Artikel Exchange-Probleme mit iOS 6.1: Apple verspricht Abhilfe
Facebook
Twitter
Kommentieren (26)

Exchange-Probleme mit iOS 6.1: Apple verspricht Abhilfe

26 Kommentare

Ob Microsofts Eingeständnis der Exchange-Probleme unter iOS 6.1 den jetzt veröffentlichten Support-Eintrag Apples motiviert hat, lässt sich nur schwer abschätzen.

Fest steht: Inzwischen äußert sich auch Cupertino zu den durch iOS 6.1 provozierten Server-Problemen, die bei der Nutzung eines Exchange-Accounts mit dem aktuellen iOS-Betriebssystem auftreten können.

In dem neu veröffentlichten Hilfe-Dokument mit der Kennziffer #TS4532 beschreibt Apple eine Möglichkeit, den Fehler zumindest vorübergehend auszumerzen. Dazu empfiehlt das Support-Team die Nicht-Annahme wiederkehrender Kalendereinträge und das einmalige Ein- und Ausschalten des Exchange-Accounts in den iPhone-Einstellungen.

Ein Update (vermutlich auf Version iOS 6.1.2) ist bereits in Arbeit.

Apple has identified a fix and will make it available in an upcoming software update. In the meantime, you can avoid this bug by not responding to an exception to a recurring event on your iOS device. If you do experience the symptoms described above, disable then reenable the Exchange calendar on your iOS device using the steps below.

Diskussion 26 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • du nimmst eine kalendereinladung an und diese antwort wird dann ständig zwischen client und server hin- und hergeschickt. das verursacht dann weniger batterielaufzeit, weil die cpu ständig im hintergrund arbeitet.

      Robo.Term
  1. Ich wundere mich nur immer wieder, warum Funktionen,die jahrelang funktioniert haben, plötzlich nicht mehr gehen oder Probleme machen? Was macht Apple da?

    Wenn ich VW wäre und würde am Golf 7 eine neue Funktion mit einbauen (sagen wir mal einen einschiebbaren Fahrradträger, ähnlich wie bei Astra und Corsa), dann gibt es doch keinerlei Grund, etwas an der Motorhaubenverriegelung zu ändern!

    Kopf schüttel!

    — Clinnt
    • Ganz einfach: bestimmte Funktionen bzw. Einstellungen in neuen Versionen “vertragen” sich mit ältere nicht.
      Aber man kann froh sein, dass man iOS User ist, denn bei Windows und google werden solche Problembehebungen per Update nur sporadisch eingereicht.

      — LR
      • von welchen Problemen bei Windows und Google sprichst Du genau?

        — travis@work
    • hi,

      bei der Software Entwicklung werden Libaries genutzt und diese werden dann auch von unterschiedlichen Funktionen gelinkt.

      Wenn an einer entsprechenden Libary etwas geändert wird, um eine Funktion irgendwo zu verbessern und diese ist nicht 100%ig kompatibel, können andere Funktionen, die diese Libary auch gelinkt haben, davon in Mitleidenschaft gezogen werden.

      Daher hinkt der Vergleich zum PKW extrem – kann auch dort auftreten, wenn z.B. eine Schraube “optimiert” wird, die an verschiedenen Stellen genutzt wird.

      — EriUlf
    • Habe gelesen, dass der Exchange Server massenhaft Logfiles mit Exceptions schreibt und sich damit dann selbst lahm legt. Auch wenn es durch iOS ausgelöst ist, so sollte ein Server nicht reagieren. Ist ja ein weg zu einem DoS Angriff

      — Elv
    • Naja nen bisschen kann ich’s verstehen…wenn man jetzt nicht so viel Geld hat und sich ein iPhone erspart hat weil es so positiv geredet wird, dann 700€ ausgibt und ein iOS mit Fehlern bekommt kann man schon mal sauer werden* aber Apples Updatepolitik ist ja doch ganz gut weswegen man sich nicht all zu große Gedanken machen Brauch*
      Bei meinem Samsung Galaxy Tab 2(was übelst träge war) hab ich nach nen Update bei Samsung nachgefragt und da hieß es: *nee das Gerät wird nicht mehr Suportet* yeeah hab ich mir gedacht das Ding ist 5 Monate auf dem Markt und wird nicht mehr weiterentwickelt und das bei 450€ Anschaffungskosten ;) Tsja verkauft und nen iPad2 gekauft und das bekommt immer noch Updates hehe*

      — Q3 HeartBeat
      • Nicht mehr lange: Mein iPad 1, gerade mal knappe 2 Jahre alt, wird nicht mehr ge-updated. Spätestens mit der nächsten Generation noch in diesem Jahr dürfte Dein 2er von Apple auch links liegen gelassen werden…..(bei deutlich höheren Anschaffungskosten)

        — big1ton
    • Es ist echt manchmal kaum zu Glauben was hier an Beschwerden und Gemecker hervorgebracht wird! Hier wird auf extrem hohem Nivou gemeckert! Jeder der hier nicht zufrieden ist sollte nur mal ein bis zwei Wochen ein Android Gerät nutzen, dann würde hier nicht ewig nur gejammert wie Mist Apple doch sei!
      Denn wenn sie dann wieder auf iOS zurück kommen, wissen sie die eigentlich doch gute Arbeit von Apple zu schätzen!

      — Red Cross
  2. Probleme über Probleme, allmählich wird’s peinlich für Apple. Ist das beim Mac genauso? Dann kann ich mir das Geld dafür sparen!

    — Frankhiphone
  3. “Dazu empfiehlt das Support-Team die Nicht-Annahme wiederkehrender Kalendereinträge” ist aber nicht die Übersetzung von “not responding to an exception to a recurring event”…

    — Unnötig
    • genau darum geht es ja auch. da die antwort die ganze zeit zwischen client (iphone) und server hin- und hergeschickt wird, entsteht eine kostant höhere cpu auslastung, was dann wiederum zu geringeren akkulaufzeiten führt.

      Robo.Term
  4. Der Artikel stimmt so nicht *ganz*. Es wird nicht empfohlen, Einladungen zu Serienterminen unter iOS nicht “anzufassen”, vielmehr soll man eine *Ausnahme* für einen Serientermin in Ruhe lassen. Ht also jemand einen sich wiederholenden Termin im Kalender, der normalerweise sagen wir jeden Freittag von 10-11 Uhr angesetzt ist und wird nun angefragt, ob genau am nächsten Freitag dieser Zermin ausnahmsweise zu einer anderen Zeit stattfinden soll, dann sollte man das nicht annehmen, ablehnen oder sonst irgendwie bestätigen.

    Ein Gleiches dürfte wohl auch passieren, wenn man einen einzelnen Termin einer Terminserie absagen will (oder halt Ähnliches).

    — s.hff

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14301 Artikel in den vergangenen 2618 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS