iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 935 Artikel
   

2 Apps: Foursquare will Kommunikation mit Freunden und Empfehlungsdienst trennen

Artikel auf Mastodon teilen.
10 Kommentare 10

Foursquare überrascht uns mit der Ankündigung einer neuen Check-in-App namens Swarm. Dahinter steckt die Idee, die beiden Hauptbestandteile von Foursquare zu trennen. Wenn ihr den bisherigen Leistungsumfang beibehalten wollt, belegt Foursquare künftig zwei Plätze auf eurem Home-Bildschirm.

500

Natürlich wollen wir erst einmal abwarten wie sich das Ganze anlässt, großartige Begeisterung löst diese Ankündigung hier jedoch erst einmal nicht aus. Foursquare begründet die Entscheidung damit, dass Nutzer die App bislang entweder dazu genutzt haben, ein nettes Lokal oder ein Bar zu finden, oder aber um zu sehen, was die eigenen Freunde gerade machen, aber nie beides gleichzeitig. Wir allerdings haben es stets genossen, während dem Einchecken oder auch der Suche nach einer Lokalität in der Umgebung ganz nebenbei auch im Blick zu haben, wer sich gerade sonst noch wo rumtreibt.

Noch ein „Meine Freunde suchen“

Die neue Swarm-App soll sich nun ähnlich wie Apples Meine Freunde suchen oder auch das Facebook-Feature Nearby Friends um den Positionsaustausch mit Freunden kümmern und euch bei Verabredungen und Treffen unterstützen. Foursquare dagegen wird laut den Entwicklern den Schwerpunkt auf Ortsempfehlungen legen – eine auf den persönlichen Geschmack zugeschnittene, digitale Version der altbekannten „Gelben Seiten“.

Während die für iOS bereits in den nächsten Wochen erscheinen soll, wird der Umbau der Foursquare-App sich noch ein Weilchen hinziehen. Die Entwickler rechnen momentan mit einer Freigabe im Sommer. Wir sind gespannt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Mai 2014 um 17:30 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bei Trennung würde ich die Empfehlungs-App sicher eher nutzen

  • Ich habe zum Einchecken bisher Checkie und für Empfehlungen die Foursquare App genutzt, von daher finde ich diese Teilung nicht schlecht.

  • Sehr sehr sinnvoll.
    App Fragmentierubg anstatt eine App für alles ist aus Benutzersicht sinnvoll. Rein von der Nutzung gesehen steigt diese, auch wenn das vielleicht auf den ersten Blick anders aussehen mag.

    Bei der News habt ihr aber vergessen den kompletten englischen Artikel zu erwähnen, denn foursquare plant ja eine ganz andere Ausrichtung mit den zwei apps!

  • Was Foursquare schon bei der Registrierung von mir wissen will u. danach so alles von mir sammelt, ist schlichtweg ein digitaler Offenbahrungseid. Wie kann man sowas eigentlich auch noch empfehlen?

  • Ist es jetzt Mode, alle Apps in 2 Apps aufzuteilen? Erst facebook jetzt foursquare….

  • Trifft mich nicht wirklich, nutze Foursquare nur für Empfehlungen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37935 Artikel in den vergangenen 6172 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven