iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Install0us am Ende: iPhone-Piraten knicken ein

Artikel auf Google Plus teilen.
88 Kommentare 88

Der auf iModzone abgegebene Foren-Eintrag dürfte nicht nur die hier mitlesenden iPhone-Entwickler freuen. Install0us, eines der größten Portale für den Vertrieb schwarzkopierter iPhone-Applikationen, schließt seine Tore. „gh0st7“, Kopf hinter der gleichnamigen iPhone-Anwendung (eine Art AppStore ohne Kasse) berichtet über rechtliche Probleme sowie der Angst vor strafrechtlicher Verfolgung und scheint nun die Notbremse gezogen zu haben. So wird nicht nur die Entwicklung der besagten iPhone-Applikation eingestellt, auch alle Foren, die bislang geflegten Repositories und jedweder, dem Projekt zuzurechnende Code, soll in den kommenden Tagen gelöscht werden.

Gute Nachrichten, erst Recht mit Blick auf die enormen, sich mittlerweile auf knapp 460 Millionen Dollar belaufenden, Verluste (wir berichteten) durch schwarzkopierte iPhone-Applikationen. Danke Flex.

These forums will close, and repositories too. Just a few more weeks, and everything will be shut down and deleted. Install0us v2.5 has already been unleashed to you, and it will continue to run. We cannot do anything about it, so be happy! The bad news is, however, Install0us 3 will not and cannot ever be released. It all must end here. This is extremely disappointing for all of us, considering the time and energy we have spent on it.

Dienstag, 26. Jan 2010, 17:10 Uhr — Nicolas
88 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • bleibt nur zu hoffen das dann einige Apps auch günstiger angeboten werden können.

    • Naja, also verglichen mit anderen Plattformen sind die Preise doch sehr günstig und in der Regel wird man nicht über den Tisch gezogen. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

    • Lt. Hartabergerecht trifft der schaden durch das raubkopieren (per höhere preise) die endnutzer und „nicht uns“ also nicht die filmindustrie… Warum beschweren die sich dann ständig über verluste??? Andererseits: glaubt irgendjemand, dass ein ende der raubkopien zu billigeren kinoeintritten und dvds führen würde? Ein schelm, wer böses dabei denkt… So ist es wohl auch hier… Oder sanken die hotelübernachtungspreise kürzlich?

      Ich finde die appstorepreise auch moderat und verwende keine raubkopien und unterstütze sie nicht. Aber solche ungereimtheiten nerven halt :-(

  • Also das Zitat: „This is extremely disappointing for all of us, considering the time and energy we have spent on it.“
    finde ich schon etwas dreist, wenn dies einzig und allein auf seine Install0us App (oder was es ist) bezogen ist.

    Er tut Anderen unrecht und ist dann noch entäuscht so viel Arbeit dahinein gesteckt zu haben… ? Da hörts schon irgendwo auf.

    • Was ist da bitte dreist daran?
      Er hat viel Zeit reingesteckt und sein Angebot wird angenommen, und jetzt hat er alles umsonst
      gemacht.
      Also mich würde das auch fustrieren.

      • Buhuu.

        Es wird ja wohl nicht wirklich überraschend gewesen sein, dass das „Geschäftsmodell“ rund um Install0ous illegal ist. Wer da frustriert über die (sinnlos) investierte Zeit und Energie ist, hat imho den Schuss nicht gehört.

      • sehe ich genauso wie obil. frustriert darüber zu sein, dass man seine illegale tätigkeit nich mehr weiter machen kann.. da kann man nur sagen, selbst schuld.

    • Ein Bankräuber investiert auch viel Zeit in sein Unterfangen – trotzdem hat er nachher kein Anrecht auf das Geld oO

      Da sind Programme bei die total super sind und gerade mal 79 Cent kosten. Selbst Giganten wie EA bieten die Spiele langfristig für unter 5 Euro an .. wer da noch meckert der soll sich seinen Kram selbst programmieren. Ist ja nicht so als würden da nicht auch ehrlich arbeitende Menschen hinter stecken.

  • Es bleibt zu bewzweifeln ob die Piraterie zusammenbricht nur weil instalous nicht weiter macht…

    • alexander kowalksi

      Natürlich wird sie nicht zusammenbrechen. Wo es eine Nachfrage gibt entwickeln sich ganz automatisch Märkte.

      Ich finde die viel zitierten Verluste toll. Ich stelle mal die These auf, dass die wirklichen Verluste vielleicht 10% davon ausmachen, da jmd. der sich eine App auf illegale Weise kopiert hat sie bestimmt im seltensten Fall auch kaufen würde.

  • Das wird total die Crackercommunity zerbrechen! Nicht.
    Die Quelle ist Hackulous. Install0us kannte ich nicht mal. Es wurde übrigens gerade ein neues Frontend für den Download von Cracked Apps entwickelt und es läuft anscheinend bestens. Das da oben wird null Auswirkung haben.
    MfG

    • ja ich weis. das habe ich auch schon gehört.
      ich verstehe nicht, wie so viele meinen, dass die Hydra (Schlange mit vielen Köpfen; hier: Software Piraten) stirbt nur weil ein Kopf fehlt. Das ist für sie zwar schade aber kein Problem. Es wird immer Piraten gaben und es ist immer interessant wie die Konzerne damit umgehen.

      Wenn Google schließen würde, würdet ihr das Internet nicht mhr nutzen, weil ihr die Seiten nicht mehr finden würdet? Wohl kaum. Dann benutz man halt Bing oder ähnliches!!!

    • Installous war nur ein Download Tool, welches noch benutzt werden kann, wenn man es schon hat. Wenn man es nicht hat kann man es bestimmt bald irgendwo illegal herunter laden xD
      Der einzige Unterschied ist das Version 3 niemals erscheinen wird, und installous irgendwann nicht mehr „Zeitgerecht“ ist

  • der eine hört auf und der nächste beginnt. Nebenbei gibts genug andere Bezugsquellen um an Apps zu kommen. Das Problem wird auf Dauer nicht so gelöst werden.

    Stichwort: apptrackr

  • Ohne die ganze illegalen Geschichten, würden mach legal Geschichten, heutw nicht da stehen wo sie gerade sind !!!

    • Die entwickelten Anwendungen die anfangs nur mittels Jailbreak verfügbar waren, haben sicherlich viel dazu beigetragen, dass es den heutigen AppStore gibt.
      Aber wenn jemand die Apps, wo jemand jede Menge Arbeit reingesteckt hat für lau anbietet ist das einfach unter aller Sau und nicht zu befürworten.

  • Bezieht sich das nur auf install0us oder auch auf installus weil das zwei verschiedene sind, und der mit der 0 e nicht so bekannt war.

  • Eigentlich schade, auch wenn ich es nicht benutzt habe. Entwickler sollten gewissermaßen Existenzangst durch Raubkopien haben, damit sie ihre Produkte so verbessern, dass sie gekauft werden. Leute die gute Apps abliefern, haben trotz Raubkopien viele Kunden. Außerdem haben die Nutzer von Installous nun nicht mehr die Möglichkeit, Apps auszuprobieren – ein Try&Buy System wär cool.

  • Find ich gut. Der Entwicklung des Appstores und der Spieleszene auf dem iPhone/iPod Touch schaden solche Sachen ungemein. Und so teuer sind die Apps ja nicht.

  • Raubkopien wird es weiterhin geben.
    Ich denke, dem wird man nie Einhalt gebieten können.

    Aber viel Dreister finde ich die Leute die wie der eine im MeinVZ. Ein „legales“ iPhone unlocked, Jailbreak und ein Programm zum cracken von Apps. Natürlich alles legal! Wer’s glaubt.
    PS: Apple sieht ja einen Jailbreak offiziell als illegal an (zumindest nach meinem letzte. Wissensstand). Aber das ist ein anderes Thema.

    Grüße

  • hui wie reisserisch der artikel rüberkommt..

    1. install0us (mit 0 = null) ist nicht installous

    2. installous war erst da, und ist es ach wie vor. install0us war nur ein (relativ kurzlebiges) alternativ-projekt.
    installous dagegen erfreut sich nach wie vor bester gesundheit. im gegenteil. erst letzte woche ging die neue dahinterstehende webseite mit stärkerem server und besserem layout an den start.

    3. „vertriebsportale“ für gecrackte apps…. gecrackte apps liegen auf filehostern, verschiedene webseiten sammeln diese links, so dass man über diese seiten ne art suchfunktion hat. installous greift nur (wie ein browser) auf diese seiten zurück und hat darüber hinaus die möglichkeit (anders als safari) direkt zu downloaden und zu installieren.
    aber „vertriebsportale“ ist schlagzeilenträchtiger natürlich.

    und jetzt bitte weitermachen mit „richtig so“… „diese verbrecher“ .. „unverschämt“ und „aufhängen sollte man sie“

  • Nur mal so wer hat denn alles sein iPhone von euch gejailbreakt?

    • Bestimmt viele.
      ABER: Die Aussage:“ Wer ein gejailbreakten iPod Touch oder ein jailbroken iPhone hat, hat auch mindestens eine Raubkopie drauf“, stimmt definitiv nicht!

      MfG LukyLuke

      • Habe mein iPhone auch gejailbreakt.
        nutze den jailbreak aber lediglich um Sachen wie z.B. SBSettings oder Proswitcher zu installieren da diese einen echten Mehrwert bringen.

        Ich kenne auch mehrere Leute die ihren iPod Touch oder ihr iPhone gejailbreakt haben aber keinerlei gecrackte Apps darauf haben.

        Und nun zum Thema:

        Ich glaube auch nicht dass das Problem mit dem „sterben“ dieses kleinen Anbieters erledigt ist. Ich persönlich bin auch ein sehr interessierter Apple Nutzer und kannte install0us auch nicht.
        Der einzige mir bekannte App-Store ohne Kasse ist installous (ohne 0, mit o) und dieser lebt soweit ich weiss immer noch.

        Enzo

    • Wer ist so (sorry) dämlich und tut das nicht?

      • Tja, es gibt auch viele Leute die noch nie ein Computerspiel illegal gedownloadet haben. Ist doch fast genau das gleiche.

  • hmm, also prinzipiell ist die piraterie doch eher was gutes und wettbewerbunterstützendes .. ein großteil der „geschädigten“ des hier sog. Appstores ohne Kasse, sind doch eher zu denen zu zählen bei denen es einem nicht Leid tun soll(te). ich bin zwar ein altmodischer i-phone nutzer /sprich ohne JB, und sonst glaub ich auch einigermaßen legal/ , aber prinzipiell bin ich natürlich für Piraterie und „underground“-alternativen.

    bin etwas überrascht über die Reaktionen hier …

  • die 2.5 version funktionert doch auch auch einwandfrei. also passt doch alles. und wie scon gesagt, es gibt genug alternativen.

  • Da ist Apple selber schuld nich stärker dagegen vorzugehen wie wäre es mal mit Abuse Mails an die Hoster solcher Seiten. Ausserdem könnte man die Apps immer mal wieder anders personalisieren so dass man das nicht einfach umgehen kann. Halt ein Katz und Maus Spiel, nur dass die Katze schläft.

  • Jeder der schomal eine App gekauft hat und sich darüber geärgert hat dass sie nicht seinen Vorstellungen entsprach freut sich über diesen „Service“!
    Ich persönlich hab mir TomTom und Navigon dort geladen. Nach ausführlichem Testen hab ich mir dann Navigon gekauft.

  • Hackulous is noch immer da und das reicht imo mehr als genug

  • Über Entwickler die Glauben, cracked Apps schaden Ihnen in irgendeiner Weise, kann ich wirklich nur lachen!

    • Ganz meiner Meinung! Auch die oben erwähnten 460 Millionen $ Verluste sind lächerlich übertieben.
      Frohes Illusionieren!

      • Die 460 Mio sind entgegen den lächerlichen Angaben der Musikindustrie nicht gemessen nach dem Prinzip: jede illegale Kopie ist ein minus für den Entwickler. Diese „Schätzung“ darf man zwar nicht ganz ernst nehmen, aber wenn man bedenkt das hierbei nur ein Bruchteil einbezogen wird, wird einem erstmal richtig bewusst wieviel Kohle Apple mit ihrem Appstore macht.

    • Ach ja richtig. Supermarkt-Personal, das glaubt, eine geklaute Flasche Wodka würde ihnen weh tun kann ich auch immer nur müde belächeln …

      *tzes*

      • Ja, nur wenn 80% weniger Wahre in dem Supermarkt gekauft werden würde und der Rest geklaut und die Versicherung nur den Wareneinkauf abdeckt (was weder in der Musikproduktion noch App-Entwicklung der Fall der Fall ist, die anfallenden Produktionskosten erstattet keine Versicherung wenn die Wahre geklaut wird) würde das Personal auch stöhnen, weil der Laden schließen müsste und das Personal entlassen wird.

      • Ich hätte meinen Kommentar wohl in tags setzen sollen. Geklaut ist geklaut. Das wollte ich sagen.

      • hoppla … „in Ironie-Tags setzen“ hätte das heißen sollen. Dummerweise hatte ich spitze Klammern drum gemacht.

  • Ja, ja. Mit dem iphone in der Tasche den Dicken machen, aber keine Kohle fuer die Apps.

  • Die Entwickler bzw Apple können über die netzprovider jetzt schon feststellen auf welchem iPhone ein original oder nicht läuft !!!! ich denke mal die (sollten) werden eine Art Sniffer in naher Zukunft laufen lassen der alle iphones mit cracked Software vom Netz blockiert. Aufspüren und die strafverfolgungsbehörden einschalten ist ansich des Delikts wohl eher unwahrscheinlich.

  • Das ist schonmal ein Schritt in die richtige Ruchtung. Das problem ist allerdings das man immer noch cracked apps von diversen Seiten laden kann und diese dann per Hand einspielt…

    Pauschal kann man sagen: wenn es keinen JB gebe, könnte man das iPhone nicht so modifizieren das es cracked apps annimmt… Das Problem ist das der JB auch Vorteile bietet. (ich brauche keinen JB, aber bei anderen Leuten macht das Sinn)
    Das Problem ist, dass Apple nicht viel machen kann, solange man das iPhone JB kann, kann man die FW modifizieren. Jetzt steht Apple auf den Schlauch, auf der einen Seite wollen sie Umsatz durch den Appstore. Auf der anderen Seite (meine Behauptung) generiert das iPhone durch den JB mehr Umsatz für Apple da mehr Leute es kaufen, Stichwort Unlock…

    Was würdet Ihr an Apples Stelle machen?

    • An Apples Stelle sollte einfach weiter wie bisher Verfahren werden. Einzig die Abkehr der Exklusivbindung würde Sinn machen um mehr Geräte absetzen zu können. Für den Jailbreak müssen sie keinerlei Garantie übernehmen und der Appstore der aus dem Jailbreak und speziell dem Installer erwacht ist macht doch ordentlich Gewinne…

      • Wenn Apple cydia zulassen würde, dann würde die Anzahl der gejailbreakten Geräte auch stark abnehmen und somit auch die Zahl der illegal gedownloadeten Programme.

  • Naja ein Portal schließt…und irgendwo wird es bald ein neues geben…und dann schließt sich die Lücke wieder ^^

  • Eine schlechte Nachricht für uns iPhone Entwickler. Da wird der Verkauf im offiziellen App-Store gehörig einbrechen. Wenn man davon ausgeht wieviele Apps auf solchen illegalen Platformen heruntergeladen werden, werden einige vermutlich die ein oder andere App dann auch für gut befunden und offiziell gekauft haben (Unterstüzung der weiteren Entwicklung, keine Probleme bei App Updates, Schlechtes Gewissen… Gründe gibts hierfür viele). Das alles fällt jetzt weg. Ergo weniger Umsatz für Entwickler, die Qualität der Apps insgesamt wir sinken (wer sich eine Schrott App illegal zum ausprobieren besorgt wird diese garantiert nicht irgendwann offiziell erwerben sondern vermutlich innerhalb von 5 Minuten wieder löschen, im Gegensatz zu den App-Store Perlen die hoffentlich nach illegalem Testen auch käuflich erworben werden).

    • Generell sind wir absolut auf einer Ebene vom Gedankengang her, nur ist das in dem Artikel genannte Install0us nur ein alternativ Ableher den sehr viele gar nicht kannten und somit wird die von dir genannte Entwicklung nicht deshalb eintreten. Sollte hackulo.us komplett inklusive installous dicht gemacht werden sehe ich es auch so wesentlich wenige Apps gekauft werden da die Testoption wegfällt…
      PS: aktuell habe ich garkeinen JB drauf da mir die Performance nicht mehr mit JB gefällt. Zum testen bemühe ich blackrain, pack mit ein App zum testen drauf und mach danach einen restore. Entweder war das App Schrott und bin froh kein Geld rausgeschmissen zu haben oder aber ich Kauf es nach dem Restore!

    • Hallo „iPhone Entwickler“. Ich bin ja ein wenig erstaunt darüber, dass sich Softwareentwickler über den Wegfall eines Warez-Distri beklagt. Sowas kommt nicht so oft vor. Die meisten Kollegen freuen sich eher über derartige Nachrichten.

      Aber ein kleiner Tipp: Bring von Deinen Apps kostenlose Lightversionen mit eingeschränktem Funktionsumfang heraus, damit man testen kann und gleichzeitig den Kids die Grundlage ihrer „ich teste es ja nur, wenn es gut ist, wirds gekauft“ -Argumentation nimmt und vielleicht etwas am (un-)rechtsbewusstsein rüttelt.

      • Ich habe jedes App, dass ich gekauft habe, zuerst illegal heruntergeladen und getestet. Bei locker 30–40 Apps waren nie mehr als ein oder zwei illegale dabei. Ich bin überzeugt, dass diese Sorte Nutzung genau die war, für die Appulous etc. geschaffen wurde. Mein Ratschlag an iPhone-Softwareentwickler wäre, Schluss mit den ekligen Light-Versionen zu machen und die volle Software über einen festgelegten Zeitraum (3 Tage zum Beispiel) kostenfrei zum Test anzubieten.

  • oliver triffts genau!!!
    daraus laesst sich ableiten, dass die piraterie weiterlaeuft. in wie weit man dem ganzen zuspricht oder nicht ist hier voellig fehl am platz.
    – bleibt euch selbst ueberlassen.

  • ich find das gar nicht so schlimm! mein erster Touch 2g war auch jailbroken, und ich hab öfter mal cracked apps gezogen, aber nach kürzester Zeit, funktionierte das was mich interessierte nicht mehr… und ich hab die apps eh immer wieder ganz normal gekauft! mittlerweile hab ich nen Touch 3g den man nicht mehr jailbreaken kann.. und abgesehen vom design des Hintergrunds, vermisse ich den jailbreak nicht. da ich mittlerweile auch musik und Filme von iTunes lade, kauf ich mir lieber die Karten und wenn Kohle über bleibt Kauf ich noch was im appstore^^ ist mir einfach lieber! als nur diese grcrackte Kacke aufm gerät zu haben! die paar Euro hab ich dann grad noch xD

  • die meisten Beiträge sind an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten ! Ihr seit ja alle so brav und anständig – kiffen ist übrigens auch schlecht für eure Birne

    • Nicht von dir auf andere schliessen.

      Woher kommt eigentlich diese Geringschätzung fremder Arbeit? Wollt ihr keinen Lohn für eure Arbeit? Arbeitslos? Schüler?

      Übrigens kiffe ich nicht.

      • stell Dir vor ich lebe von meiner Arbeit nicht schlecht und auch ein paar Angestellten freuen sich darüber. Selbstverständlich schätze ich deren Arbeit. Schließlich bezahle ich meine Lizenzen. Allerdings bin ich mir sehr sicher das 99% der User hier irgendwelche Dinge haben oder auch gemacht haben

    • Solange du dein Gras nicht genauso klaust wie die Apps ist es mir persönlich egal, du zermatscht nur deine eigene Birne.

      Wenn du aber kostenpflichtige Programme klaust ist das was anderes, egal ob du Schüler, Arbeitslos oder geistig im kindergartenalter steckengeblieben bist, es ist und bleibt Diebstahl.

      • ich besitze keinerlei illegale App oder Software. Wir können uns gerne treffen und unsere Einkommenssteuerbescheide vergleichen. Ich bin mir sehr sicher wer hier mehr an diesen Staat abführen muß. Drogen brauche ich ebenfalls nicht in meinem Leben weder Alkohol, Zigaretten oder was es sonst noch so geben mag.

      • Scheiße, gibt echt Leute die garkeinen Spass haben… Frauen auch nicht, oder? Die könnten ja vielleicht süchtig machen? Zah dul nur brav deine Steuern… Omg

  • Endlich. Das wird auch mal langsam Zeit.

  • Ich haben im AppStore noch nie ein Cent gelassen, hab nur cracked apps!!! Zum gluck ist nicht installous betroffen!

  • Solange es so dumme Menschen gibt sie zu geizig sind ein paar Cent für gute Software zu bezahlen wird es solche Angebote geben.

    Und ja, ich finde solche Menschen DUMM, wobei dumm noch mild und freundlich ausgedrückt ist. Asozial passt auch noch. Genau, dumm und asozial.

    • Besten dank für deine pauschalisierung …
      Man nehme nur mal die gestern vorgestellte App zum erlernen von Objective-C. Hier vorgestellt haben die Entwickler bei einem Preis von 4€ sicherlich einiges verdient. Dabei gibt es jetzt nur noch 1 Stern Bewertungen (teils gibt es auch erkaufte Bewertungen im Appstore) und quasi keine Beschreibung. Ich glaube das viele gerne diese App gecrackt getestet hätten UM SIE DANN weder zu kaufen noch zu benutzen!!! Die Vorgehensweise kannst du meinetwegen anprangern aber generell alle Leute als dumm darzustellen ohne ihre Beweggründe zu kennen finde ich einfach engstirnig und absolut sinnfrei…

      • Nein Andreas80 hat da schon ganz Recht. In diesem Fall sind die Entwickler „dumm“ bzw. Apple. Die Entwickler könnten einfach eine gescheite Webseite mit einem Video machen bzw. eine Lite-Version mit 1-2 Beispielen.

        Apple hätte eine „Demo-Funktion“ einbauen sollen. Das Prinzip wäre dann das gleiche wie bei VOD. Was spricht gegen eine 1-2h(oder auch mehr oder weniger) Demo?

        Ich als Entwickler finde es eine üble Frechheit. Jemand der sich mal schnell eine gecrackte Version lädt hat meistens KEINE Ahnung was für ein Aufwand hinter so einer Programmierung steht.

  • natürlich sollen die Entwickler Ihr Geld verdienen ! Je erfolgreicher ein Produkt wird umso wahrscheinlicher entsteht auch eine Schattenwelt. Das ist nicht erst seit dem Iphone und dem App-Store so – nehmen wir Microsoft und die Anfänge der ganzen PC-Industrie – ich denke es gibt Millionen illegale Windows Software auf diversen PCs. Ist natürlich nicht in Ordnung hat aber auch den Erfolg von Microsoft geebnet.

  • Ähm.. ich habe die Kommentare jetzt nicht alle gelesen, aber soweit ich weiß ist Installous doch nur die Frontend, der eigentliche Dienst heißt Appulous, oder etwa nicht? Von daher wird es sicher nur eine Frage der Zeit sein, bis es wieder eine neue App gibt.

    • ich wiederhols gern nochmal für alle die es nach meinem kommentar noch immer nicht so recht verstanden haben:

      1. installous (mit o. wie otto) ist tatsächlich nur eine art „browser“ mit zusatzfeature direktdownload. NICHT MEHR! wenn sowas fehlt, ist es egal. davon verschwinden keine gecrackten apps.
      installous gibt es aber nach wie vor. genau wie appulous (suchseite für apps) oder apptrackr (nachfolger von appulous) oder hackulous (initierendes forum dahinter)

      2. geht es hier noch nichtmal um installous, sondern um install0us (mit null).
      das war nur ein kleiner ableger, welcher auch nur relativ kurz auf der bildfläche war.
      kann dasselbe wie „das original“ und hatte ein paar zusatzfeatures mehr. egal.
      als vergleich: das ist wie cydia und rock… falls das was jemanden sagt.

      ERGO: die tatsache, dass install0us nun eingestellt wird, ist eine so bahnbrechende und wichtige neuigkeit wie der sack reis in china.

      es ändert rein gar nichts und interessiert im grunde auch niemanden.

      tut mir bitte einen gefallen und werft nicht alle begrifflichkeiten in einen topf als wär das alles dasselbe.

  • bzw. meckern muss ich doch ein wenig :D

    installous oder install0us ist imho das selbe. nämlich ein browser und installationstool in einem. ähnlich des appstore-programmes. install0us (oder installous..) in der version 3.0 hatte es erweiterte funktionen wie: suchen nach updates etc. allerdings gab es diese version nur eine begenzte zeit, zum testen. install0us 2.5 und darunter wird es weiterhin geben, wird weiterhin funktionieren. und all diese install0us (oder installous..) versionen greifen auf fremde seiten ala appulous zu..

    woher ich das weiss? weil ich ein böser raubkopierer bin?! nein !! ich habe mir den thread im iModScene forum (link von iphone-ticker) aufmerksam durchgelesen und einfach mal kombiniert..

    das hat absolut gar keine auswirkungen auf die hackerscene.. lediglich die weiterentwicklung des tools wurde gestoppt. die 3.0 wird es nicht mehr geben, die 2,5er wird weiterhin apps/games von diversen seiten saugen und installieren..

    PUNKT! ;-)

  • Hier sind doch einige ganz schön verblendet! Habt ihr damals als Napster dicht gemacht auch alle gedacht, man könnte keine mp3s mehr aus dem Netz saugen? Es gibt immer Mittel und Wege… Nur weil ein Portal nicht mehr weitermacht is doch nicht gleich Feierabend mit raubkopien!

  • Schon sovielen SchrottApps gutes Geld hinterhergeworfen, Ich -behaupte mal, dass man nur wirklich 3-4 gekaufte Programme dauerhaft benutzt. Den Rest hat man gekauft weils ja „günstig“ war, letztlich wäre kostenlos noch zu teuer.

    Wenn man Lizenzen weiterverkaufen könnte, Widerrufsrechte einräumen, würde wär der Umsatz gleich im Keller.

  • install0us founder heisst puy0 – nicht gh0st7 oder sonst was.
    und er hat nur ein programm entwickelt, das es ermöglicht, gecrackte apps, aufm iphone aus zu installieren.

    weiterhin läuft der eigentliche patch, der es ermöglicht, gecrackte apps zu installieren (via itunes) und die eigentliche community, die gecrackte apps anbietet, hat sich gerade schön neu aufgebaut.. unter einer anderen adresse ;)

  • „…sich mittlerweile auf knapp 460 Millionen Dollar belaufenden, Verluste (wir berichteten) durch schwarzkopierte iPhone-Applikationen.“

    WOW, zum ersten Mal in der Wirtschaftsgeschichte entsteht jemandem durch Raubkopieren ein aktiver Verlust!

    Merke: Ein entgangener Gewinn ist kein Verlust, klingt komisch, ist aber so!

  • Also ich habe mein iPhone auch keinem Jailbreak unterzogen…bislang hatte ich auch keine Probleme und bin trotz allem sehr zufrieden. Ich denke, ein jailbreak ist eine reine Frage des Geschmacks und was man alles machen möchte. Und mal im Ernst, ich verurteile niemanden der einen JB hat. Hat ein Freund von mir auch, der übrigens auch keine gecrackten Apps drauf hat.

    Aber da Apple den Jailbreak noch nicht 100 %ig unterbunden hat stimmt es schon…das erhöht den Absatz der iPhones unter Umgehung eines T-Mobile Vertrages…halt eben die Leute die Partout nicht zu dem rosa Riesen wollen. Mein Kumpel hat übrigens trotz T-Mob Vertrag einen JB.

    Grüße

  • ihr wisst aber schon das Installous mit o und install0us mit 0 dasselbe Programm sind?!
    ersteres ist ganz einfach Version 2.0 und zweiteres ist Version 2.5. Es wurde nach dem Update eben die Schreibweise verändert.

    Der Unterschied ist nur das Version 2.0 von Hackulous gehostet wird und Version 2.5 vom offiziellen install0us repo, da dort eben nur die aktuellste Version angeboten wird. Jedoch entwickelt wurden beide Versionen von derselben Person, nämlich puy0.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3311 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven