iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

NightCap: Kamera-App für längere Belichtungszeiten heute kostenlos

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Einfach mal laden und heute Abend ausprobieren: Die iPhone-App NightCap gibt es gerade kostenlos. Die Foto-App erlaubt es die Belichtungszeit der Kamera zu manipulieren und verspricht, auf diese Weise bis zu 15 Mal mehr Licht einzufangen, als Apples Standard-Kamera.

Neben der Möglichkeit, die Belichtungszeit manuell zwischen 1/20 und 1 Sekunde festzulegen, arbeitet die App auch mit automatischer Belichtung, zeigt aber dabei im Gegensatz zur Original-Kamera-App auch Live-Infos zur Verschlusszeit und der Lichtempfindlichkeit des Sensors an. (Danke Jan)

Freitag, 13. Apr 2012, 10:46 Uhr — chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin überrascht.. im gegensatz zu vielen anderen Cam-Apps die eine lange Belichtungszeit versprechen, funktioniert diese hier wirklich. Bei unbewegten Motiven und festen Stand des iPhones lassen sich auch bei wenig Licht rauscharme Fotos schießen.

  • Ist passabel.

    Nervig: will Location-Daten; klar die kann man gut verkaufen, aber fadenscheinig wird hier behauptet es würde sonst nicht funktionieren -.-

    • Ganz schön paranoid….

      Verlangen alle nicht Apple originale Photoapps….
      Meine Güte, was ist denn schon dabei?!? Dafür weißt du wenigstens hinterher, wo du das Bild gemacht hast…

      • Es geht ums prinzip. Ich brauche diese Daten nicht & die nur zum Geld machen. Einfach mal dazu stehen ..

      • Die Daten sind dazu dar dem Bild ein Ort einzuspeichern, sodass du als benutzer sehen kannst wo du es gemacht hast

      • Außerdem frisst es am Akku.! Genauso wie diese werbefinanzierte Sch..!

    • um in ios mit Fotos arbeiten zu können, braucht eine app leider den Zugriff auf die Ortungsdaten, da diese in den Fotos hinterlegt sind.

    • Das verstehe ich auch bei Dropbox nicht.
      Wenn der Ortungsdienst ausgeschaltet ist, streikt Dropbox.
      Mein Ort ist überhaupt nicht wichtig, wenn ich Daten in meine Dropbox laden will…völlig schwachsinnig.

    • Bei Dropbox gebe ich dir allerdings recht… Denen traue ich ohnehin nicht….

    • Natürlich funktioniert die App Auch ohne Locationfreigabe. Allerdings lassen sich dann deine Fotos nicht direkt aus der App heraus ansehen, da Fotos GEO-Daten enthalten können is Apple hierfür die Restriktion mit der Abfrage eingefügt hat.

    • Das Problem ist der Zugriff auf den Iphone-Bilderspeicher.
      Alle Apps, die auf die Bilder im Iphone zugreifen, oder dort welche ablegen wollen, müssen nach der Erlaubnis zur Nutzung der Geolocation fragen. So ein API-Ding.

  • Stürzt auf meinem iPhone 4S sofort nach dem Start ab… schade!

    • Habe ein iPhone 4s mit iOS 5.1

      Habe die App. Schon länger aber bei mir stürzt nichts ab. Haste homebutton und den Knopf oben rechts so lange gedruckt gehalten bis fer Apfel erscheint?

      • Hab neu gebootet, immernoch sofortiger Absturz nach Start der App (das Kamerabild wird 0,5s lang angezeigt – und schon bin ich zurück auf dem Homescreen).
        Schade.
        Den App-Bewerungen im AppStore zufolge bin ich nicht alleine… :-/

  • Ich finde es erschütternd, dass man bei Apple für eine einzelne und elementare Kamerafunktion eine extra App braucht. Als wären die Homescreens nicht schon voll genug.

    • Blödsinn.

      Apple konzentriert sich auf das wichtigste und überfüllt die Kamera App nicht mit Funktionen. Vllt auch der Übersicht wegen.

      Wenn du zu viele Ions auf den Display hast so Pack diese doch in Ordner. Habe über 100 Foto Apps auf mein 4s und? Habe die 2 Seite komplett mit Fotoapps.

      Wenn du nur Apple’s kameraapp und nightcap benutzt so Pack diese in 1 Ordner und es bleibt 1 iconplatz.

  • Vielen Dank für den Tipp, wird gleich mal ausprobiert

  • Stürzt 1sec nach dem Start direkt wieder ab.
    iPhone 4 mit IOS 5.1

  • Ist jetzt wohl wieder kostenpflichtig :-(

  • Kostet leider schon wieder 79 Cent.

  • Markus Burkhardt

    Die App kostet 0,79 war wohl ne sehr kurze Gratisaktion :-(

  • Hmm ja leider wieder kostenpflichtig…hätte es gerne mal getestet

  • Die bewertungen sind aber nicht der Brüller. Da spare ich mir lieber das Geld. Oder gibt es hier eine klare Kaufempfehlung?

    • Ja du hast recht. 0,79cent Zum ausprobieren ist mir zu viel. Umsonst hätt ich es gern genommen…

    • Also ich benutze nightcap selbst und kann euch meine Erfahrung gerne mitteilen. Im Gegensatz zur Apple Kamera App. sieht man schon den Unterschied. Grade oder besser gesagt Pflicht ist es diese App. mit einem Stativ zu benutzen. Egal wer meint noch so eine ruhige Hand haben zu wollen der wird mit dieser App schlechte Ergebnisse erzielen.

      Also 0,79 € lohnen sich wenn ihr es mit Stativ macht.

      Ansonsten kann ich euch die Camera Flash App. von ACDSee sehr empfehlen. Man kann kann mit der Apple Kamera App. die Fotos schießen und diese später mit Camera Flash aufhellen ohne das Bild zu ruinieren.

      Hoffe ich konnte helfen. Zu meiner verteidigung es gibt zig Apps im app store also gibt es bestimmt bessere das weiß ich auch nur bin ich da noch nicht drüber gestolpert. :)

      Allen noch ein schönen Tag

  • nur in der Schweiz kostet es noch immer 1 Sfr. !!

  • Naja – „HEUTE kostenlos“ war auch nur bedingt richtig. NightCap wurde gestern schon kostenlos angeboten. Irgendwann ist halt mal Schluß ;-)

    Die durchwachsenen Bewertungen sind m. E. nicht gerechtfertigt. Die App läuft auf meinem 4s stabil und liefert hervorragende Ergebnisse – Stativ o. ä. vorausgesetzt.

  • Es gibt noch eine Reihe ähnlicher Apps im Store. Ich verwende schon länger die „Slow Shutter Cam“, allerdings weiß ich nicht mehr, ob die was kostet…

  • Alexander von Artega

    Ist das Absicht, dass die App als „heute kostenlos“ angepriesen wird und dann schon ab Mittag des gleichen Tages doch 0,79 € kostet ??? Wer versucht hier den Konsumenten schon wieder mal reinzulegen. Habe da ein sehr ungutes Gefühl – wenn das Schule macht !! Was kann iFun dagegen tun ?.

  • Mal ne ganz blöde Frage. Hat noch jemand das Problem, dass die geschossenen Fotos nicht gespeichert werden? Oder steh ich einfach mal wieder auf dem Schlauch…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven