Artikel “Curiosity” mit kollektivem Ziel: Neu, kostenlos und sinnfrei?
Facebook
Twitter
Kommentieren (30)

“Curiosity” mit kollektivem Ziel: Neu, kostenlos und sinnfrei?

30 Kommentare

Der Lange Titel des App-Store Neuzugangs “Curiosity – what’s inside the cube” (AppStore-Link) ist Programm. In dem Spiel, das seine Macher – zurecht – als Live-Experiment bezeichne, werfen die Entwickler des 22 Cans-Studios einen Würfel unters iOS-Volk und bitten interessierte iPhone-Nutzer um das Abtragen der zahlreichen Außenhäute. Wer Würfelsteine wegsammelt erarbeitet sich eine In-Game-Währung mit der neue Werkzeuge zum schnelleren Arbeiten gekauft werden können. Am Ende, erfährt einer (?) der inzwischen mehr als 40.000 teilnehmenden Spieler dann was drin war… inside the cube.


(Direkt-Link)

Ein merkwürdiger Zeitvertreib der dennoch auf unglaublich viel Zuspruch stößt, gut gestaltet wurde und sich im unten einegbetteten Gameplay-Video vorstellt. Die Universal-App ist kostenlos erhältlich und das erste von 22 Sozialen Experimenten des Designers Peter Molyneux.

Ultimately, Curiosity should raise some interesting questions: will the winner share the secret with the world, or attempt to sell it to the highest bidder? How long will users mindlessly tap away at a cube, knowing full well they’re statistically unlikely to be the first to discover its secret? – via theverge

Diskussion 30 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Ganz klar was drin ist: eine tote Katze.

    Das Sprichwort heißt ja schließlich ” Curiosity killed the cat”

    — andi25252
      • Vor dem Öffnen der Kiste befindet sich die Katze in einem Zustand zwischen tot und lebendig, also sie ist nicht richtig lebendig, noch ist sie richtig tot. Nach dem Öffnen ist in 50% der Fälle das Tier tot, in 50% der Fälle lebt es.

        HΨ=EΨ

        — Trikkyx
      • Schrödinger, gib’ mir sofort meine Katze zurück. Tot oder lebendig! Oder heißt es tot und lebendig?

        — Vermont
  2. Wenn ich es richtig verstanden hab entscheidet der User der den letzten Block vernichtet um die videobotschaft die es zusehen gibt.

    — iKostas
  3. Idee: gut, Umsetzung: ok, Spielwitz: nicht messbar gering. Gut für: 1. Leute, die absolut gar nichts (wirklich: gaaar nichts) anderes zu tun haben. Und 2. für Orthopäden: Ab morgen füllen sich die Wartezimmer mit Diagnose “Sehnenscheidenentzündung Daumen”. Einer der mittlerweile über 60000 bereitet bestimmt schon die US-Schadensersatzklage wegen fehlender Warnhinweise vor.

    — Andreas
  4. So ein Rotz! Um das spielen zu können, muss man sich bei “Fratzenbuch” anmelden! Gleich wieder gelöscht!

    — Richie
    • Nein, muss man nicht.

      Naja ich werd ab und zu mal reingucken um zu sehen wie weit die Freaks sind.
      Wenn die ganze Arbeit bis kurz vorm Ende gemacht ist, werden dann mehr oder weniger alle reingehen um zu sehn was passiert.

      — Bert
  5. also ich finds klasse.
    Ich hab schon früher gerne dem Computer beim Defragmentieren zugeschaut.
    Und jetzt gibt’s sogar Punkte dazu!
    ;-)

    — iAxel
    • Oh ja, das waren noch Zeiten unter Win 98, wo man den Kästchen zuschauen konnten wie sie von links nach rechts abgearbeitet wurden :D

      — SpecialOne
  6. Configdatei bearbeiten, free an werkzeug kommen, rausbekommen das die spitzhacke für 3mrd fake ist und nicjt gekauft werden kann und zum psychologischem test gehört um rauszufinden wieviele extrem viel zeit aufwenden für sowas.. Schweinerei ..

    — Cystasy
  7. Ja ok ihr habt jetzt alle euer beeindruckendes Schrödinger-Wissen unter Beweis gestellt. Wir können wieder zum Thema zurückkommen ;-)

    — Jahtr
  8. Eine selten dämliche und sinnfreie App, mit Abstürzen ohne Ende. Seine gesammelten Punkte verliert man dabei auch. Die App habe ich wieder gelöscht!

    — SleepingSunBln
  9. Hab auch grad 25000 pkt wegen nem Bug verloren. Die scheinen mit dem Ansturm gar nicht zurecht zu kommen!
    Die deutschen AGBs sind übrigens das lesen wert!

    — Oli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13664 Artikel in den vergangenen 2519 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS