Artikel PhoneClean in neuer Version: Freies iPhone-Putzwerkzeug für Win und Mac
Facebook
Twitter
Kommentieren (30)

PhoneClean in neuer Version: Freies iPhone-Putzwerkzeug für Win und Mac

30 Kommentare

PhoneClean, das für Windows und Mac-Nutzer erhältliche Desktop-Programm zum Entrümpeln temporärer iPhone- und iPad-Dateien steht in Version 2.1.0 zum Download bereit.

Die nach wie vor kostenlos angebotene Applikation verspricht angeschlossene iOS-Geräte von Cache-Verzeichnissen, nicht mehr benötigten Konfigurations-Dateien, Cookies, angefangenen Downloads und sonstigen Platzfressern zu befreien, die im Alltagseinsatz nicht (bzw. nicht mehr) benötigt werden. ifun.de berichtete Ende Januar.

Im besten Fall gibt euch PhoneClean etwas Festplattenplatz frei, im schlechtesten löscht ihr die App einfach wieder. Das Leser-Feedback zur ersten Version des Desktop-Anwendung war gemischt.

 

Wir empfehlen vor dem Einsatz die Erstellung eines aktuellen Geräte-Backups und sind eigentlich der Meinung, dass Werkzeuge wie PhoneClean eher auf Windows-PCs der späten 90er Jahre gehören und nicht unbedingt einen Platz im iPhone-Zeitalter beanspruchen sollten; lassen uns aber gerne eines Besseren belehren. Also: Verschafft euch am besten selbst einen Eindruck und informiert in den Kommentaren über festgestellte Vor- und Nachteile.

Diskussion 30 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Nach der letzten Vorstellung im Jan. probiert = 0 Mbyte. Nachdem JB mal iCleaner durchlaufen lassen und dabei knapp ein Gbyte freigeschaufelt. PhoneClean scheint demnach aufgrund von Apple Restriktionen die Arbeit nicht richtig machen zu dürfen.

    — Lars
    • Hab mir iCleaner mal drauf gemacht (300 MB frei gemacht). Das installiert OpenSSH mit.. Da sollte man sein root-Kenntwort dann lieber ändern oder? ^.^

      — blutkehle
      • Du kannst mit iCleaner Tastaturen, Sprachfiles (von iOS und Apps), AppGrafiken von anderen Geräten (iPad, non-Retina, 4-Zoll, Retina), Log-Files, Temp-Files, iTunes Artwork,… entfernen. JailBreak machts erst möglich.

        Des Weiteren kann man LaunchDaemons deaktivieren und spart damit RAM, lästige Funktionen usw.

        — Phil
  2. Bringt so gut wie nichts, da die temporären Dateien nach dem Öffnen von Apps direkt wieder erzeugt werden…

    — blutkehle
    • Ich dachte immer es ist im iOS unmöglich, dass eine App eine andere schließen kann, also auch temporäre Dateien.
      Würde gerne mal eine fachmännisch (oder frauisch, ist ja Frauentag heute) fundierte Antwort bekommen.
      Gruß TT

      — Tomtom
      • Ist ja keine App sondern ein Programm welches aufs Dateisystem des Gerätes zugreift.

        — Phil
      • Ja, das habe ich auch gelesen, aber muss nicht trotzdem eine App sozusagen “im Gerät” etwas tun? Denn das Dateisystem ist doch von außen nicht zugänglich. Jedenfalls ohne Jailbreak.

        — Tomtom
      • Quatsch, probier mal software wie iphone explorer, dann siehst du’s ;)

        — MstrBrightside
  3. Bringt sehr wohl was !!! Aber !! Hat mir aus einer App. meine eingetragenen Daten auch gelöscht :-( das fand ich dann nicht so toll …

    — Sascha
    • Deswegen steht ja oben “Wir empfehlen vor dem Einsatz die Erstellung eines aktuellen Geräte-Backups…” :-)

      — Freezar1985
    • Auch Zeitungen aus dem Zeitungskiosk löscht es einfach. Was nützt ein Backup? Dann hab ich nix gekonnt und der ganze scheiß ist wieder drauf. Ansonsten ist die Software TOP!

      — HellYEAH
  4. Die berüchtigten “Andere” im iTunes (bei mir mittlerweile unerklärliche 2 GB) werden damit auch nicht weniger.

    iCleaner schafft es allerdings auch nicht. Werde wohl doch mal neu aufsetzen müssen :-(

    — Archetim
    • Unter anderem fallen in die Kategorie:
      - Kontaktdatenbank samt Bilder,
      - Nachrichtenverläufe mit gesendeten Dateien,
      - Telephonverläufe,
      - Mailbox-Daten,
      - div. Datenbanken welche Einstellungen ehemals installierter Apps besitzen.

      — Phil
  5. Genau, Ende der 90er hatte mein Windows iPhone nur 32MB Speicher. Der war immer schnell voll …. Solange die Apps z.T. GByte an Cache-Müll lagern und diese Caches weder von iOS noch den App selbst verwaltet geschweige denn geleert werden (bspw. Instagram), haben solche Programme durchaus Berechtigung.

    — travis@work
  6. Ich kann jedem nur abraten und werde dieses Tool nieeee mehr verwenden. Hat mir auch sämtliche Einstellungen aus zwei verschiedenen noch bestehenden Navigations-App’s gelöscht. (Mit sämtlichen Adressen und Zielen) Absolute Frechheit=meine Meinung !!!

    — Hubert Kah
  7. Habe die Software seit einiger Zeit im Gebrauch und wirklich schon viel MB/GB gespart die unnötig mein iPhone verbraucht haben – mir ist bis jetzt nichts negatives aufgefallen (mit iPhone 5, neuestes iOS). :)

    — Eti
  8. Hab die Software zum ersten mal gesehen :D
    Oh mein Gott,in den Letzten Monaten haben sich 1,7 GB datenmüll angesammelt o.O
    Schon krass

    — Applejünger1993
  9. den Ordner Downloads mit dem iExplorer (30 aeuro) lieber händisch leeren. das ist besser, da wess man was man löscht, nd gleiches gillt auch bei Coockies, das macht man auf dem Gerät im Safari selbst.

    Uwe Geiger
  10. Einfach mal ein Backup machen und das Gerät neu aufsetzen. Bringt bei mir am iPad immer so zwischen 2-3 GB freien Speicher, da dann wirklich alle Temps und Cachedateien gelöscht sind. Mach ich ca. Alle 6 Monate.

    — Chiara
  11. Kann mir jemand sagen, warum ich mit Windows Vista nach der Installation, wenn ich das Programm starten will, immer folgende Fehlermeldung bekomme:

    CLR error: 80004005
    The programm will now terminate.

    — NedRise

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14240 Artikel in den vergangenen 2609 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS