Artikel Apple-Patente: HighTech-Fahrrad und Interface-Klau
Facebook
Twitter
Kommentieren (34)

Apple-Patente: HighTech-Fahrrad und Interface-Klau

News 34 Kommentare

Zwischen Patentantrag und der Realisierung des beschriebenen Vorhabens liegen bekanntlich Welten, interessant ist die aktuell von Patently Apple ausgegrabene Funktionsbeschreibung eines intelligenten Apple-Fahrrads aber allemal. Apples “Nike+ fürs Fahrrad” könnte, mit einem iPod oder iPhone als Schaltzentrale ausgestattet, neben Fahrtzeit, Geschwindigkeit und Entfernung auch zusätzliche Werte wie die Herzfrequenz liefern oder ein Streckenprofil erstellen. Sämtliche Werte ließen sich natürlich wie heute üblich mit anderen Nutzern teilen oder über soziale Netzwerke verbreiten. Interessante Radstrecken könnten weiterempfohlen und diskutiert werden, wer die Strecken nachfahren will könnte von der ebenfalls angedachten, integrierten Navigationslösung profitieren. Alles in allem eine nette Vision…

Weniger nett finden die Entwickler von FutureTap derzeit Apples Patentbestrebungen hinsichtlich der Ideen von iPhone-Anwendungen. Apple skizziert in einem Patentantrag 1:1 den Startbildschirm der FutureTap-App Wohin? – GPS Points of Interest (2,39 Euro). In diesem Blogpost beschreiben die Entwickler ihre Überraschung und legen Wert auf die Feststellung, dass sie diesbezüglich keinerlei Übereinkunft mit Apple haben. Obgleich die Vermutung realistisch erscheint, dass Apple den abgekupferten Screen nur symbolisch nutzt und es nicht auf auf die Funktionen der App abgesehen hat, darf man sich fragen, warum zum Teufel hier keine fiktive App illustriert wurde und wie bitteschön Apple im umgekehrten Fall mit einer solchen Angelegenheit umgehen würde.

Diskussion 34 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Auch Apple hat halt irgendwann keine Ideen mehr bezüglich neuer Designs ^^

    Und ich frage mich wer ein Applefahrrad kaufen würde; damit sieht man doch wie ein Apple-Freak aus 

    Gruß

    — Gereon
  2. Uuuhhh…! Gar nicht schön Apple, gar nicht! Das wird ja immer dreisster! Den Namen “iPhone” hatten sie ja auch “geklaut”, obwohl dieser geschützt und bereits ein Telefonmodell eines Herstellers bezeichnete. Weiss leider nicht mehr welcher es war. Hmmm… witzig was da so auftaucht. 

    — hel
    • warum nicht, wenn es gut gemacht ist. Fahre zwar zur Zeit ein anderes Carbon-Bike aber erstmal abwarten und vergleichen.

      — Chris
      • Apple klagt sogar gegen Seiten die “Pod” oder “Pad” im Namen oder URL tragen.
        Apple klagt wegen jedem sch*** sobald sie auch nur im entferntesten meinen es könnte das eigene geistige Eigentum verletzt werden.

        Wenn dir mal langweilig ist schnapp Google und du wirst hunderte von Klagen dieser Art finden in denen Apple der Kläger ist.

        — Andreas80
  3. Das sind ja gar köstliche Kommentare hier.
    Vor allem vor dem Hintergrund, dass da Leute glauben, Apple würde vielleicht Fahrräder entwickeln. Herrlasshirnregnen.

    Hey….Apple hat ja auch ein Auto entwickelt. Erinnert sich noch jemand an das “AppleCar”?
    Ist erst ein paar Jahre her. Und wer sich nicht erinnert: gemeint ist die Integration von Apple Technologie in Fahrzeuge. also z.B. in ein Fahrrad. Oder in ein Auto. (Wie seinerzeit in Coop mit VW).

    Wie sollte Apple denn auch Fahrräder versenden?? Die passen doch nie in diese hübschen Pappschachteln!

    — Meinlieberherrgesangsverein
    • Stimmt, am Pappkarton wirds scheitern. Ein Fahrrad zu versenden, was für eine irre Vorstellung, nahezu avantgardistisch! o_O

      — marco
  4. Apple klaut überhaupt nichts, führt es doch WhereTo nur als Beispiel vor, welches von einer neuen API profitieren würde.
    Es steht doch ganz klar drinne, dass WhereTo nur als Beispiel angeführt, um zu Zeigen wie die iTravel API genutzt werden könnte.
    Selbst der Entwickler von WhereTo scheint wohl zu faul zu sein, sich überhaupt das Patent durchzulesen, bevor er großmäulig rumschreit, dass hier die UI geklaut wird.

    Danke.

    — sKarma
  5. Die berichten doch nur. Aber wenn dir das zu Apple kitisch ist, lösche einfach ifun von deinem Phone und fertig ist die Laube! Wayne interessiert’s???

    — Marty McFly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Der iPhone-Ticker ist Deutschlands führendes Online-Magazin rund um das iPhone. Seit 2007 informieren wir täglich
über das Apple-Telefon und damit in Verbindung stehende Soft- und Hardwareprodukte.
Insgesamt haben wir 13094 Artikel in den vergangenen 2428 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS