iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 18 999 Artikel
   

Bluelounge MiniDock: Steckdosen-Dock mit schönem Formfaktor

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Der Zubehör-Hersteller Bluelounge bietet seinen kompletten Produkt-Katalog zwar auf Amazon an, bis das neuvorgestellte MiniDock jedoch auch hierzulande erhältlich ist, werden noch gut vier Wochen ins Land streichen. Der 14€ teure USB-Adapter orientiert sich in seiner Größe an Apples USB-Netzteilen und lädt das iPhone an jeder Wandsteckdose. Das MiniDock kommt mit kleinen Abstandsaufsätzen (Youtube-Video) und kann – auf der Rückseite hat der iPhone-Halter nur einen USB-Stecker – auch am Rechner betrieben werden; die passende Orientierung der USB-Buchse wird natürlich vorausgesetzt.

Auf der Suche nach Alternativen fällt uns bislang nur das hier im Video vorgestellte Steckdosen-Dock von Philips ein.

Montag, 08. Aug 2011, 16:44 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ob das vom Winkel her auch mit dem iPad funktionieren wird?

  • nett: wenn nicht die meisten Steckdosen in Bodenhöhe oder Kombidosen mit Lichtschalter wären. Einzig das Beispiel Küche macht für mich daher Sinn.

  • Genau sowas brauche ich für das iPad…Hat einer eine Idee?

  • Ganz schick :) und vorallem günstig !

  • nur das Beim iPhone hier der Schmale Steckdosen-Adapter (Eurostecker) beigelegt ist!

  • haha, wers glaubt.. in den amerikanischen steckdosen hält der adapter doch nicht mal so?
    Ich musste mein Macbook adapter schon immer mit klebeband oder büchern stützen, da bis auf diese 2 losen stifte den stecker nichts in der wand behält….

  • Die Kraft wirkt hängend allein auf die Kontakte des Adapters. Durch den Aufsatz von Bluelounge wird der Hebel noch vergrößert. An der Schnittstelle wirkt die Kraft auf den USB-Stecker des Aufsatzes. Mit sehr großer Sicherheit wird an mindestens einer der beiden Stellen eine Verformung auftreten, die je nach Handhabung langsam oder schnell eintreten wird. Dies deshalb, weil kurze, punktuelle Kraftsteigerung beim aufsetzen des iPhone oder iPod auftreten. Dagegen könnte nur das gleichzeitige stützen – also eine gegenläufige Kraftwirkung – etwas ändern. Während der Benutzung, kann die Krafteinwirkung nur durch eine Stütze unterhalb des Aufsatzes die Kraft ableiten und die Schnittstellen entlasten.

    Daher eine schöne und vom Design anspruchsvolle Lösung, die aber in wesentlichen Punkten Unzulänglichkeiten aufweist.

  • Also, ich habe das von Philips und es verrichtet schon eine Weile einen guten Dienst in der Küche und am Bett, wo ich eine Steckdose in der Wand in passender Höhe habe.

    Kann ich also nur empfehlen !

  • Habe auch den Dock von Philips im Einsatz. Macht seine Arbeit echt gut und funktioniert mit meinem iPod und iPhone 4 (kein Case) problemlos. Mein iPad 2 wird auch geladen und gehalten, jedoch benötigt es etwas Übung, bis man es drauf bekommt (wegen der abgerundeten Form beim Dock Anschluss) und lädt natürlich langsamer (5w).

  • Toll, bei mir sind die Löcher bei fast allen Steckdosen vertikal angeordnet, also um 90° gekippt -.- also kann ich das Teil vergessen

  • Der Umbau einer Steckdose von vertikal auf horizontal dürfte innerhalb von 90s erledigt sein. Wenn Du Dich mit Elektrizität nicht auskennst, solltest Du es allerdings von einem erfahrenen Bekannten erledigen lassen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18999 Artikel in den vergangenen 3317 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven