iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 446 Artikel
   

Feines iOS 6-Detail: Bewegungsabhängige Reflexionen für die iPod-App

Artikel auf Google Plus teilen.
62 Kommentare 62

Wer hat, der kann. Unter iOS 6 nutzt Apple das Geräte-eigene Gyroscope um die Reflexionen des iPod-Lautstärkeschiebers bewegungsanhängig zu animieren. Youtube-Nutzer „streborhcaz“ hat die minimale Änderung der Musik-Anwendung in diesem Video festgehalten und fängt sich nebenbei einen der geistreichsten Video-Kommentare des laufenden Jahres ein.

This is why Apple wins, every time. No other company spends time making such little intricate details that bring a smile to their users face. They just want sales and money – Apple wants you to fall in love with the little things.

42 Wörter, die wir so unterschreiben können.



(Direkt-Link)

Mittwoch, 13. Jun 2012, 14:47 Uhr — Nicolas
62 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • same same. Die scheiße ist, ich wollte nach dem iPhone 4, kein iPhone bzw. Aplle Telefon, daher hab ich das 4S nicht. Jetzt seit ein paar Tagen dann das iOS 6 und die frischen Bilder aus China vom kommenden iPhone 5 oder was auch immer…
      Fazit: Ich bleibe bei Apple ;)
      Like^^

      • wegen solchen features entscheidest du dich bei apple zu bleiben? na prost mahlzeit

      • @Jerry:
        Solch ein Detail bringt sicherlich nicht die Entscheidung für oder wider Apple. Es sind die kleinen Dinge, die einen manchmal wirklich zum Lachen bringen. Das klingt irre, aber manchmal habe ich wirklich schon Tränen über die Genialität in den Augen gehabt vor Freude. Und das wird Dir bei einem Androidsystem mit Sicherheit nicht passieren. Android ist meiner Meinung nach nur ein wirres Linux, schlichte Handysoftware und im besten Fall abgekupfert von iOS – und ja, auch ich habe schon mal ein Android in den Händen gehabt.
        Geniale Funktionen im System oder einfach nur die Liebe zum Detail in iOS. Da gebe ich streborhcaz definitiv recht: durch diese Dinge wird Apple immer obenauf sein.

  • Das ist echt enorm cool! Ein Grund mehr, weshalb ich Apple-Devices so liebe!

  • Ein sehr schöner Kommentar – und ich gebe ihm Recht.

    • Die Berechnung dafür ist einfach, dadurch das eh schon Bewegungen von der Track-Timeline da ist machen die paar Pixel screenrendering nicht viel aus.

      • Aber um diese Infos zu bekommen muss der Sensor doch dauerhaft abgefragt werden, was doch eher strom benötigt als dies nicht zu tun.
        Wird ja normalerweise nicht immer aufgezeichnet, oder doch?
        (also dann vergleichbar mit der „Raise to Speak“ Funktion von Siri. Immer an und funktionsbereit.)

      • Raise to speak funktioniert nur wenn man Siri schon aktiviert hat. So antwortet sie bei Aktivierung des Annäherungssensors über die „Ohrmuschel“ anstatt des Lautsprechers

      • Der Sensor ist sonst auch immer an, es wird ja geprüft ob du dein iPhone ins Querformat drehst.

  • Die Gyro-Daten werden eh ständig ausgewertet (Rotations). Bei dem Gafikchip sollte die minimale Berechnung für diese Animation nicht messbar sein.

    • Warum werden die ständig ausgewertet? Man braucht die doch eigentlich kaum, oder?

      • Äh, jetzt kommts mir. Klar, im iPod App wird ja ständig auf das drehen des iPhones gewartet. Zwecks Coverflow.
        Ebenso im Safari für Landscapemode.

        Dann ist das ja echt einfach nur ein minimales, kaum bemerkbares, leistungshüngerchen.

  • Franz Pferdinand

    Stop vertical filming ;)
    Aber echt coole sache…DAS ist Apple

  • Also wenn DAS kein Kaufgrund ist dann weiß ich auch nicht weiter. Das Killer Feature schlecht hin. Das habe ich gerade meinen Freunden gezeigt, die haben sofort ihre Androids und WP Phones verbrannt, die können sie ein Leben ohne diese Feature nicht mehr vorstellen. [/ironie] Nette Sache, wäre mir vermutlich nie aufgefallen, braucht man das wirklich? Mir wäre eine Turn by Turn Navigation mit meinem iPhone 4 mit iOS6 lieber gewesen, aber hey…dieses Feature vertröstet mich dann natürlich…

  • Als ich das Bild gesehen habe, dachte ich: Toll…3 verschiedene Knöpfe.
    Als ich das Video gesehen habe, dachte ich: Wow, sehr geiles Details…noch etwas was Samsung kopieren wird.

    Übrigens, hier das Facebook -Kommentar von Dieter Nuhr:
    „Neue MacBooks, neues iOS, die neue Kopiervorlage für Samsung ist da!“

  • Welches Detail ist da zu sehen? Der Regler bleibt doch im gleichen Zustand bei Bewegung oder?

    • Klar, das soll es ja auch.
      Aber der Lichteinfall wird anderst berechnet.
      Je nach dem wie du dein iPhone drehst und wendest werden die Spiegelungen der Buttons dementsprechend angepasst.

    • ja er bleibt an der gleichen stelle.. sieh dir das vid nochmal an und achte nicht auf die bewegung sondern schau nur auf den regler und auf die silberne oberfläche. dann merkst du was der sinn des videos ist. ;)

    • Danke euch für den nochmaligen Hinweis :-) Jetzt bin ich dahinter gestiegen.

      An alle die sonst bei solchen Fragen pöbeln: diese beiden Antworten von „Fredl“ und „chickencombo“ sind qualifiziert und helfen weiter, scheint die frage auch noch so „lächerlich“. Danke euch.

  • Na toll jezt haben die Tim das „One more Thing“ versaut was er im September raushauen wollte.
    Nee Spaß beiseite.

    Das sind so die kleinen Feinheiten weshalb wir Apple so lieben.

  • Hihi, wollt ich auch sofort schreiben! „tv’s are horizooontal, … Eyes are horizontal! … Stop vertikal filming!!“ :D

  • „This is why Apple wins, every time.“
    Genau das.

  • Sowas ähnliches gibt’s auf der iCloud-Loginpage auch. Je nachdem ob man den Mauszeiger bewegt scheint sich das Licht auch zu bewegen (an dem gebürsteten Aluminium-Design wo man sein Login eingibt). :)

  • Naja an sich ganz nett aber ich finde das neue Interface nicht so toll weil mir pfeile zu klein sind…

  • Überflüssig !
    Die Verbesserung der Tastatur währe Sinvoller.
    Doch das ist halt Logik

  • Was für ein abartig unnötiger Schrott!!!
    das braucht nur Akku und Rechenlast… suuuuuuuuper!

    Ich glaub es nicht. Apple kackt ins Eck und alle schreien Jupiiiii!
    „Apple-Kacka“.

    Sollen Sie lieber mal ne gescheite Rechtschreibkorrektur einführen. Oder mehr als nur 24h an Terminen im Notification Center anzeigen.

    -> Längst überfällig!

    Der Einzige der Respekt verdient ist der Typ dem diese „Animation“ überhaupt aufgefallen ist, Gutes Auge :)

  • mist, und ich dachte anhand der grafik schon, dass man in iOS6 endlich mehrere airplayziele gleichzeitig auswählen kann! :(

  • Ich muss immer wieder laut auflachen wenn ich sehe wieviel Zeit Apple für unnötigen Schwachsinn aufwendet und dabei die großen Baustellen völlig außer acht lässt. Und putzige User die applaudieren gibts gratis dazu.

  • Sollte man soviel „Liebe zum Detail“ nicht erst dann verwenden, wenn der Rest relativ Fehlerfrei ist? Oder man mal auf die Comm höt und brauchbare Features implementiert.
    Mal davon abgesehen, bisher hieß es immer, das die Androidler nur auf „Bling bling“ stehen, hier haben wir nun den Beweis das die iUser ähnlich gestrickt sind.
    Na vielleicht packt Apple ja mal mehr Liebe zum Detail in sein neues Maps-Icon:
    http://www.buzzfeed.com/jwherr.....s-you-dead

  • apple wird für mich immer lächerlicher. So einen schei… Bauen sie ein, aber shortcuts oder widgets fehlen.
    Zum glück bin ich vor einem halben jahr zu android gewechselt. Ich habs bis jetzt nicht bereut und gedacht, jenachdem was apple mit ios 6 bringt wechsle ich wieder zurück, aber ios 6 ist ja ein witz. Ich blein def. Bei android und hol mir das s3. Wenn apple so weitermacht bleiben ihnen nur noch die fanboys erhalten, denn fortschritt seh ich bei apple seit dem iphone 4 keinen mehr. Bye bye apple, ihr habts versaut

  • Toll… macht besonders was her, wenn der Finger grad drüber ist.

    Wie wäre es mal mit

    – Widgets
    – Sbsettings
    – Activator
    – Autokorrektur auf „Vorschlagen, aber nur übernehmen, wenn angetippt“ umschaltbar machen?

    Dann kann man auch auf den JB verzichten.

    • Widgets und Sbsettings braucht kein Mensch. Just my 2 Cents.

      • Ein iPhone braucht auch kein Mensch. :)

        Ich bin nicht mehr bereit auf die genannten Sachen zu verzichten. Daher kommt bei mir iOS6 erst aufs Gerät, wenn ein untethered Jailbreak da ist oder Apple mal mehr als den Lautstärkeregler grundlegend modernisiert.

        Maps in 3D braucht hingegen wirklich kein Mensch. :)

      • Mach 4 Cents daraus. Widgets und Sbsettings braucht kein Mensch.

  • Also, wenn ich das bild oben mit den drei reglern auf meinem Nicht-Retina display (iPad 2 + iOs5) ansehe, und das pad nach links oder rechts kippe, habe ich den gleichen effekt. Das nennt sich moire-effekt, und dazu brauchts kein gyro, ist einfach nur eine gute grafik!

  • Seltsam ist nur das dieses kleine nette Detail wohl dem iPhone vorbehalten ist.. Auf dem iPad ist nichts davon zu sehen. Kann aber auch daran liegen, dass es sich um eine Beta handelt…

    Grüße an alle!

    PS: @Oranje: Ihr könnt nach Hause fahr’n, ihr könnt nach Hause fahr’n…….. ;-)

  • Puuhhh, so viele technische Kleinigkeiten, die seit iOS 1 noch fehlen oder noch fern von ausgereift sind, aber Hauptsache auf die Optik des iPod Lautstärke-Reglers wird Wert gelegt?

  • Im ernst! Was seht ihr alle da? Ich seh das itunes symbol. Mehr nicht. Wow. Ein irrer wedelt mit dem iphone im dunkeln rum. Er kann ja soooo stolz auf sich sein:D

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19446 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven