Artikel Mac: Kostenlose Videoumrechnung mit “Smart Converter”
Facebook
Twitter
Kommentieren (21)

Mac: Kostenlose Videoumrechnung mit “Smart Converter”

21 Kommentare

Die Auswahl an Werkzeugen, Tools und kleinen Helfern um Urlaubsvideos, den letzten Online-Download oder die Film-Empfehlung aus dem Freundeskreis in ein iPhone- bzw. iTunes-freundliches Format umzuwandeln ist unüberschaubar.

Zwar haben wir uns in der Vergangenheit regelmäßig bemüht euch den größtmöglichen Überblick zu verschaffen, grundsätzlich lassen sich unsere Standard-Empfehlungen aber auch in drei Zeilen auf den Punkt bringen. Zur Videoumrechnung nimmt man entweder:

  • den zuletzt hier vorgestellten Turbo 264.HD-Stick. Kostet zwar, dafür gibt es jedoch gute Ergebnisse in 50% der sonst veranschlagten Wartezeit.
  • die Gratis-Lösung Miro. Einfacher geht es nicht. Steht sowohl für Windows- als auch Mac-Nutzer bereit.
  • oder Handbrake. Ebenfalls kostenlos, ebenfalls für beiden Plattformen verfügbar und mit wenigen Tricks auch ordentlich erweiterbar.

Nichts desto trotz: Neuvorstellungen in Sachen Film-Konverter anzutesten kann nie schaden. So wollen wir euch heute auf den “Smart Converter” (Mac App Store-Link) aufmerksam machen.

Der kostenlose Mac Download verspricht “a faster and higher quality conversion than most existing converters”, listet die Ausgabeformate in einem bebilderten Menu und wartet artig auf euren Film, den ihr per Drag-and-Drop in dem 5MB großen Programm ablegen könnt. Antesten schadet nicht.

Diskussion 21 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Kann es auch DVDs convertieren? Oder kennt jemand ein gutes, am besten kostenloses Programm um meine DVDs zu digitalisieren? Kann Mac oder Windows sein.

    — AcidNeo
  2. Fällt mir grad auf wenn das Foto von einem Programm ist der über den Mac AppStore vertrieben wird, ist es schon fast dreist das man die Videos für Android Handys und Tankers convertieren kann ;-)

    — AcidNeo
  3. Also bei mir ist HAndbreak doppelt so schnell wie der Turbo 264.HD und der war echt teuer. Also nicht kaufen freeware nutzen

    — tomaco
  4. Ich benutz auch handbrake, aber eine Funktion die mir doch sehr fehlt ist, daß man die Lautstärke noch etwas aufdrehen kann.

    Hatte mir vorm letzten Urlaub paar Folgen einer Serie aufs iPhone gezogen und hatte dann schon Schwierigkeiten durch die Flugzeug Geräusche hindurch alles zu verstehen.

    — Gambit
    • In den Audioeinstellungen gibt’s den DLC-Drehregler, es hilft oft, den hoch zu drehen, hebt die leiseren Teile an (Stimmen zum Beispiel, wenn Hintergrundmusik läuft). 1.5 bis 2.5 nutze ich oft.

      — Janina
  5. wow, das ding geht ja ab wie schmidtchen! da erscheint nicht mal ein balken und schon ist es in itunes. konvertiert auch dateien, bei denen isquint probleme hatte.
    DANKE!!

    — joe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14105 Artikel in den vergangenen 2587 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS