iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Drei Autoradios mit iPhone Dock-Anschlüssen (Videos)

Artikel auf Google Plus teilen.
41 Kommentare 41

Als wir das Boss Autoradio 755DBI im Dezember 2009 mit einem eigenen Video-Review bedacht haben, war das damals $250 teure Car-Audio System mit seinem integrierten iPhone-Dock noch weitestgehend konkurrenzlos. Mit den inzwischen vorgestellten Alternativ-Produkten von OxygenAudio und Dual AV hat der Car-Audio Markt in den vergangenen Monaten jedoch aufgeholt und gibt uns heute die Möglichkeit auf gleich drei Autoradio-Module mit eingebautem Dock-Anschluss hinzuweisen.

  • OxygenAudio O-Series: Auf Amazon für 289€ zu haben und hier im Youtube-Video demonstriert, bietet die O-Series von Oxygen ein Autoradio-Modul das sich ausschließlich mit einem eingesteckten iPhone bedienen lässt. Die 4x55Watt Anlage kommt mit einer integrierten iPhone-Halterung in die sich sowohl das iPhone 3G als auch das 3GS und das iPhone 4 einsetzen lassen und kann nur über die im AppStore erhältliche Oxygen-Applikation gesteuert werden. Ein großes Manko bislang: Die App läuft nicht im Hintergrund und stellt euch so vor die Entscheidung entweder Radio zu hören oder das Navi laufen zu lassen. Ein eingebautes Mikrofon erlaubt das Freisprechen während der Fahrt.

  • Dual XML8100: Das XML-Autoradio von Dual lässt sich auch ohne eingesetztes iPhone zum Radiohören einsetzen, bietet zusätzlich jedoch einen im Gehäuse versteckten Dock-Anschluss an, der bei Bedarf ausgeklappt werden kann (Youtube-Video). Steuerelemente am Anschluss erlauben die Lautstärkemanipulation und die Fernbedienung der iPod-Applikation. Ab Werk kommt das Radio ohne Bluetooth-Modul, lässt sich auf Wunsch jedoch mit dem BTM60 nachrüsten. Einen offiziellen Deutschland-Distributor haben wir nicht ausfindig machen können, eBay listet jedoch zahlreiche USA-Händler die das Radio für knapp 80€ zzgl. 30€ Versand verkaufen.

  • Boss 755DBI: Zum Boss Autoradio 755DBI sparen wir uns einen längeren Text und verweisen auf unseren 2009-Artikel. Auf das Youtube-Video lässt sich nach wie vor hier zugreifen. Preislich hat sich das Boss-Radio in etwa halbiert und liegt bei eBay jetzt für knapp 120€ in den virtuellen Regalen.

Danke David und Gerd.

Freitag, 01. Apr 2011, 13:22 Uhr — Nicolas
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ludwig Hüttner

    Also die erste Variante is ja noch ok, aber was is bei den andern beiden, wenn man mal scharf bremsen muss oder mir einer hinten drauf semmelt – dann knickt wohl entweder das Dock oder das iPhone weg und is hin …

    • was ja auch das schlimmste bei einem autounfall wäre -.-??

      • Ludwig Hüttner

        Ich geh ja nur von einem kleinen Unfall mit Blechschaden aus – für sowas is aber dennoch weder das Radio-Dock, noch das iPhone gemacht.

        Und bei einem stärkeren Aufprall fliegt’s dir wohl um die Ohren und hat dann auch noch Verletzungspotential …

      • Das Phone knallt da mit Sicherheit auch schon bei ner ordentlichen Vollbremsung vom Adapter. Die erste Lösung find ich auch besser. Aber bei Anrufen dreht sich Display nicht oder?

    • Um es mal mit einen Hermine-Zitat zu sagen:“ Du solltest ganz dringend deine Prioritäten überdenken“ ;-)

      Aber Spass beiseite, bei den deutschen Strassenverhältnissen scheint mir nur Variante 1 alltagstauglich zu sein.

  • Hört sich nach absoluten Ramschherstellern an was carhifi angeht….

    Haben Alpine, Pioneer und Co keine interessanten Lösungen?

    • Ich hab einfach ein Fullspeedkabel an meinem Alpine… Unterstützt alle Funktionen und hat 15€ gekostet wenn ich mich recht erinnere (CDA-9884).

    • Doch klar gibt es auch von den bekannten Grössen iPhone passende Radios, doch die allermeisten verfolgen eher den Ansatz das iPhone zwar anzudocken, aber über das Radio bedienbar auf die iPod Bibliothek zuzugreifen, was ich in den meisten Fällen auch bevorzugen würde, da man bei der iPod Bedienung doch ohne das haptische Feedback oft auf das Display gucken muss.

    • SONY DSX-S300 BTX!
      Ein tolles Radio, welches ich auch besitze und hier schon einige Male empfohlen habe.

  • Die Idee ist gut, allerdings würde ich mir nie so nen 80,- $ Schrott ins Kfz bauen da kostet ja schon ein einzelner Lautsprecher mehr.
    Die iPhone Fehlermeldungen die zu sehen sind sprechen auch eine deutliche Sprache.
    Das Oxygen ist da wohl noch die hochwertigste Wahl allerdings nimmt das wohl nur iPhones ohne Cases.
    Schade dass kein richtiger HiFi Hersteller so etwas anbietet.

  • Ich habe mir letze Woche das Pioneer deh-3300ub gekauft. Und kann es sehr empfehlen kostet bei Amazon gute 80€ und bietet drei iPhone modus. Entweder die steuerung übers radio die übrigens sehr übersichtlich gelöst ist oder der app Modus für die Steuerung übers iPhone also kann auch das Navi perfekt auf die Lautsprecher übertragen werden. Und den dritten Modus hab ich noch nicht verstanden :D

  • wie wärs einfach mit nem Radio mit Aux in Kabel ?, wozu brauch ich ne radio app, wenn ich radio auch ohne iphone hören kann ?^^

  • Also diese drei „Autoradios“ braucht die Welt absolut nicht!

  • Ich habe mir für 200.- sFr. den Sony Mex-BT3900U gegönnt. Hat zwar keine Doking-Station aber mit meiner Halterung an der Frontscheibe habe ich auch die Navigations-Variante erschlagen…

  • Ihr solltet mal Autoradios mit Bluetooth conect zeigen. Das wäre am sinvollsten Musik über BT.

    • Genau deswegen habe ich mir die Bluetooth Box von Blaupunkt geholt. Da kann man anständig (es gibt bessere reine Handsfree) freisprechen und Musik streamen.
      Und über die Steuerung am Lenkrad (nicht bei allen KfZ möglich) kann ich das iPhone auch steuern.
      Audiostreaming integriert so auch wunderbar die iPhone Navi ins Carhifi. Gibts bei eBay für kleines Geld.

  • Hallo,
    habe ein AUX-Kabel an meinem 10 Jahre alten Beckerradio, welches das iPod/iPhone wie ein externen CD-Wechsler anspricht. Ton vom Navi wird in die laufende iPod-Applikation eingeblendet. Freisprech-Telefon ist bei mir aber extra eingebaut und funktioniert unabhängig vom Radio mit höchster Priorität. Funktioniert wirklich perfekt. Klingt astrein, aber mit ca. 100 EUR nicht ganz billig.

  • Habe nur ein Kabel mit iPhoneanschluss mit meiner Anlage verbunden. Läuft im Hintergrund, Lied vor/zurück geht auch. Wiedergabeliste wechseln etc nicht. Dafür hällt mich das dann nicht vom Autofahren ab. Kostet so gut wie nichts und ich bin glücklich. 
    Radio über Bluetooth würde mich auch mehr interessieren.

  • Ich habe das Alpine CDE-104BTi welches sehr gut ist.
    Was aber misst ist, dass mann es immer manuel ans radio anbinden muss per Bluetooth aber da ist Apple schuld denn die sperren ja die Möglichkeiten mit dem Bluetooth. Ein JB tool gibt es leider nicht dafür. Es gibt zwar die Möglichkeit es ans bei gepackte Kabel anzuschliessen aber das mag ich nun garnicht. Wozu gibt es denn BT?!
    OxygenAudio O-Series finde ich ja mal richtig nice^^
    Nur schade das einige sachen nicht gehen wie zb navi & Telen.

    • DAS sieht mit dem riesen Display bestimmt geil aus, dürfte bei den meisten Autos aber entweder die Lüftung oder einige Mittelkonsolen Elemente überlagern.

  • Scheiße jemand hat meine Idee geklaut…. ;(

  • Was haltet ihr denn von dem Parrot RKI8400,taucht das was?

  • Warum nicht einfach das iPhone z.B. bei Volkswagen in den ogiginalen Halter an der Schalttafel gesteckt und über Bluetooth und A2DP Musik von mp3 oder Video an das Radio / Navi übertragen?!?

    Auch bei älteren Modellen gibt es wunderschöne Halter, welche man auf die Konsole schrauben kann, wo man das iPhone mittels ordentlich verlegtem Dock oder AUX-Kabel mit dem Radio koppeln kann.

    Vorteile sind: ein wirklich guter Blick auf den Display und dass das iPhone gleich geladen wird.

    Grüße

  • Also alle 3 Hersteller sind nicht die Garanten für hochwertig verarbeitete Autoradios. Von den Klangeigenschaften mal ganz abgesehen! Mit diesen Radio wird man nicht lange seinen Spaß haben.

    Dann lieber eins von Alpine, Pioneer oder Clarion … in dieser Reihenfolge würde ich auch suchen.

  • Äehm, räusper, heute ist der 1. April!
    Viel Spass noch…

  • Was hat denn das mit dem 1. April zu tun? Oder glaubst du, man hat extra ein paar Geräte für den ersten April gebaut? Sieht man doch, dass das echt ist.

  • Hab das sony dsx-s200x…
    Die lösung gefällt mir persönlich besser…

  • Ich habe mir mal alle drei Videos angesehen. Überzeugt bin ich von keiner Lösung. Die Idee ist nicht schlecht aber die Hardware ist ziemlich wacklich und ausbau fähig.

  • Ich habe ein JVC, letzter Zeit sind sogar neue Modele im verkauf und muss sagen das sind perfekte Autoradios zum Musik vom iphone zu Hören über Bluetooth oder Kabel usb.! Mein iPhone habe ich an der Frontscheibe mit dem iPhone-TomTom kit befestigt.!!

  • Für mich kommt auch nichts davon in Frage. Ein Anschluss über ein Kabel ist da wesentlich komfortabler und sicherer. Und man braucht sich auch keine Gedanken machen, wenn Apple mal wieder die Grösse, bzw. das Design vom iPhone ändert. Legt man sich so etwas zu, muss man damit rechnen, dass wenn man das iPhone wechselt, man auch ein neues Radio braucht.

  • Also ich hab mir im Sept. 2010 ein alpine…(?) gekauft mit nem Bluetooth freisprechzubehör von Parrot und mein iPod lässt sich perfekt über Bluetooth abspielen. Ebenso telefonieren und naiv-Funktion. Summt sogar die Vol. wenn ne Ansage der naiv-Dame kommt;)
    Einfach genial!

  • In meinem Fiat 500 ist ne Blue and Me Function und somit läuft mein iPhone KOMPLETT übers Auto! Inkl Navi, iPod über Lenkradsteuerung, SMS werden vorgelesen, Telefonbuch usw… ALLES übers Lenkrad bedienbar… Die integrierte Freisprechanlage im Auto hat ne TOP Qualität und die Halterung gabs dazu! :)

  • Ist ja alles ganz toll. Ich benutze einen FM Transmitter zum anstecken. Ist so groß wie ein Daumenendglied und funktioniert top und überall.

  • Wie sieht das eigentlich aus mit der Bedienung eines Handys/neumodischen Rundfunkgerätes während der Fahrt wenn es eingesteckt ist? Ich habe mein iPhone einfach auf den Beifahrersitz gepackt und an einer Ampel ohne überhaupt auf das Display zu gucken ein Lied weiter geschaltet über die iPod Controls. Hat mich trotzdem 40€ gekostet… Wäre ja dann im Grunde lachhaft wenn man es so angedockt dann legal bedienen dürfte

  • Ich finde die Variante mit dem quer liegenden Display optisch eigentlich gelungen. Das Konzept könnte ruhig von einem der qualitativ hochwertigen Hersteller aufgegriffen werden. Noch’ne Hersteller-App dazu, die die Bedienung von Radio usw. gut möglich macht, so was würde ich kaufen.
    Noch eine Anmerkung zu Radios aus den USA: Teilweise andere Frequenz“aufteilungen“ im UKW Bereich und v. a gibt es in den USA kein RDS, von daher  für den Einsatz von Radios für den amerikanischen Markt in Europa. Gruß Andreas

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven