iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Simple iMovie-Alternative: Video Edit für iPhone 4 und iPhone 3GS

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Mit dem Video-Editor 1stVideo (AppStore-Link) konnten wir euch bereits Anfang Mai – und damit knapp zwei Monate vor Apples iMovie-Veröffentlichung – auf einen professionellen Video-Editor für das iPhone 3GS aufmerksam machen.

Die jetzt freigegebene Applikation „Video Edit“ (AppStore-Link) sorgt nun für Konkurrenz. 1,59€ teuer, 11MB groß und durchaus ansprechend gestaltet bietet Video Edit zwar einen deutlich reduzierten Funktionsumfang, verspricht jedoch den einfachen und vor allem schnellen Video-Schnitt am iPhone 3GS und am iPhone 4.

Von den Machern als schnellste App zur Videobearbeitung beworben – gerade die Rendering-Zeiten können sich sehen lassen – richtet sich „Video Edit“ an all jene iPhone-Nutzer die ihr Schnittprogramm nur zum Beschneiden und Zusammenführen ausgewählter Clips benötigen. Das unten eingebettet Youtube-Video zeigt die Applikation in Aktion.

Freitag, 06. Aug 2010, 12:02 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nett aber ich bleib dennoch bei imovie

  • Gibt es irgendein Videoeditor-App bei dem man die Musik vom iPhone importieren kann und als Hintergrundmusik verwenden kann..?

  • Hmmm, schnell isses ja… ne Test-App. wäre sinnvoll

  • Benutze „ReelDirector“ auf meinem 3GS und bin damit sehr zufrieden!

    • ReelDirector ist echt hammer, habs schon seit release am 3GS aber noch besser ist an der app dass sie universal ist und auch aufm iPad funktioniert! Entweder mit Camera Connection Kit oder Mover+ oder sowas die Fotos und Videos aufs iPad schicken und dann darauf die Filme erstellen ist der Hammer!!

  • iMovie ist ein echter knaller und zeigt deutlich was mit dem iPhone4 geht. Hatte mein Urlaubsvideo beim Ausstieg aus dem Zug fertig und in HD, dazu noch schneller als auf meinem alten G4.

  • Ich werd’s mal testen hab ja „nur“ ein 3GS

  • ReelDirector auf dem 3GS ist sehr gut!

  • Hab’s mal kurz angetestet und für gut befunden für alle mit nem 3G oder 3GS absolut zu empfehlen. Vor allem der Preis und keine Bastelei an der App. Sprechen für sich

  • Wäre toll, wenn man HD-Videos auch bei Youtube in HD hochladen könnte…

    • Das funktioniert. Youtube merkt sich welche Videos du in welcher qualität hochlädst und dann bearbeitet youtube die videos halt in hd wenn es eine hd aufnahme ist. dauert aber einige minuten bis es dann auch bei youtube so zu sehen ist

    • Schon probiert. Lädt leider Videos nur bis zu einer recht kleinen Größe hoch (ich glaube 200MB), was bei HD-Videos zu wenig ist.

  • Pavel Pipovic™

    Aber bei iMovie hat man dafür mehr Optioen wie Text oder Musik oder Übergänge

  • läuft das auch auf nem Jailbroken 3G ohne S mit aktiviertem Mutlitasking (müsste ja Systemtechnisch der Software nen 3GS Vorgaukeln). Lahm wirds sein, aber ich mags lahm ;)

  • Bei mir läufts. jb macht’s möglich ;-) und bevor wieder alle sagen ich würde gecrackte apps benutzen beuge ich schon mal vor weil das einzige, das man bei mit als „gecrackt“ bezeichnen könnte mein iphone selbst ist. Hab die App. ganz normal im AppStore gekauft.

  • imovie geht doch fürs 3gs man muss nur was umschreiben, war doch sogar mal n beitrag hier.
    Man kann dann zwar keine hd movies erstellen aber das is doch trotzdem ein geiles app.

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass es Sinn machen soll ein Video auf dem iPhone mit dem ca. 4x6cm grossen Bildschirm nachzubearbeiten. Wer will sich denn sowas auf einem anständigen Bildschirm ( min.100cm Diagonale) ansehen? Und wenn es sich um die üblichen Handyfilmchen für Youtube handelt, wofür dann bearbeiten?

    • Das ist mal Unsinn, es geht in der Regel nicht um das „Nachbearbeiten“.
      Stell dir vor du bist im Urlaub, Party oder Freizeitpark und machst so die üblichen 5-20 kurzen Filmchen. Und nun ? Das iphone kann sie nicht einmal zu einem Film zusammenfügen.
      Dafür ist das da, zusammenfügen, Titel dran, und gut ist. Der Mehrzahl der Nutzer langt das und es geht alles unterwegs nebenbei.
      Die Qualität der Filme hat nichts mit deinem „vernünftigen“ TV (lächerliche Größe LOL) noch dem iPhone Display zu tun. HD oder 3GS Qualität bleibt wie sie ist und die ist in beiden Fällen sehr gut.

  • Hat jemand ReelDirector und auch ein iPad-Problem:
    Mit einem 3Gs geschnittene Filme können auf mein iPad nicht übertragen werden, iTunes weigert sich das Format zu syncen. Auf PCs läuft der Film jedoch.

  • Imovie ist viel besser. Da gibts wenigstens hintergrundmusik.

  • 1stvideo ist klar der beste Videoeditor mit den meisten Features. Kann aber nachvollziehen dass es für viele overkill ist, auch da der Preis im Vergleich (relativ) hoch ist. Und 720p Unterstützung fehlt leider momentan auch noch, kommt aber AFAIK mit dem nächsten Update.

  • Habs Auch getestet… Sehr gut eigentlich außer das ich meine nict in der Camera Roll speichern kann… Er fragt mich zwar ob drucke auf ja und es ist nicht da….

  • Von ReelDirector ist ein Update verfügbar mit dem angeblich direkt auf die Mediathek zugegriffen werden kann!

  • Yes!! Funktioniert! Direkter Zugriff auf iPod Musik!!!

  • Na toll, kaum verkauft sich die App, steigt der Preis? Ich dachte immer sowas läuft andersrum? :D

    Aus den 1,59 Euro sind jedenfalls bereits 2,39 Euro geworden… :(

    i don´t like!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven