Artikel “Sync iOS” statt iTunes: Alternative iPhone Verwaltung für Windows-Nutzer
Facebook
Twitter
Kommentieren (63)

“Sync iOS” statt iTunes: Alternative iPhone Verwaltung für Windows-Nutzer

63 Kommentare

Auch in Version 11 bleibt Apples iTunes-Jukebox beim Anschluss mobiler Geräte noch kurz hängen, verheddert sich manchmal in der Darstellung von Wiedergabeliste (merken: CMD+L zeigt immer den gerade spielenden Song im Kontext an) und ist leider nicht mit dem erwarteten erhofften Performance-Plus auf unseren Rechnern eingelaufen. Das von langer Hand angekündigte Update hat die Oberfläche des kombinierten Musik-Management-Tools, Software-Kaufhauses und Geräte-Verwalters aufgefrischt, unter der Haube aber weder den Motor entstaubt noch neues Öl eingefüllt. iTunes bleibt auch auf schnellen Rechnern träge, zu verschachtelt und für Einsteiger unübersichtlich.

Umstände die “Sync iOS” verbessern möchte. Die kostenlose Anwendung für Windows 8, 7, XP & Vista bewirbt sich als schnelle iTunes-Alternative für den iPhone-Abgleich mit dem eigenen Rechner und versteht sich auf fast alle Medien-Kategorien, die sich mit dem persönlichen iOS-Gerät abgleichen lassen.

Der blaue Manager kopiert eBooks und PDFs (iBooks muss dazu auf eurem iPhone installiert sein), Fotos, Videos, Musik und kann sogar eure Apps abgleichen. Der im Programm integrierte Video-Konverter sorgt sich um die iPhone-Kompatibilität eurer Clips, die App spielt Musik direkt vom iPhone ab und kann sogar Audio-Playlisten erstellen und editieren. Die deutsche Anleitung hilft beim ersten Start.


(Direkt-Link)

“Sync iOS” setzt zum Einsatz eine installierte iTunes-Kopie auf eurem Rechner, ansonsten aber nur etwas Experimentierfreude voraus. Die App lässt sich komplett kostenlos laden, installieren und einsetzen. Wenn euch iTunes nervt, solltet ihr dem 15MB Download einfach eine Chance geben. Danke Carsten!

Diskussion 63 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Das ist aber übelst. Ich glaube Du weißt gar nicht was Liebe heißt. Wie kann ein Mensch sein MacBook oder andere technische Sachen lieben. Krank, ab zum Psychodoc oder Klinik

      — Tamara Jung
      • Bescheuerte Antwort! Der Verfasser bezieht sich nicht auf eine Objektophilie, sondern auf eine durchaus sehr gängige Redewendung. Man muss schon selten dumm sein, diesen Sprachgebrauch nicht zu erkennen. Zumal Mc Donalds dies sogar als Slogan nutzte.

        — Stereo db
      • Was ist denn wenn’s bei Oma Apfelkuchen gibt und am Tisch jemand sagt “ich liebe Apfelkuchen” machst du dann auch so eine Welle?

        — Matthias
      • Liebe ist doch keine Krankheit. Sie ist ein entschuldbarer Zustand.

        — berliner
      • Da hat aber jemand eine depressive schon fast krankhafte Beziehung zur Liebe. Wohl zu oft enttäuscht worden, technisch als auch menschlich…

        — Sonic
      • Wie jetzt? Ein CD-Laufwerk fühlt sich nur wie ein echtes CD-Laufwerk an, wenn man WAS tut???

        — iDirkPeter
      • Es gibt Kommentare und dumme Kommentare und richtig dumme Kommentare. Rate mal wo deiner ist.

        — George
      • Es ist etwas schneller geworden. Etwas, ein kleines, kleines bisschen. Also nicht viel…

        — chunkie
      • Was für ein idiotisches IT-Modewort, performanter. Da könnte ich kotzen.

        — Sabse
    • iTunes für Windows ist Dreck. Ich habe ja Verständnis, dass Apple-Programmierer für Windows keine guten Programme machen können, dann sollen Sie aber ein normales Kopieren zulassen, dass ich also meinen iPod-Classic an mein Notebook stöpseln kann, per Explorer oder Zweifenster-Dateimanager meine Musikalben unkompliziert auf meinen iPod schieben kann. Bei iTunes-11 meldet der Dreck 5x “Es wurde ein iPod gefunden, der nicht erkannt wurde” bevor es endlich klappt, bei 10.xx klappte es noch ohne Probleme. Die Apple-Geräte wie iPods und iPhones, iPads sind hardwaremäßig spitze, aber wenn ich iTunes dazu nutzen muss, vergeht einen die Freude. iTunes ist schon ein Schimpfwort geworden.

      — Burhan
    • Ist bei Outlook genau umgekehrt. Auf Windows gut auf Mac OSX ein schlechter Witz ;-) So werden die Betriebssysteme der jeweiligen Mitbewerber “bervorzugt” behandelt…

      — Technikelse
    • Avira gibt mir, wenn ich den Link zum Herunterladen klicke, die erste Malware Meldung seit Nutzungsbeginn raus. Was ist da dran? Weiß das jemand?

      — Mina2
      • Vielleicht mal die exe in virustotal.com herauf laden und schauen, was andere virenscanner dazu sagen

        — Erik
      • virustotal.com sagt alles ok. Insbesondere Avira auf virustotal sagt, “Clean site”. Bei neuerlichem Klick auf den Link kommt keine Malware Meldung mehr. Als jahrzehntelange Windosnutzerin regt mich sowas nicht mehr auf. :evil

        — MMina2
  1. iTunes ist und bleibt ein Haufen Sche!ße.
    Riecht doch nochmal dran, wenn Ihrs nicht glaubt…

    — Xavier Popavier
  2. Funktioniert echt gut.
    Leider habe ich in dem Programm keine Möglichkeit gefunden zu einem Album ein Cover hinzuzufügen oder Titel oder Interpret zu ändern.

    — MC
  3. Ich nutze iTunes eigentlich gerne, aber die Entwickler könnten sich etwas mehr Mühe geben. Es wirkt vielerorts undurchdacht. Adobe Lightroom kommt mir oft in den Sinn, vieles von LR liesse sich auch in iTunes adaptieren, zB die Filterfumktionen oder auch eine Luste Was Wann importiert wurde.

    — Michael
  4. Rechner mit SSD verwenden. Beschleunigt iTunes umgemein, denn das Hauptproblem sind die nicht vernünftig gecachten Bitmaps in der App-Übersicht und anderen Stellen.

    — Techland
    • Es ist vollkommen egal. Natürlich ist jeder Rechner mit einer SSD schneller, aber iTunes unter Windows ist und bleibt eine Performance-Krücke. Dazu muss man sich nur mal das grottenschlechte Speichermanagement ansehen.

      — Lumia 920
    • Moin. Hab nen 2011er iMac ohne SSD. Die iTunes-Db ist ca 300gb gross. Keine Filme, keine Apps drin, fast jeder Song hat nen Cover. Seit der 11er Version von iTunes kann ich einen leichten Performance-boost verspüren. Wünsche denjenigen, die sich noch nicht für MacOsX entschieden haben, dass sich in ihrer Win-Welt endlich was tut, und endlich vernünftiges Windows rauskommt ;)

      — nDeedy
  5. stürzt ab sobald ich das iphone dranhäng.
    win 7 64bit
    alle updates installiert
    iphone 4
    iOS 6.0.1

    wer ne idee?

    — h9lz4
  6. Ist euer iTunes Store auch down? Kann mich nicht anmelden bzw. iTunes Match spuckt immer den Fehler aus, dass die Verbindung zum iTunes Store derzeit nicht möglich ist

    — ifufu
  7. Alles fein. Meldung kommt nicht mehr, virustotal findet auch nix schlimm. Warum mal so mal so, als alte Windowsnutzerin wundert mich da gar nichts.

    — MMina2
  8. iTunes 11 läuft bei mir schlechter als der Vorgänger. Die 10.x Version lief ohne lags, verträgt sich aber nicht mit den neuesten idevices. Hier mal die Probleme die mir spontan einfallen. Vielleicht hat ja einer ne Lösung.
    1. regelmäßig hohe CPU Auslastung durch Prozesse ATH.exe, Applemlbiledevicehelper.exe und neuerdings APSDaemon.exe. Merk ich daran, dass der Lüfter ab und zu aufdreht. Ein Blick in den task Manager zeigt dann dass einer oder mehrere dieser Prozesse auf 25% läuft und damit einer meiner 4 Kerne vollständig in Anspruch nimmt. Das wären 50% aufnem Dualcore oder 100% auf nem singlecore. Dh, iTunes würde Dual u f singlecore PCs regelmäßig zum Neustart zwingen. Beim quadcore hab ich etwas mehr Leistungsreserven, aber das ist ein Unding, Apple.
    2. WLAN sync geht nur nach manuellem Neustart des Apple mobile device Dienstes. Dafür Muss man iTunes beenden, zur win Verwaltung wechseln, Dienst neustarten, iTunes starten und der Sync läuft. Ähm… Ja. “It just works”.
    Die ganzen idevices sind so toll. Daher ist sd für mich Absolut rätselhaft warum Apple kein vrrnünftiges iTunes auf die Reihe kriegt.
    Ach ja. Die hübschen iTunes Animationen laggen wie sonst was. Aufnem quadcore. Auf dem MacBook Air läuft alles in der Tat wunderbar. Kann doch nich so dchwer sein das auch auf Windows umzusetzen.

    — Duff-Man
    • Ach ja, wer das Problem mit den Prozessen hat: es hilft nur, den Prozess/die Prozesse zu beenden. Bei bedarf starten sie sich wieder automatisch.

      — Duff-Man
      • Das mit dem APSdaemon ist Schnee von vorgestern (Google mal). Wundert mich dass Du dieses Problem mit der 11er hast. Vielleicht mal komplett deinstallieren und neu installieren?

        — Techland
    • Ich verstehe die Kritik an iTunes, allerdings ist das “Hochrechnen” der verbrauchten Leistung im Dreisatz auf verschiedene CPUs ein absoluter Fail..

      — psoella
  9. Bei mir laggt nix. Absolut flott alles. Win7 4 kern 64bit. Einzig fie verbindung iTunes/iPhone kackt manchmal ab. Egal ob Wlan oder via Connector Kabel (4S).

    — Michael
  10. ich find’s auch sauig programmiert (xp notebook dual core, 3gb ram, knapp 3 Jahre alt). Alle sonstigen Programme laufen schnell genug, iTunes ruckelt, braucht beim eigeben eines Suchwortes über eine halbe Minute die Trefferliste anzuzeigen und such play pause skip reagiert manchmal nicht oder nach halbminütiger Bedenkzeit. iPhone Sync oft nicht verfügbar sodass doch das Kabel rausgekramt werden muss und die ganze Sync Verwaltung ist nach wie vor umständlich und nichts in diser Hinsicht überarbeitet.

    iTunes 11 war keine Ankündigung wert. Schick ist die Cover- Hintergrundgrafik, aber schick allein reicht nicht. Das Programm ist seit mehreren Jahren nicht mehr zeitgemäss.

    — uta
  11. Leider wahr…. iTunes 11 ( oder auch frühere Versionen ) sind ein Graus auf nem Win PC, egal wie leistungsstark und solangsam kann man wirklich nur klar daran denken das dies beabsichtigt ist !!

    Bei meinem Mac Air läufts super, zwar etwas ausgebremst, weil externe Festplatte als Contentspeicher, aber immer noch flüssiger als auf nem Win PC

    Berlin-olli
  12. obwohl ich iTunes installiert habe, meckert SynciOS, dass ich es installieren soll. Geht wohl doch noch nicht so. schade
    Win8: 64bit
    iTunes: 11

    — HelgeHelge
  13. Gibt es eventuell ein Programm bei dem auch das neue File Sharing von iTunes integriert ist ?

    Immer wenn ich ein Anki Deck hin und her schieben will muss ich immer das ganze Ding Syncen, da muss es doch eine Alternative geben !

    — Momo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14236 Artikel in den vergangenen 2608 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS