iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 989 Artikel
   

Gedankenspiele: Magsafe-Anschluss am iPhone (Patent-Antrag)

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Apples reduziert schlichte Bauformen der letzten vier iPhone-Generationen bieten bislang keine Platz für alternative Stromspendern oder gar neuen Geräte-Anschlüsse. Seit Jahren schon setzt Apple bei seinen mobilen Geräten auf den 30-Pin Dock-Connector und nutzt den hauseigenen Standard sowohl zum Datenabgleich als auch für die Stromversorgung und die Kommunikation mit den zahlreich verfügbaren Zubehör Add-Ons.

Zumindest in der Patent-Abteilung scheint die Integration des magnetischen Magsafe Power-Adapters in das iPhone-Gehäuse jedoch angedacht worden zu sein. So berichtet patentlyapple aktuell über den Patent-Antrag #7762817 aus dem dritten Quartal 2008.

Mit drei Skizzen bebildert zeigt die Patentschrift den Einbau der magnetischen Stecker-Buchse in ein iPhone-ähnliches Gehäuse:

„In one particular embodiment, the connector may be a power connector such as the MagSafe power connector manufactured by Apple Inc. of Cupertino, Calif. The MagSafe power connector utilizes a magnetic attraction to help retain a corresponding connector thereto.“

Der MagSafe Stromanschluss findet sich bislang nur in Apples Laptop-Familie und am LED Cinema Display.

Donnerstag, 29. Jul 2010, 16:07 Uhr — Nicolas
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Keine schlechte Idee.. zumal ich den 30-Pin Connector schon seit Jahren sperrig und hakelig finde.

  • Seh ich auch so, auf der anderen Seite fürchte ich allerdings die Inkompatibilität zu meinem iPhone-Zubehörgerätefuhrpark. Wenn meine Docks, das Soundsystem, der Wecker, die Autoladeeinrichtung nicht mehr angeschlossen werden kann…..

  • Sieht mir eher nach einem Anschluß für das iPad aus…Die gewölbte Gehäuseform und das Datum des Patentantrages lassen dies zumindest vermuten. Außerdem wäre im iPhone zuwenig Platz, um noch einen Anschluß unterzubringen. Wenn irgendwann doch nur noch die Sync. ausschließlich „Over the Air“ erfolgt, hätte solch ein kleiner MagSafe-Anschluß natürlich einen großen Vorteil gegenüber dem jetzigen Stecker! Aber mal sehen, was die zu
    Zukunft so bringen wird in Sachen „Cloud Computing“……

  • Der MagSafe Anschluss kann eh keinen Datenabgleich. D.h. man müsste den zusätzlich anbringen und dann fände ich das schon wieder nervig. Außerdem gibt es ja jetzt schon 2 verschiedene Größen von dem MagSafe Anschluss. Am MacBook Pro ist ein anderer wie am aktuellen MacBook… Ich wäre dafür das ALLE auf USB 3.0 umstellen. Das ist eh ein Standard. Warum also nicht den nutzen?

    • Reicht der USB 3 vom Strom her auch zum Laden eines Laptops? Kann mir vorstellen, dass das einfach zu lange dauert.

      • also USB 2.0 schaffts auf keinen fall nen laptop aufzuladen, und selbst das iPhone braucht an nem USB anschluss ja länger als am Netz selber wie hier ja auch schon mal berichtet wurde.
        Von daher denke ich nicht, dass nen Macbook geschweige denn nen iMac über USB 3 sich laden lassen…

  • hmmm is ja nicht übel aber was bringt das für einen vorteil ? es muss ja dann noch eine schnittstelle für den datenaustausch geben

  • bei mac books super sache, fürs iphone hab ich n dock!

    sollten mal lieber was innovatives wie induktives laden und wifi sync bringen……. *fuck*

    • Seh ich aus so, Wifi Snyc, & induktiv Ladung wären richtig nice! Mit meiner elektrischen Zahnbürste geht sowas ja auch, also das Laden :P, meine Zähne abgleichen (Syncen) kann ich nicht, da muss ich dann doch zum Doc xD!
      Schönen Tag noch…

    • Womit dein Dock auch hinfällig wäre :P

      Außerdem brauchst du wenn du einen Radiowecker mit iPhone Support hast ja noch eine 2. Verbindung da über Induktion keine Daten übertragen werden und über WiFi kein Strom.

      Und wer will bitte eine WiFi Verbindung zum Radiowecker herstellen um Morgens geweckt zu werden.

      So ganz kann man dann doch nicht auf die Anschlüsse verzichten.

      • gegen den originalen dock connector hab ich nichts, für solche anwendungen wie du sie erwähnst, aber das andere als zusätzliches features wäre wünschenswert

        und wieso sollte ein radio wecker nicht ins netzwerk dürfen, weck timer aus dem iphone syncen und mucke vom fileserver dudeln ;) das wär doch mal was

  • Apple wird von der EU gezwungen in den kommenden Jahren auf den Universal Dock Connector zu verzichten und muss auf micro-USB umzusteigen.

    • Ich glaube das siehst du nen bisschen falsch.
      Die EU will zwar einheitliche Ladegeräte bei allen Handy’s einführen, aber da wird der EU ja wohl nichts anderes übrig bleiben, als das auch auf EU-Hersteller zu beschränken.
      Die EU will damit ja nur die Benutzerfreundlichkeit steigern, wer dennoch nen US-Produkt kauft hat eben Pech.

      • ich glaube eher du siehst hier was falsch :-) die eu-vorschrift gilt für alle geräte die eine zulassung für den europäischen raum benötigen. wenn apple in europa keine handys mehr betreiben möchte dann müssen sie sich nur verweigern :-) betreibst du zb in deutschland ein nicht zugelassenes telekommunikationsgerät (zb alte schnurlostelefone die keinen dect-standard haben) dann drohen dir 6-stellige bussgelder…. und wenn du denkst du besorgst dir dann ein iphone in den staaten und willst es ohne zulassung verwenden wirst über die imei identifiziert und bekommst eine auf den sack…

    • allerdings kann man einfach einen verbinder von miniUSB auf 30pin beilegen!

      sind solche vorschriften totaler blödsinn! oder glaubt ihr das sich miniUSB 2.0 noch so lang hält??
      ist halt wie immer, die politik hinkt immer ganz hinten beim sprint der technik!

      • Nene es ist nicht so dass 2011 alle Handys mini-USB haben MÜSSEN. Es geht nur darum das langsam ein Standart eingeführt wird. Bislang haben erst 50% der Hersteller unterschrieben: darunter aber auch apple.

  • Ich bin mir zwar nicht ganz sicher aber hatt Apple bei der Micro USB Aktion nicht freiwillig mitgemacht. Induktives Laden wär zwar schön aber ich frag mich wie das mit der Glasrückseite hinhauen soll. Palm hatt glaub ich sowas da braucht man jedoch irgendein bestimmte Backcover dafür. Für Wifi Sync wär ich jedoch auch.

  • Find ich gut! Hoffentlich im nächsten iPhone 2011.

  • Wenn ich mir die Größe anschaue, sieht das eher nach iPAD aus, und da macht das auch mehr Sinn …

  • das das fürs ipad ist, sieht aber schon jeder oder?

    • Und warum steht dann bei dem Bild „iPhone“ und nicht iPad? Außerdem ist das die Form des iphones!

      Aber Leute: wisst ihr eigentlich wie viele ungenutzte patente es gibt? Apple hat sich das doch nur geschützt! Das heißt nicht, dass sie das auch einsetzen :/

  • Induktives laden ist nicht wirklich effizient, hab die zahlen nicht mehr genau im Kopf, aber der Verlust lag im höheren zweistelligen Bereich. Da Apple sich so sehr die grüne Fahne auf den Apfel steckt, wird dass wohl nicht passieren.

    Hinsichtlich dem USB-Standard für mobile Geräte: alles was Apple (wie auch viele andere Hersteller) tun muss ist einen Adapter beilegen, mehr nicht.

    • Gut, dass damit nur der Sinn der Sache verloren geht. Der Mini-USB Stecker sollte unterschiedliche Ladegeräte für unterschiedliche Geräte überflüssig machen, halt alle Geräte mit einem Ladegerät zu laden ermöglichen. Wenn jetzt jeder Hersteller nen Adapter beilegt, können die auch bei den verschiedenen Ladegeräten bleiben – macht keinen so großen Unterschied. Da kann ich mir auch nen Ladegerät mit Adaptern für alle großen Hersteller im Elektronikgroßmarkt meiner Wahl besorgen, das ergibt in etwa das gleiche. Und im Nachhinein liegt dann jedem Gerät auch wieder nen neues, jetzt aber standardisiertes Ladegerät bei…

      Von Induktion bin ich auch kein großer Fan, die Verluste beim Übertragen sind halt einfach noch zu groß. Aber warum kein magnetischer Dock-Anschluss, als Weiterentwicklung des Magsafe Anschlusses, halt zusätzlich zum Strom auch Daten?

  • Vielleicht im nächsten iPhone .. mal sehen :/

  • …noch ein anschluss, den die Welt nicht braucht.
    Jetzt mal ehrlich, ich habe es noch nie erlebt, dass der gute alte Standard „Hohlstecker“ http://de.wikipedia.org/wiki/H.....ohlstecker jemals versagt hat.
    An keinem Notebook, das ich kenne ist der jemals Kaput gegangen.

    Aber apple muss ja ständig neue Stecker entwickeln, die kein mensch braucht, nur damit sie noch mehr kohle über das zubehör einnehmen können.
    Klar ist das gut für Apple, aber kundenfreundlich ist das nun wirklich nicht.

    Und für Kleingeräte á la iPhone ist ein USB mehr als ausreichend.
    Aber nein, damit würden wir es zubehörentwicklern ja viel zu einfach machen, indem wir einen klar spezifizierten Standard nutzen. Außerdem können wir auf diese art sogar an jedem einzelnen verkauften Stecker verdienen…

    YUCK FOU!

    • genau das wollte ich auch grade sagen…in ner WG mit mehr als 5 Leuten stehen da so einige Laptop’s und Macbooks mit kabel im Wohnzimmer und ich glaube jede Stunde fällt einer über irgend nen kabel…Nur das die Macbooks einfach da bleiben wo sie sind.

      Ich finde den MagSafe anschluss für die MB’s ne geniale Idee, an nem iMac eher überflüssig und nicht grade ideal für nen iPhone oder iPad…

  • Mal was völlig anderes:Habe folgendes Problem:Wenn ich im Dunkeln mit dem Blitz fotografiere,wird das Bild erst aufgenommen,wenn der Blitz schon erloschen ist.Somit erhalte ich jedesmal ein komplett schwarzes Foto.Jemand ähnliche Probleme?

  • Gut geeignet für Menschen mit einen Herzschrittmacher oder implantierten Defribrialator. Die können deren Funktion damit überprüfen. Sind Sie nach dem Test tot ist alles in Ordnung. :D

  • Das ganze ist eh schon wieder hinfällig,da Apple sich der EU gebeugt hat und ab 2011 nur noch Micro-USB verbauen darf.

  • Nach den Zeichnungen wird also das nächste iPhone wieder einen (extrem) gewölbten Rücken bekommen!!!

  • Die Zeichnungen sind von 2008!!!

    Die Idee ist mindestens schon 1 Jahr verworfen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18989 Artikel in den vergangenen 3315 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven