Artikel König der Würstchenbude: Foursquare positioniert sich neu und kommt wieder auf das iPhone
Facebook
Twitter
Kommentieren (9)

König der Würstchenbude: Foursquare positioniert sich neu und kommt wieder auf das iPhone

9 Kommentare

Wer sich bei Foursquare (AppStore-Link) einen Account angelegt hat, zieht anschließend bei jedem Bar-, Kneipen-, Restaurant-, Flughafen- und Hotelbesuch das iPhone aus der Tasche um sich mal eben einzuchecken.

Netter Nebeneffekt des vor allem für den abendlichen Begleiter nervigen Punkte-Sammelns: Eine chronologische Liste der zuletzt aufgesuchten “Orte die gefallen haben” und der Überblick auf die aktuellen Ausgeh-Favoriten des Freundeskreises. Wertvolle Sammlungem, die wir vor einiger Zeit in den etwas weniger prätentiösen und privateren Dienst Everplaces verlagert haben. Geschmacksache.

Foursquare ist jedenfalls nach wie vor der Platzhirsch in der Check-In-Szene und sich der Tatsache durchaus bewusst, dass die fast drei Milliarden gesammelten Check-Ins nicht nur dazu dienen können, Orte in der Umgebung anzuzeigen, sondern auch Ausgeh-Vorschläge mit einer erstaunlich guten Trefferquote abgegeben werden können.

Genau dies setzt die Foursquares-Homepage seit heute um. Das Portal des Check-In Dienstes begrüßt Besucher jetzt in Google Maps-Manier und lädt zum Stöbern im Bezirk ein. Ausgeh-Vorschläge lassen sich nun auch ohne Account abholen. Die Kaffee und Restaurant-Empfehluneg orientieren sich dabei nicht unbedingt an fragwürdigen Reviews (Hallo Yelp. Hallo Qype.) sondern an Besuchs-Frequenz und Favoriten-Herzchen all jener Foursquare-Nutzer die die genannten Lokalitäten auch wirklich aufsuchen.

Kurzum, wir hatten Foursquare lange nicht mehr auf dem Gerät, haben die App heute aber wieder installiert. Die Richtung in die sich das Check-In-Angebot – das damals als “Ich bin König der Würstchenbude”-Spielchen anfing – entwickelt, gefällt uns gut.

Since then, we’ve been tweaking and improving the formula that supplies those recommendations, analyzing and re-analyzing our nearly 3 billion check-ins and 30 million tips to find the keys to the best recommendations. In fact, we even started running an experiment: without any check-ins, can we still provide the best local recommendations? Thanks to those 3 billion check-ins and 30 million tips (and a bit more magic behind the scenes), we’ve gotten really really good at it.

Diskussion 9 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ich nutze das auch mehrfach täglich, aber die Qualität der Tipps nimmt mit steigender Nutzerzahl auch wieder ab. Beispiel im Kino: “Unbedingt einen Film kucken!” Ach?

    — Hermann Karton
    • Das sind dann die, die den Sinn eines Tipps nicht kapieren und und nicht wissen, dass Aussagen wie das Beispiel in den Shout beim Check-In gehört.
      Kannste aber bei @4sqSupport melden, bzw soll in der Android App sogar schon ein melden-Button sein. Der kommt dann wohl auch auf die Seite und in die iPhone App.

      Toll sind auch immer wieder Orte wie “Der Ort an dem ich stolperte.” Kann man halt alles nur melden.

      Patrick
  2. Ein für mich unwesentlicher Artikel, allerdings eine sehr schöne Artikelüberschrift. König der Würstchenbude!
    Vielen Dank, hat mich sehr gefreut :)

    — Xavier Popavier
  3. Everplaces ist halt leider Einbahnstraße, das stört mich daran. Dort würde ich gerne die Spots als KML exportieren können, um bei einer eventuellen Einstellung des Dienstes noch Zugriff auf meine Daten haben zu können.

    — Hermann Karton
  4. Foursquare ist wesentlich besser als Yelp, da ich hier viel schneller und eingacher Orte finden kann. Schade, dass sich Apple bei der Integration der POIs in Maps für Yelp entschieden hat. Ich habe den Eindruck, dass Foursquare weltweit weiter verbreitet ist als Yelp.

    — skee
  5. Also ich nutze Foursquare auch, allerdings eher notgedrungen. Ich fand Gowalla als App bess und optisch etwas gelungener. Bedauerlicherweise fiel Gowalla der Assimilation durch Facebook zum Opfer und ging dadurch verloren, und foursquare kommt da noch nicht ganz ran – aber wer weiß, vielleicht kommt das noch…

    — Mamich
    • Ich habe früher Gowalla und Foursquare parallel benutzt, aber Foursquare war viel weiter verbreitet und daher habe ich mich entschieden, nur das zu nutzen. Mittlerweile füttere ich Yelp auch mit fehlenden Infos, aber nur wegen der Maps-App, sonst finde ich Yelp schlecht umgesetzt.

      — skee

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13691 Artikel in den vergangenen 2525 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS