iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Bastelstunde: HTML-Signaturen in der iPhone Mail-App – Ohne Zusatzapp und ohne Jailbreak

Artikel auf Google Plus teilen.
64 Kommentare 64

Von Haus aus geht das iPhone eher konservativ mit seinen eMail-Signaturen um. Von dem voreingestellten „Von meinen iPhone gesendet“ abgesehen, erlaubt die Eingabemaske in den iPhone-Einstellungen zwar das setzen von Zeilenumbrüchen, bietet jedoch keine Möglichkeit den hinterlegten Text zu gestalten, mit eigenen Links oder kleinen Grafiken zu ergänzen.

Über Umwege lässt sich auf dem eigenen Gerät dennoch eine vollwertige HTML-Signatur ablegen. Die Nachbau-Anleitung passt in nur fünf Schritte:

1. Zusätzlich zu dem (möglicherweise) in Apples iCloud gesichertem Backup benötigt ihr eine frische Geräte-Sicherung auf dem eigenen Rechner. Dazu das iPhone anschließen, iTunes starten, das Gerät in der linken Seitenleiste auswählen, Rechtsklick und „Sichern“ wählen. Abwarten.

2. Wurde das iPhone-Backup erstellt schnappt euch eine Kopie des kostenlosen, für Windows und Mac verfügbaren, iBackup Bot. Einmal gestartet zeigt euch die Desktop-Anwendung die Inhalte der gerade erstellen iPhone-Sicherung an.

3. Unter anderem befindet sich auch die Konfigurations-Datei „com.apple.mobilemail.plist“ in dem gesicherten Geräte-Inhalt. Öffnet man die Textdatei nun in einem Editor – der iBackup Bot bringt die benötigten Werkzeuge mit – findet sich etwa in Zeile 10 der Eintrag […]<key>SignatureKey</key> <string>Eure bisherige Signatur</string>[…] .

4. Zwischen den-Klammern muss nun der Inhalt eurer bisherigen Signatur gegen eine vollwertige HTML-Signatur ausgetauscht werden. Anleitungen zum Erstellen einer HTML-Signatur gibt es im Web zu Hauf. Diese Schritt-für-Schritt Lösung des Brassblogs hat uns gut gefallen und hilft beim Einstieg.

Achtung: In eurer HTML-Signatur, dürfen keine eckigen Klammern auftauchen. Ersetzt einfach alle „Größer als“-Klammern durch den HMTL-Code &gt; alle „Kleiner als“-Klammern durch &lt;.

5. Jetzt muss das Geräte Backup nur noch in das Gerät eingespielt werden. Seitenleiste, Rechtsklick, „Aus Backup Wiederherstellen“. Fertig. Unter neuen eMails und bei Antworten fügt das iPhone nun standardmäßig eure HTML-Signatur ein.

Donnerstag, 03. Mai 2012, 10:37 Uhr — Nicolas
64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Noch vor einem Jahr hätt ich gesagt; ihr Rettet mir das leben. Inzwischen hatte ich mich damit abgefunden und einfach das klassische Send from iPhone/iPad/MacBook an alle Geräten angepasst und möcht dies ehrlich gesagt jetzt nicht mehr ändern :)

    • Jetzt mal ernsthaft was bringt dir die Signatur?

      • man erwähnt dem Empfänger, dass es sich um eine Mail von unterwegs handelt. Man kann zwar die Signatur auf „mobil versendet“ oder ähnlichem ändern, aber man sollte es schon erwähnen. Bei Privatmails an Freunde ist es zwar egal, aber bei offizielleren Sachen zeigt man, das man aktuell unterwegs ist oder Anhänge und/oder Legal Notices deswegen fehlen

      • Überhaupt nichts! Die Dinge, die man dort erfährt kann man auch problemlos einmal in einer Mail erfragen. Und wenn es einem wichtig ist, daß der andere erfährt wo man ist, reicht auch ein einfacher Satz.

      • Dadurch kann man zeigen „hey, meine finger sind zu fett und bei fehlern musste halt mal drüber weg sehen“ vor allem für dienstliche Mails finde ich ist ein solcher hinweis pflicht.

    • Mich nervt diese Art von Signaturen vor allem in Forum-Beiträgen – das ist schlicht und einfach Spam.

  • Sehr geil. Leider für den Laien ein wenig kompliziert.

  • Mann, das ist ja mal überhaupt nicht aufwändig… *zwinkerzwinker*

  • Ergänzend wäre vielleicht noch anzumerken, dass seit iOS 5 die in der Mail.app verfügbaren Formatierungsfunktionen (fett, kursiv, unterstrichen) auch im Signatureditor zur Verfügung stehen. Sicher ersetzt das keine vollwertige HTML-Sig, aber es ist immerhin was.

    Besser wäre es natürlich, wenn Apple endlich mal die Möglichkeit einbauen würde, verschiedene Signaturen für verschiedene Mail-Accounts haben zu können. Immer noch einer der Gründe für mich derzeit, das iPhone zu jailbreaken.

    • Genau! Da ich mein iPhone für mehrere Accounts (mit unterschiedlichen Signaturen) verwende, wäre eine (gern auch automatische) Signaturauswahl je Account echt Klasse.

      Im Moment verwende ich dafür den Umweg über Pastebot, was aber in manchen Fälle suboptimal ist.

      • Genau für dein Anliegen habe ich Sparrow.
        Dort habe ich für die Privaten-Accounts eine Signatur und eine für meinen Firmen-Account.
        Kurz: 4 Accounts und 4 versch. Signaturen.

      • Hallo,

        ich finde deine loesung echt super!
        wie hast du es gemacht?
        Ich habe das iPhone 3G u. komme mit den Signaturen echt nicht klar.

        Muss eine geschaeftliche u. eine private Signatur haben.
        Kannst du bitte mir einen Rat geben, wie ich es mache, dass es automatisch sich waehlt u. sogar mit bild?
        waere dir echt dankbar,
        lieben Dank

  • Ja. Das sind die kleinen Armutszeugnisse aus Cupertino. E-Mail-Signaturen, und zwar individuell pro Konto sind deutlich weniger als State-of-the-Art … Bluetooth-Button ist das gleiche. Wenn die Dinger nur ansonsten nicht so gut funktionieren würden …

    • ja, der ganze iOS Mail-Client ist ein Armutszeugnis. Ich befürchte, das wird sich auch mit iOS6 nichts verbessern und iPhone/iPad werden auch weiterhin Spielzeug-, Freizeit- und Lifestyle-Produkte sein mit verkümmerten und für den Geschäftsalltag unpraktischen Kommunikationsmöglichkeiten.

      • Ja klar, bitte Outlook mit Ribbons oder die Lotus-Suite oder ein sonstiges Tierchen der Marke „Business“.

        Im so genannten Geschäftsalltag sind die Effekte dieser elenden Software schon als volkswirtschaftlicher Schaden messbar.

      • Ich meinte eher Funktionen, die jeder popelige Mailclient seit 10 Jahren beherrscht.

      • Genau das befürchte ich, verspieltes Zeug außerhalb des E-Mail-Standards, das Irgendwann zu aufgeregten Telefonaten führen, weil beide Partner jeweils was anderes auf ihrem Display sehen und sich beschimpfen, wer das „popelige“ Programm hat

      • es geht nicht um verspieltes Zeug sondern Standardfunktionen(!) wie ein vernünftiges Handling von Empfangsbestätigungen (der iOS Client schluckt diese einfach), Signaturen, Anhängen, nachladen bzw. blocken von eingebetteten Bildern, Junkfilter, IMAP Idle, PGP etc … aber nun gut

  • HTML Signaturen sind irgendwie 20. Jahrhundert ^^

  • …da ist ja jailbreaken unkomplizierter!!!

    Ich hab verschiedene Signaturen unter „Tastatur–Kurzbefehle“ erstellt…somit kann ich mit 2 Buchstaben meine Signatur einsetzten…ähnlich wie mfg macht „mit freundlichen Grüßen“…wenigstens ein klein wenig zeitsparender.

  • Vielleicht könnte man das gleiche Verfahren auch bei den Tastatur-Kurzbefehlen anwenden.
    Evtl. wäre es auch dort möglich HTML oder zumindest Zeilenumbrüche zu verwenden.
    Wer weiss, wo die gespeichert werden?

  • Ihr solltet erwähnen, dass durch so eine Signatur die ganze Mail in HTML versetzt wird und Bilder-Anhänge dann bei Outlook-Usern im Body erscheinen.
    Das hat dann den Nachteil, dass der Bilder-Anhang beim Antworten wieder zurückgeschickt wird.
    Gleiches Problem am Mac mit Mail.app

  • Wenn man 2 EUR investiert, bekommt man eine sehr komfortable App mit der man das alles ohne Umstände machen kann: Signatures von Crowded App

  • „Achtung: In eurer HTML-Signatur, dürfen keine eckigen Klammern auftauchen.“ – ihr meint damit spitze Klammern! Eckige Klammern sind ja bei den HTML-Tags essentiell…

  • Was mich interessieren würde: Wandelt die Mail.app bei Verwendung einer HTML-Signatur auch den Rest der Mail eigenständig in die gleiche Formatierung um?

    Was ich meine: Wenn ich vom Rechner aus eine HTML-Mail sende, übernimmt der Mailer automatisch auch die voreingestellte Schriftart. Vom iPhone aus überlässt die Mail.app aber die Auswahl der Schriftart dem Empfänger. Und der steht häufig auf „Times New Roman“, was bei Diskussions-Threads ziemlich bescheiden aussieht.

    Ich weiß – bevor jetzt wieder blöde Anmerkungen kommen: Es gibt sicher Wichtigeres und natürlich sind ASCII-Mails sicherer. Aber auf Grund der Vorgabe von Corporate Designs ist das für mich schon interessant…

  • Signaturen sind so etwas von out…

    • Signaturen sind bei geschäftlichen Mails sogar Pflicht. ;)

      • Bei allen anderen aber unnütz und wirklich nützen tun sie bei den geschäftlichen Mails auch nicht.

      • Woher weißt Du, was bei allen anderen unnütz ist?

      • Vor allem sind sie bei allen eMails Schwachsinn. http://www.angstklauseln.de/

        Wer übrigens gejailbreakt ist, kann die Datei mittels iFile o. Ä. auch direkt auf dem Gerät anpassen, ohne Backup. Ist zumindest ne Erwähnung wert, finde ich.

      • @travis@work: Gut, dann erzähle doch einmal, wozu eine Signatur gut ist!

      • Abgesehen davon, dass in Geschäftskorrespondenz Signaturen Pflicht sind, ist es ungemein nützlich, wenn im Abschluss einer Anfrage per Mail gleich alle Kontaktdaten vorliegen. Und wenn eine Kunde von mir auf meine Mail nur knapp antwortet und dahinter steht „gesendet von meinem iphone, blackberry oder was auch immer“ weiß ich, dass er unterwegs ist und wahrscheinlich nicht viel Zeit für eine ausführlichere Antwort hatte. Ich gehe mal davon aus, dass Du nichts geschäftlich mit E-Mails zu tun hast und E-Mail Signaturen eher mit irgendwelchen Spielkram-Signaturen aus Foren gleichsetzt?

      • Was soll das denn immer mit der Pflicht? Wenn du sagen willst, dass es üblich ist oder sich so gehört, dann sag das. Eine Pflicht verbinde ich mit rechtlichen Anforderungen, und diese bestehen eben nicht. Zeige mir das Gesetz oder die Rechtsprechung, welche Signaturen/Disclaimer erfordern.

  • Es ist schon erbärmlich von apple dass man hunderte von euro fürs iphone ausgibt und dann so grundlegende sachen wie eigene signatur, shortcuts für bt und wlan, profile etc. nicht vorhanden sind. Mein altes sony ericcson konnte das schon vor 10 Jahren. Aber es ist ja Apple und die dürfen dass. Und das dumme apple-volk zahlt noch für bt-shortcuts 79cent. nicht viel, aber das Prinzip zählt. Bei apple muss man einfach für alles draufzahlen, da wird einem nichts geschenkt.

    • Welches 10 Jahre alte Sony kann bitte HTML Signaturen und hat Shortcuts für WLAN und BT? Wenn du ohne die nicht Vorhandenen Funktionen nicht leben kannst, dann kauf dir ein Plastikklotz mit Android, aber da wünsche ich dir viel Spaß mit dem Mailclient und allgemein der Funktionalität. Das iPhone ist nunmal nicht auf dich Maßgeschneidert und kann für sein Geld wohl mehr als genug. Und wenn das alles scheiße is: Entwickel dir dein eigenes Smartphone und machs besser!

      • Auch wenn ich mir ein anderes phone kaufe bleibt es trotzdem erbärmlich von apple solche grundlengenden sachen nicht im ios anzubieten. Im übrigen habe ich seit dem ersten iphone jedesgehabt und bin jetzt zum galaxynexus gewechseltundwürde nicht mehr zurück.

      • Und das Galaxy Nexus hat keine Leertaste?
        Du armer Tropf.

    • >Bei apple muss man einfach für alles draufzahlen, da wird einem nichts geschenkt.

      Bei Windows muß man nichts draufzahlen, da man von vornherein gar nichts für Software zahlt.

  • … mir wäre viel wichtiger rauszufinden, wie ich die mail-app öffnen kann ohne das gleich die emails abgeholt werden. manchmal möchte ich einfach nur noch mal ne mail lesen und nicht gleich alle vom server holen – hat jemand eine gute brauchbare idee? – ohne jailbreak und zusätzlichen apps …

  • @crash
    –> Dumpfbacke

    Galaxy Nexus , was interessiert dich denn der Thread überhaupt wenn er dich nicht betrifft

    —>Doppel Dumpfbacke crash

  • Hallöle ;)

    Es ist traurig mit anzusehen, wie schnell die Zahl der jugendlichen Ignoranten, die völlig frei von Wissen sind, rapide zunimmt. (Leider fühlen sich jetzt garantiert wieder die Falschen angesprochen).

    Zunächst sind Signaturen absolute RECHTSPFLICHT im geschäftlichen Emailverkehr. Das gilt immer u. überall u. egal von welchem Device. Ob das „out“ ist entscheidet sicher kein Schüler. Abmahnungen kosten richtig Geld, da reicht das Taschengeld oft nicht :( Ja, man kann ein Smartphone auch dienstlich verwenden ;)

    Und auch im privaten Bereich ist es ein Akt des Respektes anderen Personen gegenüber (auch in Foren), wenn man wenigstens den Nick drunter schreibt und eine kurze Anrede an den Anfang setzt. Dieses hingerotzte, meist noch falsch geschriebene Etwas der coolen Typen ist einfach nur dumm u. zeugt von gravierenden Mängeln. Ich stelle solche Menschen weder als Lehrling noch als Geselle/ Facharbeiter ein.
    Viele Grüße
    iSoncek

    • Tach auch!
      Die Rechtspflicht im geschäftlichen eMailverkehr besteht sicherlich nur in Deutschland, oder? Steht in dem entsprechenden Gesetz auch, daß es eine Signatur sein muß (also korrekt mit „– “ abgetrennt?
      Im privaten Bereich sehe ich aber keinerlei sinnvolle Anwendung.

      Guten Tag!
      Markus

  • Und wieder nur wichtig für die Harzer Poser lol, wen interessiert es ob der Klorollenwechsel per iPad auf Fazebuuke dokumentiert wird?

  • Xavier Popavier

    Wieso lese ich hier immer wieder den Plural von Signatur?
    die iPhones, die ich bis dato (ungejailbreakt) in der Hand hatte, konnte allesamt nur EINE EINZIGE Signatur?
    Egal, für welchen Mailaccount, der auf dem iPhone eingerichtet ist, es gibt für jeden nur diese einzige (traurige) Signatur…

    Also entweder verpasse ich seit Jahren ein mir wichtiges Feature, weil ich den richtigen Zugang dazu nicht finde, oder aber Eure Aussagen kommen falsch von Eurer Hand über mein Auge in meinen Kopf…

  • Hallo,

    kurz eine Frage, dass mit der Signatur klappt perfekt, Danke.

    Gibt es auch eine Möglichkeit über diesen Weg (iBackup Bot) die Schrift der gesamten E-Mail als HTML zu formatieren (z.B. 10 Punkte, Verdana), so das automatisch immer diese Vorgabe genutzt wird (nur noch HTML E-Mails rausgehen???

    Viele Grüße… tim

  • Hallo Zusammen,

    erstmal vielen Dank für die Anleitung! Hat bei mir unter iOS5 bestens funktioniert.

    Hat schon jemand Erfahrung mit iOS6? Hier gibt es jetzt ja die Möglichkeit verschiedene Signaturen je Account anzulegen…

    Ist das dennoch immer noch das gleiche Vorgehen?

    Liebe Grüße
    Martin

  • Hallo, kleines Update….
    …unter IOS 6 muß nicht die „com.apple.mobilemail.plist“ geändert werden, sondern die „com.apple.MailAccount-ExtProperties.plist“, in der dann auch für jedes konfigurierte Postfach eine eigene Signatur hinterlegt werden kann.

    Liebe Grüße
    Markus

  • super anleitung, die problemlos funktioniert. aber ein paar anmerkungen habe ich noch:
    in der freien version von ibackupbot kann man die plist-dateien nicht editieren ohne das
    programm gekauft zu haben. für die mac-user gibt es zum editieren der plist das programm
    plistedit pro (http://www.fatcatsoftware.com/.....steditpro/). d.h. mit ibackupbot kopiert man
    sich die plist auf den desktop, editiert diese, löscht die originale datei und ersetzt sie durch
    die editierte. backup zurückspielen und das war’s schon.

    als zweites habe ich festgestellt, das man die eckigen klammern der html-datei ruhig drin
    lassen kann. die werden (zumindest war’s bei mir so) automatisch umgewandelt in die von
    dir genannten ersatzzeichen.

    ausserdem ist es so, das unter umständen kein signature key in der plist zu finden ist. daher
    sollte man vorher den standardtext der signatur durch irgendwas ersetzen. dann taucht auch
    der signature key in der plist auf.

    wer, so wie ich, ein phone mit jailbreak hat, ist auf das backup nicht unbedingt angewiesen.
    man kann dann auch mit z.b. phoneview direkt auf die plist zugreifen und diese ändern.
    die plist ist zu finden unter var\mobile\library\preferences\com.apple.mobilemail.plist
    mit dem programm ibackupbot findet man die plist in folgendem ordner: backup\systemfiles\homedomain\library\preferences\com.apple.mobilemail.plist
    die von dir erwähnte zweite plist habe ich nicht gefunden bzw existiert die bei mir unter
    ios 6.1.3 nicht. der signature key ist weiterhin in der erstgenannten plist zu finden.

    ich hoffe, das ich mit meinen anmerkungen ein wenig weiterhelfen konnte und wünsche
    allen anderen, die das auch machen, viel spass beim umsetzten der anleitung.

    mit besten grüßen
    uwe

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3311 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven