Artikel HiddenApps, von Apple unbemerkt: iPhone-Anwendung blendet Apples Standard-Applikationen aus
Facebook
Twitter
Kommentieren (89)

HiddenApps, von Apple unbemerkt: iPhone-Anwendung blendet Apples Standard-Applikationen aus

89 Kommentare

David, ein 15 Jahre alter iOS-Entwickler, hat die Applikation “HiddenApps” (AppStore-Link) an Apples Eingangskontrolle vorbei in den App Store geschmuggelt und hilft interessierten Nutzern mit dem Gratis-Download dabei, die vorinstallierten Werks-Anwendungen Apples zu verstecken. Entscheidet man sich beispielsweise dafür die Aktien-App ausblenden zu wollen, täuscht “HiddenApps” dem iPhone die Installation einer neuen Anwendung vor, mit der die Aktien-App überschrieben wird.

Anschließend lässt sich die App (die Installation schlägt standardmäßig fehl) über den gewohnten Weg Löschen und so für immer ausblenden.

Wir empfehlen den Einsatz der Anwendung ausdrücklich nicht. Nutzer ohne Jailbreak müssen ihr iPhone im schlimmsten Fall wiederherstellen um Apples Anwendungen zurück zu bekommen (ein Neustart sollte die Icons wieder einblenden), User die auf einen Jailbreak setzen gefährden mit “HiddenApps” unter Umständen ihr System.

Erwähnenswert schien uns die Anwendung mit der sich auch Apples iAds unterdrücken lassen aber allemal. iDownloadblog via StadtBremerhaven

Diskussion 89 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Ob man es nun lädt oder nicht, ist eigentlich Banane: Apple wird es selbstverständlich bald rauswerfen, spätestens mit den nächsten iOS-Update wird es auch nicht mehr funktionieren.

      Aber: Dass ein 15-Jähriger so eine App programmieren und in den AppStore bringen kann, ist aller Achtung wert. ;)

      — Piet
      • Nein das ist nicht wahnsenig besonderes. Rag3Hack hat das ganze schon mit seinder Web App die man unter http://cydiahacks.com findet gemacht. Das ganze ist schon lange beaknnt ;) Und ein Paar Buttons die auf nen Link verweisen kann ja fast jeder mit etwas ahnung machen. Wenn du willst kann ich dir auch erklären wie das ganze System funktioniert.

        — iTutrHD
      • Warum kannst du nicht einfach dem kleinen seine Freude lassen. Alles könnte man selbst auch machen. Und es gibt auch jüngere Programmierer. Aber wen juckst. Ist doch nett dem 15 jährigen mal zu loben. Die eiversucht einiger ist echt zum kotzen

        SensiBwoy
  1. Wenn das nach dem Start wieder rückgangig gemacht werde würde, wäre die App ganz cool…
    Aber so ein bisschen riskant, wenn man die Apps wieder benutzen will :D

    — Daniel
    • Also, mir sind iAds lieber als andere Werbung, da man beim Drauftippen nicht dauernd aus der App gekickt wird.
      Wegen der vermutlich hohen Abgaben an Apple sind iAds bei Entwicklern jedoch weniger beliebt.
      Schade eigentlich.

      — Samu
      • Mir sind iAds auch lieber, sind ja auch so selten xD keine Werbung ist doch die beste Werbung^^ wieder etwas das Apple richtig gemacht hat ;D

        — kleiner Pirat
      • Ich als 16-jährige App Entwickler kann nur sagen, dass iAds nicht sehr rentabel sind.
        Von google adsense hat man da deutlich mehr (zumindest als Entwickler).

        — Master
  2. Eben mal getestet nach einem Neustart und wenn man der Anleitung in der app folgt ist die bei mir Zeitungskiosk app die ich gelöscht habe wieder da

    — MisterNike
  3. Für Newsstand, welches man ja leider nicht in einen Ordner kopieren kann, wirklich äußerst sinnvoll!

    — theniki
  4. Kann mir jemand sagen, ob er eine gute jailbreak-Alternative kennt die nichtsesshafte System beschädigen könnte?

    — iMensch
  5. Wie lange hab ich darauf gewartet. Endlich weg mit dem Schrott Game Center, Zeitungskiosk, Passbook und Erinnerungen. Nun wieder ein schlankes Design nur mit den Apps die ich wirklich will. Toll Danke.
    Und wenn bei einer Neuinstallation der Müll wiederkommen sollte wiederhole ich das eben. Geht einfach und schnell.

    — K.T.
    • iAd ist der Werbedienst von Apple. Anstelle eines verlinkten Banners, werden interaktive Inhalte wie Spiele angezeigt. Eine große Auswahl kann in der iAd Gallery (AppStore) gefunden werden.

      Appfel
  6. Warum kann man manche Apps wie zum Beispiel die Weckerapp nicht löschen, dafür aber stärker integrierte wie zum Beispiel Nachrichten ? :)

    Simon
    • Klappt wieder. Nur, ich kann der ganze Sache nicht vertrauen.
      • Wozu soll ich noch eine App laden?
      • Und was nützt es, wenn ich beim Neustart doch wieder alle Apps habe?
      • Weiterhin sieht es nicht danach aus, dass ich mir Apps aussuchen kann. Entweder alle oder keine.

      — nr69
      • Also ich konnte mir meine “bitte löschen apps” auswählen ;)
        Hast du wegen dem downloadproblem was gemacht oder gings einfach so wieder?
        Hab nämlich auch seit 3 Tagen Probleme damit^^

        — kleiner Pirat
  7. Scheint schon gelöscht zu sein? Wird zumindest im AppStore nicht mehr gefunden.

    Die nervigen iAds waren für mich übrigens auch der einzige Grund einen Jailbreak auszuführen (mein erster, seit den seligen iPod Touch 1G Zeiten), hat man erstmal Zugriff auf das Dateisystem, muss man nur eine einzige Datei löschen oder verschieben um die iAds los zu sein.

    — Lloyd Henshaw
  8. Für die Jailbreaker:
    Zeitungskiosk verstecken macht man mit “NoNewsIsGoodNews” (wobei man trotzdem noch Zeitschriften lesen kann, erscheint dann wie früher als Appsymbol).

    Andere Symbole verstecken macht man entweder mit “Poof” oder mit SBsettings, da ist Poof mit integriert!

    — Clinnt
    • Man kann sein device auch unnötig zumüllen. Ich wette du brauchst max. 50 davon. Aber ist halt schon geil damit anzugeben.

      — crash
  9. gerade für Entwickler die sich über die iAds finanzieren da die App kostenlos ist ist diese App ein Schlag ins Gesicht! Klasse …

    — DukeCastino
  10. Ich habe die App analysiert und kansagen weshalb sie an der Kontrolle vorbeigekommen ist.

    Ganz einfach, nicht der gesammte Appcode liegt innerhalb der App, wiso sonst bleibt im Flugmodus der Bildschirm der Anwendung nach dem Start schwarz. Der eigentliche auszuführende Code kommt von ausserhalb. Zu der Zeit als Apple die App villeicht kontrolliert hat, kann diese villeicht ganz anders funktioniert haben und andere Dinge angezeigt haben.

    Uwe Geiger
  11. Nur schade, dass es bei iOS gar nicht möglich ist Code nachzuladen. Anders als bei Android wird dies in iOS komplett unterbunden und war noch nie möglich.

    — Fabian
  12. es handelt sich wohl um eine mit einem Webkit gestaltete Applikation die die initialen Signale genau so nachladen kann wie iCab beispielsweise eine ZIP Datei die appintern entpackt wird. Es gib ja auch HTML5 Apps die ohne den Appstore auskommen.

    Uwe Geiger
  13. Nach dem Neustart sind alle wieder sichtbar. Aber ich kann das nicht wieder anwenden um sie wieder zu verstecken. Die Optionen werden nicht mehr angezeigt. Jetzt sind nur noch Zwei Alibi Tips zu sehen.

    — Crossbow

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13686 Artikel in den vergangenen 2524 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS