iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 994 Artikel
   

iPhone OS 3.2: Umlaute einfacher schreiben

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

umlaute_unter_os_32.jpgMit dem auf dem iPad installierten iPhone OS-Version 3.2 lassen sich Umlaute ein ganzes Stück einfacher schreiben als bislang: Anstatt den Finger bei „gedrücktem“ Buchstaben auf den im Ausklapp-Menü darüber angezeigten Umlaut zu ziehen genügt es hier, denn Finger einfach etwas länger auf dem zugehörigen Buchstabe liegen zu lassen (ein Video hängt unten an).
Auf diese Art und Weise lässt es sich dann deutlich flüssiger und sicherer mit Umlauten schreiben. Wir gehen davon aus, dass diese Verbesserung mit dem nächsten Softwareupdate auch auf dem iPhone und dem iPod touch Einzug halten wird.

Mittwoch, 07. Apr 2010, 10:36 Uhr — chris
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Expertenmeinung

    Schöne Sache… ich kämpfe mich gerade durch ein paar Gerüchte-Meldungen, dass in Kürze eine Vorbestellmöglichkeit ähnlich wie für die USA bei Apple-Deutschland starten soll. Leider kann ich dazu keine echte Quelle nennen, Gerüchte eben. Allerdings überschneiden sich alle mit der Voraussage, dass die Vorbestell-Möglichkeit bereits in wenigen Tagen am Start sein soll… wäre ja nicht schlecht…

  • Das ist wirklich eine klitzekleine, aber geniale Änderung :)
    Freu mich drauf!

    • Hm … eine Änderung finde ich an sich gut, aber von der Umsetzung bin ich nicht so überzeugt. Denn das, was mich nervt, weil es beim schreiben bremst, ist das lange-halten-müssen. Ich fände viel besser, wenn ein Doppel-Tap auf den Buchstaben das (der jeweiligen Landeseinstellung nach sinnvollste) Sonderzeichen bringen würde.

      Selbst bei Sprachen mit mehreren sinnvollen Möglichkeiten (z.B. Akzente im Französischen) dürfte man auch mit dreifach- oder vierfach-Tap immer noch flüssiger schreiben können als mit der ätzenden Warterei auf das Pop-Up-Menü, weil die Fingerbewegungen dann „im Takt“ bleiben.

      • Zitat: „Ich fände viel besser, wenn ein Doppel-Tap auf den Buchstaben das…Sonderzeichen bringen würde. “

        häää, und wie schreibst du bitte schön, Wörter mit Doppel-o (z.B. Boot) B, Doppel-Tap auf oo = ö und t, kommt also „Böt“ raus, ganz große Klasse ! :(

      • Nope. Denn glücklicherweise „weiß“ die Autokorrektur ja, dass es „Böt“ nicht gibt, „Boot“ aber sehr wohl. Momentan wird o,a oder u ja meist richtig zum Umlaut korrigiert (z.B. wenn du „mussen“ eintippst). Bei Wortpaaren wie „konnte“/“könnte“ oder „musste“/“müsste“ würde der Doppel-Tap dem Schreibenden aber ermöglichen, das Ergebnis zu beeinflussen, statt die „Entscheidung“ der Autokorrektur zu überlassen.

        Abgesehen davon gibt es schnellere und langsamere Doppel-Taps. Du kannst die Shift-Taste mit einem schnellen Doppel-Tap ja auch auf „Lock“ stellen (sie wird dann blau). Wenn Du jedoch ein bisschen langsamer zweimal drauftippst, schaltest Du auf Groß und anschließend wieder zurück.

      • das musst du der Autokorrektur aber erstmal beibringen, denn die schaltet meist erst dann ein, wenn das wort die selbe länge hat…
        d.H. wenn du z.B. noot geschrieben hättest oder vllt sogar noat …
        man kommt also kaum um ein längeres halt drumherum…
        naja, mir ises egal, ich tippe höllisch schnell auf einem iphone^^…

      • Die AK kann „grosse“ in „große“ berichtigen … und das sind definitiv unterschiedlich viele Buchstaben.

      • ich schreibe aber mit ausgeschalteter Autokorrektur. Ich kann es nämlich nicht leiden, wenn Computer dem Menschen das Denken abnehmen.

  • Kleine Änderung,große Wirkung.
    Mir ging’s immer ziemlich auf den Keks Umlaute zu benutzen,habe dann immer auf die Rechtschreibprüfung vertraut :-)

    • das kenn ich ;)

      blöd, wenn man kein richtiges hochdeutsch schreibt und sachen wie „könnt“ oder so benutzt, das kennt iPhone nich so wirklich..

      was mich stört: „nich“ is ein soo häufig verwendetes wort von mir, und es wird IMMER durch „noch“ ersetzt.. dabei schreibe ich „nich“ bestimmt 10mal öfter als „noch“..
      daran könnte man vielleicht noch was ändern..

      was ich lustig finde: ab und zu schreib ich mal „neeeeeeeeeeeeeeeeeee“ oder ähnliches.. seither verbessert mein iPhone immer zu dem Wort xD

      • ich glaube die einzige möglichkeit „nich“ dem „noch“ zu ersetztzen ist: in safari oben rechts im feld „googlen“ das wort ganz oft einzugeben / zu googeln => nich nich nich – enter

        oder was ich grad geschrieben hab ist nur dafür da neue worte dem iphone bezubringen. ka probier’s ma aus.

      • Hallo Fabbi,

        netter Scherz mit dem richtigen Hochdeutsch…
        kÖnnte, dÜrfte, Überhaupt, Ähnlich,wÄhrend…….

        wie wäre es andererseits bei Deinem Problem mit der richtigen – sprich hochdeutschen – Version: nichT…

        ;-)

      • Du kannst dir einen Kontakt „nich“ (und andere Wörter, die du häufig verwenden magst, die Autokorrektur nicht erkennt) im Adressbuch anlegen – dann wird’s scheinbar direkt dem Wörterbuch zugefügt. So habe ich meinem kleinen Kollegen damals auch die Korrektur von „LG“ zu „of“ ausgetrieben.

  • Ohja, will ich haben, das tippt sich dann glaube ich echt besser, wenn sie schon dabei sind hätte ich auch gern den Zeichenzähler bei den SMS ;)

    • Jailbreak … Smscounter oder so. Dann steht aufm Senden-Button wieviel Zeichen du benutzt hast. Es gibt einfach KEINEN Grund nicht zu Jailbreaken!

      • Doch gibt es.
        Grund 1 das iPhone wird ziemlich lahm(betrifft nur iPhone Classig und 3g)
        Grund 2 Sicherheit. Du weisst NIE genau was das App aus Cydia noch „macht“ außer der beschriebenen funktion.

      • Das Programm geht mir wegen meinem fehlenden Jailbreak am meisten ab.

        Wie oft passiert es mir, dass ich wegen ein paar Zeichen 2 SMS schreibe. In TM-Netz ist das zwar nicht schlimm, aber wenn man mal in ein anderes Netz schreiben muss, tut das doppelt weh.

        Vorallem auch die schöne Integration in das OS durch QuickReply etc. fehlt mir auch ganz schön. Mal ganz davon abgesehen, dass ich locker noch 200 SMS-Credits habe ;)

        Wird Zeit dass ein JB für 3.1.3 mit aktuellem Bootloader kommt, sonst überlege ich mir fast wieder auf mein altes 3G umzusteigen :)

      • Warum soll ich dafür eine App nehmen, diese Funktion hat jedes 10€ Handy, ich kann nicht verstehen warum man darauf verzichtet hat.

      • Die Anzahl der Zeichen meiner SMS interessieren doch überhaupt nicht. Beim T-Mobile-Vertrag kostet ’ne SMS immer das gleiche, egal ob 10 oder 500 Zeichen.
        Und sowas ‚technisches‘ wie die Zeichenzahl wäre ja dann vollkommen Apple-untypisch.

        Außerdem: Es gibt genügend Gründe, nicht zu jailbreaken und ich kann Apple im Bestreben, das System sicher zu halten, nur verstehen. Man denke nur an die ganzen gehackten Apps; eine Schande für jeden, der das macht. Ein teures, hippes Handy kaufen und dann keine paar Euro für zum Teil wirklich geniale Apps auszugeben, in die Entwickler unzählige Stunden investiert haben.

      • @Geges, ich hoffe mal dass du das ironisch gemeit hast – falls nicht, extra für dich: eine SMS hat bis zu 160 Zeichen, sobald du darüber kommst, werden dementsprechend mehr SMS berechnet (eben bei 500 Zeichen werden dann 4 SMS berechnet, bei 161 schon zwei), somit ist das sehr wohl wichtig wie viele Zeichen man bereits verschrieben hat.

  • Ich finds nice, bisher hab ich mich immer schon vorher geärgert, wenn ich weis dass ich gleich nen Umlaut schreiben muss :P

    • Das ist ma ne Lösung , hoffentlich kommt das bald raus für iPhone/ iPod Touch ( am besten wäre jetzt am Donnerstag da wird ja schon 4.0 vorgestellt , wenn Net hätten die uns iPhone/ iPod Touch Nutzer übersprungen und das wäre sch****)

  • Besser wäre ja, wenn das iPad zumindest in der horizontalen echte Umlaute im Virtual Keyboard hätte – es wäre ja Platz genug und leicht genug zu implementieren.

  • klein aber oho!! wirklich ne gute Verbesserung. Hoffentlich kommt es dann auch auf das iphone

  • kurze Anmerkung zum Video: Bei der „alten“ Variante muss man den Finger nicht AUF der Buchstabenblase bewegen, wie es der Herr im Video macht. Es reicht, den Finger unterhalb der Blase von links nach rechts zu bewegen. Hat den Vorteil, dass man noch erkennen kann, welcher Buchstabe gerade markiert ist. Trotzdem scheint die Neuerung in 3.2 sinvoll.

    • Hab gerade gesucht, ob das schon jemand geschrieben hat. Das macht es nicht ganz so schwer, aber wie du auch schon gesagt hast wird die Änderung eine Verbesserung sein.

    • Danke für den Tipp!
      Ansonsten fände ich die oben erwähnte Doppelklick-Variante für das „ü“ z.B. wesentlich geschmeidiger…
      Gruß
      Stefan

  • Also ichbhabr die Version 3.1 und da funktioniert das schon mit der gedrückten Taste das dann die Umlaute erscheinen

    • Das geht seit der ersten Version auf dem ersten iPHONE.
      Es geht darum, dass der Umlaut durch halten der Taste direkt getippt wird. Nicht erst warten und dann mit dem Finger auf den Umlaut rutschen…

  • Dieses „Feature“ geniesse ich bereits seit iPhone OS 2.2 dank Jailbreak und ein bisschen Wissen, wie man die keyboard-de.plist ändert :-) Falls Interesse besteht, kann ich die modifizierte Datei gerne hochladen.

    P.S.: Falls jetzt noch die EU-Lautstärkebegrenzung aufgehoben werden würde, könnte ich sogar auf den Jailbreak verzichten.

    • Geht mir genauso… War klar dass Apple irgendwann nachzieht, wie bei allen guten Jailbreaks-Tools ;)

    • iCstyle: Wäre cool wenn du das machen könntest :=)

      • Hab’s schon selber hinbekommen, ist ja super simpel

      • dann sei(d) doch mal so nett und beschreibt den „super simplen“ weg.

        ich benutze ifunbox zum zugriff. und dann? wo ist die datei? mit welchen programm editier ich sie? was muss ich ändern?

        danke.

      • \System\Library\Frameworks\UIKit.framework\Keyboard-de.plist

        Ändern mit plistEditor von ipodrobot.com

        Wenn du dir den Inhalt anschaust, solltest du schnell verstehen was zu tun ist (geht um die Reihenfolge der Zeichen).

      • alles klar, probier ich gleich mal aus…

        vielen dank! *bier*

  • Cydia – iKeyEx / 5 Row Deutsch runterladen: Problem gelöst.

  • Ja ist auf jedenfall nett, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass die meisten nicht wissen das man nicht exakt auf die Umlaute zeigen muss. Es reicht aus einfach nach rechts oder links zu ziehen ohne kompliziert mit dem Finger in die obere Auswahl zu rutschen wie es in dem Video gezeigt wird.
    Aber die neue Funktionalität ist natürlich trotzdem deutlich besser :)

    • jap, das wollt ich auch gerade schreiben. wundert mich warum er so umständlich auf und ab und seitlich auf die umlaute steuert ;)

      • jep, aber vom prinzip her ist es trotzdem um klassen einfacher wenn man nur halten muss anstatt mit dem finger zur seite fahren – darum geht’s doch

  • Vielleicht kommt ja Apple eines Tages noch auf die Wahnsinns-Magic-Idee auf dem iPad eine vollwertige (Soft-)Tastatur mit separaten Umlaut-Tasten zu verwenden. Und irgendwann wird vielleicht auch das Umschalten (Shift) auf der Tastatur durch den Wechsel von kleinen zu großen Buchstaben angezeigt. Das alles natürlich nur, falls dann noch jemand Großbuchstaben benutzt und es vorher eine Petition von mindestens X Mio. iPhone/iPad-Nutzern gegeben hat.

  • kleiner Hinweis: um beim aktuellen OS die Umlaute zu wechseln reicht es wenn mit den Finger ein klein wenig nach link oder rechts gewüscht wird. Es muss nicht schräg/diagonal direckt auf den Buchstaben geslidet werden…

  • app-tipp an die redaktion: paperboy von kooaba ist draussen!

  • man muss aber nicht so umständlich wie im Video gezeigt, z.B. U gedrückt halten und dann mit dem finger hoch auf das Ü ziehen. Es reicht wenn man einfach mit dem Finger in der Zeile bleibt also quasi unterm Ü.
    Von daher gehoppst wie gesprungen

  • ja, das sind die einfachen Dinge, die das Leben lebenswerter machen. In diesem Fall das nervige Fingerziehen, was nie so richtig klappt, wenn man unterwegs ist…

  • ich hätte mir ja gewünscht, dass durch Doppeltap auf die Buchstaben der ensprechende Umlaut direkt geschrieben wird. Die Franzosen könnten ja dann die Taste länger drücken und bei uns würde das schreiben der Umlaute noch schneller gehn ;)

  • voxs photography

    Das wurde aber auch mal Zeit das sie sich da was einfallen lassen haben. Denn mitlerweile habe ich mir schon angewöhnt anstatt „ä“ einfach „ae“ zu schreiben, weil es einfach schneller geht. Dann hoffen wir mal auf das nächste update.

    Micha

  • Ich frage mal hier kurz, wenns genehm ist: Ist irgendwas darüber bekannt ob die 3g iPad variante in Deutschland frei erhältlich sein wird, oder ob irgendein Handyanbieter dazwischenfuscht und man es nur mit Vertrag kriegt?

  • Oder man nutzt die Tastatur des iPhones noch einfacher in dem man immer ordentlich schreibt. Aus einem „uber“ macht die Rechtschreibprüfung dann „über“ und aus „buro“ „Büro“ usw. .. das ist mit dem bereits mehrfach genannten Tipp das die Umlaute nicht direkt angetippt werden müssen, die einfachste Variante.

    Und die Rechtschreibprüfung funktioniert auf dem iPhone seit einigen 3.x Versionen wieder tadellos!

    Vielleicht bekommen wir kurz nach dem morgigen Ausblick auf das OS 4.0 die Version 3.2 für das iPhone und den iPod Touch? Mir gefällt die genannte Änderung bei der Eingabe sehr gut, trotz der Tatsache das ich die Tastatur wie von mir oben geschrieben nutze und sehr sehr zügig schreiben kann.

  • die automatische rechtschreibung finde ich grotting, denn sobald man leertaste drückt wird der rechtschreibungsvorschlag übernommen – gnadenlos. besser wäre da was anderes. daher ausgeschaltet

    die umlauts finde ich auch grottig und schreibe seitdem nur noch mit ae,ue,ue wenn ich am iphone schreibe. das geht wenigstens flüssig. zwar nen rückschritt aber was solls.

  • wenn dieschon wafuer die deutschen kunden ändern, wie wärs dann endlich mit nem scheiss character count in der SMS app?

    die tollen hechte mit ihren geilen handyverträgen mit smsflat halten gefaelligst ihre schlaubi kommentare zurück :)

  • Schon seltsam, das Apple das Layout nicht sprachabh. ändert. War nicht ein Vorteil des Touchsctenn, das die Tastatur eben nicht „Build in plastic“ ist? Nun nutzt man es nicht …

  • Ich finds nur komisch dass hier keiner sein iphone richtig bedienen kann bzw keiner was sagt dass der Typ im Video das ganz falsch macht! Man muss beim iPhone nicht nachdem das popup erscheint nach oben fahren man muss nur Links und rechts ziehen! Probiert’s mal aus! Dann weiß man auch was man auswählt weil man es nicht mit seinem Finger abdeckt! ;-)

  • ja wurde schon hundertmal gesagt hier, ein Counter wäre Sinnvoll, ansonsten klappt das schreiben sehr gut.

  • Find ich nicht schlecht, allerdings ist die Umlautauswahl nicht ganz so kompliziert wie es im Video zu sehen war. Es reicht wenn man horizontal mit dem Finger verfährt nachdem das Popup aufgeht. Man muss also nicht direkt mit dem Finger auf das Sonderzeichen kommen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18994 Artikel in den vergangenen 3316 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven