iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 969 Artikel
   

Mophies iPhone Zusatz-Akkus: Juice Pack Plus folgt auf Juice Pack Air

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Gute Nachrichten für Fans des Mophies Juice Packs. Der seit Oktober auch für das iPhone 4 erhältliche Zusatz-Akku in Case-Form wird zukünftig, leicht überarbeitet, unter dem neuen Namen Juice Pack Plus erhältlich sein und dann eine Akku-Kapazität von 2000 mAh statt 1500 mAh mitbringen. Äußerlich unverändert, bewirbt der Hersteller eine zusätzliche Sprech-Zeit von bis zu 8 Stunden (6 Stunden beim Vorgänger-Modell) und eine um bis zu 44 Stunden längere Audio-Wiedergabe (36 Stunden beim Vorgänger-Modell).

Mophies Juice Pack Air gibt es zur Zeit für 79€ bei Amazon, mit dem Juice Pack Plus dürfte erst Anfang des Jahres zu rechnen sein – der Verkaufspreis wird dann ca. 20€ über dem aktuellen Modell liegen.

Solltet ihr an weitern Akku-Tipps für das iPhone interessiert sein, empfehlen wir euch einen Blick in unser Nachrichten-Archiv. Wir haben gute Erfahrungen mit Mili und dem Gum-Pro gemacht, denken aber auch, dass sich Philips-Saugnapflösung und die hier vorgestellte Billig-Alternative von Kensignton sehen lassen können.

Montag, 06. Dez 2010, 9:47 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hi , mal ne Frage ,
    Ich habe das i phone 4 ,
    Wie Pflege ich den Akku. Am besten , früher sagte man immer erst ganz leer machen (Memory effect) aber das ist scheinbare nicht mehr aktuell ?
    Und ist es irgend wie von Nachteil das i phone4 mit den Akku Packs zu laden ? Danke für euer bemühen

    • Den Memory Effekt gibt’s nur bei Nickel-Cadium Akkus. Im iPhone ist glaub ich nen Lithium-Polymer Akku. Den kannste eigentlich laden wann du willst. Die Gefahr bei den Akkus ist bloß die Tiefenentladung. D. h. wenn der Akku komplett leer gemacht wird verliert er an Kapazität. Dagegen müsste das iPhone aber eigentlich geschützt sein.

      • Die Tiefentladung bei Li-Ion Akkus macht nur Probleme wenn der Akku mehrere Monate tiestentladen rumliegt und ganz leer wäre, die Ladeelektronik sitzt nämlich bei Li-Ion Akkus im Akku und wenn der garkeinen Saft mehr hat kann man ihn eventuell nicht mehr laden …. ist aber erst nach Monaten oder Jahren der Fall

  • In der Tat, den Memory-Effekt gibt es bei Lithium-x-Akkus nicht, allerdings halten sie vereinfacht gesagt nur eine begrenzte Anzahl von Ladezyklen. Und dabei ist es egal ob das Laden bei 80% oder 5% statt findet.

    Wer also seinen Akku bis zum Ende nutzt und voll auflädt hat zumindest sichergestellt die max. mögliche Energieausbeute seines Akkulenbens gehabt zu haben!

    So gesehen stimmt die Lehre vom
    Laden/Entladen wieder ;-)

  • Also wenn ihr mal in Wikipedia nachlest, sollte ein Li-Ion akku nicht immer voll gelagen sein, und auch nie unter 51% ladung fallen. Und im iphone ist kein Li-Po akku drin. Das war Apple zu teuer. Als Quelle siehe Apple.com
    Ich kenn mich aus ich arbeite beruflich viel mit akkus. Gut ist allerdings, das apple auch auf den akku 1 jahr garantie gibt. Normalerweise (z. B. bei notebooks) gibts auf den akku nur n halbes jahr.

    MFG raubsiedler

  • Servus zusammen,
    hat wer schon Info wo man den Akku (2000 mAh) beziehen kann?
    Grüße

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18969 Artikel in den vergangenen 3313 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven