iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 138 Artikel
   

iPhone-App kalibriert eure Fernseher über Apple TV

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Unabhängig davon ob ihr euch gerade einen neuen Fernseher gekauft haben solltet, oder euer Gerät schon seit zwei Jahren vor der Couch platziert ist: Mit der THX Tune-Up Anwendung und einem aktiven Apple TV könnt ihr die Bildeinstellungen eures Fernsehers in wenigen Schritten neu kalibrieren.

adj

Nach der Auswahl des Herstellers und der Eingabe des aktuellen Setups spiegelt die Applikation ihre Testbilder auf eurem Apple TV und führt euch Schritt für Schritt durch den Prozess der Bild-Feinabstimmung.

THX Tune-Up (AppStore-Link), ein kostenloses Werbe-Angebot der THX-Verantwortlichen, kümmert sich um das Bildseitenverhältnis, die Helligkeit, den Kontrast, die Farbsättigung und die Farbtemperatur. Auf Wunsch mit einer englischen Audio-Begleitung, die euch erklärt worauf ihr bei der Durchführung der einzelnen Schritte achten müsst. Innerhalb der App gestatten mehrere Schieber das Notieren der alten und der neuen Einstellungen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn ihr über ein Apple TV und 10 Minuten Freizeit verfügt, könnt ihr mit der App einfach noch mal feststellen ob der eigene Fernseher optimal eingestellt ist.

App Icon
THX tune-up
THX Ltd
Gratis
153.63MB

kal

Montag, 29. Sep 2014, 15:29 Uhr — Nicolas
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • geht das auch ohne einen Apple TV???

  • Naja, innovativ wäre eine zuverlässig funktionierende App bei der die iPhone Kamera auf das Display zielt und die Einstellungen dann automatisch gesetzt werden. Aber so ist es doch eh nur Spielerei und die meisten werden die Einstellungen für sich subjektiv am besten ist. Das wird bei vielen anders sein als mit dieser App…

    • Wie soll das denn gehen. Gerade wenn man mit der Kamera solch leuchtende Flächen wie nen TV oder Monitor aufnimmt, hat die Kamera ja schon große Mühe den vollen Dynamik/Kontrastumfang ohne überstrahlen von weiß oder absaufen von schwarz aufzunehmen. Ganz zu schweigen von den korrekten Farben.

    • Nein. Ohne jetzt die App ausprobiert zu haben, kann man anhand von Testbildern und einer guten Beschreibung sehr viel aus einem Fernseher rausholen.
      Ist zumindest immer ein Graus, wenn man sieht, wie schlimm Fernseher (häufig an öffentlichen Orten) teilweise eingestellt sind

  • Gute Sache. Werde es nachher mal ausprobieren.

  • Habt ihr das schon ausprobiert? Bei mir funktioniert es nämlich nicht.. (Samsung UED)

  • Das geht auch doch einfach mit einem Testbild.

  • So ne App wäre gut für die bessere Einstellung der Satelliten Sender ;-)

  • Gehe ich richtig in der Annahme, dass es (auf Grund des AVR Symbols in der App) auch mit zwischengeschalteten AVR funktioniert oder wird es dadurch evtl. verfälscht?
    Im Grunde ist es doch, wie bereits oben erwähnt nur ein Testbild oder?

  • Einfach mal testen.
    Ich habs mit meinem letzten tv gemacht und werde es nun, danke für die Erinnerung an diese App, gleich auch mit meinem neueren machen.
    Sicher ist die Einstellung subjektiv, aber genau so ist die optimale Einstellung immer auch situativ. Jeder hat andere Lichtverhältnisse, evtl. farbige Gardinen welche die Farben verfälschen können etc.
    Ich selbst empfand die App als brauchbar.
    Mit einem einfachen Testbild allein ist die richtige Einstellung übrigens nicht immer getan. Man muss am tv den Underscan aktivieren können (sehr selten geworden) und man muss den Blue-only Mode haben (dieser ist mir bei nahezu keinem Modell bekannt)

    • Ich verstehe sowieso nicht, warum viele Geräte nicht korrekt vorkalibriert sind. Apple macht das z.B. bei allen Geräten, dass sie Werkskalibriert sind. Bei allen anderen Herstellern muss man das ganze erst manuell machen bzw. es ist erst gar nicht in erforderlichem Maße machbar. IMHO ziemlich lächerlich.

    • Kleiner Nachtrag: bildeinstellumgen sind brauchbar, Surroundoptinierung nur wenn man per Adapter direkt über HDMI verbindet. Nicht über Apple TV. Schade.

  • Kalibration würde ich das nicht nennen – eher eine Optimierung von Grundeinstellungen. HCFR mit der entsprechenden Hardware kalibriert, die App nicht.

  • Panasonic ist die einzige Firma die bei den Guten Fernsehern, THX benutzt und daher perfekt voreingestellt ist. :-)

  • Wer seinen TV wirklich kalibrieren möchte, für den ist diese App unbrauchbar. Ich staune, dass hier der Name THX verwendetbwerden darf. Das mit dieser App erzielbare Ergebnis hat nichts mit THX zu tun.

  • Nichts für mich. Habe den Eindruck, dass viele ein kühles Bild bevorzugen. Ich mag es lieber warm wie in den 80ern auf Röhre. Habe es bereits öfters mit Testbildern versucht – Ist nicht so meins was die als Richtig bezeichnen.

  • Fernseheinstellungen – Geschmackssache.
    Was wirklich nützlich wäre, eine Einstellung des Monitors, mit dem man Bildbearbeitung macht, damit später die gedruckten Bilder so aussehen, wie vorher am Monitor.
    Sowas für Mac und Macbook wäre Klasse
    (ja, ich kenne den Spider – kostet allerdings – wenn das auch mit App und iPhone ginge…)

    • Monitorkalibrierung hat eigentlich nichts mit dem Drucker zu tun.
      Den Drucker muss man nach einer Monitorkalibrierung zusätzlich kalibrieren. Dann muss natürlich für jede benutze Papierart ein eigenes Profil erstellt werden.
      Zwar liefern die Druckerhersteller zu ihren Druckern normalerweise ebenfalls passende Papierprofile, aber am besten sind natürlich selbst erstellte.
      Farbechtes Drucken ist eine Wissenschaft für sich, da haben entsprechende Tools auch ihren Preis.

    Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18138 Artikel in den vergangenen 3195 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven