Artikel “Camera Showdown”: Wer erkennt die iPhone-Fotos
Facebook
Twitter
Kommentieren (48)

“Camera Showdown”: Wer erkennt die iPhone-Fotos

48 Kommentare

Auf der Webseite “Camera Showdown” könnt ihr euch aus mehreren Spiegelreflexkameras der High-End-Klasse und den letzten drei iPhone-Generationen zwei Geräte auswählen und anschließend 10 Foto-Gegenüberstellungen anzeigen lassen, in denen jeweils das bessere bzw. schönere Bild gewählt werden muss.

Die kurze Spielrunde endet mit der Chance zur Tippabgabe, welches der beiden eingangs ausgesuchten Modelle die Mehrzahl der von euch favorisierten Bilder geschossen hat. Durch die 20-Sekunden-Aufgabe kann man sich bedenkenlos klicken und so überprüfen, ob der Blick für iPhone-Fotos bereits scharf genug ist.

Hier der Direkt-Link zum Spiel Nikon D3100 vs. Apple iPhone 5.

Diskussion 48 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Auch bei einem Ergebnis von 7/10 kannst du nicht einfach sagen “typisch Smartphone”, sonst hättest du ja 10/10…

      — iCook
      • Klar kann man das sagen. Bei manchen wurde mit der Nikon eben so geschickt fotografiert, dass man den Unterschied als Laie nicht erkennt. Andere der Fotos sind eben typisch für eine DSLR. Die würde ein Smartphone nicht hinbekommen weil die Software anders programmiert ist.

        — Scoo
      • Die Bilder sind keine nativen Bilder, sondern bearbeitet (siehe Copyright auf den Bildern, das wertet möglicherweise die iPhone oder aber die Nikon-Pics auf oder ab. Ich denke kein iPhone-Fotograf ist so vermessen und denkt, dass das iPhone an eine Spiegelreflex heran reicht. Selbst gegenüber anderen Dmartphones muss sich das 5er von Apple geschlagen geben.

        — AHM
      • Die Bilder sind keine nativen Bilder, sondern bearbeitet (siehe Copyright auf den Bildern, das wertet möglicherweise die iPhone oder aber die Nikon-Pics auf oder ab. Ich denke kein iPhone-Fotograf ist so vermessen und denkt, dass das iPhone an eine Spiegelreflex heran reicht. Selbst gegenüber anderen Dmartphones muss sich das 5er von Apple geschlagen geben.

        — AHM
  1. Man braucht eigentlich nur unter den Fotos auf die Blende gucken. Bei den iPhone-Fotos ist diese immer f/2.4

    — Pear
  2. Hab jetzt auf keine Blende oä geachtet. Meine Tippabgaben haben alle gestimmt :-D 10/10 für die Nikkon – nix gegen das iPhone 5, aber Smartphone bleibt Smartphone

    — Lina
  3. ich habe diesen test zwar nicht gemacht, aber iPhone5 fotos erkenne ich leider verlässlich an den violetten verfärbungen bei hellen lichtquellen.
    mein 4s war da deutlich besser.

    — markus
      • schmarrn?
        ich hab eine ganze reihe von bildern, die genau diesen effekt zeigen. genau wie die bilder meiner kolleginnen und kollegen, die mit dem iP5 gemacht sind.
        das 4s hat diese artefakte definitiv nicht ;-)
        das ist genau so, wie ich es beschrieben habe.

        — markus
    • Es ist schmarrn weil dieser Effekt eben auch bei echten Kameras Auftritt. Kannst du auch überall nachlesen.

      — Chris
      • ich sagte lediglich, dass das 4s dieses “problem” nicht hat. die anderen hatten es auch nicht. was grosse kameras machen, interessiert mich nicht. diesen effekt habe ich bei iPhones nur beim 5er gesehen. darum ging es.
        ben, darum ging es ;-)

        — markus
  4. Wie schon gesagt ganz nett
    nur im Falle vom iPhone meist an der Blende zu erkennen.
    Aber das große Manko sehe ich daran das es nicht vergleichbare Motive sind.
    Landschaft mit Macro zu vergleichen geht nicht.
    Naja Spielerei eben

    — iKostas
  5. Für mich sieht es nicht so aus als wären die Fotos out of the Box.
    Photoshop & Co. lässt Grüßen.

    — Raceface
  6. Aber das Apple Smartphone ist das einzige, dass es geschafft hat mit High-End Kameras verglichen zu werden.
    Also für ein Phone macht es verdammt gute Bilder – bin echt zufrieden!
    Und ein Lila-Stich ist mir noch nicht negativ aufgefallen bei meinem Fünfer! :)

    — PeterGlu
  7. Ich habe die Canon T4i mit dem iPhone 5 verglichen und nicht auf die Daten unten geschaut – und die Canon gewinnt mit 10/10.

    — Sandro
  8. Das ist doch mal totaler Quatsch. Bei der einen Frage wird ein Strandfoto mit einer Speisekarte verglichen. Wie zur Hölle soll man da die Qualität vergleichen?

    — Mupic
  9. Bei mir Stands 7:3 gegen es iPhone, is doch auch klar. Wie soll ein Multimedia Gerät gegen nen spezialisiertes Gerät gewinnen? Klar gibts gute Bilder beim iPhone, jedoch sind die Bilder bei na Cam meistens besser und das auch zurecht…

    — kleiner Pirat
  10. 80% Nikon :D

    Hab jetzt mal absichtlich nicht auf Brennweite und Blende geschaut sonst wäre das ja klar aber auch am Bokeh und dem Dynamiumfang lässt sich das recht gut erkennen aber trotzdem nur 80% man merkt wie man sich irrt manchmal ^^

    — Jlk
  11. Ne 4stellige Nikon als Jigh Emd zu bezeichnen ist wie die neuen Telefonzellen ohne das Gelbe Häuschen rundum als Mobil zu bezeichnen.

    — Bene
  12. 90%. Das iPhone hat schon eine gute Kamera, aber damit wird halt weniger Fotografiert als Geknippst. An der Motivauswahl alleine kann man die Bilder also schon recht gut erkennen. Schaut man dann noch nach den typischen Filter die iOS Apps so anbieten ist der Fall fast klar. Fällt die Entscheidung noch schwer gibt die fehlende Schärfen(un)tiefe der iPhone Bilder den besten Hinweis. Das geht halt nur mit einem “echten” Objektiv.

    — Dextro

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14494 Artikel in den vergangenen 2645 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS