, um das Wasser zu heizen, sondern das Untertischgerät…
        Kaffee…Saft…erinnert mich noch an frühe Schulzeiten, wo aus Automaten wahlweise Kakao, Orangen- und Waldmeisterlimonade und-natürlich- Suppe kam.
        User experience war damals, dass all das nach Suppe schmeckte…tja, Selbstreinigung…

  • Gibt es eigentlich Steckdosen, die man über Wlan steuern kann?
    Dann könnte man von unterwegs die Steckdose anschalten und meine Espressomaschine könnte sich aufwärmen.

    • Ja gibt es. Nicht über WLAN unbedingt aber über LAN habe ich schon Angebote gesehen ca. 80 -150 Euro als Mehrfachsteckdose.

    • Ja auch über WLAN. Schau Dir mal auf der RWE Seite ( ja der Energieriese) die Smart Home Serie an.
      Ansonsten gibt es glaube ich so Dinge bei Conrad ect.

      Alles unter dem Stichwort Haussteuerung

  • Die Vorstellung, im Bett via Siri einen Kaffe zu bestellen ist schon sehr verlocken…

  • Rancilio Silvias? Das ist eine gute Wahl aber vergesst nicht: die Mühle ist auch sehr wichtig! ;)

  • Gerüchteweise arbeitet Apple schon an Suru, einem Hol- und Bringservice

  • Meine Eltern haben das Teil seid 4 Wochen Zuhause! Ist sensationell – Kaffee schmeckt, Säfte auch! Bedienung ist auch super mit iPad oder iPhone! Nur der Preis :-((( ich weiß nicht genau was sie bezahlt haben, aber jenseits der 10000€…

  • Da kann man nur hoffen dass die APP dafür auch noch auf einen iPhone läuft wenn die Maschiene einige Jahre auf dem Buckel hat. Und man darf dann nie von Apple zu einen anderen Smartphone wechseln, oder was es sonst so in einigen Jahren gibt. Diese Abhängigkeit zwischen 2 teuren Geräten würde ich mir nicht antun.

    • Also ich hab ja nichts gegen einen guten Kaffee. Aber mal ernsthaft: das Geld würde mir mein Studium finanzieren! Und das komplett!!! Also bitte, wer sein Geld „sinnvoller“ investieren möchte kann sich gern bei mir melden ;-)

      • Naja, dafür wird man nicht wirklich ein Studium mitsamt allen Kosten erhalten. Davon kannst du maximal 1 Jahr studieren, wenn man kein Bafög erhält.

      • Warum sollte das sinnvoller sein?

  • Cooles Teil!
    Man sitzt in der Living Area (eine Loft-Wohnung ist ja wohl ein Muss bei so einer tollen Maschine – neben der 47.000€ Küche) auf der Ledercouch, bekommt Lust auf nen Latte macchiato, zückt sein iPhone, und … Oh Mist, leider vergessen, ein Glas unter den Hahn zu stellen – der kostbare Drink verschwindet kochend heiß im integrierten Ausguß :-( Na ja, wenigstens ist der Hahn jetzt für den zweiten Versuch schön vorgewärmt.

  • Des ist die Zukunft von MacDonalds. Auch für Ketchup und Co….

  • Kann jemand auch etwas über die Qualität des Espresso’s sagen, den das Schmuckstück erzeugt.

    Meine Kategorien:
    1) Alle Vollautomaten die ich kenne (Solis, Jura, Saeco, WMF, Franke) produzieren was Espresso ähnliches. Aber keinen wirklich guten Espresso.

    2) Besser ist da schon das Nespresso System.

    3) Richtig gut wird es dann mit einer Siebträgermaschine und einer guten Mühle gepaart mit entsprechender persönlicher Erfahrung.

    Wo ist denn dieses System einzustufen?

  • hehe wie geil !! sags doch schon immer noch 1-2 jahren da kommste heim machst tür auf hörst wie der kaffee gerade fertig wird frischer brödchenduft liegt auch in der luft :-) und deine lieblingsmusik läuft auch schon oder wahlweise dein appleTV :-D !! nur leider wird es das nur für das abgerundete apple system geben weil bis dahin durcj die verschiedenen systeme von android eh keiner bock hat das zu zu proggen das es passt!! samsung bringt sein eignes betriebssystem raus wo man seine apps erstmal alle wegschmeisen kann und dann weils so schlecht is wird sichs eh keiner mehr kaufen und dafür was zu proggen macht eh dann keinen sinn ;-P und weil die geschmacksmuster eh bei apple liegen weil die haben wenigstens einen seh ich eine goldene zukunft vor uns liegen :-D !!

    • Wunderschöne Vorstellungen. Apple wird die Zukunft rocken :D
      Hoffentlich…

    • gibt es heute schon.
      kannst deine ganze wohnug vernsteuern (über das kleine tv im klo, falls man mal kotzen muss und was tolles im tv kommt, über jede glühbirne bis hin zur heizung und den rolläden), das kostet nur leider rund 100.000€ für eine mittelgroße wohnung.
      gibt auch eine iPad app ;)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven