iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 959 Artikel
   

Detailliertere MobileMe-Prognosen: Video-Streaming, Geo Check-Ins und automatische Uploads beim Zugriff auf eure Profilseiten

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Erst vor vier Tagen haben sich die Kollegen von Cult of Mac mit ihren Vorhersagen zu einem neuen iOS Benachrichtigungssystem ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt. Jetzt setzt Leander Kahney noch einmal nach: Dank der guten Kontakte zu einem ungenannten Apple-Mitarbeiter könne man nun weitere Details zum künftigen Ausbau (wir berichteten) des von Apple betriebenen MobileMe-Dienstes nennen.

So soll das noch kostenpflichtige Online-Angebot im Zuge seiner „großen Überarbeitung“ um einen Live Videostreaming-Service wie Ustream erweitert werden, Eine geosensitvies Check-In-System wie wir es von Foursquare kennen bereitstellen und darüber hinaus auch ein Geotagging-System – das aktuell unter dem Codenamen “Tokens” entwickelt wird – in die MobileMe Grundfunktionen integrierten. Letzteres soll sich im Funktionsumfang an Facebook Places orientieren.

„Den Informationen unserer Quelle nach zu urteilen, wird die Kernfunktion des neuen MobileMe-Dienstes aus einer dynamischen Webseite bestehen die eine Art Kombination aus Facebook, Foursquare und Ustream anbieten wird. Die Webseite wird einen Haufen Nutzer-spezifischer Daten sammeln. Daten die zukünftig automatisch von den teilnehmenden iOS-Geräten hochgeladen werden und neben der Ortsangabe des iPhone-Besitzers auch dessen Photos und Videos beinhalten.“

Interessant: Die neue MobileMe-Seite soll sich auf zwei unterschiedliche Arten aktualisieren lassen. Zum einen über den traditionellen Upload der eigenen Informationen. Zum anderen soll MobileMe in der Lage sein, die aktuellen Daten eures iPhones automatisch abzurufen, sobald einer der zuvor freigegebenen Freunde auf eure Profilseite zugreift.

Apple will offer comprehensive privacy controls, our source said. Users can limit how much or how little information is shared. They can choose what information to share publicly (if any) and what information they want to share with members of their iGroup. Users can make their location publicly available or see who else is near them with an iPhone. They can visit friends’ MobileMe pages to see what they’re doing. Notifications can alert a user when another member of their iGroup is within a specified range — 5 miles, 10 miles, or 50 miles.

Mittwoch, 16. Feb 2011, 15:53 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ahhhhhh ja… Und??? Kostenfreiheit!?! Im November bin ich wieder dran, sonst muss ich wohl nochmal bei eBay.com schauen!

    • Oder man bewirbt sich bei Apple oder einem Reseller um eine Stelle. Dann bekommt man MobileMe geschenkt ;)

      Ob es das jetzt wirklich wert ist darf natürlich jeder für sich selbst entscheiden…

  • klingt doch verdammt viel versprechend :D
    solange es noch zb. ‚in-app käufe‘ in form der online festplatte gibt, wäre das natürlich sau genial :)
    bin sehr gespannt!!!

  • Ich finde auch es hört sich sehr gut an. Trotzdem wäre mir eine Aufbohrung des Mail und Kalender Dienstes lieber. Diese Dienste kommen immer noch nicht an Google ran und ich hadere immernoch mit einem vollständigem Wechsel.

  • Hm, naja.
    Umhauen tun mich die Funktionen nicht. Viel sinnvoller wäre eine Software, die meine iDisk vom MM Acount syncron mit meinem Laptop und PC halten würde.
    Eine Lösung ála Dropbox.
    Für 50 Eur (regulär 79Eur)im Jahr, dürfte man sowas eigentlich erwarten..ebenso wie eine Passwordsperre für Fotoalben…

  • Wenn Sie unbedingt zahlende Kunden verlieren wollen. Ein Apple Facebook kommt für mich nicht in Frage. Die haben jetzt schon genug Daten von mir.

  • Mich wundert es das hier bis jetzt niemand was bezüglich dem Datenschutz geschrieben hat. Gebt ihr ruhig alle eure Geodaten, Bilder, Kontakte ungefragt eurem Kumpel Steve. Ohne mich.

  • Alles egal. Mehr Funktionen in Mail und Kalender wünsch ich mir. Und dann noch kostenlos. Bitte!

  • Alles egal. Mehr Funktionen in Mail und Kalender wünsch ich mir. Und dann noch kostenlos. Bitte!

  • Hört sich ja schon super an, aber fast 80 Euro dafür auszugeben, ist es mir nicht Wert. Für 50 € könnte man die Sache noch mal anschauen. Ich finde eh, Apple macht so viel Geld an iPhone-Nutzer, sei es an Zubehör, Apps oder anderen Dingen, da könnte man doch eigentlich den Dienst MobilMe kostenlos anbieten. Ich finde Apple ist Größenwahnsinnig. Haben, haben, haben… sonst selbst gründen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18959 Artikel in den vergangenen 3312 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven