iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 009 Artikel
   

Facelift für den Facebook-Gegenentwurf: Update für Google+

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

„Gutes Design macht ein Produkt verständlich. Gutes Design ist unaufdringlich. Gutes Design ist ehrlich.“

Drei der zehn Design-Thesen des Braun-Pioniers Dieter Rams, denen Google sich mit Version 2.0.0.5888 seiner heute ausgegebenen Google+ Applikation (AppStore-Link) zumindest schrittweise annähert. Mehr und größere Bilder, weniger Clutter, schnellere Ladezeiten. Die Update-Beschreibung der iOS-Aktualisierung spricht zudem von einer kompletten Überarbeitung des Google+ Streams und der In-App Navigation – Änderungen die wir leider nicht beurteilen können; wir nutzen Google+ nicht mehr und kennen auch fast niemanden, der den Gegenentwurf des Suchmaschinenriesen zur Facebook-Economy zu seinen alltäglichen Begleitern zählt…

Donnerstag, 10. Mai 2012, 0:54 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich muss sagen, vom Design her richtig gelungen, sehr sehenswert!

  • Find ich auch gut, funzt schneller wie Face, der immer unzuverlässiger wird

  • Ladezeiten Top, Navigation und Bedienkonzept super, schicke Typografie, leider sieht der Stream durch die ganzen aufgeblähten Bilder total unübersichtlich aus.

  • Mir gefällt g+ einfach nicht. Werder im Web noch per App. Ich bleib lieber bei FB. Ist halt Geschmacksache.

  • Ach, google+ is doch Mist :D Facebook is einfach zu mächtig. Da hat google wieder so ne totgeburt gebracht xD

  • Wievie Mitglieder hat Google+? 100? :-D

  • Naja, Google+ mit Facebook zu vergleichen ist so eine Sache – man vergleicht auch nicht Twitter mit Facebook. Es sind soziale Netzwerke, aber das war’s dann schon. Google+ ist in mehreren Punkten besser als Facebook, hat aber auch hier und da Nachteile. Und sicher kommt kein soziales Netzwerk gegen Facebook an, wenn es um die Anzahl der Nutzer geht.
    Meine Erfahrung ist: Google+ hat weniger, aber dafür die besseren Nutzer. Die meisten Kiddies und Idioten sind alle bei Facebook. Intelligente Beiträge finde ich eher bei Google+

    • Kiddies sind also schlechteren Nutzer?
      Nur weil ihr kein RTL guckt, keine Bild lest und niemals bei Mc. Donalds esst?
      Wenn ich ehrlich bin suche ich keine Intelligenz auf solchen Portalen. Im Gegenteil, die blödesten Beiträge sind die besten ;)
      Beiträge wie „Ich war auf dem Fischmarkt und hab Fisch gekauft“ haben für mich wenig Unterhaltungswert.

      • ja eben, jedem das Seine. Wenn du oder ich nach sowas suchen, dann finden wir es bei Facebook, wollen wir etwas mehr Niveau, tummeln wir uns auf G+ und alles ist gut.

      • Ich kann darüber gut lachen, denn in Hamburg auf dem Fischmarkt kaufen die wenigsten Fisch…

  • Wer G+ 1:1 mit FB vergleicht kennt G+ nicht. Hier kann man sehr genial berufliches mit dem privaten und umgekehrt verbinden. G+ ist mit Xing in FB in einem Tool zu vergleichen. Nur wer es richtig ausprobiert, der erkennt das Riesen Potential dahinter. Und das jetzige G+ Konzept ist nur der Anfang der Google Stratgie.

    Wer nur jeden Tag postet: ich bin gerade auf Toilette, mmh tolles Essen … Der sollte bei FB bleiben :-p

    Und nein, G+ hat mittlerweile sehr viele User. Um genau zu sagen steigt die Zahl jeden Monat um etwa 40.000-60.000 User, was FB in drei Jahren nicht geschafft hat.

    G+ RulZ

    • bringt nur nichts wenn die User goigle+ nicht nutzen.

      google+ ist ein riesen flop, aber immerhin hat die Internet-Gemeinde eine neue „Witzfigur“

      • es scheitert nicht an google+. das hat enormes potential verglichen zu anderen netzwerken.
        sondern es scheitert wenn dann an leuten die genau diese einstellung wie du haben.
        Genau dieses Niveau ist es, was fb user von g+ user unterscheidet.

      • Hahahahaha wie der Mensch immer versucht was besseres zu sein. Wenn ihr auf FB von Idioten umgehen seid sucht euch neue Freunde oder subsxribed gott und die welt weil eure freunde kiddies sind. Und G+ soll seriös sein mit der creme de la Creme der inet Gemeinschaft ?? Das Ding wird wieder in der Versenkung verschwinden. Aber google hat nen langem Atem. Nur nutzt niemand diese hässliche Geisterstadt

  • Bin bei FB und G+ und G+ ist definitv das Portal für Erwachsene.

  • Alles Daten Fresser
    Egal ob fb od. G+ od. Xing
    Alle bekommen von mir die Note z- (;
    Benutzen tut Mann sie trotzdem
    Ich persönlich langweilmich Prutal (; vom düsen Netzwerken

  • Moin
    ich finde das neue Design sehr unglücklich. Der Stream ist unübersichtlich und die Schrift über den Bildern und das teilweise fading macht es noch unübersichtlich. Sieht ein bißchen noch Windows 8 aus, aber nicht richtig gut.

  • Ich find das Design echt gelungen. Und Ladezeiten sind auch TOP.
    Und Facebook mit Google+ zu vergleichen, kann man noch nicht. Google+ sieht für mich eher aus wie eine Nachrichtenorientierte und nicht sozialorientierte Plattform aus.

  • mich nervt facebook nur noch: träge, unübersichtlich, meist sehr laaaangwilig, aber man kommt ja nicht von weg, weil es fast jeder nutzt. also kommt ein umstieg auf google + für mich aktuell nicht in frage. angemeldet bin ich aber schon, hab es jedoch nach anfänglichem spielerischem testversuch links liegen lassen. und so geht es wahrscheinlich dem grossteil der angemeldeten Personen, oder?

  • Bin weg von (fast) allen sozialen Netzwerken (außer Stayfriends). Ihr glaubt garnicht wieviel Freiheit man wieder dadurch gewinnt. Es ist zum Ende hin schon extremst zeitintensiv gewesen, das dauernde kommentieren und Nachrichten beantworten und vieles mehr. Es war anfangs eine Umstellung, auch für den Bekanntenkreis, aber ich merke richtig, wieviel leichter es inzwischen für mich ist und wieviel mehr Zeit ich habe. Wirklich spürbar!!! Ich kann jedem nur empfehlen, löscht einfach Eure Accounts. Wagt den Schritt und wiedersteht dem Zwang das Neueste über den Anderen zu wissen und lasst nur die das Neuste über Euch wissen, die sich auch dafür interessieren, wenn sie sich bei Euch melden und nachfragen, wie es Euch denn geht und was ihr macht. Ihr gewinnt an Lebensqualität, kann ich einfach nicht anders sagen.

  • Natürlich war Google+ als direkter Konkurrent zu Facebook gedacht, das hat nicht funktioniert. Alles andere ist Schöngerede, genauso wie die Userzahlen. Aktuell kommt man an einem Google+ Konto nicht vorbei, auch wenn man z.B. nur ein neues Mail-Konto o.ä. möchte. Daher ist es warscheinlich einfach nur die größte Userkonten-Leichenhalle der Geschichte und nichts anderes.

  • Klar, bestreitet keiner, dass die Netzwerke „Zeitfresser“ sind. Aber letztendlich sollte doch jeder für sich entscheiden, wie intensiv er diese nutzt und was er hineinschreibt. Für mich sind sie ein weiteres Tor zur Welt auf das ich nicht verzichten will. G+ hat Potenzial, doch solange das ungenutzt vor sich hin schlummert, poste ich Beiträge lieber nur einmal und das dort, wo sich für mich bisher die meisten Geschäftskontakte ergeben habe FB.

  • In der neuen Version sind die Beiträge des Nachrichten-Steams mit dem Bild des Beitages oder der verlinkten Webseite unterlegt.

    Das macht den Steam – meiner Meinung nach – sehr unleserlich.
    Ich hätte gern die alte Version wieder (oder dieses Verhalten abschaltbar).

  • iFun Team!! Kommt wieder zu g+!! Von der Qualität der Beiträge passt ihr einfach zu google+!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19009 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven