Artikel Ausprobiert: Bowers & Wilkins Z2 mit AirPlay und Lightning Dock
Facebook
Twitter
Kommentieren (38)

Ausprobiert: Bowers & Wilkins Z2 mit AirPlay und Lightning Dock

38 Kommentare

Lieferumfang: Z2-Wireless Musiksystem. Infrarot-Fernbedienung. Netzteil. Das Fazit vorneweg: Die Audio-Spezialisten von Bowers & Wilkins konnten uns mit dem eleganten Kopfhörer P3 begeistern (lest euch am besten noch mal durch unseren Test), der AirPlay-Speaker B&W Z2, den wir uns heute in Ruhe angesehne haben, provoziert das “Will ich haben”-Gefühl aber leider nicht.

Zwar erfüllt das Soundsystem sein Pflichtenheft gewissenhaft, packt eine Fernbedienung in den Karton und punktet mit Drahtlos-Modus, sattem Klang, berührungsempfindlichen Tasten und kompakter Größe – das gewisse Etwas, lässt der Z2 dann aber doch vermissen.

z2-familie

Wer stellt sich heute noch ein Sounddock in Wohnzimmer, Küche oder Bad, für das 400€ investiert werden müssen; verzichtet gleichzeitig aber freiwillig auf Radio-Funktion und Wecker? Welche Musikliebhaber wollen sich die laufende Konzertwiedergabe von einem störenden Anrufer unterbrechen lassen?

Auch wenn es vielleicht zu harsch klingt, reine Airplay-Soundsystem die neben Dock und AUX-Buchse weder einen Online-Radioempfang, noch ein integriertes FM-Modul anbieten, sind möglicherweise nicht mehr ganz zeitgemäß. Volldigitale Signalverarbeitung und kraftvolle 20 Watt Rohren hin oder her.

Eventuell liegt es auch an uns. Selbst objektiv betrachtet sieht der Z2 gut aus, verdient Anerkennung für seinen Stromsparmodus (nach 30 Minuten schläft der Speaker ein) und die wertige Oberfläche. Aber irgendwie… Der Z2 reißt uns nicht vom Hocker.

z2

Die von B&W angebotene App Bowers Control (AppStore-Link) kümmert sich nur darum das Soundsystem in das heimische W-Lan einzubuchen und bietet darüber hinaus keine Klangbeeinflusungsoptionen. Der Lightning-Anschluss ist flexibel und hält ein eingestecktes iPhone auch mit angezogener Hülle fest, ein iPad mini erreicht das nach unten versetzte Doch aber nicht.

Unser Video zur März-Neuvorstellung


(Direkt-Link)

400€! Bei Amazon 399€. Für 120€ weniger gibt es den Sonos Play:3. Der kann dann nicht nur Musik vom Handy, sondern auch Spotify und den Lokalen Radio-Sender. Aber das wisst ihr bereits.

Unterm Strich lautet unsere ehrliche Antwort auf die eine Frage, die wir mit fast jeder Produkt-Review zu beantworten versuchen: Nein, den Kauf kann ich dir nicht empfehlen.

bower-screen

remote

Ein kleiner Nachtrag zur App für die Erstinbetriebnahme, der Bowers Control (AppStore-Link): Obwohl das Z2 über ein Lightning-Dock verfügt, also nur ein iPhone 5 aufnehmen kann, ist die Applikation nicht für Apples aktuellste iPhone-Generation optimiert. Oben und unten zeigt die App schwarze Streifen an.

Autor

Tags:
Diskussion 38 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. radio kann man streamen und wozu gibt es eine lautloswippe am rand :D ich finde aber immernoch bluetooth verbindungen sinnvoller :)

    — Juschan
    • Auch mir erscheinen die Negativpunkte an den Haaren herbei gezogen. Was bitte ist an einem FM-Radio zeitgemäß? Wieso sollen Online-Radio- und Spotify-Streams ausgerechnet vom Soundsystem empfangen werden können, wo doch diese Aufgabe dem per AirPlay verbundenem iOS-Gerät zukommt? Das würde das Gerät nur unnötig teuer machen, ohne Mehrwert für den Nutzer.

      — Frank
      • tja… warum Wert gelegt wird ind der heutigen Zeit auf ein FM-Radio?
        Ganz einfach: 2016 kommen die Volumen-Tarife der Telekom, dann ist nicht mehr viel mit streaming! ;-)

        — Frank
      • FM-Radio nicht mehr zeitgemäß????
        Warte mal wenn 2016 die Volumentarife der Telekom greifen… dann is nix mehr mit streaming! ;-)

        — Fresh
      • Wer 8h am Tag bei 320 kbit/s streamt, verbraucht gerade mal 1,1 GB. Macht 33 GB im Monat. Die Telekom-Drossel ist durch reines Audio-Streaming also nicht zu erreichen. Übrigens nutzen die meisten Online-Radiosender eher 128 kbit/ und weniger.

        — Frank
  2. Also ich frage mich auch, warum an dem B&W Speaker ein UKW Radio und Wecker dran sein soll?! Beides bringt ein iPhone oder iPod ohnehin mit (Internetradio) und genau für diese Geräte wurde der Speaker ja auch gebaut.
    Der Preis ist B&W typisch und fast schon OK. Ich habe die M1 und ich muss sagen, dass Zeug ist definitv sein Geld, ebenso der sehr gute Service.

    Vielleicht kommt kein Haben-will-Gefühl auf, dass mag sein, aber eine nicht-kaufen Empfehlung abzugeben, halte ich fast schon für frech.

    — ich
    • Was mich beim z2 stört ist vor allem die Optik. Wenn man sich die anderen Produkte von B&W ansieht dann sehen die sehr hochwertig aus. Vorfällen weil man von außen kaum Kunststoff sieht. Leder, Metall, Stoff stehen im Vordergrund. Das Z2 geht genau in die andere Richtung.

      Das finde ich sehr schade. Denn das ist nach dem Klang wohl der Punkt mit dem mich B&W bis jetzt am meisten überzeugt hat.

      — Georg
  3. Ich hatte genau den gleichen Eindruck und habe den Z2 nach einer Woche wieder zurückgegeben. Der Zeppelin Air ist dann doch die wesentlich bessere Wahl, zumindest unter den hochpreisigen Geräten.

    — Schnuff
  4. Ich bin immer wieder fasziniert davon, wie diese relativ tragbaren Dinger, doch scheinbar guten Absatz finden. Denn für unterwegs vielleicht doch etwas groß…und für zuhause mM zu teuer im Vergleich zu anderen Lösungen.
    Ich habe mir vor einer Weile einen Denon AVR xxx zugelegt, der Airplay wunderbar beherrscht. Der verteilt dazu noch den Sound vom TV, kann Radio, sogar spotify (übers iPhone eh, aber auch von alleine) und vieles andere.
    Und der hat “nur” 500,- gekostet….im Vergleich zu den 400,- von hier definitiv ein Schnäppchen.

    Ich kann also jederzeit mein iPhone zücken, und die Musik erschallt in der ganzen Wohnung über Airplay. Im Sommer ein paar lange Lautsprecherkabel vom Balkon in den Garten und schon prima Sound dort, ohne viel Aufwand.
    Ob das Airplay auch über den Gastzugang der Fritzbox möglich ist, weiß ich nicht, aber wenn könnte man so seinen Gästen auch die Möglichkeit bieten, deren Musik abzuspielen.

    Zugegeben bin ich wohl der Nerd was Technik angeht in meinem Freundeskreis, aber ich bin generell erschreckt, wie wenig die meisten mit einem iPhone über Airplay wissen. Gerade, wo man doch spätestens nach dem ersten Modellwechsel beim iPhone merkt, das alles Mist ist, was Telefonspezifisch angeboten wird. Hat mich damals ja schon beim Dock beim Wechsel vom 3GS zum 4er genervt, das es nicht mehr passt.

    — oliver
    • AirPlay funktioniert nicht im Gastnetzwerk. Das ist doch der Sinn eines Gastnetzwerkes – Keiner kann auf deine Geräte zugreifen, da er sich in seinem eigenen WLAN befindet.

      — Karsten
    • Einen AVR mit einer Soundbox oder Speaker zu vergleichen, hinkt dann doch.

      Waren in den 500€ auch die Lautsprecher und das Lautsprecherkabel dabei? ;)

      — ich
  5. Kleiner tip Richtung soundqualität. Finger weg vom Z2. Legt lieber 200 Euro drauf für das Zeppelin Air, das wird auch mit Lightning kommen. Und zum Thema p3, vergleicht man die mit den p5, wird man auch lieber 100 Euro mehr ausgeben für was (zwar etwas größeres) aber klanglich deutlich besseres. Wem es darauf ankommt, richtig gute soundqualität zu haben, der ist mit den höherpreisigen b&w Produkten ( A7, Zeppelin Air, p5) wirklich gut beraten und bezahlt ein wenig mehr. Ansonsten würde ich Raten, vor dem Kauf mal beim Fachhandel nachzuschauen, da sollte man probehören können…

    — Donponcho
  6. Auch wenn ich jetzt wohl mit meiner Meinung allein bin, so kann ich für mich sagen:
    Logitech Boombox in der Küche (oder sonst wo per Akku/Bluetooth und somit auch ohne WLAN) und Mini Boombox im Bad reicht mir persönlich absolut aus. Wenn ich richtige Beschallung haben will, kommt eh 5.1 im Wohnzimmer an ;-)

    — ThePaw
  7. bin nach mehreren Tests und probieren beim Bose Sounddock 10 angekommen – das Non Plus Ultra, habe noch nichts vergleichbares gehört

    — Schorsch
  8. “Selbst objektiv betrachtet sieht der Z2 gut aus, verdient…”

    Wie kann etwas objektiv gut (oder schlecht) aussehen?

    — Toolz
  9. …alles Schnickschnack! Eine richtige Endstufe, zwei Boxen und AirPort Express,dann könnt ihr diese Lifestyledinger alle in die Tonne kloppen… Good Night

    Radiouli
  10. Zu einem Test eines Soundsystems würde ich mir auch einen oder vielleicht sogar zwei Sätze über den Klang wünschen.
    Das fehlende UKW-Radio würde mich nicht stören (wie oben schon beschrieben kann man ja streamen) und auch für’s Wecken gibt’s Apps.
    Zeppelin Air kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Der Sound ist Hammer! Zu dem Denon-Fan Oliver nur so viel: Bei der Investition von 500€ für einen AV-Receiver fehlt noch das Budget für gute LS, die sind in den B&W-Geräten bereits integriert

    — UK
  11. Zu einem Test eines Soundsystems würde ich mir auch einen oder vielleicht sogar zwei Sätze über den Klang wünschen.
    Das fehlende UKW-Radio würde mich nicht stören (wie oben schon beschrieben kann man ja streamen) und auch für’s Wecken gibt’s Apps.
    Zeppelin Air kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Der Sound ist Hammer! Zu dem Denon-Fan Oliver nur so viel: Bei der Investition von 500€ für einen AV-Receiver fehlt noch das Budget für gute LS, die sind in den B&W-Geräten bereits integriert

    — UK
  12. meiner meinung nach gibt es nichts besseres als SONOS. das gesamtsystem ist einfach verdammt überzeugend.

    — HO_
  13. Wer einmal sonos einsetzt und sich daran gewöhnt hat, dem können die ganzen Dock–Geräte eh gestohlen bleiben. Wer möchte heute noch sein iPhone in ein Dock stecken nur um dessen Musik abzuspielen. Und Airplay-Geräte ohne EIGENES Internetradiostreaming kommen mir auch nicht mehr unter. Streaming vom iphone ist nicht dasselbe, weil es Akku verbraucht. Und wenn ich dann mit phone die Wohnung verlasse steht meine Freindin ohne Radio da? Nee dann lieber sonos…

    — Rico2288
  14. Nicht schlecht solche Geräte aber irgendwie warte ich noch immer auf eine kleine Box mit AirPlay für Küche und Bad die nicht mehr als 50 € kostet und ca. so groß wie ein kleines Radio oder ein kleiner Computerlautsprecher ist.
    Eine kleine Bluetooth-Box reicht da nicht, da die Reichweite zu gering ist und man nicht mehrere Geräte mit paaren kann.

    — Karsten
  15. Habe mir das B&W Gerät auch schon angehört und angesehen. Stimme den Autoren zu. Ist gut und solide und hört sich ordentlich an, aber auch nicht mehr. Ich bin schon lange auf der Suche nach einem airplayfähigen Gerät für die Küche, das auch selber FM-Radio bietet. Denn manchmal will ich einfach nur schnell Radio hören, ohne das Handy zu holen und irgendwelche Apps zu starten etc.. Bislang habe ich aber nur ein Gerät gefunden, welches diese Kriterien erfüllt: LG ND8520. Finde den Preis mit rund 215 Euro noch erträglich für ein Küchengerät, aber das Design finde ich leider zu gewöhnungsbedürftig. Hat jemand einen Tipp für vergleichbare Geräte zwischen 200-300 Euro?

    — Arndt
  16. B&W ist völlig überbewertet, zumindest bei den “billigen” Docks, deren High-End Lautsprecher sind natürlich was ganz anderes.
    Aber wenn der Z2 genauso klingt wie der alte Zeppelin Mini, dann danke schön! Klanglich echt nichts besonderes, höhenbetont und dünn unten rum.
    Auch der große Zeppelin ist alles andere als beeindruckend, vor allem um den verlangten Preis! Manche Boomboxen die 1/3 kosten, klingen besser!

    — oluv
  17. Habe mich zu dem Thema auch umfassend informiert und bin bei einer Denon D-M39 + Airport Express gelandet (Kosten: 400 € zusammen).
    Kompakte Größe, toller Klang, eine breite Stereobühne durch getrennte Lautsprecher, digitales Radio, mehrere Toneingänge, digitales Signal-In etc.
    Bin sehr zufrieden.

    Was mir bis dahin nciht klar war, die Airport Express bietet digitales Audio-Out über Glasfaser. Durch den digitalen Eingang der Denon wird also die Signalverarbeitung vom hochwertigeren Denon-Chip übernommen, was der Qualität weiterhin zuträglich ist.

    — Wilken
  18. Ich bin ganz froh, wenn mal ein Gerät keinen Wecker hat. Heute muss jedes Teil eine leuchtende Zeitanzeige mit Weckfunktion haben – in der Küche habe ich jetzt 4 solcher “Uhren-mit-Zusatzfunktion”. Wozu? Macht besonders Spass bei der Zeitumstellung…

    Die Forderung nach Radio kann ich noch halbwegs verstehen, wenn ich persönlich auch lieber ein Gerät ohne Radio nehme (höre ich sowieso nicht). Schön wenn ein Lautsprecher einfach mal Lautsprecher sein darf.

    Ich bin aber mit meinem Bose SoundLink voll und ganz zufrieden – kann ich dank Akku und Größe/Gewicht überall mit hinnehmen und macht einen ganz guten Ton.

    — Frank
  19. Geneva LAB klanglich unschlagbar. Das einzige System welches aus einem iPhone/iPod echten Hi-Fi Sound zaubert. Geneva L wird von den besten Tonstudios eingesetzt.

    Ach ja und mit einer Airportexpress wird alles Airplay fähig

    — jams
  20. Das Gerät klingt einfach nur geil!
    Habe mir gleich 5 Stück zugelegt und im Haus verteilt. Hammer Sound!
    Und mit der Dock können meine Iphone 5 geladen werden, perfekt!

    — Lukassim
  21. …Wenn einem Mono ausreicht, warum nicht?

    Ich verstehe nicht, wie man sich in Zeiten, wo jeder eine 5.1/7.1-Anlage im Wohnzimmer haben will, auf soetwas beschränken lassen kann. Wenigstens 30 cm Platz zwischen den Lautsprechern sollten es schon sein!

    — Wilken
  22. Ihr solltet mal probieren, bei Gravis mit dem Zeppelin ein Update-Problem entgeltlich lösen zu lassen. Erst wird einem erklärt, nur bei einem im Geschäft gekauften Gerät wird überhaupt ein gebührenpflichtiger Service gemacht. Mein Hinweis, dass B&W’s Hotline mich zu Ihnen geschickt hat, ergab dann nach Rücksprache, dass der Zeppelin angenommen worden wäre. Allerdings wäre eine Rechnung und Vorauszahlung nötig. Mein Hinweis, dass ich die Rechnung nicht mehr habe, dies aber keine Rolle spielen dürfte, da ich sowieso für den Service bezahle, wurde mit dem Hinweis abgetan: „So sind die Vorschriften“! Der Hinweis auf meine nicht mehr existierende Kundenzufriedenheit konnte den Mitarbeiter nicht bewegen, von den Vorschriften abzuweichen, beziehungsweise sie zu überdenken. Als Fazit werde ich jetzt ein Bose-Gerät kaufen. Auch eine Möglichkeit, Kunden zu Konkurrenz zu treiben. Und ganz ehrlich, nachdem ich vergleichbare Geräte dort gehört habe: so besonders war der Klang beim Zeppelin auch nicht!

    — Dominik Mayer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 14613 Artikel in den vergangenen 2665 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS