Artikel Ausprobiert: “Groove 2″ sortiert die eigene Musik-Sammlung neu (Video)
Facebook
Twitter
Kommentieren (13)

Ausprobiert: “Groove 2″ sortiert die eigene Musik-Sammlung neu (Video)

13 Kommentare

Seit seinem konsolidierenden Update auf Version 2.0 in aller Munde, haben auch wir uns die Zeit genommen, die Musik-Applikation Groove 2 (AppStore-Link) auszuprobieren. Vor kurzem veröffentlicht, vereint Groove 2 die vormals separat erhältlichen iPad- und iPhone-Anwendungen in einer Applikation und bietet einen frischen Blick auf und einen persönlichen DJ für die eigene Musik-Sammlung an.

Neben den Funktionen, die im Drittanbieter-Lager von Audio-Apps mittlerweile zum Standard gehören – u.a. der Cover- und Bandfoto-Download von Last.fm, sowie die Anzeige einer Kurzbiografie – vermag Groove 2 mit einer edlen Oberfläche und zahlreichen versteckten Gesten zu überraschen, die glücklicherweise durch kleine Info-Fenster erläutert werden.

Die Anwendung schlägt thematisch passende Bands vor, erstellt Wiedergabelisten mit ähnlichen interpreten und zu ausgesuchten Genres und hat unkonventionelle Zusammenstellungen wie etwa “Deine Songs mit dem Schlagwort Rap von weiblichen Interpreten” an Bord. Immer abhängig von der eigenen Musik-Sammlung, versteht sich.


(Direkt-Link)

Neben der optional deaktivierbaren iTunes Match-Unterstützung, erlaubt Groove 2 sowohl auf die Länge der zu erstellenden Wiedergabelisten Einfluss zu nehmen, als auch besonders gute Playlist-Vorschläge im eigenen Repertoire zu sichern. Neben unserem Test-Video haben wir im Anschluss auch den Hochglanz-Werbespot der Macher eingebettet. Für 1,59€ sicher einen Testlauf wert.


(Direkt-Link)

Diskussion 13 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Hab ich das richtig gesehen, dass man weder die Laufzeit des aktuellen Titels noch die Laufzeiten der Songs innerhalb der Playlist sieht?
    Warum fehlt sowas nur ständig? Ansonsten sieht sie echt super aus, aber gerade im Auto finde ich einen schnellen Überblick über die Laufzeiten sehr wichtig.

    — Andreas
      • Gerade im Auto ist diese App praktischer, da man mit Wischgesten schnell zum nächsten Song gehen kann. Das geht fast einfacher als am Autoradio rumzufingern.
        Und ich beschäftige mich ja nicht damit. Ich will halt Musik hören.
        Ja, ich höre meine Musik zu 95% im Auto, da ich jeden Tag 2 Stunden auf der Autobahn stecke.

        — Andreas
      • Öhm, oder meinst Du einfach, dass man am orangenen Balken ungefähr die Position im Titel erkennen kann?
        Nützt aber nicht viel. Der Titel kann ja 20 Minuten oder auch 2 Minuten lang sein. Was nützt es mir da, wenn ich sehe, dass er ca. 10% hinter sich hat?
        Ich will wissen wieviel Rest in Minuten und Sekunden.

        — Andreas
  2. Wie ist das eigtl mit dem Wiedergabecount von Songs die man in so einer App wiedergibt? Wird das auch hochgezählt?

    — Sven
    • Also bei mir wird fleißig hochgezählt, außerdem kann man die Songs im IPad eigenen Player weiterhören, nachdem sie mit Groove gestartet worden sind, intern greifen wohl beide Player auf die gleichen Routinen zu. Macht echt Spaß, das Teil!

      — Andreas
  3. Ich hab schon fast sowas wie eine Sucht nach Musik Apps (hab am iPod touch nix anderes installiert) und hab dementsprechend viele getestet… My Artits, InstanTunes, On Stage, Wall of Sound, NowPlayer, CarTunes…etc. Keine kommt an Groove2 ran – zumindest was das Durchstöbern der Library angeht (CarTunes ist in der Bedienung ungeschlagen). Eine Fülle an Funktionen und ein echt stylisches Design. Danke iFun!!

    — heidl
  4. Also ich hab die App kurz getestet und irgendwie finde ich die Standard-Music-App von Apple (bzw. iOS) immer noch am einfachsten zum Nutzen…

    — sandro
  5. Da sieht man was so eine fast sauber gestaltete Oberfläche ausmacht. Ich werd aber ein Blick drauf werfen :)

    — Igor
  6. Was mir sofort auffiel, dass ich keine Songs mehr bewerten kann, oder habe ich was verpasst? Was ich mir außerdem immer wieder wünsche, ist den aktuell gehörten Song schnell in eine Wiedergabeliste packen zu können. Geht hier auch nicht…

    Insofern: der Mehrwert zur normalen iTunes App hält sich bei mir bisher noch in Grenzen :(

    Tom

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13659 Artikel in den vergangenen 2518 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS